Schimmel in der dusche entfernen

    0
    53

    So werden Sie Schimmel im Bad los

    Schimmelsporen sind überall in der Luft. Ideale Lebensbedingungen finden sie im feucht-warmen Klima von Badezimmern. Von Schimmel befallene Fliesenfugen sehen oft gammelig aus, eine Gefahr für die Gesundheit besteht aber in der Regel nicht. Nur Allergiker und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten sich vorsichtshalber fernhalten und auch das Putzen anderen überlassen. Aber: Welche Mittel helfen am besten gegen den schwarzen Belag? Markt vergleicht Hausmittel und spezielle Reiniger (Preise jeweils pro 100 Milliliter):

    • Brennspiritus für 0,20 Euro
    • Reinigungsalkohol (Isopropylalkohol) für 2,95 Euro
    • Wasserstoffperoxid für 2,31 Euro
    • Schimmelentferner mit Natriumhypochlorid für 0,38 Euro
    • Schimmelentferner mit Benzalkoniumchlorid für 2,00 Euro

    Grundsätzlich sollte man alle Produkte nur mit Schutzhandschuhen anwenden.

    Schimmelentferner im Praxistest

    Hausmittel oder Spezialreiniger – womit geht Schimmel am besten weg? Markt vergleicht fünf Produkte.

    Brennspiritus (20 Cent pro 100 ml) tötet zwar den Schimmelpilz, entfernt aber nicht den schwarzen Belag.

    Reinigungsalkohol (2,95 Euro pro 100 ml) bekämpft den Schimmel am besten .

    . wenn man ihn zum Beispiel mit einer Bürste einarbeitet. Auch hier bleiben die Flecken.

    Wasserstoffperoxid (2,31 Euro pro 100 ml) wirkt besonders gut .

    . wenn man einen Streifen Küchenpapier auf die Fuge legt und die Lösung mit einem Pinsel aufträgt.

    Einfach aufsprühen: Der chlorhaltige Reiniger (0,38 Euro pro 100 ml) bekämpft Schimmel im Praxistest ohne Schrubben in nur 15 Minuten.

    Ähnlich wirkungsvoll ist der Schimmelentferner ohne Chlor (2 Euro pro 100 ml). Allerdings muss man ihn gründlich einarbeiten.

    Brennspiritus: Schimmel tot, Flecken bleiben

    Brennspiritus ist eine preiswerte, aber ungenießbare Variante des Trinkalkohols (Ethanol). Er eignet sich für alle Oberflächen. Um Schimmel zuverlässig zu töten, sollte Brennspiritus mit einem Lappen oder einer Bürste eingearbeitet werden. Allerdings verschwinden die Flecken oft nicht oder verblassen nur wenig. Der Grund: Alkohol hat keine bleichende Wirkung.

    Reinigungsalkohol: Gut für Umwelt und Gesundheit

    Isopropylalkohol gibt’s in der Apotheke. Er verströmt den typischen Krankenhausgeruch. Dort wird er oft als Hauptbestandteil von Desinfektionsmitteln eingesetzt. Ähnlich wie beim Spiritus sollte man Reinigungsalkohol gründlich in die Fugen einarbeiten, zum Beispiel mit einem Lappen oder einer Bürste. Das Umweltbundesamt empfiehlt sogar Alkohol zur Schimmelentfernung, denn er gilt als unbedenklich für die Gesundheit und die Umwelt. Er verdunstet einfach.

    Wasserstoffperoxid: Dreiprozentige Lösung hilft

    Das Hausmittel Wasserstoffperoxid kennen viele vom Friseur: In höherer Konzentration macht es die Haare blond. Eine dreiprozentige Lösung reicht aus, um Pilzsporen auf Putz und Fugen zu töten. Damit die flüssige Lösung an der Wand besser hält, am besten einen passenden Streifen Küchenpapier auf die Fuge legen und mit einem Pinsel das Wasserstoffperoxid darauf auftragen. Nach einer halben Stunde gut abbürsten.

    Schimmelreiniger mit Chlor: Geruch wie im Schwimmbad

    Schimmelentferner mit Natriumhypochlorid enthalten Chlor. Sie verbreiten deshalb meistens einen intensiven Geruch wie im Schwimmbad. Chlor kann die Atemwege reizen und darf nicht mit anderen Putzmitteln zusammen verwendet werden. In Verbindung mit sauren Reinigern kann hochgiftiges Chlorgas entstehen. Im Praxistest hat das Putzmittel mit Chlor aber am meisten überzeugt: Nach 15-minütiger Einwirkzeit war vom Schimmel fast nichts mehr zu sehen.

    Schimmelreiniger ohne Chlor: Viel Schrubben nötig

    Eine Alternative zu chlorhaltigen Schimmelentfernern sind Produkte mit dem Wirkstoff Benzalkoniumchlorid. Er ist nach Ansicht von Experten weniger problematisch für die Gesundheit und die Umwelt. Nachteil: Die Tester müssen kräftig schrubben, um Schimmel so gründlich wie mit einem chorhaltigen Schimmelentferner zu beseitigen.

    Gut lüften und mit Wasser abspülen

    Ob mit oder ohne Chlor: Schimmelreiniger eignen sie sich nicht für alle Oberflächen. Denn sie hinterlassen Rückstände, die die Raumluft belasten können. Nach dem Einwirken gründlich mit klarem Wasser abspülen. In der Dusche ist das schnell gemacht. Auf Putz aber halten sich die Rückstände oft hartnäckig. Wichtig: Beim Versprühen des Reinigers gut lüften.

    Härtefall Silikonfuge

    An einer verschimmelten Silikonfuge sind im Praxistest alle Reiniger gescheitert. Der Grund: Der Schimmel frisst sich in das weiche Material, sodass die Reiniger keine Chance haben. Gesundheitlich ist eine verfärbte Silikonfuge unbedenklich. Wen die schwarzen Flecken stören, der sollte die Silikonfuge von einem Fachbetrieb erneuern lassen. Damit der Pilz nicht so schnell wiederkommt, ist Sanitärsilikon eine gute Wahl. Es enthält pilzabtötende Stoffe (Fungizide).

    Dieses Thema im Programm:

    Markt | 07.04.2014 | 20:15 Uhr

    Mehr Ratgeber

    Schwedische Kardamom-Zimtbrötchen

    Tipps zum Schutz vor Arthrose

    Wann sind Zahnimplantate sinnvoll?

    Apps von Edeka, Budni und Rossmann im Test

    Günstige Trüffel-Produkte im Test

    Ärger mit Paketdiensten: Die Rechte der Kunden

    Alexa im Smart Home: Geräte im Haus steuern

    Günstige Kaschmir-Pullover im Test

    Newsletter: Alle Themen, Tipps und Videos

    Per E-Mail informiert Moderator Jo Hiller über die Themen von Markt. mehr

    Für den Ernstfall richtig vorsorgen

    Rechtliche Sicherheit, wenn man selbst nicht mehr entscheiden kann. mehr

    Schimmel entfernen in der Dusche – mit diesen Hausmitteln

    Aktualisiert: 11.10.17 16:00

    Essig, Alkohol & Hefe

    Mit diesen Hausmitteln entfernen Sie Schimmel in der Dusche

    Viele Deutsche genießen morgens eine lange, warme Dusche – und riskieren damit einen Schimmelbefall. Lässt sich dieser mit einfachen Hausmitteln bekämpfen?

    Oft sehen Hausbewohner keinen einzigen Ausweg, als den Schimmel mit chemischen Mitteln zu bekämpfen. Doch auch diese Spezialentferner enthalten aggressive Stoffe, die schädlich für Ihre Gesundheit sein können. Deshalb stellt sich vielerorts die Frage, ob es sinnvoll ist, mit Hausmitteln gegen den leidigen Feind in der Dusche vorzugehen – doch welche eignen sich dafür überhaupt und wie gut funktionieren sie?

    Deshalb entsteht Schimmel an der Dusche

    Schimmelpilze fühlen sich dort wohl, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Deshalb stellt gerade das Badezimmer ein gefundenes Fressen dar. Generell ist die Raumtemperatur hier höher eingestellt als in anderen Räumen und meistens lüften wir nach dem Duschen nicht so ausgiebig wie wir sollten. Besonders in der Dusche, wo sich die meiste Feuchtigkeit befindet, sorgt die geschlossene Kabine oder der Duschvorhang für stehende Luft – das perfekte Wachstumsmilieu für den Schimmel.

    Er setzt sich vornehmlich an den Silikonfugen an der Duschwand oder den Übergängen zwischen den Glaswänden fest. Aber auch die Ecken der Dusche über der Duschwanne sind betroffen.

    Bevor Sie den Schimmel entfernen: Darauf müssen Sie achten

    Obwohl Hausmittel weniger aggressiv als manche Reiniger sind, gilt es trotzdem bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beim Entfernen von Schimmel einzuhalten.

    1. Tragen Sie immer einen Mundschutz – so verringern Sie das Risiko Schimmelsporen ein zu atmen.
    2. Mit Gummihandschuhen vermeiden Sie einen direkten Kontakt mit dem Schimmel, der zu allergischen Hautreaktion führen kann.
    3. Eine Schutzbrille beugt Augenreizungen vor.
    4. Tragen Sie einen Einwegoverall über Ihre Kleidung, damit sich die Sporen nicht dort festsetzen können.
    5. Werfen Sie benutzte Lappen, Schwämme und Bürsten sofort weg.

    Denken Sie daran, dass Hausmittel sich nur bei geringem Schimmelbefall eignen. Bei einem großflächigen Schimmelbefall brauchen Sie die fachmännische Hilfe eines Profis.

    So entfernen Sie Schimmel aus den Silikonfugen

    Wie bereits erwähnt, findet sich in der Dusche der Schimmel meist in den Silikonfugen. Die Fliesen von dem Befall zu befreien, stellt sich als äußerst schwierig heraus. Die Konsistenz des Silikons gibt dem Schimmel die Möglichkeit durch das Material hindurchzuwachsen, sodass das Silikon meist komplett erneuert werden muss. Dafür müssen Sie das Silikon um die Fugen herum restlos entfernen. Machen Sie nicht den Fehler einfach neues Silikon auf das alte zu spritzen. Sonst kommt der Schimmel ganz schnell wieder zurück. Die Fugenränder sollten Sie anschließend mit hochprozentigen Alkohol einsprühen und einmal abwaschen, um Schimmelreste "abzutöten".

    Hausmittel: Das bringt Essig gegen Schimmel in der Dusche

    Es gibt einige Hausmittel, die relativ gut gegen Schimmel wirken – allerdings kommt es auf den Untergrund an. Auf Fliesen zeigen sie vermutlich weniger Einfluss als an der kahlen Wand. Trotzdem eignen Sie sich, um dem Schimmel in den Fugen vorzubeugen.

    Eines dieser Hausmittel ist Essig. Dabei reden die einen von "normalem" Essig und andere wiederum von Essigessenz. Doch was ist der Unterschied und welches Mittel funktioniert besser?

    Mit Essig ist meistens der ganz normale Lebensmittelessig gemeint, der zum Kochen verwendet wird. Er hat einen Säureanteil von 5 bis 10 Prozent. Essigessenz hingegen ist eine andere Bezeichnung für Essigsäure, die auch in Reinigern verwendet wird. Deshalb ist der Säuregehalt viel höher und das Mittel nur unter größter Vorsicht zu verwenden. Achten Sie immer darauf Gummihandschuhe und eine Schutzbrille zu tragen, wenn Sie davon Gebrauch machen. Von Säuren, die einen Reinheitsgrad haben, der bei mehr als 60 Prozent liegt, sollten Sie die Finger lassen.

    Für die Schimmelbekämpfung eignet sich der hohe Säuregrad der Essigessenz mehr als die des Lebensmittelessigs. Und sie hat noch weitere Vorteile:

    • Fast jeder hat Essigessenz im Haus.
    • Der Geruch hält sich in Grenzen.
    • Essigessenz hat keine Auswirkungen für die Umwelt und
    • ist im Vergleich zu anderen Reinigern sehr kostengünstig.

    Bei der Verwendung von Essigessenz sollten Sie allerdings auch folgende Punkte beachten:

    • auf kalkhaltigen Untergründen funktioniert sie nicht
    • Schimmelsporen (die dem Schimmel helfen sich zu verbreiten) werden nur schlecht bekämpft
    • Essigessenzen mit mehr als 30 Prozent Reinheit sind nicht auf jedem Untergrund anwendbar

    Den Essig – ob herkömmlichen oder Essigessenz – geben Sie in eine Sprühflasche oder auf ein Tuch und reiben damit die betroffenen Stellen ein. Wischen Sie anschließend mit einem feuchten Lappen darüber.

    Alkohol und Spiritus als Hausmittel zur Schimmelbekämpfung

    Bei den Untergründen, die Essig nicht vertragen, können Sie auf hochprozentigen Alkohol zurückgreifen. Egal ob Spiritus, Isopropanol Alkohol oder Ethylalkohol – damit er seine Wirkung gegen Schimmel entfalten kann, sollte er mindestens 70-prozentig sein. Die Vorteile bei der Verwendung von Alkohol liegen auf der Hand:

    • Alkohol ist geruchsneutral.
    • Es herrscht keine Verätzungsgefahr.
    • Er ist für alle Untergründe anwendbar.
    • Es besteht keine Gefahr für die Umwelt.

    Im Gegensatz zur Essigessenz müssen Sie allerdings auf diese Probleme gefasst sein:

    • Vermeiden Sie es unbedingt, bei der Anwendung zu rauchen oder sonst in irgendeiner Weise offenes Feuer in die Nähe des hochprozentigen Alkohols zu bringen, da dieser leicht entzündlich ist.
    • Die Wirkung verflüchtigt sich schnell und so kehrt der Schimmel oft wieder zurück. Oft sind mehrere Anwendungen nötig und selbst dann ist die Ursache für den Schimmel meist nicht behoben.

    Mit Hefe gegen Schimmelbefall in der Dusche vorgehen

    Ein weiteres nützliches Mittel gegen Schimmel in der Duschkabine ist Hefe. Besonders in den Fugen lässt sich die in Wasser aufgelöste Hefe gut mit einer Zahnbürste einreiben. Warten Sie ungefähr zehn Minuten bis das Mittel eingewirkt hat, bevor sie es mit einem Lappen abwischen. Der Vorgang muss eventuell ein paar Mal wiederholt werden, bis er eine Wirkung zeigt.

    So beugen Sie Schimmel in der Dusche vor

    Ihnen sollte klar sein, dass all diese Hausmittel zur Bekämpfung von Schimmel nutzlos sind, wenn Sie nicht grundsätzlich etwas an ihrem Duschverhalten ändern. Das beste Mittel gegen Schimmel ist nämlich eine gute Prävention. Deshalb sollten nach dem Duschen jedes Mal mit einem Handtuch die Wände trockenwischen. Halten Sie außerdem die Kabinentür oder den Vorhang lange und weit genug offen, damit die Luft in der Duschkabine zirkulieren kann. Benutzen Sie außerdem regelmäßig ein mildes Reinigungsmittel, um die Fugen und Kabinentür zu säubern.

    Wenn Sie feststellen, dass es Stellen in der Dusche gibt, die dauerhaft feucht sind, könnte bei den Zu- und Abflüssen an den Wänden oder dem Boden ein Defekt vorliegen. Halten Sie also stets die Augen offen und achten Sie nicht nur auf offensichtliche Schimmelflecken.

    Silikon-Fugen mit schwarzem Schimmel

    Silikon-Fugen mit schwarzem Schimmel z. B. in der Dusche kann man mit Aceton behandeln. Das hält eine ganze Zeit, bis er wieder kommt.

    Eingestellt am 30.11.2004, 22:57 Uhr

    120 Kommentare

    (Wenn ihr auch Kumpels habt, die euch mit drittklassigem Wein beschenken, dann könnt ihr diesen einige Zeit offen stehen lassen. Gibt binnen Kurzem einen feinen Putzessig!)

    altes Silikon entfernen und dann neu verfugen.sämtliche andere Mittel hellen den Pils nur auf,so dass man ihn kaum noch sieht

    er ist aber immer noch vorhanden.

    drei Faktoren erfüllt sind:

    1. Hohe Feuchtigkeit mit geringer Luftbewegung, z. B. in Bädern,

    Duschen, Küchen etc.

    3. Nahrung in Form organischer Ablagerungen, z. B. Rückstände von

    Seife, Shampoo, Duschgel, Badezusatz, Kochdunst usw.

    Die in Punkt 3 genannten Rückstände bilden eine hervorragende Nahrungsquelle

    für Sporen, die sich als Myzelien vornehmlich in schlecht

    belüfteten Räumen bei hoher Luftfeuchtigkeit fortpflanzen.

    Schimmelpilzsporen gedeihen am besten an dem wärmsten Flächenteil

    eines Fliesenbelages, der wegen der schlechten Wärmeleitfähigkeit die

    dauerelastische Silikon-Fuge ist. Sie sterben nach Aufzehrung der Nahrung

    ab und bleiben als schwarze, rote, braune oder grüne Flecken auf

    der Dichtmasse zurück.

    Schimmel kann krank machen, lieber Silicon austauschen und für ausreichende Lüftung sorgen damit es nicht wieder Schimmelt.

    ich hab dann versuch mit lappen und essigreiniger ranzugehen, aber es ging nicht weg. ebenso andere bekannte starke reinigungsmittel die es noch nicht so lange auf dem markt geben habe ich probiert. aber nix ging.

    bis ich dann zufällig im supermarkt den schimmelentferner von biff gefunden habe. ich hoffe das wird jetzt hier nicht als schleichwerbung erkannt. *gg*

    aber ich bin begeistert von dem produkt. man muß nur das zeug auf den schimmel aufsprühen, 10 minuten einwirken lassen, und dann mit wasser abspühlen.

    das stinkt zwar ein wenig. also man sollte die badezimmer türe zu lassen in den 10 minuten. aber nachdem man mit wasser abspühlt, ist der schimme wirklich weg.

    ich fand das klasst. und hätte mir in den hintern treten können weil ich vorher schon zig mal sinnlos geschrubbt habe. *gg*

    Ich nehme chlorax, oder Chlor, nehme dünne Watte-Streifen und tränke das im Chlor. Drücke das dann in den verschmimmelten Ritzen, Übernacht einwirken lassen. oder paar Stunden und Alle Schimmel ist verschwunden. Strahlen Weis.

    Dazu braucht man auch kein pures Chlor. einfach DanKlorix (bei Plus usw.) Hygiene-Reiniger draufkippen und nach 1-2 Stunden mit Wasser und einer Bürste abspülen fertig. Ohne Stress oder kraftaufwand und das zeug ist nichtmal teuer.

    Ich hbe ein ganz großes Problem. Bei mir schimmelt es nd zwar im Bad. Ich habe einen chlorfreien Schimmelentferner gekauft aber der funktioniert nicht wircklich. Ich habe Angst einen mit Chlor zu kaufen, da sich der schwarze Schimmel auf Silikon befindet und ich mir denke dass ich dann Löcher drin haben werde. genauso ist es mit dem Aceton. Kann mir also bitte jemand sagen wie ich die schwarzen Flecken vom Silikon wegbekomme?

    Es gibt auch den Schimmel-Entferner, aber der -Vernichter macht alles um. Es würde mich auch nicht wundern, wenn der in Vietnam zum Wälderentlauben benutzt wurde. Hinterher waren die Siliconfugen wieder reinweiß.

    also ich sitze seit kurzem in Lettland und da gehört der Schimmel wohl in den meisten Wohnungen noch zum Inventar:-)

    Bei Einzug in die neu renovierte Mietwohnung lag die Luftfeuchtigkeit bedingt durch die Restfeuchte vom Umbau bei 90% und die Silikonfugen an den Holzfenstern hatten bereits Schimmel angesetzt! Natürlich haben wir hardcore-Lüften und Heizen betrieben und die Raumfeuchtigkeit hat sich mittlerweile normalisiert. Allerdings bildet sich an den Fenstern über Nacht immernoch Kondenswasser, sicher auch weil wir was das Lüften angeht zu dieser Jahreszeit Wetter- und Kälte-bedingt (-20°)etwas limitiert sind. Ich suche nun ein effektives Mittel um die Silikonfugen an den Zimmerfenstern (nicht im Bad) sauber zu kriegen und den Schimmelbewuchs wenigstens etwas auf- und im Rahmen zu halten (trockenreiben allein hilft nicht weil Schimmel eben schon da ist). Grosses Schrubben (etc. Backpulver) ist nicht drin, weil ich dabei die Farbe auf den Holzrahmen mit abschrubbe. Hat schon jemand Erfahrung mit der Reinigung von Silikonfugen an lackierten Holzfenstern?

    Vielen Dank im voraus

    Da hilft nur alle zwei Jare das Silikon komplett auswechseln oder das komplette Bad rausreißen, um an diesen Schutzanstrich ranzukommen oder sich mit den Flecken abfinden.

    Kann ich denn einfach rausschneiden und neuen drauf?

    Ist das nicht die Lösung??

    da sieht man auch kein schimmel mehr !! klappt super!probiert es aus!

    Besser: Reiner Alkohol (Spiritus).

    Mit Spiritus-getränktem Lappen einfach abwischen, Schimmel löst so sehr gut ab und wird vernichtet.

    habe Schimmel an meinen Fensterdichtungen. Fenster sind 2 Jahre alt und komischerweise habe ich es nur an denen die echt regelmäßig geöffnet werden. Krieg den schwarzen Belag irgendwie net ab. Brauche unbedingt eure Hilfe und was mache ich am Besten vorbeugend dagegen? Glycerin drauf?

    Essig ist sinnlos

    Super Idee die gefahr ist gebann, was Mensch nicht sieht schadet auch nicht.

    Was du da zum Silikon schreibst, ist völlig richtig. Wir haben damals diesen Tipp von einem Maler bekommen – und gut gefahren.

    habe mal als probe "biff schimmelfrei" ausprobiert um zu hoffen das ich nicht alles neu verfugen musste und siehe da. die schwarzen schimmelflecken waren weg. biff ist wirklich gut und wenn es nicht klappt dann sollte man neu verfugen

    Doch durch das Aceton werden die antifungiziden Stoffe des Silikons schnell ausgewaschen und do vermehrt sich der Schimmelbefall und die Lebensdauer der Fuge wird verkürzt.

    Nach jedem Duschen oder Baden gut lüften und die Fugen trocken wischen. Das ist besonders dann wichtig, wenn kein Fenster vorhanden ist.

    Die beste Lösung bei Schimmelbefall ist die Fuge zu erneuern.

    Am besten wäre es, weisse Fugenfarbe zu meiden, da diese am ehesten befallen werden können..

    Alles super, nur bitte kein Baumarktmaterial verwenden, da die Qualität der Materialien nicht der der Qualität entspricht, die man im Baustoffhandel oder speziellen Dichtstoffhändlern bekommt. Auch ein geeigneter Dichtstoffhändler verkauft die Silikon Kartuschen, oder Beutel einzeln.

    Es ist meist billiger als im Baumarkt, die Auswahl an Farben ist grösser und die Qualität. Na, die ist um Einiges besser.

    Wo befindet sich der nächste Händler?

    Das sagt NATÜRLICH das Internet.. ;o)

    2. Schimmel ist allergie auslösend und schädigt die Atemwege langfristig

    3. Reinigen mit Sagrotan würde ich unterlassen, denn mit zu hoher Sterilität schwächt man das Immunsystem der gesamten Familie und löst Allergien aus. (s. auch Weichspüler) Deswegen hat man in unseren Krankenhäusern so große Probleme mit resistenten Keimen.

    der Schwarzkopfschimmelpilz wie er fachlich richtig heißt, ist übrigens stark gesundheitsschädigend bzw. in großen Mengen sogar giftig. Bei größeren Flächen daher lieber eine Atemschutzmaske tragen bzw. eine Firma zur Sanierung kommen lassen.

    Aceton bekommst Du z.B. im gut sortierten Baumarkt um die Ecke, z.B. Max Bahr Dort findest Du ihn meist in der ‚Farbabteilung‘ in der Nähe von Verdünnern, Terpentin, Benzin etc.

    Die beste Lösung ist die Silikon Fugen nach dem Duschen gleich wieder trocken putzen. Meine Fugen in der Dusche sind schon 7 Jahre alt, und sehen noch aus wie neu.

    P.S. Bin ein Silikon Fugen Profi 🙂

    1. Primärer Schimmelbefall—sind organische Rückstände auf der dauerelastischen fuge. Da helfen auch einige von den hier schon genannten Methoden.

    2. Sekundärer Schimmelbefall—da ist der Keimmycelium (schimmelpilz) schon in der dauerelastischen Fuge eingedrungen da hilft nur noch ein mechanisches entfernen (raus schneiden) was meistens der fall ist. Noch was zu einigen Marken die hier erwähnt wurden H..ILTI, W..ÜRTH lassen Ihre Silikone abfüllen. Es gibt Qualitativ hochwertigere Silikone.

    Somit altes Silikon mit Teppichmesser rausschneiden und mit einer Klinge aus dem Teppichmesser den Rest abkratzen. Danach Handwerker anrufen und es sieht wieder super aus. Auch die Ecken

    Denn der Mensch produziert beim Alkoholabbau mehrere Arten Formaldehyd und Essigester. Da Zeug wirkt Wunder. Damit bekommt man fast überall alle Flecken weg.

    Biologisch abbaubar und spottbillig (es reicht wenn man billigen Fusel drinkt!)

    oder die weniger umweltfreundlichere methode: "DanKlorix"

    Alle Fugen zwischen den Fliesen und am Holzfenster sind dauerhaft schimmelfrei und sauber.

    Bitte unbedingt die Sicherheitsbestimmungen des Chlorreingers beachten!

    bin zufrieden mit dem resultat. das spray ist auch auf chlor-basis und kann ich nur jedem empfehlen!

    Was hilft und reinigtauch wegen bakterien ?

    Das bad hat kein fenster .

    schimmel haben wir keinen in unseren silikon.

    und die wände im bad sind nur bis zur hälfte gefliest. das heißt die obere wand die eigentlich mit bad-wandfarbe gestrichen ist, schimmelt auch schön vor sich hin. da hilft dann auch nach dem duschen kein trockenwischen mehr.

    da hilft nur noch farbe abkratzen (da sie schon abblättert), schimmel entfernen und neu streichen :/

    – Silikonfuge entfernen und neu machen (ist wirklich für Frau und Mann leicht selber zu machen ohne großen Aufwand – Beratung im Baumarkt hilft)

    Wie zur Hölle soll man ein BAD OHNE FENSTER zwei Mal am Tag durchlüften?

    Bei manchen Leuten wünscht man sich wirklich, dass der liebe Herrgott Hirn vom Himmel fallen lässt. Klar, konnte er eigentlich nicht wissen, dass das Bad kein Fenster hat. Die haben ja die Baupläne/Grundrisse ihrer Häuser nicht im Kopf, aber ich sagte ihm noch, dass es im Bad kein Fenster gibt.

    Immerhin hat die Gewog nun die alten Fugen entfernt und nagelneue für Lau gezogen. Wenigstens etwas.

    Teilweise sind die Schimmelflecken mehre Monate alt

    und werden langsam größer.

    probiert den Schimmel zu entfernen.

    Das hat allerdings nicht wirklich funktioniert.

    und habe mir "Mellerud Schimmel Vernichter" gekauft.

    ich hatte aber beim ersten versuch nicht so viel Zeit / Geduld da ich duschen wollte.

    Also ne gute 0,5 Std. drauf

    und dann mit einer alten Zahnbürste nachgegangen.

    Was soll ich sagen es war nicht alles weg, ABER zum teil war der Schimmel sogar weg,

    ohne mit der Zahnbürste nachzugehen.

    Es ist fast alles weg und das Silikon sieht wieder schön aus.

    da ich mir vorher echt’n Wolf geschrubbt habe

    und der Schimmel nur minimal weg ging.

    Aber Zuhause – Fugen raus neue rein – nun – eine Möglichkeit.

    Aber ändern wird sich dieses Problem nicht, bei Räumen mit einem oder ganz kleinen Fenstern.

    Deshalb Fliesen abwischen nach dem Duschen, so oft es möglich ist lüften und nach einiger Zeit die Fliesen bzw. Fugen säubern.

    Am besten mit natürlichen Mitteln, wie z.B. Zitronensäure, Essig, Backpulver usw.. (einfach ausprobieren und das Beste nehmen)!

    auf dem Silikon am Kunststofffenster wieder sauber bekommen habe:

    Habe von meinem Klempner ein Kombiprodukt bekommen, nennt sich "Fugenpflaster" und besteht aus einer Flüssigkeit Algen-und Schimmelstop von Ambratec und dem Fugenpflaster.

    das Pflaster wird auf die verschimmelte Fuge aufgeklebt und vor dem Festkleben mit der Flüssigkeit getränkt.Nach nem halben Tag hab ich das Pflaster wieder abgezogen und die Fugen sahen wie neu aus. Bei den Schimmelflecken in der Mörtelfuge brauchte ich nur die Flüssigkeit aufsprühen und konnte bei stehenbleiben, wie die Flecken verschwanden.

    bedeckt, funktionierte auch teilweise. Die Lösung mit dem Fugenpflaster kam mir aber sehr entgegen, da ich gerade bei dem Kunststofffenster aufpassen musste, dass keine Flüssigkeit vorbeiläuft und evtl den Teppich ruiniert.

    kams mir drauf an, weil mal eben Silikon rausschneiden und neu versiegeln für mich als technisch untalentierten "Sessel-Pubser" nicht in Frage kommt.

    Ich glaube aber auch, wie oben beschrieben, die eleganteste , aber auch teuerste Lösung ist: rausschneiden lassen und neu versiegeln. wer`s denn kann!

    Meistens ist das billig Silikon für paar Euro , das schimmelt .

    Vielleicht findet ihr hier was interessantes.

    Am besten alt Silikon entfernen , und im Fachhandel gescheites Silikon kaufen 🙂

    Ich habe alle tipps versucht, außer erneuern, da dies meine Hauswirtschaftlichen Fähigkeiten übersteigt.

    Beliebt bei unseren Lesern

    Die 7 besten Tipps gegen Schimmel im Haushalt

    Schimmel beseitigen ökologisch & für länger nur mit Alk…

    Natürliche Haarpflege ohne Silikon

    Silikon im Bad erneuern

    Warum reißen die Silikonfugen rund um die Badewanne?

    Weiße Fließenfugen mit Pufas Fugen-Reparatur weiß

    Dunkle Fugen von Bodenfliesen reinigen

    Hausschwamm erkennen und bekämpfen

    Kostenloser Newsletter

    Jede Woche die besten Tipps per E-Mail!

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein, er wird von über 100.000 Menschen gelesen:

    Als Dankeschön gibt es unsere Fleckenfibel kostenlos als PDF!

    Beliebte Themen

    Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalte unser eBook Frag Mutti's Fleckenfibel!

    Über 108.000 begeisterte Leser!

    Gute Gründe für unseren Newsletter:

    • Erhalte 1x pro Woche eine Auswahl der besten Tipps!
    • Du erhältst unser eBook "Frag Mutti's Fleckenfibel" – kostenlos!
    • Sehr beliebt: 61 Anmeldungen in den letzten 48h!
    • Jederzeit abbestellbar!

    Deine E-Mail wird von uns NICHT an Dritte weitergegeben.

    Источники: http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/So-werden-Sie-Schimmel-im-Bad-los,schimmel235.html, http://www.merkur.de/leben/wohnen/hausmitteln-entfernen-schimmel-dusche-zr-8763173.html, http://www.frag-mutti.de/silikon-fugen-mit-schwarzem-schimmel-a1245/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here