Verkalkte fliesen reinigen

    0
    7

    Fliesen reinigen

    Informieren Sie sich hier über die neusten Tipps zur Fliesenreinigung und lernen Sie effektive Hausmittel zum Fliesen putzen kennen.

    Wenn Sie sich ans Säubern Ihrer Fliesen machen, müssen Sie nicht nur die Art der Verschmutzung beachten, sondern auch das Material aus dem die Kacheln bestehen. Generell lassen sich Fliesen recht leicht sauber halten. Sie sind nicht besonders empfindlich, was das Reinigungsmittel betrifft und vertragen sowohl heißes, wie auch kaltes Wasser. Wer allerdings Natursteinfliesen putzen möchte, muss sich genau überlegen, welches Reinigungsmittel er verwendet, damit der empfindliche Stein nicht angegriffen wird.

    Um das richtige Putzmittel auszuwählen, müssen Sie natürlich nicht jedes Mal eine Fleckenbestimmung vornehmen. Bei Bodenfliesen können Sie davon ausgehen, dass es sich in der Regel um Straßenschmutz handelt, den es zu beseitigen gilt. Kacheln im Badezimmer werden hingegen eher mit Kalkflecken oder mit Zahnpastaflecken beschmutzt sein in der Küche müssen Sie gegen Fettflecken kämpfen.

    Glasierte Fliesen oder Keramikfliesen sind relativ unempfindlich und können mit einem Allzweckreiniger bearbeitet werden. Platten aus Naturstein, wie Marmor, Schiefer oder Sandstein bedürfen einer Spezialpflege.

    Bodenfliesen reinigen

    Bevor Sie mit der Fliesenreinigung beginnen, sollten Sie sich über den Verschmutzungsgrad Ihres Bodenbelages informieren. Entdecken Sie keine hartnäckigen Flecken, stellen Sie Allzweckreiniger, Fußbodenreiniger oder Spülmittel zurecht.

    Hartnäckige Flecken, die sich nicht durch Einweichen lösen lassen, bearbeiten Sie vorab mit einer weichen Bürste, Schrubber oder rauen Kunststoffschwamm. Achtung: Verwenden Sie keinen Schwamm mit Metallgeflecht und benutzen Sie auch keine scharfen Gegenstände, um Schmutz von den Fliesen zu kratzen.

    1. Kehren Sie zunächst den gröbsten Schmutz mit einem Besen ab.
    2. Dann begutachten Sie Ihren Fußboden und halten nach hartnäckigen Flecken Ausschau.
    3. Lassen Sie warmes Wasser (nicht zu heiß) in einen Putzeimer und
    4. gießen Sie einen Schuss Allzweckreiniger, Fußbodenreiniger oder Spülmittel in das Putzwasser.
    5. Weichen Sie zuerst die Flecken ein.
    6. Lassen Sie das Putzwasser fünf Minuten einwirken und wischen Sie anschließend den ganzen Fußboden mithilfe eines Wischmopps sauber.
    7. Sind nach der Nassreinigung noch Flecken vorhanden, werden Sie mit frischem Wischwasser beträufelt und mit einer Bürste gesondert behandelt.
    8. Nach der Nasswäsche trocknen Sie die Bodenfliesen mit einem gut ausgewrungenen Mikrofasertuch nach.

    Tipp: Bei einer großen Fläche, sollten Sie das Putzwasser während der Nassreinigung mindestens einmal wechseln, damit sich der im Wasser gelöste Schmutz nicht in den Fliesenfugen absetzt.

    Badfliesen reinigen

    Gerade im Badezimmer haben Sie häufig mit Kalkflecken auf den hübschen Fliesen zu kämpfen. Schließlich wischt nicht jeder Badbenutzer Wasserspritzer, die neben dem Waschbecken/der Dusche an der Wand oder auf dem Fußboden gelandet sind, sofort auf. Trocknet das Wasser jedoch auf den Kacheln, hinterlässt es oft unansehnliche, weiße Kalkflecken. Verkalkte Badfliesen säubern Sie folgendermaßen:

    • Gießen Sie reinen, weißen Haushaltsessig (es darf der preiswerte Branntweinessig sein) in eine Schüssel. Wer lieber mit Essigessenz putzt, stellt eine Mischung (1:1) aus kaltem Wasser und Essigessenz her.
    • Tränken Sie ein sauberes, fusselfreies Baumwolltuch im Hausmittel und wringen Sie es gut aus.
    • Dann waschen Sie die verkalkten Badfliesen mit dem Essigtuch ab.
    • Lassen Sie den Essig/die Essigessenz ein paar Stunden einwirken.
    • Anschließend geben Sie warmes Wasser in eine Schüssel und fügen etwas Spülmittel hinzu.
    • Mit dem Wischwasser waschen Sie nun die Badkacheln ab.
    • Trocknen Sie zum Schluss die Fliesen mit einem Abzieher, wie er auch zum Fensterputzen benutzt wird.

    Tipps: Achten Sie beim Wischen mit Essigwasser darauf, dass die Fugen trocken bleiben. Die Essigsäure greift die Fugenmasse an.

    Weisen Ihre Natursteinfliesen hässliche Kalkflecken auf, lassen sich diese mit Edelsteinseife säubern. Geben Sie wenig Edelsteinseife ins Wischwasser und waschen Sie die Natursteinplatten damit ab. Anschließend muss unbedingt mit klarem Wasser nachgewischt werden, damit sich keine unansehnliche Schmierschicht bildet.

    Küchenfliesen reinigen

    Leider lassen sich Küchenfliesen in den seltensten Fällen mit warmem Wasser sauber halten. Zu schnell spritzt Fett auf die Fliesen oder es kippt ein Soßenbehälter um. Bei jedem Missgeschick gilt natürlich, je eher Sie die Flecken beseitigen, umso leichter geht das. Aber nicht immer lassen sich Fettspritzer noch während des Kochens von der Wand wischen. Die Fliesen in der Küche benötigen oft eine Sonderbehandlung beim Putzen:

    1. Geben Sie möglichst heißes Wasser in eine Schüssel.
    2. Fügen Sie einen guten Schuss Spülmittel hinzu und
    3. waschen Sie mit dem Spüli-Wasser alle Küchenfliesen gleichmäßig ab.
    4. Kontrollieren Sie nun, ob noch Flecken vorhanden sind. Ist das der Fall, werden die hartnäckigen Verschmutzungen gesondert behandelt.
    5. Geben Sie Kernseife auf eine weiche Bürste und rubbeln Sie damit solange über die Fettflecken, bis sie verschwunden sind. Alternativ können Sie statt Kernseife auch flüssiges Vollwaschmittel verwenden.
    6. Löst sich das Fett trotz des Bürstens immer noch nicht, lassen Sie Ihr Hausmittel eine Stunde einwirken und starten dann einen erneuten Versuch.
    7. Vergessen Sie nicht, nach der Sonderbehandlung der Flecken die Küchenfliesen nochmals mit klarem Wasser abzuwischen und im Anschluss mit einem Mikrofasertuch zu trocknen.

    Weitere Infos, Tipps und Hausmittel: Fettflecken entfernen

    Tipps: Sind die Fettflecken auf den Fliesen stark eingetrocknet, lassen Sie sich mit etwas heißem Wasser und einem Ceranfeldschaber abheben, ohne dass die Küchenfliesen beschädigt werden. Anschließend putzen Sie mit klarem Wasser nach.

    Von Natursteinfliesen lassen sich Fettflecken am besten mit einem Spezialreiniger lösen, den Sie im Fachhandel erhalten.

    Hausmittel zum Fliesen reinigen

    Allzweckreiniger: Wie Sie mit Allzweckreiniger Ihre Bodenfliesen säubern, können Sie hier nachlesen.

    Ceranfeldschaber: Mit dem Schaber fürs Glaskeramik-Kochfeld lassen sich eingetrocknete Fett- und Soßenflecken von den Fliesen in der Küche einfach abheben, ohne dass Kratzer entstehen. Setzen Sie den Schaber im 30 Grad Winkel an und wischen Sie ihn nach jedem Gebrauch mit einem Küchentuch sauber.

    Essig/Essigessenz: Auf welche Weise Sie Essig oder Essigessenz einsetzen müssen, um Kalkflecken von den Badezimmerfliesen zu lösen, erfahren Sie hier.

    Edelsteinseife erhalten Sie im Internet. Sie eignet sich optimal, um verkalkte Natursteinfliesen zu säubern. Sie geben etwas Edelsteinseife ins Wasser und waschen damit die Fliesen ab. Anschließend putzen Sie mit klarem Wasser nach.

    Fußbodenreiniger: Die Anleitung zum Putzen der Bodenfliesen mit Fußbodenreiniger finden Sie hier.

    Haarwaschmittel: Alternativ zum Allzweckreiniger oder Spülmittel können Sie Ihre Fliesen auch mit Haarwaschmittel putzen. Geben Sie einen guten Schuss Haarshampoo ins warme Wasser und waschen Sie damit die Fliesen ab. Anschließend wischen Sie mit klarem Wasser nach und trocknen mit einem Mikrofasertuch. Haarwaschmittel hat den Vorteil, dass es stumpfe Fliesen wieder zum Glänzen bringt.

    Kernseife verwenden Sie, um hartnäckige Fettflecken von den Küchenfliesen zu schrubben. Wie das geht, steht hier beschrieben.

    Orangenschalen: Besonders umweltfreundlich putzen Sie mit Orangenschalen. Um Wasserflecken von den Badfliesen zu beseitigen, reiben Sie die Kacheln mit Orangeschalen ein. Lassen Sie Ihr Hausmittel etwas einwirken und wischen Sie anschließend mit klarem Wasser nach. Die Zitrusfrüchte säubern nicht nur die Fliesen, sie haben den weiteren Vorteil, dass das Badezimmer herrlich frisch duftet.

    Salmiakgeist: Mit Salmiakgeist (aus der Apotheke) bringen Sie stumpfe Kacheln wieder zum Glänzen. Geben Sie etwas Salmiakgeist auf ein fusselfreies Tuch und reiben Sie damit Ihre Fliesen ein. Sie erstrahlen wieder in neuem Glanz.

    Salz und Terpentin: Sind Ihre Badfliesen schon etwas älter und sehen leicht vergilbt aus, verwenden Sie eine Mischung aus Salz und Terpentin, um den gelben Schleier zu entfernen. Geben Sie das Hausmittel auf ein Baumwolltuch und reiben Sie die Fliesen damit ab.

    Spülmittel: Wie Sie mit Spülmittel nicht nur das Geschirr sauber bekommen, sondern auch Ihre Fliesen, wird Ihnen hier erklärt.

    Vollwaschmittel flüssig: Statt mit Kernseife können Sie Ihre Küchenfliesen auch mithilfe von flüssigem Vollwaschmittel von hartnäckigen Fettflecken befreien.

    Verkalkte fliesen

    Das könnte dich auch interessieren:

    Kostenloser Newsletter

    Jede Woche die besten Tipps per E-Mail!

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein, er wird von über 100.000 Menschen gelesen:

    Als Dankeschön gibt es unsere Fleckenfibel kostenlos als PDF!

    Beliebte Themen

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte unser eBook Frag Mutti's Fleckenfibel!

    Über 108.000 begeisterte Leser!

    Gute Gründe für unseren Newsletter:

    • Erhalte 1x pro Woche eine Auswahl der besten Tipps!
    • Du erhältst unser eBook "Frag Mutti's Fleckenfibel" – kostenlos!
    • Sehr beliebt: 61 Anmeldungen in den letzten 48h!
    • Jederzeit abbestellbar!

    Deine E-Mail wird von uns NICHT an Dritte weitergegeben.

    wie bekommt man totaaal verkalkte fliesen wieder glänzend?

    neue wonung,.toll, aber die fliesen im bad!! wirken schon echt matt so verkalkt sind sie,. hat jemand n tip??

    9 Antworten

    Z.B.: Wurzelbürste + Essigreiniger/Reiniger (auch selbst gemacht) mit Zitronensäure (bitte nicht zu agressiv!) Wasserzeustäuber (Pumpsprüher) mit Reiniger füllen und die betroffenen Stellen einnebeln. 1/4 Std einwirken lassen, je nach Grad der Verkalkung wiederholen! Mit der Wurzelbürste ordendlich abschrubben (unter mechanischem Druck) Vorgang evtl. wiederholen! Vorsicht bei empf. Oberflächen bezüglich der Säure (also zB Marmoroberflächen, etc.) Bitte auch an Eigenschutz denken (insbes. Augen, Hände etc. _> Dementspr. beim Sprühen und Schrubben Schutzbrille und Handschuhe tragen. )

    Säure oder Säurehaltige Reiniger bitte nur sporadisch anwenden, bei Naturstein schon garnicht,sonst nur alkalisch reagierende Reiniger verwenden, da die Fugen angegriffen werden, bzw. sich regelrecht auflösen. Auch allerhöchste Vorsicht bei Emailewannen oder Duschen, wenn die Reiniger zulange einwirken oder gar antrocknen, wird die Emaile angegriffen. Wir hatten Kunden( Mieter), die mußten für komplette Badsanierungen aufkommen, weil sie mit den Reinigern Schäden angerichtet haben. Auch keinen Stahlschwamm, der kann Metallspuren verursachen, oder auch glänzende Fliesen verkratzen. Sopro hat einen sehr guten Sanitärreiniger, welchen ich persöhnlich gelegentlich anwende, aber bitte die Anwendungshinweise unbedingt lesen und einhalten!

    Hallo melvin. Handelt es sich wirklich um Kalk ? Essig ist schon ein gutes mittel, leichter geht es allerdings mit einem Clorreiniger. Und bitte, bitte nimm keinen Stahlschwamm es sei denn du beforzugst ein hübsches kratz obtik, das verkratzt die Fliese. Also den Boden schön nass machen, weil die Fuge aus Zement besteht und durch alle scharfen Reiniger wie z.b. Essig oder auch Clor angegriffen wird,und was nützt es dir wenn deine Fliesen schön sauber sind aber die Fuge ist kaputt,dann mit Clor einsprühen und schön nachwaschen. Berichte mal über erfolge.Gruß der Fliesenleger Mikka61

    sorry,. es sind wandfliesen!oder kacheln, wie auch immer,. wie mach ich es da? auch mit clor? aber wie soll es dann einwirken an der wand? lg

    kommentar s.o.: jeder stahlschwamm – wie fein auch immer – zerkratzt die fliesenoberfläche auf dauer und macht sie dadurch noch angreifbarer für kalk und schmutzpartikel. . chlor ist ein salz und wird jeden sprühkopf verstopfen, wenn es trocknet – daher nimm eine ausrangierte sprühflasche, befülle sie mit klorix. die kannst du nach gebrauch dann wegwerfen. kannst auch einen chlor-wassergemisch-getränkten schwamm mit gummihandschuhen anfassen und die fliesen gut einreiben.

    Noch ein Tip für Eigentümer:

    Falls das Kalkproblem extrem ist, empfielt sich eine Entkalkungsanlage im Haus. Bei teuren Natursteinbädern im Haus ist sie ein MUSS ! Spart außerdem auch Waschmittel

    badreiniger, bzw spülmittel..und dann mit diesen stahlschwämmen leicht und vorsichtig drüber..immer wieder..ohne die fließen kaputt zu machen. nicht die groben nehmen..da gibts auch feine stahlschwämme!bei mir ging das super..

    jeder stahlschwamm – wie fein auch immer – zerkratzt die fliesenoberfläche auf dauer und macht sie dadurch noch angreifbarer für kalk und schmutzpartikel.

    Es kann Essig oder aber auch ein professioneller Grundreiniger verwendet werden. Es ist nur zu beachten, dass alle diese Reiniger auf Säurebasis sind und daher die Fuge sehr stark angreifen. Bei einer nicht ordentlich durchgeführten Reinigung ist die Fuge kaputt und wird den Schmutz wie ein Schwamm anziehen.

    Gegen Tropfsteinhöhlen hilft "Antikal". Man scheuert sich nicht so einen Wolf wie mit Essig, Essigessenz und weiteren Essigreinigern.

    Ich empfehle Dir, bei solchen Aktionen Handschuhe zu tragen, all diese Reiniger machen der Haut schwer zu schaffen!

    essig, pur, essenz am besten, dann nachspülen

    Hallo Leute!Badezimmerfliesen soltte man nie mit einem Stahlschwamm reinigen.Essig ist auch keine sehr grosse Hilfe. bei einer sehr starken Verkalkung, ist vorher zu Prüfen ob die Fliese auch eine solche reinigung verträgt.Also mein Tip: Gehen sie in einen Fliesen Fachhandel und besorgen sie sich einen Kalk/Zementschleimentferner.Und Prüfen sie auch vorher an einer Fliese den Reiniger sodass es zu keiner Verfärbung kommt.Denn es ist keine Fliese und Fuge Wasserdicht.Ausser Spaltplatten und Säurefugen. Gruss Fliesenmeister

    Auch interessant

    So sol das normal aussehen.

    Weiß jemand wie ich die Kacheln wieder so bunt kriege?

    Gibt es da einen Unterschied?

    Mein Bruder zieht um und hat sich mehrere Wohnungen angeschaut. Dabei sticht ein Favorit heraus, allerdings mit einem kleinen Manko. In der Wohnung sind im Badezimmer keine Bodenkacheln verlegt worden, sondern Wandfliesen. Optisch sieht das sehr gut aus, es ist einwandfrei verarbeitet worden. Nur evtl. eben ein bisschen glatt.

    Ist es ein Mangel, den man dem Vermieter ankreiden kann, wenn im Badezimmer anstelle von Kacheln Wandfliesen verlegt sind?

    Wir haben ein Problem in der gemauerten Duschwand entdeckt und haben Sorgen, daß evtl. Wasser eindringen kann. Es zeigen sich in der Nähe der Fuge längliche Risse; auf jeder Fuge ein Riß. Was kann man tun?

    Hallo alle zusammen!

    In der Küche unserer Mietwohnung ist uns eine der Wandfliesen kaputt gegangen. Wir möchten vermeiden das unser Vermieter beim Auszug mit dem Schaden konfrontiert wird, da er uns im Zweifel die ganze Küche neu fliesen lässt.

    Wie können wir den Schaden beheben? Ist es möglich nur die eine kaputte Fliese auszutauschen? Hat jemand andere hilfreiche Tipps?

    Das Bad ist mein Sorgenkind in meiner neuen Wohnung: Die Keramik ist grün, die Wandkacheln/fliesen rosa und von Vormietern zig Mal durchbohrt und gedübelt worden. Nun gibt es ja "Reparaturmöglichkeiten" für Fliesen, aber meist in Weiß, das kommt dann ja nicht in Frage. Und genau die gleiche Farbe mixen, das kriege ich nie hin. Wie kann ich diese hässlichen Stellen unsichtbar oder zumindest weniger auffällig machen.

    Außerdem würde ich die alte, provisorisch wirkende Abluft/Belüftunganlage (Ventilator mit Plastikgitter davor) im Bad oben an der Wand gerne irgendwie umgestalten/schöner machen. Was bietet sich da an??

    Hat jemand eine Idee, wie man alte Kacheln (Wand), die stumpf und matt sind, wieder auf Hochglanz bekommt? Die Fliesen sind nicht schmutzig, sondern einfach nur alt – wir schätzen mindestens dreißig Jahre – und ansonsten noch in Ordnung. Sie passen auch gar nicht so übel in die Küche und haben was Nostalgisches. Nur müsste man sie eben einmal wieder zum Glänzen bekommen. Ein Tipp dazu wäre sehr nett!

    Das versteh ich nicht.

    Hallo, da wir uns momentan nicht unser Bad von Grund auf renovieren können, stellte sich die Frage, ob man Kacheln un Fliesen eigentlich auch anstreichen und wird das dann auch so gut, das man es kaum sieht? Und wenn es funktioniert, womit genau streicht man Kacheln/Fliesen?

    Ist diese Fliese nachgemacht und Deko ? Oder ist sie echt Delfter Porzellan?

    Gekauft habe ich sie in Delft. Danke für eure Antwort!

    Wo liegt der genaue Unterschied zwischen diesen beiden Platten?

    welchen untergrund braucht man, um fliesen zu legen, bzw. kann man auf vorhandene wandfarbe kacheln?

    Источники: http://www.gute-haushaltstipps.de/putztipps/fliesen-reinigen.php, http://www.frag-mutti.de/thema/verkalkte+fliesen, http://www.gutefrage.net/frage/wie-bekommt-man-totaaal-verkalkte-fliesen-wieder-glaenzend

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here