Terracotta fliesen versiegeln

    0
    76

    Terracotta fliesen versiegeln

    Du bist hier: Startseite » Fliesenarten » Wie kann man Terracotta-Fliesen versiegeln?

    Wie kann man Terracotta-Fliesen versiegeln?

    Wie kann man Terracottafliesen versiegeln, damit sie noch schöner, attraktiver und haltbarer werden? Gibt es hilfreiche Tipps oder Mittel, die dafür geeignet sind und wie groß ist der Pflegeaufwand?

    Warum sollte man Terracottafliesen versiegeln? Terracottafliesen sind unglasierte keramische Erzeugnisse mit einen warmen rötlichen Farbton. Eine Küche mit Terracottafliesen strömt Behaglichkeit aus und deshalb ist es wichtig, den Schutz für Terracottafliesen zu geben und um sie widerstandsfähiger zu machen, sollten sie versiegelt werden.

    [h1]Nach dem Verlegen die Terracottafliesen versiegeln[/h1]

    Eine wichtige Aufgabe ist das richtige Verlegen der Fliesen, denn der Boden sollte eben sein, um Spannungen zu vermeiden. Sind die Fliesen fachgerecht verlegt, dann können die Fliesen nicht zerbrechen. Wer sich das nicht zutraut, der sollte lieber die Hilfe eines Fliesenlegers in Anspruch nehmen. Beim Verlegen der Fliesen sollte man auf die Trocknungszeiten achten und darauf, dass eine elastische Fugenabdichtung eingebracht wurde. So werden Spannungen vermieden. Nach dem Trocknen sollte der Fliesenboden mit einem Zementschleier-Entferner gereinigt werden. Da ein Fliesenboden sehr strapaziert wird, können kleine Kratzer und Risse die Schönheit der Fliesen schnell ruinieren und der Boden wird unansehnlich. Deshalb sollte man nach dem Verlegen die Terracottafliesen imprägnieren, bzw. versiegeln. Da diese Fliesen nicht nur im Haus sondern auch auf Terrassen verlegt werden, ist eine Pflege dieser Fliesen besonders wichtig, wenn man lange Freude an den Fliesen haben möchte. Gerade die Fliesen im Außenbereich sollten vor Regen und der UV-Strahlung besser geschützt werden, damit sie lange erhalten bleiben.

    [h1]Welche Mittel können die Terracotta Fliesen versiegeln[/h1]

    Zuerst muss man die Terracottafliesen reinigen, um die anschließende Versiegelung richtig durchzuführen. Dabei muss man sehr darauf achten, dass Fett- oder Wachsschichten rigoros entfernt werden, denn wenn noch Rückstände vorhanden sind, hält die Versiegelung nicht. Die Terracottafliesenversiegelung kann man mit einem Mittel für Marmor und Naturstein Imprägnierung durchführen, die es im Handel zu kaufen gibt. Man sollte darauf achten, dass man ein dauerhaftes Spezial-Imprägniermittel anwendet. Durch da Auftragen der Stein Versiegelung wird die Oberfläche schmutzabweisend. Nach dem Trocknen bekommen die Fliesen eine seidenglänzende Schutzschicht, die wasserfest ist und vor allem auch sehr UV-beständig. Eine andere Möglichkeit der Versiegelung bietet die Nanotechnologie, denn nach einer Versiegelung mit Nanoparat Glas & Keramik Versiegelung gehören Kalk-, Schmutz- und Fettrückstände, sogar Bakterien, für immer der Vergangenheit an.

    Terracottafliesen brauchen Pflege und wer seine Fliesen versiegelt, hat länger Freude daran. Sie sind langfristig gegen Schmutz und Verblassen geschützt, egal welche Technik man anwendet.

    Terracottafliesen behandeln

    (Aber die Zeit bis dsahin scheint mir doch recht mьhselig. )

    Kann spдter auch mit einer Wachsschicht versehen werden

    Dafьr habe ich mir keinen Cottoboden in die Hьtte gelegt. Da hдtte ich auch Feinsteinzeug (oder bedrucktes PVC. ) nehmen kцnen.

    Eigentlich ist mir Methode 3 am sympathischsten. Aber was sagt die Erfahrung?

    Ich wьrde mich ьber kompetenten Beistand sehr freuen!

    ups, ein Nachtrag.

    Habe ich eben vergessen, ist sicherlich nicht unwichtig:

    die Fliesen liegen auch in Bad und Kьche.

    einmal wachsen heiЯt immer wachsen,

    ich habe beste Erfahrungen mit der von Ihnen beschriebenen Leinцl-Trдnkungsvariante gemacht.

    Mitglied der Fachwerk.de Community

    Mitglied der Fachwerk.de Community

    probiere auch gerade an meinem Belag (ist noch nicht verlegt)

    meine bisherigen ergebnisse:

    1.) schmierseife: hдlt dem rotwein-test nicht stand. auch dem nasse-hundepfoten-drecktest nicht.

    2.) Wachs (ich benutze ein leinцlfreies wachs auf carnauba- und bienenwachsbasis): hдlt dem rotwein-test eine weile stand. guter Schutz gegen dreckig-nasse hundepfoten und gegen fett

    3.) leinцl: bester fleckschutz – allerdings fьhrt Leinцl zu einer starken verdunklung, die bei meinem Cotto nicht schцn aussieht und von mir nicht gewьnscht ist – auch wenn ich weiЯ, dass er im lauf der von selbst nachdunkeln wird. aber eben anders

    uns allen ist ja sicher klar, dass man keinen hundertprozentigen dreck-schutz erreichen wird (und auch nicht will, die langsame Patina ist ja erwьnscht). aber rotweinlachen finde ich auch nicht so dolle.

    jeder cotto ist anders, je nach grundstoffen und brenntemperaturen.

    nehmen sie sich reste ihres bodens und testen sie mit in ihrem haushalt hдufig vorkommenden dreckarten auf verschiedenen behandlungsoberflдchen.

    Mitglied der Fachwerk.de Community

    das hilft mir schon viel weiter. Vielen Dank.

    Geцlt haben wir mal ein paar Fliesen. Guter Schutz aber auch (wie bei Bettina) sehr starke ‚Verdunklung‘.

    Kann man sich soetwas evtl. auch selber zusammenmischen? Viel Bienenwachs, etwas Caraubawachs in Terpentin/Balsamterpentin gelцst z.B.?

    Die Mischung machts

    Cotto, insofern Restfeuchte

    Terracotta Fliesen reinigen

    Passen Sie beim Terracotta Fliesen reinigen auf! Es handelt sich um einen nicht ganz einfachen Belag.

    Das Terracotta Fliesen reinigen ist keine all zu schwere Aufgabe, wenn man weiß, wie man es richtig macht. Diese Böden erfreuen sich immer höherer beliebtheit, weil Sie ein mediteranes Flair in die eigenen vier Wände bringen und, je nach Qualität, relativ erschwinglich sind. Auf was Sie bei der Pflege dieser Fliesenböden alles achten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag:

    Auf was Sie nach dem Verlegen von Terracottaböden achten sollten

    Ist der Boden erst einmal verlegt, wird er gleich versigelt, richtig? Nein, falsch! Bitte achten Sie darauf, dass Ihr fertiger Terracottabelag nach dem Verlegen ausreichend Zeit zum Austrocknen hat. Ansonsten könnte sich die Versiegelung in den Boden hinein ziehen und diesen dauerhaft verfärben. Die charakteristische Farbe des Terracottabelags entsteht übrigens aus dem kalkhaltigen gelben bzw. eisenhalten roten Ton. Dieser wird nur einmal auf rund 900 Grad erhitzt. Das reicht aus, um aus Ton Keramik zu machen.

    Tipp: Sie möchten diese Farben sicherlich so behalten, wie sie beim Kauf und Verlegen waren. Daher: Trocknen und Grundreinigen vor dem Imprägnieren!

    Wie Sie Terracotta Fliesen reinigen

    Terracottabeläge gelten gemeinhin als besonders robust und pflegeleicht. Sie haben weiters eine sehr warme Ausstrahlung und sollten eines sein, wenn Sie wirken sollen, nämlich sauber. Damit Sie beim Terracotta Fliesen reinigen nichts verkehrt machen, nun in Kürze alles Wesentliche:

    Die richtige Grundreinigung durchführen

    Bevor Sie dazu übergehen, den Terracotta zu versiegeln und regelmäßig zu pflegen, sollten Sie diesen einmal gründlich reinigen. Diesen Vorgang nennt man Grundreinigung. Aber bereits hier können die ersten Fehler entstehen, die auch später noch nachwirken oder die weiteren Arbeitsschritte hinderlich sind.

    Als Grundreiniger sollten Sie, je nach dem Fugenmörtel, einen leicht sauren oder alkalischen verwenden. Bevor Sie diesen aber überhaupt auftragen,sind Sie gut beraten, die gesamte Fläche mit einem Besen oder Staubsauger zu säubern. Dies deshalb, da beim Verlegen immer wieder Kleberreste, Mörtelspuren und dergleichen zurück bleiben. Sind Mörtelverkrustungen schon so fest, dass Sie mit einfachen Mitteln nicht mehr entfern werden können, sollten Sie spezielle Reinigungsmittel zur Hand nehmen oder ganz vorsichtig mit einer Spachtel nachhelfen. Achten Sie darauf, die Oberfläche der Fliesen nicht zu beschädigen.

    Terracotta Fliesen imprägnieren

    Nach der Grundreinigung geht es ans Imprägnieren des Terracotta Belags. Wenn Sie dies ohne Wachse, Silikon und Acrylat durchführen, wird der Fußboden nicht zugeklebt. Die Versiegelung* wirkt dann von Innen und der Bodenbelag kann „weiteratmen“. Er bleibt auch so für eine gewisse zeit schmutz-resistent und feuchtigkeitsabweisend.

    Die zweite Möglichkeit ist, anstelle der Imprägnierung eine Beschichtung aufzutragen. Diese liegt über dem Boden. Der Vorteil ist, dass diese gegebenenfalls aufpoliert werden kann. Nachteil ist aus meiner Sicht, dass nicht entfernter Schmutz Bestandteil dieser Schicht wird und die Atmungsaktivität für den Belag verloren geht.

    Die Unterhaltsreinigung durchführen

    Haben Sie die Grundreinigung und Imprägnierung gemacht, ist das Terracotta Fliesen reinigen aber nocht nict vorbei. Im Gegenteil, jetzt geht es erst richtig los – mit der Unterhaltsreinigung. So nennt man die regelmäßige Reinigung, damit es auch immer schön sauber bleibt. Ein Reiniger für Terracotta* sollte immer im PH neutralen Bereich liegen.

    Tipp: Sie müssen aus meiner Sicht keinen speziellen Reiniger verwenden. lauwarmes, sauberes Wasser ist meines Erachtens auch gut geeignet Terracotta Fliesen zu reinigen.

    Es kann natürlich sein, dass bei sehr stark genutzten Bereich das Wasser nichts hilft. Hier werden Sie trotzdem auf ein wenig Reinigungsmittel zurückgreifen müssen.

    Haben Sie sehr hartnäckige Flecken und sind Sie sich der korrekten Behandlung nicht sicher, bleibt immer noch die Möglichkeit, einen Profi zu Rate zu ziehen und die Arbeiten durchführen zu lassen.

    Fettflecken auf Terracotta Fliesen reinigen

    Speziell wenn Sie Terracotta Fliesen in der Küche reinigen müssen, kann es leicht vorkommen, dass Sie Fettflecken vorfinden. Das ist an und für sich kein Problem. Auch für Fettflecken gibt es spezielle Reinigungsmittel*, mit denen Sie die Terracottafliesen behandeln können. Probieren Sie es aber auch hier wieder zuerst mit Wasser.

    Zu guter letzt noch eine meiner Ansicht nach empfehlenswerte Pflegemilch für Terracotta:

    • Natürliche Pflegestoffe reinigen und pflegen Cotto, Terracotta- und Tonplatten. Schützt gewachste Flächen und gibt leichten Glanz in einem Arbeitsgang.
    • Einfach ins Wischwasser – und Sie haben lange Freude an Ihren wertvollen Cotto-Böden.

    Letzte Aktualisierung: 12.12.2017, Bilder von amazon.de

    Ähnlich heikel, wie das Terracotta Fliesen reinigen ist zum Beispiel das Marmorfliesen reinigen oder Granitfliesen reinigen.

    Schreiben Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

    Warum schreibe ich hier?

    Ich habe diesen für manche vielleicht ungewöhnlichen Putz-Blog über das Fliesen reinigen gegründet, da ich es motivierend finde, Fliesenböden zu reinigen. Warum? Na ganz einfach: Man sieht, wie sich der Schmutz verflüchtigt und dass etwas weiter geht . Viel Spaß beim Lesen!

    Tipps zur Fliesenreinigung

    Modelle & Infos zu Dampfreinigern

    Alles zur Fugenreinigung

    Wissenswertes zum Boden wischen

    Reinigung diverser Bodenbeläge

    Letzte Aktualisierung: 11.12.2017, Bilder von amazon.de

    Die mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Nähere Informationen dazu: Siehe Impressum.

    Die mit zwei Sternen gekennzeichneten Links sind Links zu den Kundenrezensionen bei Amazon.

    Источники: http://www.fliesenverlegungen.org/wie-kann-man-terracotta-fliesen-versiegeln-20151536, http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/wachs-wachsen-53666.html, http://fliesen-reinigen.net/terracotta-fliesen-reinigen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here