Rasenrandsteine setzen anleitung

    0
    36

    Rasenkante und Raseneinfassung

    Rasenkantensteine verlegen

    Beim Begrenzen von Rasenkanten, Beeten, Wegen oder dem Gartenteich ist die Verlegung von Rasenkantensteinen eine gute Lösung, um ein Auswuchern des Rasens zu verhindern. Rasenabschlusssteine dienen auch als Mähkante und vereinfachen so die Rasenpflege.

    Beim Verlegen der Rasenkantensteine gibt es verschiedene Möglichkeiten und ein paar Tipps, die Sie beachten sollten. Man kann Rasenkantensteine in ein Bett aus Sand verlegen oder auf ein Fundament aus Zementmischung. Ist der Boden schwer und lehmig, reicht Sand als Grundlage meistens aus, bei lockerer Erde ist ein ordentliches Fundament anzuraten. Die Mischung sollte aus vier Teilen grobem Maurersand und einem Teil Beton bestehen und mit wenig Wasser angemischt werden, damit sie zäh und gut zu verarbeiten ist.

    Das Fundament wird nicht gegossen, sondern festgestampft. Ansonsten gleichen die Vorbereitungen denen bei Verlegung in Sand.

    Inhaltsübersicht zum Thema Rasenkantensteine

    Man kann den Sand auch im Verhältnis 3:1 mit Zement mischen, allerdings ist die 4:1-Zementmischung in diesem Fall ebenso stabil und lässt sich später leichter wieder entfernen, wenn die Beete einmal verändert werden sollen oder ein Gartenteich angelegt wird.

    Es lohnt sich dennoch bereits vorab eine Beetplanung durchzuführen, um sich spätere Arbeiten zu ersparen.

    Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie im Folgenden wichtige Informationen zum richtigen Verlegen von Rasenkantensteinen.

    Rasenkantensteine richtig verlegen

    Rasenkantensteine zu verlegen ist nicht besonders schwer: Heben Sie entlang des zu begrenzenden Rasenstückes einen kleinen Graben aus. Dieser sollte so tief sein, dass etwa noch drei bis vier Zentimeter des Steines aus dem Boden ragen können und gleichzeitig eine Packlage von etwa drei Zentimetern Sand auf den Grund gelegt werden kann.

    Anschließend werden die Steine formschlüssig in den Graben eingesetzt und mit einem Pflasterhammer kurz festgeklopft. Sofern die Kante ebenerdig verlaufen soll, sollte mit einer kurzen Wasserwaage die Ausrichtung überprüft werden.

    Der Aushub wird in die verbleibenden Lücken vor und hinter dem Rasenkantensteinen verteilt und ebenfalls verdichtet. Wenn nach einer kleinen Wackelprobe alles sitzt, haben Sie alles richtig gemacht und ab sofort eine dauerhaft eingefasste Rasenkante in Ihrem Garten.

    Rasenbegrenzung Kurvenförmig verlegen

    Rasenkantensteine müssen nicht streng geometrisch verlegt werden: Mit speziellen Verlegesystemen, die beispielsweise vorne und hinten eine Rundung aufweisen, können auch Kurven und Schlängellinien verlegt werden. So wird abweichend vom strengen Rechteck eine organische Form der Rasenfläche erzeugt.

    Lassen Sie sich in einem Gartencenter beraten, welche Steinform für die Umsetzung Ihrer Pläne ideal wäre.

    Kaskadierung von Rasenkantensteinen

    Rasenkantensteine können auch aufsteigend kaskadierend verlegt werden, beispielsweise bei einem Hanggrundstück. So werden Bodenerosion und Auswaschungen effektiv verhindert.

    Bei großen Abständen zwischen den abzugrenzenden Bereichen muss dann allerdings über ein sicherndes Fundament der Steine nachgedacht werden. Hierbei sind entweder auskragende Fußkonstruktionen oder eine Einbetonierung möglich.

    Verlegung von Rasenkantensteinen

    Für die Verlegung sollte man einen speziellen Pflasterhammer verwenden. Dieser beschädigt die Steine nicht und sorgt, dank seines großen Gewichtes, für einen stabilen und sicheren Halt der Steine im Untergrund.

    Dank der abgerundeten Köpfe der Rasenkantensteine lassen sich auch geschwungene Beete oder Abschlüsse leicht anlegen.

    Die Rasenkantensteine bilden einen sauberen Abschluss zwischen Beet und Rasen. Sie sollten zwei bis drei Zentimeter höher als der spätere Rasen verlegt werden.

    Mit Rasenkantensteinen sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich durch Fachzeitschriften inspirieren und kreieren Sie einzelne Gartenabschnitte durch klaren oder geschwungene Linien. So schaffen Sie zugleich Struktur und ein harmonisches Gesamtkonzept.

    Rasenkanten bei Amazon kaufen

    Teicheinfassung mit Rasenkantensteinen

    Rasenkantensteine fassen beispielsweise auch den Teich im Garten ein – so bleibt das Wasser im Teich und das Gras draußen, wo es hingehört. Auch die Teicheinfassung bleibt stabil und erosionsfest, was die Langlebigkeit Ihres Teiches deutlich erhöht..

    Daher eignen sich Rasenkantensteine nicht nur als Beeteinfassung, sondern auch zum Einfassen von Wasserflächen im Garten. Sie sorgen für Abgrenzung und erhöhen somit die Sicherheit im Garten und beeinflussen seine Formgebung positiv.

    Weiterführende Informationen

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 3.1 von 5. 118 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Am meisten gelesen

    Diskussionen im Garten-Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Beet und Rasen einfassen

    Gärtnern ist für Dich die größte Leidenschaft in Deiner Freizeit? Dann bist Du bei uns genau richtig! Die HORNBACH Meisterschmiede zeigt Dir den Weg zum perfekten Einfassen Deines Beetes und Deiner Rasenfläche. Schritt für Schritt und mit vielen hilfreichen Tipps wirst Du so zum Spezialisten rund ums Thema Garten.

    Das brauchst Du für Dein Projekt

    Werkzeug

    • Maßband, Meter & Maßstab
    • Holzpflöcke
    • Wasserwaage
    • Maurerschnur
    • Spaten
    • Schaufel
    • Schubkarre
    • Gummihammer

    Schritt für Schritt

    Beete und Rasenflächen einfassen – So geht’s!

    Rasenkantensteine

    Rasenkantensteine sind das geeignete Material für Beeteinfassungen. Du kannst sie dort einsetzen, wo keine Verkehrsflächen abzutrennen sind. Hebe zunächst einen Graben mit einer Tiefe von 20 cm aus.

    Fülle eine Sandschicht von ca. 5 cm ein.

    Nun die Rasenkantensteine einsetzen, seitlich fixieren und den Graben mit Sand auffüllen. Verdichte die Sandfüllung und korrigiere dabei die Lage der Steine wenn nötig. Als oberste Schicht kannst Du nun Gartenerde in den Graben füllen.

    Tiefbordsteine

    Tiefbordsteine werden überall da benötigt, wo Verkehrs- und Nutzflächen getrennt werden sollen. Die Steine werden bei angrenzender Verkehrsfläche in Beton gesetzt. Verkehrsflächen benötigen ein verdichtetes Schotterbett, auf das die Tiefbordsteine aufgebaut werden.

    Lege den Verlauf der Steinreihe (obere Steinkante) mit einer gespannten Schnur fest. Bringe dann eine etwa 5 cm dicke Betonschicht auf das Schotterbett auf.

    Setze die Steine nun entlang der gespannten Schnur in das Betonbett und klopfe sie mit einem Gummihammer an, dabei immer am Schnurverlauf ausrichten. Sichere den Sitz der Steine durch eine seitliche Betonstütze. Lasse den Beton abbinden, bis die die Randsteine ihre Standfestigkeit erreicht haben.

    Auf der Seite der Verkehrsfläche kommt auf die Schotterschicht eine ca. 5 cm dicke Schicht aus Sand, feinem Splitt oder ein Sand-Splitt-Gemisch (0/5). Danach kannst Du das Pflaster verlegen. Auf der Seite der Nutzfläche wird mit Gartenerde angefüllt.

    Mähfix/Rasenfix

    Rasenabschlusssteine sind auch als Mähkante geeignet. Durch die Ausbuchtung an den Steinen kannst Du sie in Kurven verlegen. Hebe am Verlauf der Einfassung einen 20 cm breiten und 8 cm tiefen Graben aus.

    Fülle den Graben mit einer ca. 3 cm dicken Sandschicht. Nun die Steine einsetzen und mit dem Pflasterhammer auf eine gleichmäßige Höhe bringen. Fülle die Ränder mit Erdreich auf und verdichte es.

    Beton-Palisaden

    Hebe für das Einbauen von Beton-Palisaden einen Graben mit einer Tiefe von 1/3 der Palisadenhöhe zuzügl. 10 cm aus. Bei nicht tragfähigem Untergrund muss zusätzlich eine 10–15 cm dicke Tragschicht aus Kies, Schotter o. Ä. (Korngröße 0/32) eingebaut werden.

    Hinweis: Betonpalisaden sind konisch gefertigt. Abhängig von der Palisadenhöhe werden Maßunterschiede vom Kopf zum Fuß der Palisade deutlich. Folglich dürfen Palisaden nur in sich lotrecht, nicht Kopf an Kopf gesetzt werden. Nun ein Betonbett von 10 cm aufbringen und die Palisaden setzen. Bringe nach drei gesetzten Palisaden beidseitig eine Betonstütze mit einer Abschrägung von etwa 45° an. Lasse den Beton aushärten. Nun kannst Du mit einem wasserdurchlässigen Material (z. B. Kies oder Schotter, Körnung 0/56) seitlich auffüllen. Als oberste Schicht kannst Du bei Bedarf mit Gartenerde auffüllen.

    Holz-Palisaden

    Hebe für das Einbauen von Holzpalisaden einen Graben mit einer Tiefe von 1/3 der Palisadenlänge zuzügl. 20 cm aus. Fülle dann eine 20 cm hohe Kiesschicht ein. Diese ist wichtig, um Staunässe zu vermeiden. Stelle die Palisaden auf das Kiesbett und richte sie in Höhe und Flucht sowie senkrecht aus; falls erforderlich, kannst Du sie durch eine seitlich angenagelte Latte sichern. Fülle nun den Graben seitlich mit Aushubmaterial auf und stampfe es fest. Zum Schluss die angenagelte Latte entfernen.

    Bei höherer Belastung, z. B. an Hanglagen, ist eine Betonfüllung zur Stabilisierung der Palisaden erforderlich. Baue zur Bergseite zusätzlich eine Sperrbahn aus Dachpappe hinter den Palisaden ein.

    Minipalisade

    Minipalisaden gibt es mit und ohne Spitze. Für ein schnelles Setzen eignen sich die angespitzten Palisaden. Lege den Verlauf der Minipalisde fest, am besten mit einer gespannten Schnur. Hebe zum Zentrieren der Palisaden eine schmale Rinne aus.

    Schlage danach die Palisaden mit einem Holzhammer ein.

    Metallformkante

    Metallformkanten sind flexibel und lassen sich durch leichtes Biegen an jede Beetform anpassen. Markiere den Verlauf der Metallformkante. Steche nun entlang der Markierung mit dem Spaten ca. 6 cm tief die Erde ein.

    Die Metallformkante lässt sich danach einfach eindrücken.

    Rasenkantensteine wiegen bei einer Länge von 1 m zwischen 17 und 35 kg pro Stück und können meist ohne zusätzlichen Helfer eingebaut werden. Bei Tiefbordsteinen ist wegen des Gewichtes von über 40 kg ein Helfer erforderlich.

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Rasenkantensteine verlegen – Anleitung & Preise

    Verlegung in Beton

    • Mithilfe einer Schnur können Höhe und Verlauf der Steine kontrolliert werden.
    • Der Magerbeton sollte erdfeucht sein.
    • Zum Mischen am besten einen Betonmischer oder Mörtelfass und einen kleinen Rührer.
    • Den Beton nicht gießen, sondern immer feststampfen bzw. verdichten.
    • Steine immer mit Gummihammer festklopfen, um Beschädigungen zu vermeiden.
    • Aushärtezeiten beim Beton unbedingt einhalten.
    • Steine möglichst nicht passgenau setzen.
    • Etwas Luft zwischen den Steinen verhindert, dass die Kanten abplatzen.

    Verlegung in Sandbett

    Die Verlegung auf Sand eignet sich vor allem bei schweren und lehmigen Böden.

    Bei eher lockeren Böden ist ein entsprechendes Betonfundament ratsam.

    Wackelt ein Stein oder sitzt zu tief, sollte er mit Erde unterfüttert werden.

    Steine mit dem Gummihammer in den Sand treiben und unterfüttern, bis sie fest aufliegen.

    Verlegung auf Erde

    Beachtenswertes bei einer reinen Erdverlegung

    Mischverlegung von Randsteinen

    • Eine weitere Möglichkeit ist die sogenannte Mischverlegung.
    • Hierbei werden die Beton- und die Erdverlegung miteinander kombiniert.
    • Um die Position der Steine zu halten, wird auch hier Beton verwendet.
    • Man gießt allerdings nur eine dünne Betonführung.
    • Aufgefüllt wird dann jedoch nicht mit Beton, sondern mit Erde.
    • Diese wird anschließend gut verdichtet.
    • Die dünne Betonschicht gewährleistet einen gewissen Halt.
    • Trotzdem lassen sich die so verlegten Rasenkantensteine aber leicht wieder entfernen.

    Kaskadierend bzw. aufsteigend verlegen

    Preise von Rasenkantensteinen

    Häufig gestellte Fragen

    Tipps für Schnellleser

    – Beton ist günstiger als Granit.

    – Möglich ist eine Verlegung in Beton, in Sand oder auf Erde.

    – Verlegung in Beton ist am haltbarsten und stabilsten.

    – Steine sollen in der Regel etwa 3-4 cm aus dem Boden herausschauen.

    – Verlegung kann auch ebenerdig erfolgen.

    – Bei jeder Form der Verlegung muss ein entsprechender Graben ausgehoben werden.

    – Beim Magerbeton muss auf Mischungsverhältnis geachtet werden.

    – Bei der Verlegung in Sand müssen Schotter und Kies gut verdichtet werden.

    – Zwischendurch immer den richtigen Sitz der Steine mit Wasserwaage kontrollieren.

    – Bei Verlegung auf Erde besteht die Gefahr des Verrutschens oder Absenkens.

    – Verantwortlich hierfür ist meist das hohe Gewicht der Steine.

    – Gegebenenfalls eine Lage Kies einbringen und Haltestäbe in den Boden setzen.

    – Verlegung in Sand und Erde leicht wieder zu entfernen.

    Источники: http://www.heimwerker.de/garten/gartengestaltung/gartensteine/rasenkantensteine-verlegen.html, http://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/garten_gestalten/garten_anlegen_und_gestalten/beet_und_rasen_einfassen/beet_und_rasen_einfassen.html, http://www.gartenlexikon.de/gartenpraxis/rasenpflege/rasenkantensteine-verlegen.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here