Schalter für elektrische rollos

    0
    5

    Rolladenschalter – elektrische Rolladensteuerung nachrüsten

    Die Vielfalt der Rolladenschalter: Heutzutage sind Rollladen an Fenstern nicht mehr wegzudenken. Sind sie erst einmal anmontiert, erfüllen sie eine Menge Funktionen, die viele Vorteile mit sich bringen. Leicht zu bedienen, sind Rolladen im Sommer wie im Winter hoch interessant: Sie halten nicht nur neugierige Blicke von Nachbarn fern, sondern spenden genug Schatten an heißen Sommertagen, wodurch solare Einträge ins Haus gemindert und somit Energiekosten für Kühlung eingespart werden können.

    Bei Stürmen und Regen bieten Rollläden der Fensterscheibe Schutz vor mechanischer Beschädigung. Im Winter gut geeignete Wärmedämmer, deren Eigenschaften oft noch optimiert werden können.

    Aus Komfortgründen werden heute immer mehr elektrische Rolladenantriebe verbaut. Daher geben wir im folgenden eine Übersicht der vielen Schalter und Bedienelemente die es mittlerweile auf dem Markt gibt.

    Rolladenschalter zur Bedienung

    Je nachdem für welchen Schalter man sich entscheidet, kann dieser entweder unter dem Putz (Unterputz) oder auf dem Putz (Aufputz) montiert werden.

    Dabei spielt es keine Rolle für welchen man sich entscheidet, da keiner von beiden Vor – oder Nachteile gegenüber dem anderen hat (Hier entscheiden meist gestalterische Aspekte). Trotz allem unterscheidet sich jeder Rolladenschalter seiner Bedienung und durch sein Design:

    Normaler Schalter

    Die Steuerung erfolgt über zwei Tasten – den Auf- und Abtasten zur manuellen Bedienung der Rollläden.

    Dieser Schalter gleicht einem Lichtschalter und ist in der Praxis leicht zu bedienen. Außerdem verfügt dieser je nach Produkt eine Rastfunktion.

    Dabei stoppt der Motor sofort, wenn man die Taste für die Rastfunktion loslässt.

    Das Standarddesign entspricht einem Quadrat mit abgerundeten Ecken. Der Schalter ist groß genug, um ihn problemlos betätigen zu können. Hier sind sowohl Auf- als auch Unterputz Varianten erhältlich.

    Schlüsselschalter

    Diese Art von Schalterbietet Sicherheit vor unbefugter Benutzung.

    Um ihn bedienen zu können, braucht man einen Schlüssel, den man in den Schließzylinder des Gehäuses schiebt.

    Es werden oft zwei bis drei Schlüssel geliefert, falls man einen von ihnen verliert.

    Ein Schlüsselschalter gleicht vom Design einem Tresor und ist dementsprechend auch robust und kann im Vergleich zu jenen Schaltern aus Plastik nur schwierig beschädigt werden, da er aus Metall besteht.

    Auch hier gibt es eine Rastfunktion und dieser Schalter lässt sich durch eine sanfte Umdrehung des Schlüssels leicht bedienen.

    Knebelschalter

    Hier muss der Schalter nach links oder nach rechts gedreht werden, um den Rollladen zu betätigen.

    Dieser funktioniert genau wie ein normaler Schalter und besitzt in den meisten Fällen auch eine Rastfunktion zum Anhalten des Motors.

    Auch das Design des Knebelschalter entspricht einem Quadrat, mit dem Unterschied, dass ein Kreis mit einem Griff in der Mitte platziert ist.

    Wippschalter

    Die Rolladensteuerung geht über eine Taste, die man zu beiden Seiten hinunterdrücken kann. Wobei eines der Enden die Rollläden hinauf und das andere diese hinunter fahren lässt.

    Bei einem Doppel-Wippschalter existieren zwei Tasten, die nur eine dieser Aufgaben bewältigen können (die Funktion Hinunter- oder Hinauffahren). Auch hier ist das Design quadratisch. Einer der bekannteste Hersteller dieser Schalter ist u.a. die Firma Busch Jäger Rolladenschalter.

    Zeitschaltuhren für Rolladen

    Dieses elektronische Gerät verfügt über viele kleine Tasten, mit denen man die Ein- und Ausschaltzeiten regulieren kann. Außerdem stehen eine Vielzahl an Schaltfunktionen zur Verfügung, die man auf den individuellen Tagesablauf programmieren kann.

    Dabei kann die Rolladensteuerung entweder manuell oder automatisch verlaufen. Das Design ist unterschiedlich und hängt von dem Hersteller ab. Um eine Zeitschaltuhr bedienen zu können, sollte man sich vorher intensiv damit beschäftigen, um sich die jeweiligen Funktionen der Tasten anzueignen.

    Elektrischer Gurtwickler

    Dieser Motor kommt meist mit eine eigenen Bedienmodul daher, es ist jedoch auch möglich Gurtwickler über Schalter anzusteuern.

    Funkgesteuerte Motoren

    Dieser Motor ist nichts anderes als ein Rohrmotor, der über Funk gesteuert wird. Die Rollläden lassen sich problemlos mit einer Fernbedienung oder eines Handsenders steuern. Dabei sorgen hier drei Tasten (AUF, AB und STOP) für eine leichte Handhabung. Ein Funkmotor ist ideal kombinierbar mit einer Zeitschaltuhr.

    Weiter können Funksysteme leicht in sogenannte automatisierte Haustechnik eingebunden werden, mit deren Hilfe man die gesamte Elektronik des Hauses beispielsweise vom Tablet oder dem Handy aus steuern kann.

    Trennrelais

    Diese Motoren-Schutzschaltung sorgt dafür, dass 1-4 Motoren gleichzeitig laufen können (Parallelschaltung) und verhindert die Beschädigung der Motoren. Auch eine Gleichschaltung über einen Rolladenschalter ist natürlich möglich.

    Planung Rolladensteuerung – Platzierung Schalter an Fenster oder Tür?

    Erfahrungsbericht: Wo ist der beste Platz für die Rolladen-Schalter (bzw Jalousie)? Direkt am Fenster oder am Eingang der Tür? Tipps zur Planung der Rolladensteuerung und Platzierung der Schalter.

    Über unser Angebot “Dem Bauherren eine Frage stellen” kam soeben folgende Frage zur Planung der Steuerung der Rolladen.

    “Ich habe gesehen, dass Sie die Rollladenschalter an den Zimmereingängen montiert haben und nicht am Fenster. Hat Sie das bis jetzt gestört, also hätten Sie diese lieber am Fenster montiert? Oder ist es letztendlich egal wo man hinläuft wenn man es dunkel / hell haben möchte? :-)”

    Planung Rolladen-Schalter?

    Schöne Frage auf die ich gerne antworten möchte. Allerdings direkt hier im Blog so dass viele Bauherren davon etwas haben.

    Und an dieser Stelle möchte nun erklären wo wir unsere Rolladen-Taster platziert haben:

    Rolladen im Wohnzimmer

    hier haben wir 3 große Balkontüren. Alle Schalter sind (zusammen mit dem für die Spots im Dachkasten) an der Seite der mittleren Flügeltür.

    Schützen auch gegen Hitze: Rolladen

    Elektrische Schalter für die Rolladen (inkl. Timer)

    Bei den den Fenstern links und rechts steht jeweils etwas davor (Couch und Tisch), so dass die Platzierung in der Mitte die beste Lösung war. Ins Wohnzimmer kommt man noch durch den Flur (Tür mit Seitenteil aus Glas) bzw. Schiebetür zwischen Wohnzimmer und Küche. Beide Durchgänge haben gemeinsam, dass dort an der Seite schon die Schalter bzw. Taster für die Beleuchtung im Wohnzimmer platziert sind.

    Wohnzimmer-Innentür mit Glasausschnitt

    Bei der Elektroplanung kam uns daher gar nicht wirklich in den Sinn, diese Schalter an der Tür zu platzieren. Der Platz direkt neben dem Fenster passt eigentlich für uns. Hier muss man aber auch sagen, dass diese 3 Rolladen zum Garten heraus gehen und wir diese fast ausschliesslich automatisch auf- und zugehen lassen, also die Schalter an sich nur sehr selten manuell bedienen. Hier passt für uns also alles.

    Rolladen in der Küche

    Hier sieht es schon anders aus. Da unsere Küche zur Seite (Nachbar) bzw. vorne (Straße) zeigt bedienen wir diese trotz Automatic doch ab und an per Hand. Hier haben wir die Schalter direkt neben der Tür (es ist eine Schalterreihe an der wir auch das Küchenlicht schalten) und dass passt ideal. Wenn mal morgens die Rolladen noch unten sind können wir beim reinkommen direkt per Tastendruck die Rolladen hochfahren lassen. Wenn wir uns erst jedesmal bis ans Fenster durchkämpfen müssten wäre das sicher nicht schlimm, teils aber nervig.

    Rolladen im Schlafzimmer

    Hier haben wir ein bodentiefes Fenster und bei der Planung wollten wir unbedingt den Taster neben der Tür haben. Das ist einfach praktisch. Wenn man das Schlafzimmer betritt muss man nicht extra bis zum Fenster gehen sondern kann direkt die Rollade runterlassen. Und morgens beim Aufstehen und anschliessenden Verlassen ebenfalls. Einfach beim Verlassen des Zimmers den Schalter bedient und gut ist. Wäre der Schalter direkt am Fenster wäre das zb für die Bauherrin etwas umständlich, da sie dann extra zum Fenster gehen müsste und ins “Reich des Bauherren” eindringen müsste. So kann sie bequem auf ihrer Hälfte bleiben.

    Kleiner Insider-Tipp: Es soll vorkommen, dass man zum Feierabend duscht und dann noch nicht ganz bekleidet ins Schlafzimmer geht. Wenn man dann erst im dunkeln (oder für die Nachbarn gut sichtbar auch mit Licht) zum Fenster muss um dort die Rolladen runter zu lassen kann das echt ungünstig werden.

    Hier nutzen wir übrigens einen einfachen Schalter für hoch und runter – keinen Timer. Warum? Ganz einfach: Entweder werden wir morgens vor dem hochgehen wach und würden sie dann per Hand öffnen. Oder aber die Rolladen fahren hoch wenn wir noch schlafen – womit wir dann wach wären. Beides ungünstig.

    Rolläden in den Kinderzimmern

    Auch in den Kinderzimmern haben wir die bodentiefen Fenster mit Rolladen mit einfachen Schaltern ausstatten lassen. Auch dies hat sich für uns als beste Lösung etabliert. Will man die Kinder zb morgens wecken, so muss man nicht extra im dunkeln das ganze Zimmer durchqueren, dabei vielleicht noch mit nackten Füßen auf ein hartes Spielzeug treten (Aua!), sondern kann direkt am Eingang das Licht reinlassen.

    Gleiches abends: Bevor die Kinder ins Bett gehen machen wir schon mal Licht bei ihnen im Zimmer an und lassen die Jalousie runter. Wenn wir nun jedesmal bis ans Fenster gehen müssten wäre das wirklich umständlich.

    Rolladen im Badezimmer

    Hier haben wir den Schalter neben dem Fenster. Allerdings befindet sich das in Reichweite neben dem Waschbecken und ist damit nur eine Armlänge entfernt. Sicherlich hätten wir die Schaltung dafür neben der Zimmertür platzieren können, haben wir aber nicht. Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass es eigentlich nicht stört. Zumindest habe ich bislang den Schalter neben der Tür noch nicht vermisst.

    Rolladen in der Gäste-Toilette

    Hier ist der Schalter auch neben dem Fenster. Zum einen weil so ein Gäste-WC eh sehr klein ist, zum anderen aber weil Gäste den Schalter sonst nicht finden würden

    Rolladen-Steuerung

    Egal wo man nun die Schalter platziert, ich würde immer versuchen diese für Rolläden die sich in einem Raum befinden an einer gemeinsamen Stelle zu platzieren. Beispiel bei uns im Wohnzimmer: Wenn ich täglich erst an alle 3 Fenster müsste um die Rolladen runter zulassen würden sie wohl oftmals oben bleiben. Beim Einsatz von zeitgesteuerten Schaltern macht dies natürlich weniger Probleme.

    Übrigens scheint es ja im Trend zu sein, sich eine komplette Rolladen-Steuerungs-Anlage anzuschaffen. Diese kann zb im Flur platziert werden um von dort alle Rolladen mit einmal zu schalten. Sicherlich nicht schlecht, dürfte aber die Elektro-Kosten nicht unwesentlich in die Höhe treiben. Falls jemand das macht, unbedingt trotzdem in jedem Raum einen Schalter einplanen, alles andere bringt nachher keinen guten Überraschungen.

    Wer will kann natürlich im Sinne der Hausautomatisierung wie KNX oder der günstigen Alternativen das ganze dann auch per App für Iphone oder Ipad steuern.

    Platzierung Rolladen-Schalter: an Fenster oder Tür?

    Wo ist es nun besser? Pauschal kann man das nicht beantworten. Wir finden es kommt vielmehr auf den Haus-Grundriss bzw. den Schnitt der Zimmer an. Auch sollte man vorab überlegen welche Rolladen oder Jalousien man wahrscheinlich automatisch steuert und welche per Hand. Aber auch welche man täglich bedienen muss und wo eventuell unnötige Laufwege entstehen.

    Ich kann nur empfehlen, sich die einzelnen Zimmer inklusive Einrichtung einmal aufzumalen und zu prüfen ob es passt. So ist man auf der halbwegs sicheren Seite und die Gefahr dass man sich nachher Ärgert nicht mehr ganz so groß.

    Bei Bedarf stellen Sie uns doch auch hier ihre Frage: Kontakt zum Bauherren aufnehmen.

    Weitere Artikel aus unserem Hausbau-Blog

    Der Beitrag Planung Rolladensteuerung – Platzierung Schalter an Fenster oder Tür? ist eingetragen in:

    2 Kommentare

    Eure Anleitungen sind erste Sahne. Toll dass ihr auch selber testet, wie man an den Fotos erkennt. Kann man bei eich auch einen Gastartikel oder Anleitung schreiben? Das würde mich freuen.

    Wow, tolle Tür Wir haben auch weiße Schleiflacktüren, allerdings haben wir uns für eine sehr schlichte Variante entschieden: Cube Undercover von Rudda. Die sind echt minimalistisch und kommen ganz ohne sichtbare Zargen aus. Wir sind noch immer echt begeistert von unserer Wahl, hätten sie nicht besser treffen können Lieben Gruß, Gerti

    Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt! Antworten abbrechen

    I like Hausbau Blog

    Geschenke für Bauherren

    Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie – Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern?

    Hausbau Blog 2017

    • Große Dokumentation und Zusammenfassung über unseren Hausbau >>Einfamilienhaus bauen: Planung, Ablauf, Kosten, Fotos
    • Übersicht Baukosten für unser Einfamilienhaus
    • Über uns – die Bauherren & das Blog
    • Kontakt aufnehmen / Uns eine Frage stellen

    Guter und günstiger Mähroboter: Worx Landroid SO5001 mit Steuerung per App

    Rolladenschalter – elektrische Rolladensteuerung nachrüsten

    Die Vielfalt der Rolladenschalter: Heutzutage sind Rollladen an Fenstern nicht mehr wegzudenken. Sind sie erst einmal anmontiert, erfüllen sie eine Menge Funktionen, die viele Vorteile mit sich bringen. Leicht zu bedienen, sind Rolladen im Sommer wie im Winter hoch interessant: Sie halten nicht nur neugierige Blicke von Nachbarn fern, sondern spenden genug Schatten an heißen Sommertagen, wodurch solare Einträge ins Haus gemindert und somit Energiekosten für Kühlung eingespart werden können.

    Bei Stürmen und Regen bieten Rollläden der Fensterscheibe Schutz vor mechanischer Beschädigung. Im Winter gut geeignete Wärmedämmer, deren Eigenschaften oft noch optimiert werden können.

    Aus Komfortgründen werden heute immer mehr elektrische Rolladenantriebe verbaut. Daher geben wir im folgenden eine Übersicht der vielen Schalter und Bedienelemente die es mittlerweile auf dem Markt gibt.

    Rolladenschalter zur Bedienung

    Je nachdem für welchen Schalter man sich entscheidet, kann dieser entweder unter dem Putz (Unterputz) oder auf dem Putz (Aufputz) montiert werden.

    Dabei spielt es keine Rolle für welchen man sich entscheidet, da keiner von beiden Vor – oder Nachteile gegenüber dem anderen hat (Hier entscheiden meist gestalterische Aspekte). Trotz allem unterscheidet sich jeder Rolladenschalter seiner Bedienung und durch sein Design:

    Normaler Schalter

    Die Steuerung erfolgt über zwei Tasten – den Auf- und Abtasten zur manuellen Bedienung der Rollläden.

    Dieser Schalter gleicht einem Lichtschalter und ist in der Praxis leicht zu bedienen. Außerdem verfügt dieser je nach Produkt eine Rastfunktion.

    Dabei stoppt der Motor sofort, wenn man die Taste für die Rastfunktion loslässt.

    Das Standarddesign entspricht einem Quadrat mit abgerundeten Ecken. Der Schalter ist groß genug, um ihn problemlos betätigen zu können. Hier sind sowohl Auf- als auch Unterputz Varianten erhältlich.

    Schlüsselschalter

    Diese Art von Schalterbietet Sicherheit vor unbefugter Benutzung.

    Um ihn bedienen zu können, braucht man einen Schlüssel, den man in den Schließzylinder des Gehäuses schiebt.

    Es werden oft zwei bis drei Schlüssel geliefert, falls man einen von ihnen verliert.

    Ein Schlüsselschalter gleicht vom Design einem Tresor und ist dementsprechend auch robust und kann im Vergleich zu jenen Schaltern aus Plastik nur schwierig beschädigt werden, da er aus Metall besteht.

    Auch hier gibt es eine Rastfunktion und dieser Schalter lässt sich durch eine sanfte Umdrehung des Schlüssels leicht bedienen.

    Knebelschalter

    Hier muss der Schalter nach links oder nach rechts gedreht werden, um den Rollladen zu betätigen.

    Dieser funktioniert genau wie ein normaler Schalter und besitzt in den meisten Fällen auch eine Rastfunktion zum Anhalten des Motors.

    Auch das Design des Knebelschalter entspricht einem Quadrat, mit dem Unterschied, dass ein Kreis mit einem Griff in der Mitte platziert ist.

    Wippschalter

    Die Rolladensteuerung geht über eine Taste, die man zu beiden Seiten hinunterdrücken kann. Wobei eines der Enden die Rollläden hinauf und das andere diese hinunter fahren lässt.

    Bei einem Doppel-Wippschalter existieren zwei Tasten, die nur eine dieser Aufgaben bewältigen können (die Funktion Hinunter- oder Hinauffahren). Auch hier ist das Design quadratisch. Einer der bekannteste Hersteller dieser Schalter ist u.a. die Firma Busch Jäger Rolladenschalter.

    Zeitschaltuhren für Rolladen

    Dieses elektronische Gerät verfügt über viele kleine Tasten, mit denen man die Ein- und Ausschaltzeiten regulieren kann. Außerdem stehen eine Vielzahl an Schaltfunktionen zur Verfügung, die man auf den individuellen Tagesablauf programmieren kann.

    Dabei kann die Rolladensteuerung entweder manuell oder automatisch verlaufen. Das Design ist unterschiedlich und hängt von dem Hersteller ab. Um eine Zeitschaltuhr bedienen zu können, sollte man sich vorher intensiv damit beschäftigen, um sich die jeweiligen Funktionen der Tasten anzueignen.

    Elektrischer Gurtwickler

    Dieser Motor kommt meist mit eine eigenen Bedienmodul daher, es ist jedoch auch möglich Gurtwickler über Schalter anzusteuern.

    Funkgesteuerte Motoren

    Dieser Motor ist nichts anderes als ein Rohrmotor, der über Funk gesteuert wird. Die Rollläden lassen sich problemlos mit einer Fernbedienung oder eines Handsenders steuern. Dabei sorgen hier drei Tasten (AUF, AB und STOP) für eine leichte Handhabung. Ein Funkmotor ist ideal kombinierbar mit einer Zeitschaltuhr.

    Weiter können Funksysteme leicht in sogenannte automatisierte Haustechnik eingebunden werden, mit deren Hilfe man die gesamte Elektronik des Hauses beispielsweise vom Tablet oder dem Handy aus steuern kann.

    Trennrelais

    Diese Motoren-Schutzschaltung sorgt dafür, dass 1-4 Motoren gleichzeitig laufen können (Parallelschaltung) und verhindert die Beschädigung der Motoren. Auch eine Gleichschaltung über einen Rolladenschalter ist natürlich möglich.

    Источники: http://www.rolladenmotor-test.com/rolladenschalter/, http://www.haus-bau-blog.de/hausbau-planung/planung-rolladensteuerung-platzierung-schalter-fenster-tuer/, http://www.rolladenmotor-test.com/rolladenschalter/

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelBetten selber bauen
    Nächster ArtikelFliesen verlegen video

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here