Wie kann man tapeten leicht abziehen

    0
    17

    Wie kann man tapeten leicht abziehen

    Tapeten leichter von der Wand lösen

    05.08.2016, 10:24 Uhr | sj, zuhause.de

    Mit den richtigen Tricks lösen Sie alte Tapeten leichter von der Wand ab. (Quelle: Zoonar)

    Auch die schönste Tapete wird nach ein paar Jahren unansehnlich. Doch bevor das neue Wandkleid das Zimmer auffrischen kann, müssen zuerst die alten Tapeten oder Raufasern entfernt werden. Damit man nicht schon zu Anfang der Renovierung wieder die Lust verliert, kann man das Tapetenlösen mit ein paar Tricks und cleveren Werkzeugen vereinfachen.

    Bevor ein neues Muster die Wand verschönern kann, muss die alte Tapete runter. In den meisten Fällen bedeutet das, mit einem Spachtel bewaffnet stundenlang kleinste Tapetenreste von der Wand zu kratzen. Um sich die mühsame Arbeit zu erleichtern, kann man zu einem Trick greifen. Mit Feuchtigkeit löst sich der Kleister besser. Als Hausmittel hat sich dazu warmes Wasser bewährt, dem etwas Spülmittel zugegeben wird. Die warme Waschlauge trägt man am besten mit einem breiten Malerpinsel auf die Wand auf. Nach etwas Einwirkzeit löst sich die Tapete leichter. Je feuchter die Tapete, desto besser löst sie sich.

    Kleister mit Feuchtigkeit lösen

    Im Baumarkt gibt es auch spezielle Tapetenlöser, die ähnlich angewendet werden und wirken wie das Spülwasser. Wichtig ist, dass die Feuchtigkeit bis zum Kleister durchdringt. Bei Acryltapeten, besonders dickem Material oder Raufasern, die mit wasserabweisender Farbe gestrichen sind, empfiehlt sich der Einsatz einer Nagelrolle. Vor dem Einweichen zieht man den mit spitzen Dornen gespickten, so genannten Tapetenigel kraftvoll über die gesamte Wand. Durch die Löcher kann das Wasser dann bis zur Leimschicht vordringen. Diese Methode empfiehlt sich auch, wenn mehrere Schichten Tapeten übereinander kleben. Wer kein spezielles Werkzeug zur Hand hat, kann die Tapete auch mit einem Kartonmesser einritzen.

    Tapetenbahn großflächig abziehen

    Wer einen Dampfreiniger besitzt, kann diesen zum Lösen der Tapeten einsetzen. Der aufgesprühte Dampf dringt tief in die Tapete ein und weicht sie nach einer kurzen Einwirkzeit auf. Die Geräte kann man auch im Baumarkt leihen. Bevor man nach dem Einweichen anfängt, mit einem Spachtel kleinere Fetzen abzulösen, sollte man versuchen, die Tapete großflächig abzuziehen. Dazu löst man am besten eine der unteren Ecken der Tapetenbahn und versucht, die komplette Bahn nach oben abzuziehen.

    Tapete lässt sich besonders leicht mit Wechselgrund entfernen

    Wie schwierig das Abkratzen der Tapete wird, hängt ganz entscheidend davon ab, wie gut beim letzten Renovieren vorgesorgt wurde. Selten hat man das Glück, dass beim Tapezieren mit Wechselgrund vorgestrichen wurde und man die Tapete daher einfach abziehen kann.

    Praktisch: Trocken abziehbare Tapeten

    Noch leichter lassen sich die Tapeten ablösen, wenn eine „restlos trocken abziehbare“ Tapete verwendet wurde. Die Bahnen sind speziell beschichtet und können bei Bedarf ganz einfach vollständig von der Wand abgezogen werden. Beim Tapezieren ist etwas mehr Geschick erforderlich, da die Tapeten manchmal dazu neigen, sich an den Kanten hochzustellen.

    Einzelne Schichten der Tapete entfernen

    Ebenfalls leicht entfernt werden auch „spaltbar trocken abziehbare“ Tapeten. Bei einer Renovierung lässt sich die oberste Schicht der Tapete in einem Rutsch abziehen, während die untere Schicht als glatter Makulaturgrund für die neue Tapete an der Wand verbleibt. Beim Anbringen werden die Bahnen ganz normal verklebt. Allerdings muss man an den Nähten für besonders gute Haftung sorgen, damit sich die Tapete nicht vorzeitig löst.

    KOMMENTARE (0)

    Shopping
    Funktionswäsche – für die kalten Wintertage
    jetzt bei Lidl.de
    Festliche Looks für strahlend schöne Feiertage
    gefunden auf otto.de

    Newsletter bestellen

    Tagesanbruch:

    Jeden morgen wissen, was wichtig ist

    Abonnieren Sie den Newsletter unserer Chefredaktion und wir schicken Ihnen jeden Morgen einen Überblick über die Top-Themen des Tages.

    Leicht gemacht: Alte Tapeten entfernen Tipps

    Bevor sie Ihre Wände neu tapezieren oder diese verputzen und streichen ist fast immer eine Menge Vorarbeit nötig. Das richtige Know-How kann Ihnen das Entfernen der Tapete erleichtern und viel Zeit sparen. Wir zeigen Ihnen die besten Tipps zum Entfernen der Tapete und stellen Ihnen 5 unterschiedliche Verfahrenstechniken vor.

    Benötigt wird folgendes Material:

    • Wasser
    • Spülmittel, Glasreiniger oder Tapetenlöser aus dem Baumarkt
    • Sprühflasche
    • Spachtel
    • Tapetenigel oder Messer

    (Wer keine Lust hat zu lesen, kann sich gerne dieses Video anschauen)

    Tapeten entfernen in 4 Schritten:

    1. Tapetenart feststellen und Vorbereitungen treffen

    Bevor Sie mit dem Entfernen der Tapete beginnen, sollten Sie Lichtschalter und Steckdosen entfernen oder abkleben, um mögliche Schäden durch einen Spachtel zu verhindern. Da Sie mit viel Feuchtigkeit arbeiteten werden, raten wir Ihnen den Strom vor Arbeitsbeginn abzustellen. Der nächste Schritt besteht darin die Art der Tapete festzustellen. Raufasertapete lässt sich beispielsweise leicht entfernen. Haben Sie jedoch eine dickere Foto- oder Vinyltapete oder ist die Tapete mit einer wasserundurchlässigen Farbe gestrichen, müssen Sie diese vorher behandeln.

    © Picture-Factory – Fotolia.com

    Tapeten lassen sich am besten mit Feuchtigkeit entfernen. Damit diese ausreichend in die Tapete eindringen kann, müssen Sie mit einem Messer oder einem sogenannten Tapetenigel kleine Löcher in die Tapete ritzen. Rollen Sie dafür mit dem Tapetenigel in verschiedenen Richtungen über die Tapete. Durch die entstandenen kleinen Löcher, kann das Wasser besser in das Innere der Tapete dringen und das ablösen fällt dadurch um einiges leichter. Einen Tapetenigel erhalten Sie in jedem Baumarkt.

    3. Tapete befeuchten – Die verschiedenen Methoden

    Im nächsten Schritt wird die Tapete befeuchtet. Um diesen Vorgang zu erleichtern gibt es verschiedene Methoden, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen. Beachten Sie dabei, dass diese Vorgänge einer mehrmaligen Wiederholung bedürfen können. Dies ist abhängig von den zu entfernenden Tapetenschichten sowie der Dicke der Tapete.

    Tapeten entfernen mit Essig

    Als ein Geheimtipp gilt das Verwenden von Essigwasser. Durch den Essig im Wasser wird der alte Kleister besser gelöst. Geben Sie auf 10 l Wasser drei Tassen Essig und vermischen Sie beides gut miteinander. Danach wird die Tapete mit dem Essigwasser befeuchtet. Schon nach kurzer Zeit können Sie sehen, dass sich die Tapete löst. Falls die Tapete die Feuchtigkeit nicht richtig aufgenommen hat, müssen Sie den Vorgang wiederholen.

    Tapeten entfernen mit Spülmittel

    Eine andere beliebte Methode für das Entfernen der Tapete ist die Verwendung von Spülmittel, welches zum Wasser dazugegeben wird. Sie sollten dabei ausreichend Spülmittel verwenden, damit genügend Schaum entsteht. Das Spülwasser wird ebenfalls auf die Tapete aufgetragen. Durch den haftenden Schaum gelangt die Flüssigkeit besser ins Tapeteninnere. Als Hilfsmittel für den Auftrag ist bei kleineren Flächen eine Sprühflasche ausreichend. Handelt es sich jedoch um größere Flächen, können Sie das Spülwasser mit einem großen Schwamm einarbeiten. Auch hier gilt, dass das Lösen der alten Tapeten am besten gelingt, wenn die Wand dabei gut befeuchtet wird. Eventuell müssen Sie auch diesen Vorgang mehrmals wiederholen. Es ist generell ratsam, die Feuchtigkeit lieber einen Moment länger einziehen zu lassen. Dies erspart Ihnen viel Zeit und Arbeit.

    Tapeten entfernen mit Glasreiniger

    Auch wenn es im ersten Augenblick komisch klingen mag, auch Glasreiniger kann den erhofften Erfolg bringen. Dafür wird der Glasreiniger direkt auf die Tapete gesprüht. Nach einer kurzen Einwirkzeit sollte sich die Tapete lösen. Funktioniert dies nicht auf Anhieb, sollte der Vorgang wiederholt werden. Denken Sie jedoch daran, dass die Verwendung von Glasreiniger auf die Fläche gesehen, etwas kostenintensiver ist, als die Verwendung von Essig oder Spülmittel.

    Tapetenlöser aus dem Baumarkt

    Sollten die bekannten Hausmittel nicht die erhofften Erfolge bringen, gibt es immer noch die Möglichkeit in den Baumarkt zu gehen. Hier haben Sie die Auswahl zwischen den Tapetenlösern der verschiedenen Hersteller. Den Tapetenlöser geben Sie dann zum Wasser hinzu und mischen gut durch. Wie bei den anderen Methoden befeuchten Sie die Wand mit dem angerührten Substrat. Nach der angegebenen Einwirkzeit sollte sich die Tapete nun lösen lassen.

    Produkte von Amazon.de

    Tapeten entfernen – Geheimtipp Wasserdampf

    Eine weitaus schnellere und effektivere Methode zum Lösen der Tapete ist die Verwendung von Wasserdampf. Dies ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn Sie mehrere Tapetenschichten entfernen müssen. Spezielle Geräte können Sie sich oftmals im Baumarkt ausleihen, aber auch Online können Sie günstig Ihren eigenes Dampflösegerät kaufen. Führend bei diesen praktischen Helfern ist die deutsche Wagner Group, mit dessen Modell Wagner W 14 Dampf-Tapetenablöser schon viele Heimwerker Zeit und Kraft gespart haben. Dieses kurze Video zeigt eindrucksvoll, wie Sie mühelos mit Dampf alte Tapeten entfernen können. Das im Video verwendete Modell Wagner 705 ist von der Leistung her vergleichbar mit dem Wagner W 14. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass die 705 Modelle für den amerikanischen Markt hergestellt werden, während das vergleichbare Modell W 14 nur auf dem deutschen Markt erhältlich ist.

    Tapeten entfernen mit Wasserdampf

    Wir finden, dass knapp 30 Euro für solch ein Gerät eine lohnende und vor allem zeit- und nervensparende Investition ist. Wir haben uns online auf die Suche nach verschiedenen Modellen von Dampflösegeräten gemacht und können neben den Wagner W 14 folgende Modelle für den gelegentlichen Gebrauch empfehlen:

    Welche der Methoden für Sie in Frage kommt, müssen Sie letztendlich selbst entscheiden. Grundsätzlich gilt, dass die Wand bzw. die Tapete feucht genug sein muss, um diese entfernen zu können. Ist dies der Fall kann mit einer Spachtel schnell und effektiv gearbeitet werden. Müssen Sie besonders viele Tapetenschichten entfernen sollten Sie zwischen dem Befeuchten und der Spachtelarbeit abwechseln, um die einzelnen Schichten abzutragen. Denken Sie daran – je gründlicher Sie die alte Tapete entfernen desto schöner und ebenmäßiger sieht die neu tapezierte Wand später aus.

    Tapete entfernen und Wände vorbereiten

    Richtig Tapeten ablösen – so geht’s

    Selbst für einen eingefleischten Heimwerker zählt dies zu den ungeliebten Tätigkeiten im Haus: Tapete entfernen. Leider fällt die Arbeit immer wieder an: Sei es durch einen Umzug, bei der Renovierung der heimischen vier Wände oder nach einem Wasserschaden im Badezimmer.

    Dabei ist das Ablösen der Tapete mit den richtigen Tipps und Tricks gar nicht so schwierig. Oft kann sie sogar direkt im trockenen Zustand entfernt werden.

    Für größere Tätigkeiten haben wir ein ganz spezielles Gerät in petto, das wir im folgenden Artikel ebenfalls vorstellen. Leichte Handhabung, professionelles Arbeiten und ein günstiger Preis haben uns überzeugt.

    Inhaltsübersicht: Alte Tapete rückstandslos entfernen

    Tapete trocken abziehen

    Bevor Wasser zum Einsatz kommt, sollte man zunächst versuchen, die Tapete vorsichtig im trockenen Zustand von der Wand zu ziehen. Mit einem schmalen Spachtel löst man ganz vorsichtig eine Ecke der Tapete und versucht, das Werkzeug ein paar Zentimeter unter diese zu schieben. Anschließend wird vorsichtig an der gelösten Ecke gezogen und so versucht, die komplette Tapetenbahn in einem Stück zu lösen. War der erste Versuch erfolgreich, kann man bei den nächsten Bahnen nach dem selben Prinzip vorgehen. Abschließend wird die Wand auf Rückstände geprüft.

    Tapete einweichen

    Funktioniert das Abziehen der trockenen Tapeten nicht, muss sie befeuchtet werden. Dafür überprüft man zunächst die Oberfläche. Ist diese sehr glatt oder mit Farbe überstrichen, saugt sie Wasser nur schlecht auf. Um das zu ändern, gibt es verschiedene Methoden. Am besten und einfachsten ist es, die Tapete mit einem Cuttermesser an mehreren Stellen vorsichtig einzuschneiden, damit das Wasser in die Fasern gelangen kann. Profis verwenden für diese Arbeiten eine Nagelwalze, welche kleine Löcher in die Tapete sticht und sie auf diese Weise öffnet.

    Nachdem die Tapete bearbeitet wurde, kann mit einer Kleisterbürste die Wassermischung aufgetragen werden. Im Handel sind die speziellen Tapetenlöser erhältlich, welche laut Verpackungshinweis mit Wasser vermischt werden.

    Der letzte Teil der Arbeit besteht aus dem Entfernen der weichen Tapetenbahnen. Diese können an den Ecken mit einem Spachtel angehoben werden und sollten sich ganz leicht ablösen lassen.

    Tapete ablösen mit Dampf

    Eine professionelle Werkzeug, Tapeten von der Wand zu entfernen, ist ein Dampf-Tapetenlöser. Das Gerät weicht die Tapete mittels heißem Wasserdampf auf, sodass sie sich problemlos lösen lässt. Dank dem Werkzeug spart man Zeit und schont die Wände vor übertriebener Feuchtigkeit.

    Wände vorbereiten

    Zum Glätten kleiner Unebenheiten an Wänden und Decken bieten sich fertige Feinspachtel an, zum Füllen von großen Löchern, Rissen und Flächen Füllspachtel und zum großflächigen Glätten und Spachteln im Innenbereich Spachtel. Auch werden inzwischen elastische Fertigspachtel aus Dosierspendern für Risse, kleine Löcher und Fugen sowie im Anschlussbereich von Wand, Tür, Decke, Treppen und Fenster angeboten. Bei einer Altbaurenovierung fallen diese Arbeiten verstärkt an, aber auch bei einem Neubau sollten die Untergründe aufmerksam geprüft werden.

    Je nach Art des Wandaufbaus (z. B. Gips- oder Zementputz, Gipsfaser- oder Gipskartonplatten) gilt es, einen universell einsetzbaren Tapeziergrund aufzubringen. Die Wandfläche wird so gefestigt und ihre Saugfähigkeit zum Tapezieren reguliert. Auf jeden Fall sollten die Herstellerangaben zum Mischungsverhältnis beachtet werden. Ein Tapeten-Wechselgrund vereinfacht einen späteren Tapetenwechsel, weil die Bahnen dann einfach trocken abziehbar sind.

    Video: Tapeten ablösen und Untergrund vorbereiten

    Technische Daten * Stromaufnahme: 2000 W * Dampfleistung: 50 g/min Maßangaben * Behältervolumen: 3,5 l * Schlauchlänge: 3,7 mProdukt-Name: W 14

    Wagner W 16 Dampf-Tapetenablöser – Leichter Tapetenwechsel – Mit 1-fach veränderbarem Dampfbalken – Leistungsstark auch bei Decken, Ecken und Winkel -.

    Dampf-Tapetenablöser Tapetenlöser Tapetenentferner 2.200 Watt QUALITÄT VON VARO HIGH QUALITY PROFI SERIES!! Handlicher kompakter.

    Weiterführende Informationen

    Zurück zum Oberthema: Tapezieren

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 3.4 von 5. 7 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Patrick , d. 01-07-16 14:24 :

    Jetzt wissen wir wie mann Tapete richtig entfernen und Wände vorbereiten kann.

    Redaktion – heimwerker.de , d. 20-04-15 08:10 :

    Alternativ gibt es allerdings viele Dampf-Tapetenablöser, welcher sicher auch gut arbeiten. Einige Beispiele findest Du gleich über den Kommentaren.

    Dein Team von heimwerker.de

    timben , d. 15-04-15 08:41 :

    Bei welcher Firma "Westfalia" habt Ihr den Dampf-Tapetenablöser gekauft. Die in Hagen ansässige Firma Westfalia bietet so ein Gerät nicht an.

    Am meisten gelesen

    • Wasserhahn tropft
    • Holz-Fensterläden bauen
    • Heizkörperentlüftung
    • Parkett verlegen
    • Tapete entfernen
    • Heizkörper tauschen
    • Fliesenlegen
    • Wandgestaltung
    • Heizkörperberechnung
    • Parkett abschleifen
    • Vinylfußboden verlegen
    • Kachelfarbe
    • Heizung berechnen
    • Tapezieren
    • Vliestapete tapezieren
    • Dachdämmung
    • Fassadenfarbe
    • Fenster einbauen
    • Maskiertechnik
    • Schwerlastdübel
    • Zementschleier entfernen
    • Wandfliesen legen
    • Wände streichen
    • Laminat
    • Linoleum verlegen

    Neue Diskussionen im Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Источники: http://www.t-online.de/heim-garten/bauen/id_46179410/tapeten-leichter-von-der-wand-entfernen.html, http://hausliebe.de/tapeten-entfernen/, http://www.heimwerker.de/haus/wandgestaltung/tapezieren/tapete-entfernen.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here