Tapete auf rauputz

    0
    40

    Tapezieren auf Rauputz: Lösungen, wie Sie glatte Ergebnisse erzielen

    von: Felicitas 04.03.2017 09:00 0 Kommentare

    Die ideale Voraussetzung für das Anbringen beliebiger Tapeten ist ebenmäßiger Glattputz, doch dieser findet sich nun mal nicht immer an den Wänden im Haus oder in der Wohnung. Stattdessen steht man vor Rauputz, der in seinen Ausführungen und Körnungen sehr unterschiedlich und für die Mehrzahl von Tapetenarten als tapezierfähiger Untergrund ungeeignet ist. Die Gründe dafür liegen auf der Hand und diese wollen wir in diesem Blog näher erläutern.

    Ob Tapezieren ohne weiteres auf Rauputz möglich ist, hängt von der Struktur und auch der Tapetenart ab. Doch auf ein glattes, attraktives Tapetenergebnis müssen Sie auch bei Wänden mit Rauputz nicht verzichten, denn es gibt Lösungen. Die erfordern zwar etwas Arbeitsaufwand und Materialinvestition, können dafür aber Ihren Wunsch von der besonderen Muster- oder Designtapete erfüllen.

    Putz kennzeichnet einerseits den Baustoff und andererseits den Wandbelag, der je nach Putzart und Technik glatt oder strukturiert und körnig ausfallen kann. Der glatte Unterputz, bevorzugt aus Gips, Zement oder Kunstharz, bildet die Ausgangsbasis für eine Vielzahl von Wandgestaltungen, z.B. mit Farbe, Tapeten, Verkleidungen. Daneben finden sich vorwiegend dekorative Putze aus unterschiedlichen Grundmaterialien und mit einer stärker oder schwächer ausgebildeten Körnung, die nach dem Auftragen in der Regel nicht mehr oder nur mit Farbe weiterbehandelt werden. Hier spricht man auch von Edelputz oder Oberputz, während der glatte Putz häufig den Unterputz darstellt. Reibe- und Strukturputz sind Ausführungen von Rauputz, die sich in vielen Unterarten und Erscheinungsbildern zeigen.

    Putzmörtel finden sich zum Anmischen oder fertig angerührt im Handel als mineralische Putze (Gips, Kalk, Zement, Lehm, Tonerde) und Kunstharzputz in unterschiedlichen Körnungen. Der Unterschied zwischen mineralischen Putzen und Kunstharzputzen liegt in erster Linie in der Wasserdurchlässigkeit. Kunsthartputze sind im Gegensatz zu mineralischen Putzen nicht diffusionsoffen, dafür aber robust und hochelastisch. Unabhängig davon können alle Putzmörtel durch die individuelle Zusammensetzung sowie die Putztechnik nach dem Auftragen eine strukturierte raue oder glatte Oberfläche aufweisen.

    Warum rauer Putz nicht als Untergrund für Tapeten geeignet ist

    Wie wir wissen, braucht es für die ordnungsgemäße, beschädigungsfreie und optisch attraktiv wirkende Anbringung von Tapeten einen glatten, sauberen, trag- und haftfähigen Untergrund. Dieser ist bei Rauputz oder Strukturputz nicht oder nur bedingt gegeben. Das bedeutet, dass Tapeten zum einen nur schwer anzubringen sind und zweitens beim Ankleben schon durch die raue Struktur beschädigt werden können. Das war es dann mit der hochwertigen edlen Tapete, noch bevor der Kleister trocken ist.

    Selbst, wenn das Anbringen ohne Beschädigungen vonstattengehen sollte, so drückt sich die Struktur des Rauputzes oder die Körnung durch die Tapete, was optisch keinen gelungen Eindruck macht und die Tapete wird anfälliger für Risse und Löcher. Im Allgemeinen gilt daher: Auf Rauputz tapezieren macht keinen Sinn, der Untergrund muss geglättet werden.

    Eine Ausnahme bestätigt diese Regel: Handelt es sich um einen sehr feinkörnigen Reibeputz ohne rustikale Strukturen und eine merklich dickere PVC- oder Vinyltapete wird angebracht, so findet sich womöglich eine annehmbare Lösung. Auf diese können wir aber an dieser Stelle keine hundertprozentige Garantie geben, denn jede Wand ist anders. Voraussetzung ist zudem, dass der Untergrund bis auf die leicht raue Struktur oder Körnung völlig intakt, geeignet und ggf. vorbehandelt ist. Die Lösung lautet in diesem Fall: Behandeln Sie den Putz mit Streichmakulatur vor, denn diese verschließt die Poren, glättet und sorgt für eine haftfähige Basis für Vinyltapeten. Streichmakulatur ist als Untergrundbehandlung ausschließlich für Vinyltapeten geeignet.

    So gelingt Tapezieren an Wänden, die mit Rauputz versehen sind

    Kommen wir zum praktischen Teil: Wie gehen Sie vor, wenn Sie sich einem rustikalen Wandputz gegenübersehen und sich eine neue Designertapete mit Ihrem Traummuster an den Wänden wünschen? Hier finden sich zwei probate Lösungsansätze:

    1. Neue Glattputzschicht auftragen

    2. Verkleidung mit Gipskarton (Verkleben oder auf Lattenunterkonstruktion schrauben)

    Sie ahnen schon, dass es auch bei diesen Lösungen einiges zu beachten gibt, damit Sie mit dem Ergebnis rundum zufrieden sein können. Das stimmt, denn wie bei jedem Untergrund ist der erste Schritt das Überprüfen von verschiedenen Punkten, die Auskunft über weitere Behandlungsansätze geben. Beim rauen Putz sind also zunächst folgende Fragen zu beantworten:

    a) Um welches Ausgangsmaterial handelt es sich? Kalkputz, Kalkzementputz, Lehmputz, Kunstharzputz, andere Materialien?

    b) Ist der Rauputz noch fest oder weist er schadhafte Stellen durch Feuchtigkeit oder Schimmel auf? Sandet er stark?

    c) Ist der Strukturputz farblich behandelt und wenn ja, handelt es sich um offenporige oder versiegelte Farben? Latexfarben gehören zu den versiegelnden Farben. Blättert die Farbe ab oder färbt sie ab?

    Zu a) Um das Ausgangsmaterial des Putzes festzustellen, genügt leider der Laienblick nicht. Es sei denn, Sie haben die Wände selbst verputzt. Denn dann wissen Sie, welcher Putzmörtel verwendet wurde. Daher sollten Sie bei Unsicherheiten einen Experten zu Rate zu ziehen, z.B. einen Maurer, Verputzer oder Maler. Der darf für seine Expertise ruhig auch ein Entgelt verlangen, schließlich wollen Sie ein perfektes Ergebnis. Gleichzeitig gilt es abzuklären, welcher Glattputz bei den Nassauftragetechniken mit der Kelle zum Einsatz kommen kann. Zu prüfen wäre zudem, ob der alte Putz auch hier entsprechend seiner Saugfähigkeit oder anderen Problemen vorbehandelt werden muss, damit der neue Putz darauf haftet. Gleiches gilt für das direkte Aufkleben von Gipskartonplatten auf den rauen Putz. Entscheiden Sie sich für die Verkleidung mit Gipskartonplatten auf einer Lattenkonstruktion, so fällt diese Frage weg.

    Zu b) Machen Sie die Klopf- und Andrückprobe, um festzustellen, ob der alte Rauputz noch stabil ist. Klopfen Sie den Putz mit der Hand ab und drücken Sie an exponierten Stellen mit dem Fingernagel oder einem spitzen Gegenstand in den Putz. Lösen sich Putzteile schon beim Klopfen oder bleibt ein Abdruck zurück, so ist die Stabilität nicht mehr ausreichend gegeben, wenn Sie einen neuen Glattputz auftragen möchten. Der alte beschädigte Putz muss zuerst entfernt werden.

    Feuchte Bereiche, Stockflecken und Schimmelspuren sind immer genauer unter die Lupe zu nehmen. Vor jedem Neuverputzen oder dem Verkleiden mit Gipskarton ist die Ursache dafür definitiv zu beheben. Zudem muss der Bereich komplett getrocknet (ggf. desinfiziert) sein, bevor eine neuer Putz oder Gipskarton angebracht wird.

    Wenn Sie mit der Hand über den Putz fahren und er sandet stark, braucht es eine Untergrundbehandlung, damit ein neuer Nassputz darauf haften kann. Bei Gipskartonverkleidungen, die nicht verklebt werden, können Sie diesen Punkt vernachlässigen.

    Zu c) Ältere Farbschichten können ebenfalls problematisch werden, wenn ein neuer glatter Putz aufgetragen werden soll. Es kann zur Abfärbung auf den neuen Putz kommen, was sich auch auf die Tapete übertragen kann, sobald die neu verputzte Wand durch Kleister wieder feucht wird. Prüfen sie die Farbschicht daher auf Abfärben (mit einem feuchten Tuch darüber reiben) und Festigkeit. Bringen Sie einige Streifen starkes Klebeband an verschiedenen Stellen an und ziehen Sie diese ruckartig ab. Bleibt Farbe daran hängen oder blättert die Farbe ab, ist der Anstrich nicht tragfähig und muss entsprechend behandelt oder entfernt werden.

    Glattputz auftragen – Am besten vom Fachmann durchführen lassen

    Wenn Sie nicht zu den begeisterten Heimwerken gehören, die sich durch jahrelange Erfahrung oder berufliches Hintergrundwissen mit dem Verputzen auskennen, dann sollten Sie den neuen glatten Putzauftrag von den Profis übernehmen lassen. Ansonsten gehen Sie wie beschrieben mit der Prüfung vor und erkundigen Sie sich, welche Vorbehandlungen und Glattputzmaterialien in Frage kommen. Nach dem Neuauftrag, der mindestens eine Stärke aufweisen sollte, welche die raue Struktur abdeckt, muss der Putz vollständig trocknen und noch einmal fein abgeschliffen werden, bevor Sie mit dem Tapezieren ans Werk gehen können. Achten Sie auch hier wie immer auf die Punkte, die für einen haftfähigen Untergrund von Bedeutung sind, ggf. ist bei stark saugenden Untergründen die Vorbehandlung mit Tiefengrund angeraten.

    Gipskartonplatten anbringen für die glatte Wandfläche

    Gipskartonplatten können Sie bedarfsgerecht im Baumarkt kaufen und auch leicht einfach zuschneiden (lassen). Zum Verkleiden der Rauputzwand bieten sich zwei Optionen an: Das Kleben der Gipskartonplatten direkt auf die vorbehandelte Wand oder das Aufschrauben der Platten auf eine Lattenunterkonstruktion, die an der Rauputzwand befestigt wird. Beide Varianten sind für den versierten Heimwerker durchführbar, wobei darauf zu achten ist, dass die Gipskartonplatten mit Fugen zu verlegen sind, die später verspachtelt werden. Zum Abschluss erfolgt der Feinschliff, um einen ebenen Übergang zwischen den gespachtelten Stellen und dem Gipskarton zu erzielen. Wer sich dies nicht zutraut oder keinerlei Erfahrungen damit hat, sollte sich an einen Trockenbauer seines Vertrauens wenden. Gipskartonwände werden weiterhin vor dem Tapezieren mit Tiefengrund behandelt, da sie stark saugen.

    Exkurs Kalkputz und Lehmputz

    Diese beiden Putzarten können sowohl ein glattes als auch ein strukturiertes raues Erscheinungsbild aufweisen. Doch sie besitzen besondere Eigenschaften, die durch jedwede Verkleidung oder Abdeckung hinfällig oder beeinträchtigt werden. Beide Putzvarianten regulieren Schadstoffe und Feuchtigkeit im Raum, sie sind hoch atmungsaktiv.

    Kalkputz gehört zu den anspruchsvollen Putzmaterialien, dessen Verarbeitung Erfahrung und Know How erfordert. Er zeichnet sich durch seine hervorragenden klimaregulierenden Eigenschaften aus, ist atmungsaktiv, schimmelresistent, feuchtigkeitsausgleichend. Auch Kalkzementputz erfüllt diese Eigenschaften, ist jedoch leichter zu verarbeiten. Raue Wände, die mit Kalkputz überzogen sind, können nicht mit jedem beliebigen Glattputz abgedeckt werden, zudem kann eine Vorbehandlung für den stark saugenden Untergrund erforderlich sein.

    Lehmputz sollte grundsätzlich nicht tapeziert werden, davon raten die Experten ab. Dieser atmungsaktive und natürliche Putz hat eine feuchtigkeitsregulierende Funktion und ist diffusionsoffen. Diese Funktion wird beeinträchtigt oder auch hinfällig, wenn der Lehmputz mit Tapete oder anderen Wandverkleidungen überdeckt wird. Es ist zwar technisch nicht unmöglich, einen strukturierten Lehmputz zu glätten, allerdings schwierig und nur in Absprache mit oder von einem Fachmann durchzuführen.

    Wichtige Informationen für Mieter

    Zum Abschluss unseres Ratgebers zum Thema Rauputz möchten wir darauf hinweisen, dass Mieter diese Veränderungen am Wanderscheinungsbild, also Glätten des rauen Putzes durch Streichmakulatur, den Auftrag eines neuen Glattputzes oder die Verkleidung mit Gipskartonplatten im Vorfeld mit dem Vermieter abklären müssen. Grundsätzlich kann der Vermieter die jeweilige Maßnahme ablehnen, wenn sie einen Eingriff in die Bausubstanz oder eine für ihn zu erwartende Mieteinnahmen-Minderung bei Neuvermietung darstellt. Alle Veränderungen, die vor einem Auszug wieder rückgängig gemacht werden können, sind meist unproblematisch und der Vermieter wird dem mit Sicherheit zustimmen.

    In Punkto Rauputz verändern, beseitigen, verkleiden, ist aber immer genau abzuwägen, ob die Herstellung des Originalzustandes wirklich für den Mieter problemlos möglich ist, ansonsten kostet ihn dies viel Zeit und Geld. Wir empfehlen zudem, mit dem Vermieter eine schriftliche Genehmigungsvereinbarung, in der auch ggf. Auflagen für den Mieter festgehalten sind, zu treffen, um im Streitfall auf der sicheren Seite zu sein.

    Weiterempfehlen

    Kommentar schreiben

    Telefonische Unterstützung und Beratung unter:

    Mo-Fr, 09:00 – 17:00 Uhr

    Abonnieren Sie den kostenlosen ‚Tapeten der 70er‘ Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr aus dem Tapetenshop.

    Land wählen

    Sprache wählen

    Durch die Auswahl Ihres Landes können wir Ihnen den für Ihr Land geltenden Steuersatz sowie die richtigen Versandzeiten anzeigen.

    • Weitere Tapeten
      • Blumen Tapeten
      • Stein Tapeten
      • Holz Tapeten
      • Klassische Tapeten
      • Landhaus Tapeten
      • Foto Tapeten
      • Retro Tapeten
      • Baby Tapeten
      • Ausgefallene Tapeten
      • Moderne Tapeten
      • Grafische Tapeten
      • Luxus Tapeten
      • Design Tapeten
      • Muster Tapeten
      • Vintage Tapeten
      • Vlies Tapeten
      • Vinyl Tapeten
      • Shabby Chic Tapeten
      • Küchen Tapeten
      • Badezimmer Tapeten
      • Wohnzimmer Tapeten
      • Schlafzimmer Tapeten
      • Flur Tapeten
      • Kinderzimmer Tapeten
      • Büro Tapeten
      • Rote Tapeten
      • Grüne Tapeten
      • Gelbe Tapeten
      • Blaue Tapeten
      • Weiße Tapeten
      • Schwarze Tapeten
      • Goldene Tapeten
      • Türkise Tapeten
      • Braune Tapeten
      • Graue Tapeten
      • Orange Tapeten
      • Violette Tapeten
      • Alle Tapeten
    • Zubehör

    * Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

    Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Warum braucht man das? Ok, verstanden

    Rauhputzwände tapezieren

    Wir haben Rauhputzwände und ich würde gerne wissen, kann man die auch tapezieren? Hab doch so eine schöne Fototapete gesehen die ich haben will, muss. wie auch immer. Also geht das?

    3 Antworten

    Es geht nicht nur darum eine glatte Oberflaeche zu erzeugen, sondern es besteht u.U. die Gefahr, dass eine dicke (starke) Tapete einen dafuer nicht vorgesehenen Putz auch von der Wand ziehen kann! Der Leim durchnaesst den Putz und wenn die Tapete trocknet schrumpft sie etwas. Dann kann es passieren. Da gibt es Primer und Festiger, aber niemand wird eine Garantie abgeben, dass es nicht passieren wird.

    Geht schon, wird aber ohne behandlung des untergrundes echt bescheiden aussehen, da sich die grobe Oberfläche durch drückt. Für ein schönes ergebnis muss wohl die wand neu verputzt oder abgeschliffen werden. jedenfalls geglättet.

    Der Untergrund sollte aber schon glatt sein . man würde die Strucktur des Putzes unter der Tapete sehn . -> Haftputz drunter damit es glatt wird

    Aber nicht in einer Mietwohnung!!

    Auch interessant

    haaalloooo 🙂 ich habe vor; meinen schrank auf der rückseite zu tapezieren mit einer fototapete.. könnt ihr mir ein paar tipps geben z.B. wo man den kleister drauf tun solte; tapete oder schrank usw..

    Hallo, wie kann ich möglichst einfach eine Fototapete auf Rauputz anbringen? Gibt es da eine spezielle Masse für drunter? Danke schonmal 🙂

    Die Vormieter haben die Wohnung in einem gift grün gestrichen,der Untergrung ist ein Rauputz sehr grobe Struktur.Meine frage kann ich da einfach eine etwas dickere Tapete nehmen und drüber tapezieren.Ich habe Angst das dieses grün duchkommt

    ich möchte gerne den rauhputz im flur los werden und habe da an übergipsen gedacht. danach soll gestrichen werden ohne zu tapezieren. das is doch sicherlich möglich,oder?! was muss ich beachten, soll ich vorher den rauputz etwas anschleifen, um grobe körnungen zu egalisieren? hat jemand tipps für mich?

    hat hier iiiiirgend jemand Erfahrung mit streichen ohne vorher zu tapezieren? Habe im Eingangsbereich unserer 2 stöckigen Altbauwohnung überall Rohre liegen und alles ist ziemlich verwinkelt.. Tapezieren wird hier somit zur "Lebensaufgabe".. Um das zu umgehen suche ich nach Alternativen..

    Hab jetzt mal ein wenig gegoogelt und bin auf Raufaserfarbe gestoßen.. Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht?

    Mein Kollege hat mir BIOFA Quarzstreichputz empfohlen. Aber auch hiermit kenne ich mich nicht aus..

    Wie geht man im allgemeinen vor? Was sollte beachtet werden?

    Über hilfreiche Tipps und Erfahrungsberichte würde ich mich freuen 🙂

    HAllo leute, ich möchte mit meiner frau unser Schlafzimmer Tapezieren, naja später auch noch die anderen Räume. also wir haben natürlich eine stinkt normale Raufaser tapete an den Wänden, und meine frage ist, kann ich dort einfach eine neue tape drüber tapezieren? hält das auch gut? naja und eine wand soll eine fototapete ran, wie hält diese wen sie auf einer anderen häng? wäre cool wen mir jemand helfen könnte!

    Ich zieh im Haus meiner Eltern in denn alten hobbykeller auf dem noch die alten handmalereien sind die ich und mein bruder als kind gemacht haben das wollen meine eltern nicht überstreichen oder sonst Zerstören deswegen würde ich gerne tapetieren jedoch ist der Verputz von der sehr Rauen sorte Wie kann ich tapezieren ohne die bilder zu zerstören?

    Ich brauche mal euren Rat. Ich habe mir bei Tchibo 2x die Fototapete „Steinwand“ bestellt weil ich die super toll finde und vorhatte eine Wand komplett sowie links und rechts –zweimal um die Ecke– ein Stück zu tapezieren. Dazu müsste ich die 1.ste Fototapete anbringen und die 2.te dann bündig daran tapezieren. Ich habe noch nichts verklebt oder so, nur mal aus dem Karton genommen und geschaut ob es sich so wie gedacht machen läßt. es sieht aber so aus als ob nicht. Kann mir jemand einen Rat geben ob und wenn ja wie ich das bewerkstelligen kann?

    Auch wenn ich nur eine Fototapete alleine kleben würde reicht diese nicht für die Wandbreite. die Fototapete ist nur ca. 3,60m und meine Wand über 4m.

    Ich würde mich über hilfreiche Tips sehr freuen, zumal ich im Net auch nichts gefunden habe.

    Hallo, Ich habe mir eine Fototapete Steinwand bestellt und habe sie gestern bekommen. Ich möchte sie auf meine Wand montieren und brauche eine Anleitung. Kann mir einer/eine von euch mir helfen. Und muss man sie tapezieren oder kann man sie auch montieren? Hier ist die Seite und informationen dazu.

    Danke schonmal im Vorraus.

    Hallo, ich habe mir vor kurzem eine Fototapete gekauft und diese – weil ich sie vielleicht später mal wieder ab machen möchte und woanders hinhängen will – auf eine Art "Schrankrückwand" tapeziert und diese dann an der Wand befestigt. Jetzt habe ich das Problem, dass ich viele Blasen und Knicke drin habe und es vor allem wenn Licht drauf fällt schrecklich aussieht. Da ich sowieso gerade am Tapezieren war und Vließtapeten verarbeitet habe, habe ich diesen Kleister genommen und direkt auf die Rückwand aufgetragen, danach die Tapete draufgeklebt. War das ein Fehler? Hätte ich die Tapete vorher mit einem "normalen" Kleister einkleistern sollen und weichen lassen sollen? Ich würde es gerne noch einmal mit einer neuen Tapete versuchen. Hat jemand einen Tip, wie es danach perfekt aussehen kann?? Vielen Dank.

    Ich möchte eine Wand mit einer Fototapete tapezieren, allerdings ist die Tapete breiter als die Wand. Wo fängt man mit dem tapezieren an, in der Mitte mit der ersten Bahn oder doch lieber von außen nach innen? Abschneiden muß ich ja auf jeden Fall ein Stück außen. Es wäre nett, wenn jemand damit Erfahrung hat und mir helfen könnte.

    Ich möchte eine Wand mit einer Fototapete tapezieren. Da ich es mir nicht selbst zutraue, sollen es andere machen. Weiß jemand was das kosten würde (Wand ca. 330 x 240 cm = 8 Bahnen) .

    Was sollte bei einem 20m2 großem Zimmer in etwa ein Handwerker inc. Material kosten wenn er dieses tapezieren soll?

    Tapete auf putz

    ich habe mich heute endlich getraut und habe einfach mal eine tapete auf unseren putz drüber gekleistert. kleber habe ich extrem viel benötigt weil die an den rändern net so gut gehalten hat. habe aber so gut es ging alles fest gedrückt.. jetzt hebt sie aufjedenfall erstmal aber sie ist noch ziemlich feucht und ich habe angst wenn es trocken ist das sie wieder abfliegt. ih habe jetzt net das ganze zimmer tapeziert sondern nur eine kleine wand. aber könnt ihr mir helfen. wird sie halten? und wenn nicht was kann ich tun das sie hält. wär echt schade drum wenn die wieder abfliegt =( war echt viel arbeit für so ne kleine wand.

    8 Antworten

    Da ich nicht genau weiß, wieviel Kleister du verwendet hast und welche Art von Tapete (Vlies, Rauhfaser, Papier, Satin usw. usw.), kann man die Frage schlecht beantworten.

    War vorher schon mal Tapete auf der Wand? Oder ist das niegelnagelneuer Putz? Sehr wichtig ist es immer, gerade da dick einzukleistern, wo die Ränder der Tapete sind. Wenn die Tapete jetzt hält, ist doch prima! Falls mal ein Rand sich lösen sollte, kannst du jetzt immer noch mit einem Pinsel dick Kleister unter die Tapete auftragen und wieder andrücken. Am besten geht das mit einem so genannten Heizkörperpinsel.

    Falls noch nie eine Tapete oder Farbe an der Wand war, kleisterst du beim nächsten Mal erst die Wand dick ein und dann die Tapete. Und immer darauf achten, daß gerade die Ränder der Tapete wirklich lückenlos mit ordentlich Kleister bestrichen sind!! Bei meiner schweren Hochglanzsatintapete habe ich grundsätzlich die Wand UND die Tapete eingekleistert! Wenn man die Tapete an die Wand macht, muß es anfangs immer noch gut flutschen, so daß man sie etwas hin und her ziehen kann. Aber zu viel natürlich auch nicht. Aber mit jeder Bahn, die man an die Wand bringt, lernt man schließlich!

    meine tapeten sind bis jetzt immer noch fest, auch wenn ich sie auf putz geklebt habe.

    es gibt aber auch spezielle untergründe zum aufsprühen.

    lass es langsam trocknen, nicht einheizen oder so.

    du hättest vorher tiefengrund streichen müssen aber laß sie erst mal trocknen und schau es dir morgen wiedder an. laß sie langsamtrocknen, also fenster gescglossen lassen

    wenn der untergrund nicht zu sehr sanden tut müsste die tapete eigendlich halten. habe schon genug rollen ungrundiert geklebt.

    lass dich vom nächsten Baumarkt beraten

    Du hast doch hoffentlich den Kleister richtig angemacht? Bitte die Fenster zulassen bis alles trocken ist.Auch wenns draussen heiss ist.Wichtig ist dass der Kleister richtig ist.Es hebt bestimmt dann.Bin sicher

    du hättest den untergrund vorher grundieren sollen. so bleibt der kleister dort wo er hingehört. zum grundieren nimmt man am besten tepetenkleister. wie man das anwendet müsste auch auf der verpackung stehen. wenn nicht sag bescheid.

    die hellseher haben betriebsausflug

    Auch interessant

    Ich wollte neu tapezieren und habe einige braune Stellen an meiner Wand entdeckt. Eine Tapetengrundierung hält nicht, sondern wechselt nach einigen Stunden die Farbe von weiß zu braun und bröckelt einfach ab.

    Bitte schaut euch die Bilder an und helft mir weiter.

    Ist es vill. ein Wasserschaden?

    Wir sind gerade fleißig am Renovieren. Dabei habe ich auch neue Leitungen gezogen und verputzt. Über den Putz mache ich vorm Streichen/Tapezieren immer etwas Tiefengrund, damit alles hält.

    Jetzt meinte es mein Gatte, als ich Bier holen war, besonders gut und hat die ganze (neu zu tapezierende) Fläche tiefengrundbehandelt. Wie man ja weiß sperrt das den Untergrund hab. Geistesgegenwärtig habe ich zum Quast gegriffen und vorgekleistert, damit das nicht trocknet.

    Danach habe ich normal tapeziert. Meint ihr mir kommt der ganze Kram morgen entgegen und ich sollte lieber ne neue Rolle Tapete kaufen oder ist das noch im Rahmen?

    Ich möchte auf eine Wand ein großes Motiv einer Fototapete anbringen, dabei aber auch die Tür der Wand mit ins Motiv einbinden. Ich hab zwar schonmal eine Wand mit Fototapete verschönert, aber noch nie eine Tür. Nehme ich dazu den Kleber, der dem Paket der Fototapete beiliegt oder brauche ich einen Spezialkleber? Wenn ja, welchen? Die Tür ist übrigens an der Oberfläche nicht aus Holz sondern plastikbeschichtet (glatt, ohne eingeprägtes Relief). Ich kann mir nicht vorstellen, welche Art Kleber da drauf halten könnte, ohne die Tür zu beschädigen oder die Tapete wellig zu machen.

    Bonusfrage: Kann man Fototapete zum Schutz transpartent überlackieren? Wenn ja, mit welchem Produkt mach ich das am besten?

    Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

    Wir haben unsere Tapete vor 12 Jahren an die Wand gekleistert ( Rauhfaser). Seitdem haben wir sie 3x gestrichen.

    Durch Zimmerumgestaltung kamen nun einige Macken zum Vorschein, wo die Tapete teils von der Wand abgeratzt ist. Das kam durch verschieben von Kommoden, die dabei an der Wand geschabt haben.

    Da dies nun alles sehr abgenutzt aussieht wollten wir das nun wieder schön machen, damit die neuen Möbel individuell aufgestellt werden können.

    Aber können wir über diese defekten Tapetenstücke überhaupt drüber streichen, oder würde man das hinterher doch sehen?

    Es sollen die Farben Grün, Weiß + Rot zum Einsatz kommen.

    ich habe eine weiße, fein längsgerippte Vliestapete gekauft. Nach drei Bahnen festgestellt, dass man richtig heftige Flecken drunter sehen kann. Die Wand ist sehr fefleckt durch Regips, Spachtel und rauher grauer Wand. Daraufhin habe ich die Tapeziergrundierung in Weiß aus dem Hornbach darunter aufgetragen und dann erneut tapeziert. Jetzt nach dem Trocknen kann man immer noch Flecken durchsehen. Nicht mehr so stark aber dennoch genug.

    Was kann ich nur tun? Andere Tapete oder einfach über der Grundierung mit weißer Farbe streichen? Ich hätte gerne weiße Wände aber Rauhfaser finde ich nicht schön.

    Bitte helft mir.

    Hab den Hange-Küchenschrank (kleiner) abgenommen: Tapete dahinter schwarz verschimmelt, Ursache für mich: rechts vom Herd -> logisch Wasserdampf trotz Abzugshaube und der Schrank war falsch eingestellt: zu dicht an Wand

    -> werde ihn nicht mehr so dicht anhängen, damit Luft besser zirkuliert

    Habe d Tapete entfernt

    Frage zur Wand: Mein Vater will einfach den Schimmelstopp für Tapeten (Fungizit) auf den Putz streichen und weil das Stück nur so klein ist (80 mal 50) gar kein neues Stück Tapete draufkleben , was ich für Unsinn halte.

    Meine IDee: zur Sicherheit Schimmelstopp auf Putz streichen, Trocknen, Stück Tapete (Kann man den Schimmelstop auch in den KLeister mischen. ) nach Trocknen Tapete nochmal mit Schimmelstopp streichen.

    Was ist Eure Meinung, Danke!

    Im Schlafzimmer tauchen jetzt Stockflecken an der Raufaser der Außenwand auf – also Schimmel -Frühstadium. (Ursache ist nicht Baumangel sondern, dass ich mir dieses mal angewöhnt habe, nicht nachts zu kippen, sondern erst morgens – das ändere ich jetzt wieder) – logisch dass es dann an der kältesten Wand anfängt.

    Jetzt hab ich die Wand mit Schimmelvernichter besprüht, werde die Tapete der Wand entfernen, neu tapezieren und Wandfarbe mit Schimmelschutz verwenden.

    Meine Frage: Reicht Schimmelschutzfarbe als Deckanstrich, damit die Wand nicht mehr schimmelt? Schließlich ist ja unter der Raufaser der Kleber, der ja selbst auf Cellulose-Basis ist – also organisch und damit Brutstätte für Schimmel ist.

    Sollte man also ein Fungizid in den Kleister mischen oder ist das nicht nötig? Danke?

    Hallo zusammen, wir gedenken unser Wohnzimmer zu tapezieren. Es soll eine helle Tapete (Vlies) werden und quer über die ganze Wand verlaufend mittig mit dunkelgrauer Tapete ein Balken kommen. Ich hoffe ich drücke mich verständlich aus. Wie würdet Ihr vorgehen? Erst mal alles hell und dann die dunkle Bahn drüberkleben oder zu der dunklen Bahn beitapezieren? Alles quer oder doch senkrecht? Vielleicht hat ja jemand ein paar gute Tipps für uns.

    Ist es sinnvoll ein Zimmer an einem Tag komplett zu renovieren? Ich Frage weil ich bedenken habe beim Tapeten ablösen. dabei wird die Wand doch nass gemacht dann die Tapete abgelöst. Ist die Wand danach zu feucht um gleich wieder neu tapeziert zu werden? Danke für eure Antworten!

    In meinem Wohnzimmer klebt eine sehr sehr grobe Raufasertapete. Ich würd gern die Tapete entfernen und stattdessen direkt die Wand (Putz, der 1975 draufgemacht wurde) streichen, nachdem kleinere Macken verspachtelt wurden. Muss die Wand vorher a) geschliffen und / oder b) mit irgendwas grundiert werden? Muss sonst etwas Besonderes beachtet werden?

    Ich habe folgendes Problem.

    Wir haben eine Wand von der alten Tapete befreit (5 Schichten alte Tapete -.-)

    Um eine Foto Vliestapete anzubringen.

    Links und rechts in den Ecken einen Schnitt gezogen alte Tapete weg.

    Neue Tapete ran und dann kam die Erleuchtung xD man tapeziert ja normal ums eck und nicht in die Ecke.

    Gibt es eine Alternative oder muss man den restlichen Raum auch neu tapezieren um die Ecken schön zu machen ?

    Hallo, Ich habe eine Frage, ich habe jetzt zum ersten mal Vinyltapete tapeziert , vorher nur Rauhfaser , was auch geklappt hat. In der Tapete haben sich schon beim Tapezieren große mit Luft gefüllte blasen gebildet die sich nicht herausarbeiten ließen.

    Infos: Vinyltapete auf einem nicht Tapeziertem untergrund ( stein , fertigmauer) Kleister habe ich erst auf die Wand gemacht , und dann die Tapete draufgetahen. Es ist ein Altbau , die Wände sind nicht zu 100% gerade

    Meine Frage an euch, werden die Blasen wie bei der Rauhfaser weggehen, oder habe ich einen schwerwiegenden Fehler gemacht ?

    Ich hab noch Strukturtapete (kein Vlies). Die wird ja normalerweise so tapeziert dass man die Tapete einstreicht mit Kleister, weichen lässt und dann an die trockene Wand klebt. Vliestapete kleistert man nicht, sondern nur die Wand. Wenn ich jetzt aber normale Tapete an die gekleisterte Wand gebe. was kann dann passieren? Wer hat das schonmal ausprobiert? Hält die dann nicht? Oder wird die schief weil sie sich nicht korrigieren lässt an der Wand. oder wieso soll das nicht gehen? Danke für fachliche Tipps!

    Also wir sind momentan am renovieren. Als wir jetzt angefangen haben die Tapete abzulösen ist uns aufgefallen das schwarze Blumen an der Wand sind. Also direkt auf dem Putz.. Kann das von einer alten Tapete irgendwie übergegangen sein auf die Wand? Oder ist es wahrscheinlicher das mein Großvater sie selbst auf den Putz gemalt hat und dann die Tapete drüber geklebt hat. (Macht jetzt für mich nicht so viel Sinn)

    Источники: http://www.tapetender70er.de/lookbook/blog/tapezieren-auf-rauputz-loesungen-wie-sie-glatte-ergebnisse-erzielen, http://www.gutefrage.net/frage/rauhputzwaende-tapezieren, http://www.gutefrage.net/frage/tapete-auf-putz

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here