Was hilft gegen maden in der mülltonne

    0
    184

    Maden in der Mülltonne beseitigen

    Gerade in den Sommermonaten kommt es häufiger vor, dass einen beim Öffnen der Mülltonne eklige Maden begrüßen. Es stinkt und zudem winden sich die weißen, ekligen Maden an allen Ecken und Enden der Mülltonne. Da bedarf es großer Überwindung seine Tüte in diese Mülltonne zu werfen und dabei keinen körperlichen Kontakt mit den Maden aufzunehmen.

    Besonders die Biotonne ist davon betroffen, aber oft machen die Maden auch vor der Restmülltonne nicht Halt. Was kann man tun gegen Maden in der Mülltonne? Ein paar Tipps und Tricks helfen gegen die lästigen Tierchen.

    Woher kommen die Maden?

    Wie bei vielem anderen auch, stecken Tipps zur Vermeidung auch in der Ursache verborgen. Die Maden in der Mülltonne entstehen, indem sich Fliegen um ihre Nachkommenschaft sorgen. Sie legen bevorzugt in Speiseresten ihre Eier ab, woraus bei dem richtigen Klima, in kürzester Zeit die Maden schlüpfen.

    Diese Maden sind zumeist harmlose Fliegenlarven, die sich auf ihrem weiteren Weg verpuppen, um dann später als Fliege ihre Bahnen durch die Lüfte zu ziehen. Maden in der Mülltonne sind ergo nicht wirklich gefährlich. Sie sind nur eklig, keiner möchte sich wirklich gerne dort mit ihnen konfrontiert sehen.

    Da die Maden aus von Fliegen abgelegten Eiern bevorzugt in Speiseresten entstehen, sollte zur Vermeidung ein höheres Augenmerk auf die Speisereste gelegt werden. Wie sie in die Mülltonne wandern ist ausschlaggebend, ob uns ein paar Tage später Maden begrüßen oder nicht.

    Müll gut verpackt in die Mülltonne

    Damit die Maden gar nicht erst entstehen können, gehört der Müll gut verpackt in die Mülltonne. Für die Restmülltonne, in welche auch Speisereste wie Fleisch, gekochte Essensreste, Knochen etc. gehören, heißt dies dicht verpackt, am besten in Plastikbeuteln.

    In die Biotonne hingegen gehören nur die ungekochten pflanzlichen Abfälle aus der Küche. Auch diese sollten, sowie auch der weitere Biotonnen-Müll (wie z.B. Kaffeefilter, Teebeutel, Pflanzen etc.), „gut verpackt“ werden. Nur ist hier Plastik verboten, stattdessen kommen Papiertüten zum Einsatz. Auch Zeitungspapier ist eine Möglichkeit, in das der bereits möglichst trockene Biomüll eingewickelt werden kann.

    Kommt der Müll stattdessen lose oder unverpackt in die Mülltonne, entstehen relativ zügig bei geeignetem Klima Maden. Mit der entsprechenden Verpackung kann der Entstehung von Maden schon sehr gut entgegen gewirkt werden.

    Was tun gegen weiße Maden in der Mülltonne?

    Gestern beim Müll wegbringen, war die Tonne voll mit weißen ekligen Maden!! Sowas hatte ich noch nie, aber irgendwo kommen die doch her. absolut eklig, und es wimmelte davon (der eigentliche Grund, der mich heute zu gute Frage treibt:-). ). Hattet ihr das schon mal? Was habt ihr dagegen gemacht. Vor allem: damit die beim nächsten Mal nicht wieder da sind (Mülllehrung ist erst morgen. )

    11 Antworten

    Ich hatte das Problem gestern auch. War so eklig. Hab jede Menge gelesen, wie „kochendes Wasser“ und dergleichen. Ich möchte aber kein kochendes Wasser in meine Mülltonne gießen, ist ja etwas unpraktisch, oder? Ich habe den Befall innerhalb eines Tages mit folgender „Kombinationstherapie“ bekämpft. ergebnis: Keine einzige Made mehr on board 🙂 1: Maden großzügig mit einem Desinfektionsmittel aus der Küchenwelt auf Alkoholbasis eingesprüht (Gibt es z.B. bei Metro, 1 Liter ca. 10 EUR, hab ich eh immer auf Vorat bei mir) Ergebnis: Madenpopulation wurde um ca. 70 % dezimiert innerhalb von 8 Stunden (konnte das Ergebnis erst nach der Arbeit kontrollieren. 2: Verbliebene Maden mit Hexa-Vetyl-Puder (einfach mal googeln, kosten ca. 6 EUR) eingestäubt. Arbeitet auf pflanzlicher Basis. Die sofort einsetzenden Madenzuckungen ließen mich Gutes ahnen.

    Nachkontrolle am nächsten Morgen: Pobulation Maden: NULL

    Gut gewirkt hat bei meiner Mülltonne ein sehr einfaches, ungiftiges, umweltverträgliches Mittel. Habe meine aus der Blattlausbekämpfung gewonnene Erfahrung auf die Mülltonne übertragen: Eine Lösung von Spülmittel in Wasser (ca. 5% Spülmittel) in eine Sprühflasche (gibt es in jedem Gartenmarkt, aber eine ausgediente Flasche vom Glasflächenreiniger tut's auch) geben und die Plagegeister in der Tonne großflächig einsprühen. Wenn man's ganz gut machen will, kann man noch einen Schluck Spiritus in die Brühe dazugeben, dann sind die Biester nach ein paar Stunden ganz eingetrocknet. Das ist giftfrei, geruchlos und richtet keinen Schaden an.

    Gut dagegen ist gelöschter Kalk. Über den Biomüll drüber streuen und natürlich auch drauf achten, dass der Abfall am besten in Papiertüten steckt. Den Boden der Biotonne mit Zeitungen auslegen und beim Füllen der Tonne immer mal eine Schicht geknülltes Zeitungspapier einlegen.

    Mehl kann man auch drüber streuen, hilft auch.

    Das Problem löst sich mit kochendem Wasser. Da braucht man auch kein teures Mittel aus Supermarkt, Biomarkt oder Apotheke kaufen.

    Das Wasser mit den toten Maden geht dann bei der nächsten Müllabfuhr in den LKW.

    Entweder die Tonne ständig kühl und schattig stehen lassen (ideal wäre die Garage), oder in der prallen Sonne stehen lassen und den Deckel ein Stück offen lassen, Helligkeit ist nämlich gar nicht so der Fall von Maden. Für die Zukunft: Biomüll in Zeitungspapier einwickeln, und Restmüll in zugeknoteten Müllbeuteln in die Tonne werfen. Nach jeder Leerung entweder mit dem Dampfreiniger, Hochdruckreiniger oder einfach Schrubber und etwas Spüli die Tonne säubern. Bei akutem Befall etwas Ardap (gibt es im Tierfachgeschäft, z. B. Freßnapf) einsprühen, das killt die Viecher auch recht flott.

    Klingt als hätte die Tonne einen sonnigen warmen Platz, und als wäre Fleisch, oder ähnliches in der Tonne gelandet – ideale Bedingungen für Fliegenlarven!

    Um sie jetzt erstmal loszuwerden würde ich Essigreiniger (Klorix soll ja leider nicht soooo umweltfreundlich sein) in die Tonne kippen und sie fest zu machen – die Dämpfe dürften einiges erledigen. Das was beim Entleeren der Tonne nicht rausgeht, am Besten vielleicht mitm Dampfreiniger o.ä. "entsorgen", und zukünftig alles feinsäuberlich in Mülltüten verpacken, was Du rein schmeißte – gerade Lebensmittel.

    Da immer wieder Essenreste in die Mülltonne gelangen wird bei uns der Abfall in eine Plastiktüte in den Treteimer geworfen,wenn er voll ist Plastiktüte verschließen,ab in die Mülltonne .Jetzt kommt keine Fliege mehr zur Eiablage und Madenzucht.Wir hatten das gleiche Problem.Jetzt ist Ruhe in der Tonne.

    Ich warte bis die nächste Müll Abfuhr kommt, und wenn die Tonne leer von den Müllsäcken ist Lege ich sie auf den Boden und spritze sie gründlich mit dem Garten Schlauch ab (innen & außen) stelle sie dann auf dem

    Kopf (ein paar Stunden) und das Wasser mit den Restlichen Maden Fliesen raus (ist gut sie neben einen Abfluss zu stellen)

    Wenn Sie trocken ist Dreh ich sie wieder um und Benutze sie weiter wie gewohnt

    Das sind wohl Fliegenmaden gewesen. Die Fliegen legen ihre Eier gerne auf verdorbenem Fleisch oder Essensresten ab. Wenn das dann tagelang in der Mülltonne liegt, dann schlüpfen die Maden und das ist tatsächlich echt eklig. Ich achte drauf, alles gut in geschlossenen Müllbeuteln zu verpacken, nachdem ich einmal auch so eine schöne Überraschung hatte. Es gibt vielleicht auch eine "chemische Keule" gegen Madenbesatz.

    Sidolin Streifenfrei. Auf die Viecherli sprühen, macht Ihnen den Garaus. Ist Seifenwasser mit Alkohol. Zum Fensterputzen taugt es sowieso nix.

    Als Sofort-Hilfe kann ich Streusalz oder kochendes Wasser empfehlen. Als Dauerlösung ist ein spezieller Biotonnendeckel ideal, der sperrt die Fliegen aus.

    Auch interessant

    hallo, bin w und habe eben fast einen heul- und schreikrampf bekommen als ich den müll raus gebracht habe. in unserer mülltonne sind hunderte von ca 1cm großen maden, die wie wild rumwursteln :((( das ist so ekelhaft, ich hab die ganze zeit schon das gefühl, dass irgendwo an meinem körper eine rumhängt und ich deswegen schon so rumzucke :O :((( die maden kommen sehr warscheinlich von den katzenfutter dosen, die ich vor ein paar tagen weggeschmissen habe. was soll ich jetzt tun? soll ich mit einem schlauch die tonne abfüllen, so das sie alle sterben oder soll ich einfach garnichts machen? bitte schnelle hilfe, ich tick hier noch aus!! :((

    Ich wüsste gerne, ob ich meinen Papiermüll einfach in einer Pappkiste rausstellen darf, ohne meine Tonne zu benutzen? Ich finde es immer sehr Mühsam, das Papier in die Tonne zu bekommen. Hinzu kommt, das mein cholerischer Nachbar(Kioskinhaber mit viel Papiermüll. ) meine Tonne mitbenutzt und kaum Platz für meinen Kram bleibt, ich aber keine Lust auf irgendwelche Spielchen habe.

    Ich würde also mein Papier einfach „so“ im Karton rausstellen wollen. Geht das?

    Folgendes: Wir haben in unserer gelben Tonne immer wieder Müll von einem Nachbarn (aus demselben Haus). Wir haben aber eine eigene Tonne, sprich: Es ist Müll in unserer Tonne, was uns nicht gehört, sodass wir unseren Müll nicht mehr hinein bekommen, weil es voll ist. Mein Mann hat deswegen den gelben Sack vom Nachbarn wieder aus unserer Tonne geholt. Der wird aber stumpf vom Nachbarn wieder hinein gepackt.

    Zweitens: Papiermülltonne voll. Papiermüll wird neben die Mülltonne in einer Tüte gepackt, es sieht ordentlich aus, nicht zerfleddert. Unser Nachbar bringt uns diesen Müll aber ganz einfach wieder vor die Wohnungstür, anstatt ihn dort liegen zu lassen.

    Drittens: Wir haben ein Kind, also schmeissen wir Windeln weg (In einer Tüte verschlossen). Nach über einem Jahr beschwert sich nun der Nachbar, dass es stinken würde (in geschlossener Tonne) und bringt deswegen ALLE Tonnen ans Ende des Grundstücks. Die Tonnen stehen seit Jahren am Zaun an der Hauswand (Gegenüber des Hauses). Würden wir uns weigern, unsere Tonnen am anderen Ende des Grundstücks zu bringen und sie dort stehen lassen, wo sie seit Jahren stehen, würden wir, laut Nachbarn, ein Problem mit dem Ordnungsamt bekommen (Weil unser Müll angeblich stinkt!)

    Über die neue Lagerung der Mülltonnen haben wir keinerlei Meldung vom Vermieter, es kommt alles nur vom Nachbarn.

    Was ist rechtlich nun erlaubt? Darf man Papiermüll neben der Tonne lagern, wenn diese voll ist? Bekommt man ein Problem mit dem Ordnungsamt, wenn Müll in einer geschlossenen Tonne stinkt? (Alle Tonnen stehen übrigens seit Jahren wie gesagt an der Wand des Nebengebäudes, am Zaun, hinter dem Zaun ist der Fußweg) Wer muss für Müllschlösser aufkommen? (Die möchten wir gern haben, damit der Nachbar seinen Müll nicht mehr in unsere Tonne wirft) Welche Mülltonnen stehen uns als Dreiköpfige Familie allein zu (Mann, Frau, Kind)?

    Ich werde durchs googlen leider nicht schlau und beim Vermieter erreicht man absolut nichts.

    ich habe extrem viele Duschgeld und Shampoos die alle bereits abgeloffen sind, ich konnte sie nicht benutzen weil sie beim Umzug untergegangen sind, und jetzt sind sie schon 2-3 Jahre oder noch länger abgelaufen. Die Frage ist nun: Wo kann ich die Entsorgen? Ich kann doch nicht Literweise duschgeld und Shampoos in den Abfluss lehren, aber in den Gelben Sack gehts auch nicht wegen dem Inhalt, und für die Schwarze Tonne ist es viel zu schwer, es sind c.a 20-30 Duschgels und Shampoos um die es sich handlket, nur wohin damit?

    Wir teilen uns die Mülltonnen mit ca.20 verschiedenen Parteien und irgendjemand meint von denen, dass Biomüll nicht sortiert werden muss. Da landet dann meistens der komplette Müll in Bio wie abgelaufene Joghurtbecher(Plastik+Bio),eingemachtes Obst(Glas+Bio) manchmal auch komplette Mülltüten wo alles drin ist.

    Wenn ich das sehe, schmeiße ich das meistens raus.Auf den Boden-damit es jeder sieht.Habe auch schon mal einen Zettel an die Tonne geklebt :Bio sortieren,kein Plastik,kein Glas. Doch das geht jetzt schon eine ganze Weile so.

    Was tun?Hausmeister oder so haben wir nicht und die Parteien verteilen sich auf 3 Häuser.Kenne also nicht alle.

    Hallo, ich hatte letztens eine ziemlich lange und laute Diskussion mit meiner Nachbarin ob maden aus den Mülltonnen klettern und bei Regen in die Wohnungen gehen. Zudem meinte sie das Ratten auch die Hauswand hoch klettern 😀 bin etwas belustigt darüber und wollte in diesem Sinne mal fragen ob die Super nette Dame recht hat.

    Ich habe mal gehört, dass man immer eine Grüne Abfalltonne (für Biomüll) und eine schwarze Tonne (Für Restmüll) nehmen muss. Die Kosten für beiden Tonnen sind bei uns größenabhähngig (Grundgebühr) und der Inhalt wird gewogen und geht nach Gewicht.

    Da bei uns aber wenig Biomüll anfällt meine Frage:

    Könnte man auf die Biotonne komplett verzichten?

    Müssen die Biotonne und die Restmülltonne unbedingt dieselbe Größe haben?

    Möchte diese Infos gerne haben bevor ich den Vermieter darum bitte, die Mülltonnengrößen bei mir zu ändern.

    Einer meiner Kumpels bewohnt mit seiner Freundin zusammen ein kleines Häuschen. Sie haben automatisch eine 60Liter-Tonne bekommen, haben aber gar nicht so viel Müll. Können sie diese Tonne gegen eine kleinere tauschen?

    Wir sind in der Region Hannover dazu gezwungen entweder Mülltonnen zu besorgen oder den Restmüll in schwarzen Säcken zu entsorgen.

    Nun hat AHA das ganze System umgestellt und holt den Restmüll nur noch alle zwei Wochen ab. Mein Vermieter weigert sich seit 3(!) Jahren Mülltonnen aufzustellen, verlangt von uns Mietern den Müll selbst aufzubewahren. Bedeutet: 2 Wochen lang steht nun der Müll entweder in denWohnungen, in den Kellern oder auf den Balkonen.

    Hier leben Katzen und kleine Kinder im Haus! Es ist wirklich unzumutbar. Sämtliche Mieter haben sich für eine Mülltonne ausgesprochen, aber es tut sich einfach nichts.

    Was können wir tun, um diesen unzumutbaren Zustand zu ändern?

    Wir haben jedes mal Maden in unserer "Schwarzen Tonne". Nachdem wir dachten sie an einen anderen Platz zu machen (keine direkt Sonneneinstrahlung) hat sich leider nichts geändert. Da wir auch einen Hund haben und in dieser Tonne die "großen Geschäfte" rein geworfen werden, kann ich die Mülltonne auch nicht ein Spalt offen lassen (stinkt gar krauselich). Was kann ich tun.

    Morgen kommt bei uns die Müllabfuhr. Als wir heute Abend unsere Mülltonne und den Windelsack rausstellen wollten, haben wir bemerkt dass der Windelsack (den wir ja bezahlt haben, um die Windeln von unserem Kleinen überhaupt entsorgen zu können) spurlos verschwunden sind. Dafür waren in unserer Mülltonne 2 volle fremde Müllbeutel. In dem einen ist Katzenstreu und im anderen Hausmüll (mit Maden!) drin. Da der Windelsack immer auf unserer Mülltonne steht, kann es auch nicht versehentlich passiert sein. Wir wollten heute Abend noch den restlichen Müll aus unserem Mülleimer und die restlichen verbrauchten Windeln in unserer Tonne und unserem Sack entsorgen -ging nicht! Am liebsten hätte ich den fremden Müll und die restl. Windeln einfach auf die Straße geschmissen. aber auf das gleiche Niveau wie die Person die das getan hat, werden wir nie sinken. Mein Mann ist Hausmeister (Nebentätigkeit) und er hat herumgefragt. Natürlich war es keiner. Mein Mann hat aber auch keinen Ärger mit den Bewohnern in unserem Haus, das 12 Wohnungen hat. Katzenbesitzer gibt es einige, wir haben auch schon einen Verdacht. eine junge Frau die schon Anzeigen (z.B. wegen Vernachlässigungen Ihrer Katzen) von anderen Mitbewohnern hatte. Sie hat auch nicht aufgemacht, als mein Mann vorhin bei ihr geklingelt hat. Obwohl wir gehört haben dass sie da war! Das sie aber die Mülltüten in unsere Tonne gelegt und den Windelsack entfernt hat, dafür haben natürlich keinen Beweis.

    Was können wir tun? Wir haben ja jetzt einen finanz. Schaden, da wir auf unserem Müll „sitzenbleiben“. Außer dass man die Hausverwaltung benachrichtigt, fällt mir nichts ein.

    Wäre es überhaupt strafbar (Ordnungswidrigkeit?), wenn man seinen Abfall unerlaubt in fremde Mülltonnen entsorgt?

    Wir haben immer wieder Maden in unserem Mülleimer. Den Müll schaffen wir alle 2-3 Tage in die Mülltonne und der Mülleimer ist immer mit einem Deckel verschlossen. Größtes Problem is das wir im Dachgeschoss wohnen und unsere Küche Richtung Süden geht. Wie können wir die Maden vermeiden (zusätzlich dazu das wir den Müll jetzt wohl jeden Tag in die Mülltonne schaffen müssen).

    Trotz Abpacken der Nahrungsreste haben sich wiedermal diesen Sommer die ekligen weißen Maden im Restmülleimer versammelt. Was kann man dagegen tun? Hausmittel?

    Was tun gegen Maden in der Mülltonne?

    Hilfe, brauche wirklich einen guten Tipp!

    Gestern Abend wollte ich im Hof noch eine Zigarette rauchen, mache die Haustüre auf u. sehe lauter Maden vor mir. Bin zu Tode erschrocken, da sie alle Richtung Wohnung gekrochen sind. Unsere Mülltonnen stehen im Hof, ca. 20 m entfernt in einer speziellen Mülltonnenbox. Ich habe mir dann erstmal einen Besen geschnappt u. die Viecher vor der Haustüre weggekehrt. Dann hab ich mir den Gartenschlauch geschnappt u. die Maden soweit wie es ging, weggespült. War aber trotzdem die halbe Nacht wach, weil die Viecher durch einen Spalt in der Haustüre es geschafft haben, in den Flur zu kriechen. Bin alle halbe Stunde raus u. habe gekehrt.

    Wir sind wirklich ein sehr reinlicher Haushalt u. ich hatte noch nie Maden in der Mülltonne. Warum kriechen die durch den ganzen Hof, Richtung Haustüre? Weil es kalt war, weil es geregnet hat oder wegen dem Licht? Habe heute morgen die Tonnen kontrolliert, es waren nur ganz vereinzelt welche in der Restmülltonne zu sehen.

    Was kann ich tun, um sie zu vernichten u. sowas in Zukunft zu vermeiden?

    9 Antworten

    mit feuer und keine essen reste nicht mehr rein machen kommt von lebensmittel und von der wärme biotonne auf lassen die gehen von der hitze tot

    Wenn die aus der Restmülltonne kommen, habt ihr nicht richtig sortiert.

    Maden in der Biotonne sind keine Seltenheit. Ich vermeide das, indem ich Rasenabschnitt auf die Bioreste streue. So kommen die Fliegen, die für die Maden verantwortlich sind, erst gar nicht dort hin.

    Versuchs mal mit Deo (mit Alkohol), kein Lebewesen (außer vllt der Mensch) mag den Geruch von so ner Chemieflüssigkeit 😀

    Na also solange de im Haus leckerere Esssachen hast als in de Mülltonne, wollen die Maden logisch ins Haus. Ich würd mal alle leckeren Sachen in de Mülltonne schmeissen, dann gehnse da rein und dann kannste die entsorgen

    looooool, beste Antwort DH 😉)

    Es gibt ein Pulver für die Biotonne schau mal im Drogerie Markt

    Fleischreste (verwesen!) in Zukunft vermeiden

    Wo soll ich die dann entsorgen? Wir haben nur noch eine Biotonne.

    So gut es geht, vermeiden. Gut in Zeitungspapier einwickeln und das Zeug kaufen, von dem Armindo spricht

    Wir haben ein Netz eines Fensterfliegengitters über die Tonne gelegt und an der Seite mit Tischdekenhaltern beschwert. Dann wieder Deckel zu. Verhindert seit dem Zuverlässig das Fliegen oder so ihre Eier in der Tonne ablegen.

    Das ist ne echt gute Idee.

    Chemische Keule – einmalig.

    Danach alles was verwesen kann nicht in die Tonne werfen oder nur am Tag der Abholung

    ganz normales salz.streu es rein und alles wird wiede in ordnung sein.(ein500g paket)

    Auch interessant

    Welche Tonne ist die für Restmüll?

    Vermehrung von maden, wie kann ich es verhindern? Die Viecher sind ekelhaft. Und kommen in Richtung Haus, Trotz Regen!!

    ich habe da mal eine Frage. Und zwar geht es darum, dass wir 2 Parteien/ Mieter in einem Haus sind. Zusätzlich sind im Haus noch eine Praxis und ein Friseurladen. Bisher gab es nur eine Restmülltonne von 120 L die wöchentlich geleert wird, jedoch schon ab circa Mitte der Woche voll ist und nichts mehr reinpasst. Nun meine Frage. Steht uns nicht normalerweise für den selben Mietpreis bzw. ohne Mehrkosten noch eine Restmülltonne zu?

    Bitte um Rückmeldung. Danke im Voraus!

    Hallo, ich hoffe, es gibt hilfe für mich. ich habe einen wunderschönen, großen Süßkirschenbaum im garten. Vor einigen Jahren fing das unglück an. die kirschen waren erstmalig madig. Und seitdem sind sie es jedes jahr wieder. Mir wurde erzählt, dass, wenn die kirschen einmal madig sind, es auch in den folgejahren sein werden. Stimmt das? Kann ich vielleicht etwas dagegen tun? Ich hänge sehr an dem baum, und es wäre natürlich schön, wenn ich auch mal wieder ein paar kirschen aus dem heimischen – nicht nur aus nachbars – garten naschen könnte

    Unsere Restmülltonne, die bei uns im Mietshaus steht, stinkt ohne Ende und ist auch sehr süffig. Man möchte fast gar nicht mehr den Deckel anfassen wenn man es nicht müsste. Werden solche Mülltonnen auch mal gereinigt oder ausgetauscht? Oder ist dafür die Hausverwaltung zuständig?

    Meine Tochter hat in ihrem Zimmer total viele Maden (besonders unter dem Bett ) sie haben sich jetzt wieder ein wenig reduziert. Wir wissen eig. woher die Maden kommen ; denn meine Tochter hatte am Letzten Schultag vergessen ihr Pausenbrot aus der schultasche zutun & da wir die ersten 4 Wochen im urlaub gewesen waren haben wir das zu spät bemerkt! Erst als meine Tochter ihre schultasche ausgepackt hatte entdeckte sie das LEIDER verschimmelte Brot. Sie hatte es sofort entfernt! Zum GLück waren in ihrer Schultasche keine Maden Oder sonstiges. Nun ja Jetzt brauche ich dirngend hilfe! ich weiß nicht was ich gegen die Maden tun kann! Hatt denn Jemand irg. eine Idee? Oder kennt jemand ein Mittel gegen Maden? (zu den Maden gesagt: sie sind klein, dünn, Weiß & NICHT lichtscheu ; habe zumindest nicht bemerkt dass sie das sind, sehen aus wie Maden in der Biotonne) ICH HOFFE NUN AUF HILFE! ICH BIN SEHR DANKBAR FÜR JEDE ANTWORT &&&.! ICH DANKE IM VORAUS SCHON EINMAL! LG

    Wir sind seit 6 Monaten in einem Einfamilienhaus als Mieter eingezogen. Die kosten hierfür zahlt uns das Arbeitsamt. Unter uns wohnt eine ältere Dame, die sich als Eigentümerin sieht. Das ist im übrigen auch die Mutter unseres eigentlichen Vermieters. Nun zu den Problemen, die Dame macht ständig Ärger.

    Wir haben eine Biomülltonne die gemeinsam genutzt wird. Da diese angeblich stark verschmutz war, hat uns die ältere Dame ziemlich heftig ermahnt und gesagt wir sollen die Tonne putzen. Wir habe das so jedoch nicht hingenommen da auch in der Hausordnung nichts dazu steht. Nun hat Sie die Mülltonne weggesperrt. Dem Vermieter ist das egal. Habe ich das recht mir meine eigene Biomülltonne zu besorgen bzw muss ich das anmelden?

    **in der Hausordnung geht hervor das wir den gesamten Flur einmal wöchentlich Putzen müssen, was wir auch machen. Jedoch geht damit meiner Meinung einher das man danach lüftet, um alles trocken zu bekommen, da es sich um Fließen handelt. D.h die Fenster und Haustüre im Gang sind geöffnet. Die "alte" hat uns darauf hin vor 2 Tagen mündlich eine Kündigung erteilt, das wir gefälligst die Haustüre zu schließen haben.

    Kurze Zeit davor hat sie uns ermahnt das wir die geschleuderte Wäsche nicht am Kaminofen trocknen dürfen, da es sonst zu Schimmelbefall kommt. (Wir haben bislang noch keinen Trockner. Der Vermieter hatte jedoch ausdrücklich bei der Wohnungsbesichtigung gesagt das er es duldet die Wäsche am Ofen zu trocknen.) Das widerspricht sich meiner Meinung nach mit dem Lüften im Gang. ** Also haben wir nun die Wäsche im gemeinschaftlichen Wäsche raum aufgehangen, nun beschwert Sie sich das kein Platz mehr für Ihre Wäsche ist. **

    Was ist nun richtig und was falsch? Dem Vermieter habe ich das schon erzählt, jedoch zeigt er sich recht uninteressiert. Gilt hier in irgendeiner weiße das Sonderkündigungsrecht?

    Ich muss noch dazu sagen das wir uns diese Wohnung ausgesucht haben, da es recht ruhig ist. Meine Frau leidet und Depressionen und diversen anderen psychischen Krankheiten. Nun ist diese ältere Dame eine echte Furie und trägt dazu bei das unser Wohlbefinden im Keller ist.

    Unsere Tochter darf nicht im Hof mit den Malkreiden malen, dass Holz für den Kamin dürfen wir nicht durch den Hausflur sonders umständlich über das im Garten gelegene Fenster werfen. Aber wir dürfen nicht in den Garten mit dem Auto fahren :S. Viele Kleinigkeiten kommen noch hinzu.

    Also vor ca einer woche haben wir felisch in den müll geschmissen aber extra noch darauf geachtet alles fest zu verpacken damit bloß keine fliegen dran kommen jedoch war es wohl schon zu spät. Nun seitdem hat sich echt viel angesammelt und das mega problem ist jetzt dass meine Mutter und ich eine wirklich schlimme Wurm phobie haben und gerade war meine mutter im garten im dunkeln und sie kam total verschreckt und angespannt nachhause. Dann hat sie mir erzählt dass sich die maden nun auch auf dem boden angesammelt haben. Was sollen wir bloß tun.. Donnerstag kommt der müllmann aber wie sollen wir den müll aus dem garten rauskriegen durch das enge tor.. Ich kann nicht mehr schlafen meine mutter reibt sich schon die ganze zeit mit alkohol ein weil sie echt knapp verheult ankam und verrückt wurde von dem anblick.

    Wie könnten wir die maden töten. 🙁 oder was sollten wir jetzt unternhemen?

    Ich hatte erst eine 120l Restmülltonne und hab sie Jet zu einer 60l Tonne umgemeldet. Die neue Marke jedoch einfach auf die große Tonne geklebt.Kann ich meine Tonne mit der Marke jetzt einfach am wertstoffhof umtauschen oder was muss ich nun tun?Danke

    ich wohne in einem 4-familien-mietshaus, insgesamt sind es 10 Personen. Wir haben eine Restmülltonne 80 l. vermieter ist der Ansicht das das ausreichend ist. die restmülltonne ist immer hochvoll und wird 14-tägig abgeholt. also sie reicht überhaupt nicht aus. was kann ich tun?

    Ich habe mal gehört, dass man immer eine Grüne Abfalltonne (für Biomüll) und eine schwarze Tonne (Für Restmüll) nehmen muss. Die Kosten für beiden Tonnen sind bei uns größenabhähngig (Grundgebühr) und der Inhalt wird gewogen und geht nach Gewicht.

    Da bei uns aber wenig Biomüll anfällt meine Frage:

    Könnte man auf die Biotonne komplett verzichten?

    Müssen die Biotonne und die Restmülltonne unbedingt dieselbe Größe haben?

    Möchte diese Infos gerne haben bevor ich den Vermieter darum bitte, die Mülltonnengrößen bei mir zu ändern.

    Letzte Woche Dienstag habe ich Fliegen in der Wohnung gehabt. Grüne, fette Fliegen, im Wohnzimmer und in der Küche. Zuerst brachte ich alle einzelnen um und habe mich dann auf der Suche nach dem "Nest" gemacht. Ich habe Haufen braune Eier neben der Mülltonne gefunden und einige Maden, die schon geschlüpft waren. Ich gehe davon aus, das es das "Nest" war. Ich weiß man soll Müll regelmäßig entsorgen und den Mülleimer immer sauber halten. Ich habe wohl ein Tag zu lange gewartet (und bin auch richtig sauer auf mich selbst!). Außerdem war mein Mülleimer nicht mehr ganz dicht unten. Naja, ich habe den Müll entsorgt, Mülleimer auch. Habe geputzt mit Hygienemittel und Essigreiniger. Habe alles was ich vorrücken konnte, vorgerrückt und geputzt. Habe alle Schränke geöffnet, sauber gemacht – jegliche Nahrungsmittel die geöffnet waren, entsorgt. Ich habe alle Fenster und Türen geschlossen. Habe Fronten gesäubert und den Boden gewischt. Sogar Fenster geputzt. Fliegenfallen ans Fenster gebracht, im Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer. Danach habe ich noch nach und nach vereinzelte Fliegen in der Küche gehabt. Habe die auch umgebracht und dann wars erstmal Schluss. Im Wohnzimmer auch alles geputzt und und und. Ich habe danach nichts in der Küche gekocht weil alles mich einfach angeekelt hat und ich hatte auch keinen Appetit. Seit Dienstag letzte Woche hielt ich auch die Küchentür geschlossen – falls.

    Erst am Dienstag diese Woche, habe ich mich getraut meine Küche zu nutzen. Nach dem kochen sofort aufgeräumt und Müll entsorgt (ich habe noch keine neue Mülltonne und alles was ich zwischenzeitlich gegessen habe, würde sofort entsorgt / müllcontainer draußen).

    Bin dann heute morgen aufgewacht und bam! war eine Fliege in meinem Schlafzimmer. In der Küche und im Wohnzimmer auch, und zwar mehrere. Ich bin fix und fertig! 😀

    Ich dachte echt das ich die sch los bin. Und gestern war das erste mal, seitdem ich die Küchentür wieder auf ließ.

    Habe einige Fliegen heute morgen umgebracht aber musste dann zu einem Vorstellungsgespräch und hatte keine Zeit mehr. Als ich wieder daheim war habe ich wieder welche gefunden in der Küche, hauptsächliche am Fenster. Auch im Wohnzimmer in der Fliegenfalle und eine im Badezimmer.

    Ich verstehe es einfach nicht. Soll man wirklich jede Lücke in der Wohnung überprüfen? Da wird man doch wahnsinnig?! Wie können die blöden Viecher überhaupt überleben wenn die kein Futter haben? Ich weiß das Thema wurde schon 100 mal erwähnt aber hat / hatte jemand schon die Gleiche Erfahrungen gemacht wie ich?

    Ich hasse Maden & Fliegen und fühle mich echt mittlerweile ganz unwohl in meiner Wohnung.

    Lohnt es sich überhaupt einen Kammerjäger zu holen? Soll ich wieder von vorne bis hinten putzen?

    Ich weiß das ist ein echt langer Text und bedanke mich schonmal im Voraus!

    Hallo, ich komme gleich mal zur Sache. Vor etwa einem Jahr entdeckte ich beim Umbau unsere Meerschweinchen-Außenkafigs in den Ecken etwa 3 Zentimeter lange, beige Maden. Damals dachte ich mir nichts dabei, es waren nur 4. Etwa Zwei Monate nach dieser Entdeckung starb ein Meerschweinchen, es wurde immer leichter, hatte verkrustete Haut und dauerhaften Durchfall. Nun hat das neue auch wieder Durchfall, ist ansonsten aber quicklebendig. Unser drittes Meerschwein ist kerngesund, es lebt schon seit fast 7 Jahren bei uns und hatte noch nie etwas. Jetzt hier die Fragen:

    Könnte mein Meerschwein an Madenbefall gestorben sein? Wie erkennt man den Befall beim Menschen?

    Die Tierärtztin hat das tote Schweinchen zu Lebzeiten mehrmals wegen seinem Durchfall untersucht, aber nie etwas feststellen können.

    Источники: http://www.scoofy.de/haushalt/maden-in-der-muelltonne.html, http://www.gutefrage.net/frage/was-tun-gegen-weisse-maden-in-der-muelltonne, http://www.gutefrage.net/frage/was-tun-gegen-maden-in-der-muelltonne

    TEILEN
    Nächster ArtikelKamin selbst bauen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here