Schimmel in dusche entfernen

    0
    19

    So werden Sie Schimmel im Bad los

    Schimmelsporen sind überall in der Luft. Ideale Lebensbedingungen finden sie im feucht-warmen Klima von Badezimmern. Von Schimmel befallene Fliesenfugen sehen oft gammelig aus, eine Gefahr für die Gesundheit besteht aber in der Regel nicht. Nur Allergiker und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten sich vorsichtshalber fernhalten und auch das Putzen anderen überlassen. Aber: Welche Mittel helfen am besten gegen den schwarzen Belag? Markt vergleicht Hausmittel und spezielle Reiniger (Preise jeweils pro 100 Milliliter):

    • Brennspiritus für 0,20 Euro
    • Reinigungsalkohol (Isopropylalkohol) für 2,95 Euro
    • Wasserstoffperoxid für 2,31 Euro
    • Schimmelentferner mit Natriumhypochlorid für 0,38 Euro
    • Schimmelentferner mit Benzalkoniumchlorid für 2,00 Euro

    Grundsätzlich sollte man alle Produkte nur mit Schutzhandschuhen anwenden.

    Schimmelentferner im Praxistest

    Hausmittel oder Spezialreiniger – womit geht Schimmel am besten weg? Markt vergleicht fünf Produkte.

    Brennspiritus (20 Cent pro 100 ml) tötet zwar den Schimmelpilz, entfernt aber nicht den schwarzen Belag.

    Reinigungsalkohol (2,95 Euro pro 100 ml) bekämpft den Schimmel am besten .

    . wenn man ihn zum Beispiel mit einer Bürste einarbeitet. Auch hier bleiben die Flecken.

    Wasserstoffperoxid (2,31 Euro pro 100 ml) wirkt besonders gut .

    . wenn man einen Streifen Küchenpapier auf die Fuge legt und die Lösung mit einem Pinsel aufträgt.

    Einfach aufsprühen: Der chlorhaltige Reiniger (0,38 Euro pro 100 ml) bekämpft Schimmel im Praxistest ohne Schrubben in nur 15 Minuten.

    Ähnlich wirkungsvoll ist der Schimmelentferner ohne Chlor (2 Euro pro 100 ml). Allerdings muss man ihn gründlich einarbeiten.

    Brennspiritus: Schimmel tot, Flecken bleiben

    Brennspiritus ist eine preiswerte, aber ungenießbare Variante des Trinkalkohols (Ethanol). Er eignet sich für alle Oberflächen. Um Schimmel zuverlässig zu töten, sollte Brennspiritus mit einem Lappen oder einer Bürste eingearbeitet werden. Allerdings verschwinden die Flecken oft nicht oder verblassen nur wenig. Der Grund: Alkohol hat keine bleichende Wirkung.

    Reinigungsalkohol: Gut für Umwelt und Gesundheit

    Isopropylalkohol gibt’s in der Apotheke. Er verströmt den typischen Krankenhausgeruch. Dort wird er oft als Hauptbestandteil von Desinfektionsmitteln eingesetzt. Ähnlich wie beim Spiritus sollte man Reinigungsalkohol gründlich in die Fugen einarbeiten, zum Beispiel mit einem Lappen oder einer Bürste. Das Umweltbundesamt empfiehlt sogar Alkohol zur Schimmelentfernung, denn er gilt als unbedenklich für die Gesundheit und die Umwelt. Er verdunstet einfach.

    Wasserstoffperoxid: Dreiprozentige Lösung hilft

    Das Hausmittel Wasserstoffperoxid kennen viele vom Friseur: In höherer Konzentration macht es die Haare blond. Eine dreiprozentige Lösung reicht aus, um Pilzsporen auf Putz und Fugen zu töten. Damit die flüssige Lösung an der Wand besser hält, am besten einen passenden Streifen Küchenpapier auf die Fuge legen und mit einem Pinsel das Wasserstoffperoxid darauf auftragen. Nach einer halben Stunde gut abbürsten.

    Schimmelreiniger mit Chlor: Geruch wie im Schwimmbad

    Schimmelentferner mit Natriumhypochlorid enthalten Chlor. Sie verbreiten deshalb meistens einen intensiven Geruch wie im Schwimmbad. Chlor kann die Atemwege reizen und darf nicht mit anderen Putzmitteln zusammen verwendet werden. In Verbindung mit sauren Reinigern kann hochgiftiges Chlorgas entstehen. Im Praxistest hat das Putzmittel mit Chlor aber am meisten überzeugt: Nach 15-minütiger Einwirkzeit war vom Schimmel fast nichts mehr zu sehen.

    Schimmelreiniger ohne Chlor: Viel Schrubben nötig

    Eine Alternative zu chlorhaltigen Schimmelentfernern sind Produkte mit dem Wirkstoff Benzalkoniumchlorid. Er ist nach Ansicht von Experten weniger problematisch für die Gesundheit und die Umwelt. Nachteil: Die Tester müssen kräftig schrubben, um Schimmel so gründlich wie mit einem chorhaltigen Schimmelentferner zu beseitigen.

    Gut lüften und mit Wasser abspülen

    Ob mit oder ohne Chlor: Schimmelreiniger eignen sie sich nicht für alle Oberflächen. Denn sie hinterlassen Rückstände, die die Raumluft belasten können. Nach dem Einwirken gründlich mit klarem Wasser abspülen. In der Dusche ist das schnell gemacht. Auf Putz aber halten sich die Rückstände oft hartnäckig. Wichtig: Beim Versprühen des Reinigers gut lüften.

    Härtefall Silikonfuge

    An einer verschimmelten Silikonfuge sind im Praxistest alle Reiniger gescheitert. Der Grund: Der Schimmel frisst sich in das weiche Material, sodass die Reiniger keine Chance haben. Gesundheitlich ist eine verfärbte Silikonfuge unbedenklich. Wen die schwarzen Flecken stören, der sollte die Silikonfuge von einem Fachbetrieb erneuern lassen. Damit der Pilz nicht so schnell wiederkommt, ist Sanitärsilikon eine gute Wahl. Es enthält pilzabtötende Stoffe (Fungizide).

    Dieses Thema im Programm:

    Markt | 07.04.2014 | 20:15 Uhr

    Mehr Ratgeber

    Schwedische Kardamom-Zimtbrötchen

    Tipps zum Schutz vor Arthrose

    Wann sind Zahnimplantate sinnvoll?

    Apps von Edeka, Budni und Rossmann im Test

    Günstige Trüffel-Produkte im Test

    Ärger mit Paketdiensten: Die Rechte der Kunden

    Alexa im Smart Home: Geräte im Haus steuern

    Günstige Kaschmir-Pullover im Test

    Newsletter: Alle Themen, Tipps und Videos

    Per E-Mail informiert Moderator Jo Hiller über die Themen von Markt. mehr

    Für den Ernstfall richtig vorsorgen

    Rechtliche Sicherheit, wenn man selbst nicht mehr entscheiden kann. mehr

    Schimmel in der Dusche

    Schimmel entfernen ohne starke Dämpfe:

    Viss Scheuermilch und Essig Essenz in einer Schale verrühren, bis daraus ein nicht zu flüssiger Brei entsteht.

    Diesen mit einem Schwamm auf die mit Schimmel befallenen Fugen auftragen und einige Stunden einwirken lassen.

    Dananch noch einmal gut abschrubben und die Schimmelflecken sind weg. Evtl. wiederholen.

    Das Gute daran: es ist billig und man kann noch atmen!

    Eingestellt am 5.5.2010, 07:44 Uhr

    44 Kommentare

    Es geht wohl vielmehr um die "normalen" Fliesenfugen, und da ist der Tipp durchaus hilfreich, da sich dort auch Schimmel ohne darunterliegende Feuchtigkeit bilden kann.

    Bei Schimmel ist halt immer noch am besten man findet die Ursache. (z.b. Leck wie bei mir oder undichte Fugen, in die beim Duschen Wasser eindringt, oder undichte Dachabdichtung oder Abläufe.

    Schimmel bildet sich leider auch bei sehr gut geputzen Bädern! Das liegt nicht nur an der Reinlichkeit, sondern auch an der Beschaffenheit des Bades.

    Art Brei entsteht und damit die Stopper geschrubbt. Hat bei mir gut geholfen.

    Was soll das denn?

    Hast Du sonst keinen Kommentar, dann einfach mal Klappe halten.

    Der Tipp ist gut, habe damit auch schon Erfolge erzielt, bloß man sollte darauf achten, dass dieser Brei nicht auf Emaille gerät, das gibt raue Stellen. Also gut abdecken, sonst ist der Schaden nicht zu reparieren.

    Hat jemand eine Idee?

    Laß dich von einem Bauingenieur oder Architekten beraten.

    Vielen Dank für den Tip, ich werde sehen, was sich machen lässt.

    Schimmelfälle" also , wenn noch nichts in tiefere Schichten eingedrungen ist bzw. glatte Flächen betroffen sind. Nach einer "Badsanierung" wg. Schimmel oder einfach als Vorbeugungsmaßmahme kann man auch zum Wändestreichen Dispersionsfarbe mit schimmelhemmenden Zusätzen verwenden – ist zwar Chemie, aber Schimmel in merkbarer Konzentration ist extrem gesundheitsschädlich – da ist das das kleinere Übel!

    Wer Silikonfugen hat, sollte die mal erneuern. Die lösen sich meist im Laufe der Zeit, weil nicht so bald wie möglich das Badezimmer trocken gewischt ist und dahinter entsteht Schimmel. Wer handwerklich etwas begabt ist, schafft das selber und ist nicht mal teuer. Wer zwei linke Hände hat, holt sich eben einen Handwerker dafür. Der ist auch noch bezalbar und gesünder als das Einatmen von schimmeliger Luft. Bei mir gibt es keinen Schimmel, obwohl die Badewanne ringsherum eine Silikonfuge hat. Die löst sich nicht mal stellenweise, weil ich die nach dem Baden/Duschen gleich trockne. Ich weiß. Morgens hat man es immer eilig. Aber man kann auch mal 5 Min. früher aufstehen. Dann schnell mal trocken putzen. Fertig.

    Alkohol oder Spiritus, das ist angesagt!

    Ach ja, es handelt sich um ein Mietshaus und der Vermieter möchte nichts machen. Wir müssen selber ran!

    Schimmelentferner soll man übrigens auch nicht nehmen, weil die meist giftiger sind, als der Schimmel selber.

    Mein Bad ist ca. 40 Jahre alt und der Vermieter hat noch nie was gemacht, ausser 1 x vor ca. 2 Jahren – nach langem Hin und Her – die Toilette (war nicht mehr sauber zu kriegen) auszutauschen. Als Vermieter ist er eigentlich dazu verpflichtet. Wenn die Toilette (u. a. wegen stark kalkhaltigem Kaltwasser) selbst mit den stärksten Reinigern nicht sauber zu kriegen ist, hilft nur noch ein Austausch. Die neue Toilette ist billiger als der Einkauf von teuren speziellen Reinigungsmitteln für 1 Jahr.

    ein ziemliches Chaos.

    Beliebt bei unseren Lesern

    Die 7 besten Tipps gegen Schimmel im Haushalt

    Schimmel beseitigen ökologisch & für länger nur mit Alk…

    Hausschwamm erkennen und bekämpfen

    Kleines Bad kommt groß raus

    Schimmel auf dem Duschvorhang verhindern

    Schimmel vom Duschvorhang entfernen

    Zahnbürstenhalter zum Zähneputzen unter der Dusche

    Schimmel im Bad: Domestos

    Kostenloser Newsletter

    Jede Woche die besten Tipps per E-Mail!

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein, er wird von über 100.000 Menschen gelesen:

    Als Dankeschön gibt es unsere Fleckenfibel kostenlos als PDF!

    Beliebte Themen

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte unser eBook Frag Mutti's Fleckenfibel!

    Über 108.000 begeisterte Leser!

    Gute Gründe für unseren Newsletter:

    • Erhalte 1x pro Woche eine Auswahl der besten Tipps!
    • Du erhältst unser eBook "Frag Mutti's Fleckenfibel" – kostenlos!
    • Sehr beliebt: 62 Anmeldungen in den letzten 48h!
    • Jederzeit abbestellbar!

    Deine E-Mail wird von uns NICHT an Dritte weitergegeben.

    Schimmel nie mit Essig bekämpfen

    Schimmel ist immer ein Zeichen von zu hoher Luftfeuchtigkeit in einem Raum.

    Ist er erstmal da, lässt er sich nur ungern wieder verjagen, wenn die Bedingungen im Raum nicht verändert werden.

    Niemals Essig zum Reinigen verwenden, denn davon lebt der Schimmel geradezu auf – besser mit Isopropanol-Alkohol die betroffenen Stellen bearbeiten. UND: richtig lüften und heizen, sonst kommt er immer wieder!

    Eingestellt am 13.3.2012, 10:39 Uhr

    15 Kommentare

    Das Essig gegen Schimmel helfen soll, ist leider überholt.

    Die Essigsäure senkt (ph-Wert von 2) den ph-Wert der behandelten Oberfläche, und genau dieses saure Milieu mag der Schimmel als Wachstumsgrundlage.

    Das ist wohl die richtige Antwort. – Hast Du jemals verschimmelten Essig in der Küche entdeckt? – Wohl eher nicht. Essigsäure ist biologisch gesehen ein "Endprodukt". – In Verbindung mit anderen Substanzen, die durch Essigsäure "angegriffen" werden, alöso chemisch reagieren, können freilich Substanzen entstehen, die für Schimmelpilze das Paradies bedeuten. – Hier muß man mal die Biochemiker fragen.

    Wir haben ein -angebliches- Schimmelproblem, dessen Lösung von wenigen € bis hin zu mehr als 10.000,– kosten soll. – 6 Kubikmeter Schutt sind schon weg, die "nasse Wand" gibt es auch nicht, denn eine zwischen zwei Isolationslagen (Styroporkaschierte Rigipsplatten) "eingemauerte" Lage" Profilpaneele war so "naß", daß man nur ein Streichholz daranhalten mußte, um es zu entflammen. – Die Beseitigung der Rigipsplatten hat unvorstellbare Mengen von Staub aufgewirbelt. Die Schrauben der Konterlattung waren bis auf einige Schraubenköpfe im Wassesr so gut konserviert, alös kämen sie gerade aus dem Baumarkt. – 22 Jahre "nasse Wand" – War wohl nix! – "Wärmebrücke" – so der Fachausdruck, "Kältebrücke" sagt der Volksmund. Da lag der Schlüssel – und da liegt auch sonst meist der Schlüssel. – Fragt den Biochemiker: Alle Substanzen, die dem Schimmel den "Nährboden" entziehen, helfen gegen Schimmelbefall. – Die können und mögen sich auf verschiedenen Untergründen durchaus unterscheiden. – Was auf Beton oder Rauhputz hilft, kann auf Silikon durchaus versagen – und umgekehrt. – Also immer auf die Wechselwirkungen achten!

    Essig für sich allein betrachtet ist super gegen Schimmel, weil – wie schon geschrieben – der PH-Wert 2 so niedrig ist. Das mag der Schimmel gar nicht.

    (Was dann tatsächlich schimmelt sind Tapeten, Wandfarben und Staub)

    Kann dem Verfasser nur recht geben: Schimmel nicht mit Essig entfernen.

    Zwar werden die Schimmelpilze get?tet, aber es kann mittelfristig zur einer Neutralisation des Bauwerks kommen. Das wiederum f?rdert die Schimmelbildung.

    Das beste Hausmittel ist Spiritus – so auch vom Umweltbundesamt empfohlen.

    Ich habe damals alle meine Erkenntnisse in einen Blog geschrieben – ebenfalls zum Thema Essig gegen Schimmel. Ich wei? nicht, ob es erlaubt ist, hier den blog zu posten. Falls nein, bitte wieder l?schen.

    Ich bin zwar kein Biochemiker, aber Molekularbiologe, daher:

    "Essigsäure ist biologisch gesehen ein Endprodukt."

    Ja, aber das Endprodukt einer teilweisen Gärung, einer unvollständigen Oxidation.

    Vollständig chemisch "verbrannt" sind Kohlenhydrate wenn sie zu CO2 und Wasser abgebaut sind.

    Daher können Essigmoleküle sehr wohl noch von anderen Mikroorganismen weiter abgebaut werden, bestimmt auch von einigen Schimmeln. Die Natur ist sehr einfallsreich.

    Verdünnt an der Wand und neutralisiert durch den Putz kann das Essigmolekül eine prima Nahrung (Kohlenstoffquelle) sein.

    Beliebt bei unseren Lesern

    Alkoholkonsum reduzieren & kontrollieren – Mythen rund …

    Schimmel beseitigen ökologisch & für länger nur mit Alk…

    Die 7 besten Tipps gegen Schimmel im Haushalt

    Essig selber machen

    Hausschwamm erkennen und bekämpfen

    Rote Marinade Flecken aus Kleidung entfernen

    Handy nach Wasserschaden wieder zum Laufen bringen

    Alkoholabhängigkeit – Glück im Rausch, Unglück im Leben…

    Kostenloser Newsletter

    Jede Woche die besten Tipps per E-Mail!

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein, er wird von über 100.000 Menschen gelesen:

    Als Dankeschön gibt es unsere Fleckenfibel kostenlos als PDF!

    Beliebte Themen

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte unser eBook Frag Mutti's Fleckenfibel!

    Über 108.000 begeisterte Leser!

    Gute Gründe für unseren Newsletter:

    • Erhalte 1x pro Woche eine Auswahl der besten Tipps!
    • Du erhältst unser eBook "Frag Mutti's Fleckenfibel" – kostenlos!
    • Sehr beliebt: 61 Anmeldungen in den letzten 48h!
    • Jederzeit abbestellbar!

    Deine E-Mail wird von uns NICHT an Dritte weitergegeben.

    Источники: http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/So-werden-Sie-Schimmel-im-Bad-los,schimmel235.html, http://www.frag-mutti.de/schimmel-in-der-dusche-a18587/, http://www.frag-mutti.de/schimmel-nie-mit-essig-bekaempfen-a29735/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here