Mosaik fliesen kleben

    0
    11

    Mosaikfliesen verlegen

    Mosaikfliesen liegen im Trend. Viele Farben und Oberflächen geben die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung. Dabei können Mosaikfliesen leicht kombiniert oder auch einzeln eingesetzt werden. So lassen sich Akzente setzen oder ganze Bäder stilvoll modernisieren.

    Der große Vorteil der Mosaikfliesen liegt aber in ihrer Flexibilität. Durch eine Verbindung von vielen kleinen Fliesen lassen sich Unebenheiten ausgleichen oder gewünschte Schrägen und Bögen fliesen. Gerade bei begehbaren Duschen mit Bodenablauf sind Mosaikfliesen eine optimale Lösung.

    Durch die vielen Fugen ist auch bei glatten Fliesen eine rutschhemmende Wirkung realisierbar. Speziell runde Badewannen lassen sich damit leicht verkleiden und perfekt in das Gesamtbild einpassen. Die kleinen Mosaiks werden auf einem Gitter gehalten und müssen selten mit einem Fliesenschneider geschnitten werden.

    Inhaltsübersicht: Mosaikfliesen verlegen

    Fliesenmosaik: Glasmosaik zur Badgestaltung

    Mosaike als Bodenbelag sind in nahezu allen Kulturkreisen bekannt und gehören zu den ältesten Fußböden. Ihre Geschichte reicht bis in die Antike zurück, denn bereits die Römer und Griechen gestalteten Fußböden und Wände in Thermen und Häusern mit kunstvollen Bildern aus Mosaiksteinen.

    Wurden damals die Mosaike aus einzelnen Steinen zusammengesetzt, erfolgt die Verlegung heutzutage – wie beim Keramikmosaik – mittels sogenannten Gewebenetzen oder Tafeln. Zudem werden die einzelnen Steine aus Industrieglas hergestellt, besitzen eine glatte Oberfläche und die gleiche Größe sowie einheitliche Farbtöne. Zum Verlegen in Feuchträumen eignen sich insbesondere Glasmosaik-Tafeln, da die einzelnen Steine durch eine Papierklebefolie zusätzlich fixiert werden. In der Regel eignen sich auch Mosaiknetze, jedoch besteht bei schlechter Verarbeitung das Risiko, dass sich das Gewebe durch die Feuchtigkeit auflöst und sich einzelne Steine lockern. Daher ist es beim Kauf wichtig, auf die Qualität der angebotenen Glasmosaikfliesen zu achten. Besondere Aufmerksamkeit benötigt der Fliesenkleber. Dieser muss speziell für Glasmosaik geeignet sein.

    Mosaikfliesen in Bad und WC

    Bei der Wandgestaltung im Badezimmer gibt es die unterschiedlichsten Lösungen. Man hat die Wahl zwischen verschiedensten Fliesen-, Putz- und Tapetenmustern, auch Naturstein kann reizen. Bei der Verlegung von großflächigen Fliesen sind allerdings anspruchsvolle Vorarbeiten wie die Herstellung einer perfekt ebenen Wand- oder Bodenfläche nötig. Etwas leichter lassen sich Fliesen als Mosaik verlegen: Dieses ist sowohl als Keramik- als auch als Glasmosaik erhältlich.

    Das Farbenspiel eines Glasmosaiks ist dezent, aber lebhaft zugleich. Je nach Lichteinfall verändert es sich an der Wand, was seine lebhafte Struktur noch weiter unterstreicht. So bekommt ein Gäste-WC mit einem Wandbild aus Mosaik einen hellen und eigenen Stil. Die Auswahl an Farben und Ausführungen für Glasmosaik ist riesig. Schon mit unterschiedlichen Weißtönen lassen sich dezente Wandbilder und Muster gestalten.

    Aber auch Keramikmosaik kann interessante Akzente setzen. Für die keramische Variante spricht zum einen der etwas niedrigere Preis pro Quadratmeter, zum anderen die etwas größere mechanische Belastbarkeit. Auch ist die Pflege eines Keramikmosaiks etwas weniger anspruchsvoll.

    Mosaikfliesen richtig schneiden

    Mosaikfliesen bieten gegenüber großformatigen Fliesen einen enormen Vorteil – oft wird kein Fliesenschneider benötigt. Die kleinen Mosaiks sind nicht größer als 2 cm und richtig vermittelt ist ein Schneiden der einzelnen Quadrate selten sinnvoll. Durch minimale Anpassungen der Fugen kann fast jedes Gesamtmaß erreicht werden. Zum Schneiden der Matten wird nur eine Schere oder ein Cuttermesser benötigt.

    Sollten doch mal Mosaiks geschnitten werden müssen, wird es ohne Spezialwerkzeug etwas problematisch und aufwändig. Ein Schneiden der kompletten Matte ist auf dem Nassschneider nicht möglich, da sich der Kleber auflöst und die einzelnen Mosaiks abfallen. Dennoch lassen sich auch Mosaikfliesen sauber und sicher schneiden.

    • Die Mosaikzange gibt es in zwei Ausführungen. Sie kann ähnlich einer Kneifzange zwei gehärtete Schneidbacken oder aufgesetzte Schneidräder haben. Mit ihnen wird das Mosaik an der gewünschten Stelle gebrochen.
    • Sind nicht viele Schnitte benötigt, kann man sich auch in der Werkstatt mit einem Winkelschneider behelfen. Dazu wird die Fliesenmatte an der gewünschten Stelle zwischen zwei Latten gespannt und kann mit einer Diamantscheibe entlang des Holzes geschnitten werden.

    Untergrund und Vorbereitung

    Wie bei allen Arbeiten sollte der Untergrund fest, trocken und tragfähig sein. Um lose feine Teile im Untergrund zu binden und die Saugfähigkeit zu regulieren, empfiehlt sich immer eine Behandlung mit Tiefengrund oder anderen speziellen Mitteln. Hierbei bitte genau die Herstellerangaben beachten.

    Bei unebenen Flächen wie Wannenträgern, ist ein Ausgleichsputz mit Gewebe zu empfehlen. Zum einen egalisiert er Höhenunterschiede und zum anderen verhindert das Gewebe Rissbildungen. Nach der Trocknung ist auch hier ein Tiefengrund aufzutragen. Wird der Rand mit Pappe abgeklebt und diese hinterher entfernt, entsteht gleich die benötigte Fuge, welche später mit Silikon gefüllt wird und Bewegungsspannungen aufnimmt.

    Abdichtung des Untergrundes

    Generell sollte in Feuchträumen der Untergrund gegen durchdringende Nässe abgedichtet werden. Zwar schaffen bereits Fliesen und Dichtschlämme eine fast wasserdichte Oberfläche, aber gerade in Duschen gehört ein weiterer Schutz dazu. Optimal geeignet ist hierfür Flüssigfolie (Flüssigkunststoff). Nach einem Haftgrund kann diese gestrichen, gerollt oder gespachtelt werden. Bewährt hat es sich, eine erste Schicht verdünnt mit der Rolle aufzutragen und eine weitere etwas dicker mit einer Glättkelle. Dazu bitte immer die Herstellerangaben beachten und bei guter Lüftung arbeiten.

    Eine besondere Abdichtung benötigen Ecken, Stöße, Zu- und Abflüsse. Hierfür gibt es gummiertes Dichtband, passende Ecken und auch Manschetten. Diese werden in zwei Schritten eingearbeitet. Der erste Anstrich der Flüssigfolie erfolgt bis in die Ecken, aber ohne Dichtband. In die noch frische Flüssigfolie wird das Dichtband gelegt und der Rand nochmals mit Flüssigfolie überstrichen. Der komplette zweite Anstrich oder Auftrag mit der Glättkelle, erfolgt dann gleichmäßig über Wand, Boden und Dichtband. Damit ist eine absolut wasserdichte Dusche gewährleistet.

    Fliesenkleber auftragen

    Für diesen Arbeitsschritt wird der Fliesenkleber nach Herstellerangaben angerührt und mit einer Maurerkelle und der Zahnkelle aufgetragen. Dabei ist darauf zu achten, dass sich überall ein gleichmäßiges gekämmtes Bild ergibt. Die Größe der Zähne richtet sich dabei nach der Größe der zu verlegenden Fliesen. Auch wenn die Matten der Mosaikfliesen größer sind, wird sich hier nach dem einzelnen Mosaik gerichtet. Mit etwa 2 cm sind diese sehr klein und so wird auch eine feine Zahnkelle mit 3 mm ausgewählt.

    Mosaikfliesen auflegen und ausrichten

    Ist der Fliesenkleber gleichmäßig aufgetragen, kann mit dem Verlegen der Matten begonnen werden. Da Fugenkreuze nur bedingt hilfreich sind, ist für ein sauberes Fugenbild ein gutes Auge gefragt. Hilfreich ist es dabei, die Matten im Versatz zu legen. Während die erste Reihe mit einer vollen Matte begonnen wird, wird in der zweiten die zugeschnittene verwendet. Dadurch kann jede weitere Matte nach dem Fugenbild der anderen Reihe ausgerichtet werden. Viel Zeit bleibt zum Ausrichten allerdings nicht. Die Matten nehmen die Feuchtigkeit schnell auf und lösen sich die Mosaiks, müssen sie alle einzeln ausgerichtet werden.

    Damit der Fliesenkleber nicht aus den Fugen tritt, sollten Mosaikfliesen nicht zu sehr ins Kleberbett gedrückt werden. Um sie dennoch gleichmäßig in der Höhe auszurichten, können Hilfsmittel wie ein Moosgummibrett genutzt werden. Mit leichtem Druck lassen sich damit alle Mosaiks gleichmäßig ausrichten. Wischende Bewegungen sollten aber vermieden werden, um das Fugenbild nicht zu verschieben.

    Mosaikfliesen online kaufen

    Bastelmaterialien von A-Z – hier werden kreative Bastelkünstler garantiert fündig!Mosaik war bereits in der Antike eine bekannte und beliebte.

    Weiterführende Informationen

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 4.0 von 5. 7 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Kurt , d. 03-03-15 16:05 :

    Am meisten gelesen

    • Wasserhahn tropft
    • Holz-Fensterläden bauen
    • Heizkörperentlüftung
    • Parkett verlegen
    • Tapete entfernen
    • Heizkörper tauschen
    • Fliesenlegen
    • Wandgestaltung
    • Heizkörperberechnung
    • Parkett abschleifen
    • Vinylfußboden verlegen
    • Kachelfarbe
    • Heizung berechnen
    • Tapezieren
    • Vliestapete tapezieren
    • Dachdämmung
    • Fassadenfarbe
    • Fenster einbauen
    • Maskiertechnik
    • Schwerlastdübel
    • Zementschleier entfernen
    • Wandfliesen legen
    • Wände streichen
    • Laminat
    • Linoleum verlegen

    Neue Diskussionen im Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Mosaikfliesen im Bad verlegen

    Glasmosaik-Fliesen sind ebenso pflegeleicht, belastbar und beständig wie Fliesenbeläge in herkömmlichen Formaten. Insbesondere aber die Vielfalt von Mustern und Farben machen Mosaikfliesen zu einem immer beliebteren keramischen Wandbelag im Badezimmer. Mosaikmatten zur rückseitigen Verklebung eignen sich hierfür bestens. Verlegt und verfugt wird Glasmosaik mit Fliesenkleber und Fugenmörtel für Naturstein.

    Anregungen, Tipps und eine große Auswahl an Fliesen in vielen verschiedenen Materialien, Formaten, Dekoren und Designs bietet die FLIESEN ARENA von BAUHAUS, mittlerweile 7 x in Deutschland. Deckenhohe Mustertafeln zeigen Verlegebeispiele und Anwendungsmöglichkeiten. Die Fliesenausstellungen bieten ausgesuchte, attraktive Anwendungsbeispiele aus Wohn- und Badezimmerwelten. Ergänzt wird das Fliesen Angebot durch den Fensterbank- und Natursteinzuschnitt.

    1. Untergrund richtig vorbereiten

    Mosaikfliesen an den Wänden können auf nahezu allen Untergründen im sogenannten Dünnbett-Verfahren verlegt werden. Vorausgesetzt, der Untergrund ist tragfähig, eben, trocken und frei von Stoffen, die die Haftung des Fliesenklebers beeinträchtigen – beispielsweise Fett, Staub oder alte Anstriche. Deshalb alle losen Teile und Anstriche entfernen und Unebenheiten mit selbstverlaufender Spachtelmasse ausgleichen. Stark saugende Untergründe zusätzlich mit einer Grundierung vorbehandeln und gut trocknen lassen. Tragen Sie im Bad außerdem eine weitere wasserfeste Sperrschicht auf. Sonst kann es zu Schäden durch Feuchtigkeit kommen. Spezielle Abdicht-Anstrichsysteme gibt es in Ihrem BAUHAUS.

    2. Flieseneinteilung

    Bevor Sie mit dem Verlegen der Mosaikfliesen beginnen, sollten Sie zunächst die Aufteilung so planen, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Möchten Sie deckenhoch fliesen, markieren Sie bei rechtwinkligen Räumen mit einem Senklot die Mitte und richten die Fliesen daran aus.

    Wenn Sie dagegen eine festgelegte Höhe haben, markieren Sie die Höhe des Fliesenspiegels mit Hilfe einer Wasserwaage und kleben diese mit einem Kreppband ab. Wenn Sie später den Fliesenkleber aufbringen und dann das Kreppband abziehen, haben Sie einen präzisen Ansatzpunkt für die erste Fliesenreihe.

    3. Mosaikfliesen verlegen

    Tragen Sie den Fliesenkleber mit einer Glättkelle dünn (ca. 5 mm) auf die ebene und grundierte Wandfläche auf und kämmen ihn mit einem Zahnspachtel durch. Legen Sie die Mosaikfliese ins Kleberbett und drücken Sie sie mit einem Holz- oder Kunststoffbrett leicht an. Herausquellende Kleberreste zwischen den Fugen sofort abwischen und gegebenenfalls die Fugen auskratzen. Kontrollieren Sie zwischendurch auch immer wieder mit der Wasserwaage den waagerechten Verlauf der Reihe – solange der Kleber feucht ist, können Sie noch korrigieren.

    Beachten Sie: Mischen Sie immer nur so viel Kleber an, wie Sie in ca. 30 Minuten verarbeiten können.

    4. Rohrdurchführungen und Fliesenmatten „über Eck“ verlegen

    Für Rohrdurchführungen (z. B. Zu- und Abläufe für Wasser) müssen Sie die Mosaikmatten entsprechend zuschneiden. Übertragen Sie hierzu die entsprechenden Abmessungen auf die Unterseite der Fliesenmatte und trennen Sie mit einem Cutter-Messer das Gewebe durch.

    Wenn Sie alles richtig zugeschnitten haben (Mosaikmatte noch einmal probeweise anlegen), tragen Sie auch hier Fliesenkleber auf und passen das Mosaik in die Lücke ein.

    Wenn Sie Mosaikfliesen über Eck legen müssen, verlegen Sie die Fliesenmatte entweder als Ganzes direkt über die Kante. Oder – die sichere Variante – Sie schneiden die Fliesenmatten entsprechend zu und verlegen auf Stoß (sie können alternativ auch ein Fliesenkantenprofil einlegen).

    Ist die gesamte Fläche verfliest, lassen Sie den Kleber mindesten zwölf Stunden aushärten (Herstellerangaben beachten).

    5. Mosaikfliesen verfugen

    Verteilen Sie mit einem Fug-Gummi den Naturstein-Mörtel diagonal zum Fliesenbelag. Wiederholen Sie den Vorgang bis die Fugen gefüllt sind. Wenn der Mörtel etwas angezogen hat, wischen Sie mit einem feuchten Schwamm oder Schwammbrett über die verfugte Fläche.

    Abschließend alle Anschlussfugen mit einem Naturstein-Silikon dauerelastisch verfugen: Entfernen Sie hierfür sorgfältig alle Kleberreste aus den Fugen und grundieren mit einem Dichtungsvorstrich. Dieser sorgt dafür, dass der Untergrund entfettet wird und das Silikon besser haftet.

    Bildergalerie Fliesenmosaik im Bad verlegen

    Mosaikfliesen, mit ihren vielen verschiedenen Mustern und Farben, sind ein Blickfang für jedes Bad.

  • Nach der sorgfältigen Vorbereitung des Untergrundes tragen Sie eine Grundierung auf die Fläche auf.

  • Anschließend den Naturstein-Fliesenkleber mit einer Glättkelle dünn auf die vorbreitete Wandfläche auftragen, mit einem Zahnspachtel durchkämmen und Fliesenmatten ins Kleberbett einlegen.

  • Für Rohrdurchführungen müssen die Mosaikmatten entsprechend zugeschnitten werden

  • Verlegen über Eck: Die Fliesenmatten entsprechend zuschneiden und auf Stoß über die Kante verlegen.

  • Naturstein-Mörtel mit einem Fug-Gummi diagonal einschlämmen. Abschließend die Fugen mit einem feuchten Schwammbrett glätten.

  • Eck-, Bewegungs- und Anschlussfugen mit Naturstein-Silikon elastisch abdichten: Silikonkartusche ansetzen und die Masse in Fugenbreite auftragen. Zum Schluss ein Gemisch aus Spülmittel und Wasser auf die Fugen sprühen, mit einem Holzspatel überflüssiges Silikon abziehen und mit den Fingern die Fugen glatt streichen.

    Mosaikmatten

    Mosaike sind meist zu größeren Matten oder Tafeln zusammengefasst. Bei Matten zur rückseitigen Verklebung befindet sich auf der Rückseite ein Gewebe, das im Mörtelbett verbleibt. Mosaikmatten zur vorderseitigen Verklebung haben auf der Vorderseite ein ablösbares Papier. Sobald das Mosaik fest auf dem Untergrund haftet, wird mit einem Schwamm die Vorderseite gut angefeuchtet und das Schutzpapier kann abgezogen werden.

    Glasmosaik zuschneiden

    Die Mosaikmatten können Sie in der Regel bequem mit einem Cutter-Messer zuschneiden. Wenn der Schnitt aber direkt durch eine Steinreihe gehen soll, braucht es elektrisches Gerät: Klemmen Sie dazu die Matte zwischen zwei Holzleisten in einen Schraubstock und verwenden Sie einen Winkelschleifer mit Diamanttrennscheibe.

    Größe der Zahnung

    Die Zahntiefe des Zahnspachtels mit der der Fliesenkleber durchgekämmt wird, richtet sich nach der Kantenlänge der Fliesen:

    • 50 bis 100 mm = 3 bis 4 mm
    • 100 bis 200 mm = 6 mm
    • 200 bis 250 mm = 8 mm
    • über 250 mm = 10 mm

    Werkzeug und Material:

    • Bleistift
    • Cutter-Messer
    • Fliesenkleber für Naturstein
    • Fug-Gummi oder Gummiwischer
    • Fugenmörtel für Naturstein
    • Grundierung und ggf. Dichtungsvorstrich
    • Kreppband
    • Mosaikfliesen nach Bedarf
    • Schere
    • Schwamm
    • Schwammbrett
    • Senklot
    • Silikon für Naturstein
    • ggf. Spachtelmasse zum Ausbessern von Unebenheiten
    • Wasserwaage
    • Zahnspachtel
    • Zollstock

    Das könnte Sie auch interessieren

    Untergrund für Wandbeläge vorbereiten

    Glatte und saubere Wände

    Wandflächen für anschließendes Tapezieren, Streichen oder Verputzen perfekt vorbereiten.

    Online-Shop

    Trendige Dekore und Designs

    Geflieste Boden- und Wandbeläge – die robusten Allrounder für Haus und Garten.

    Möchten Sie BAUHAUS Deutschland besuchen oder zu BAUHAUS Österreich wechseln?

    Ihre BAUHAUS-Vorteile

    • Kostenloser Paketversand
    • 30 Tage Rückgabe – auch im Fachcentrum
    • Kostenloser Rückversand
    • 5 Jahre Garantie für alle elektro- oder motorbetriebenen Geräte

    Sicher einkaufen

    Zahlungsarten

    Hauptversandpartner

    Kundenservice

    Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz. Montags bis freitags 8:00 – 18:00 Uhr und samstags 8:00 – 14:00 Uhr

    Mosaikfliesen im Bad verlegen

    Glasmosaik-Fliesen sind ebenso pflegeleicht, belastbar und beständig wie Fliesenbeläge in herkömmlichen Formaten. Insbesondere aber die Vielfalt von Mustern und Farben machen Mosaikfliesen zu einem immer beliebteren keramischen Wandbelag im Badezimmer. Mosaikmatten zur rückseitigen Verklebung eignen sich hierfür bestens. Verlegt und verfugt wird Glasmosaik mit Fliesenkleber und Fugenmörtel für Naturstein.

    Anregungen, Tipps und eine große Auswahl an Fliesen in vielen verschiedenen Materialien, Formaten, Dekoren und Designs bietet die FLIESEN ARENA von BAUHAUS, mittlerweile 7 x in Deutschland. Deckenhohe Mustertafeln zeigen Verlegebeispiele und Anwendungsmöglichkeiten. Die Fliesenausstellungen bieten ausgesuchte, attraktive Anwendungsbeispiele aus Wohn- und Badezimmerwelten. Ergänzt wird das Fliesen Angebot durch den Fensterbank- und Natursteinzuschnitt.

    1. Untergrund richtig vorbereiten

    Mosaikfliesen an den Wänden können auf nahezu allen Untergründen im sogenannten Dünnbett-Verfahren verlegt werden. Vorausgesetzt, der Untergrund ist tragfähig, eben, trocken und frei von Stoffen, die die Haftung des Fliesenklebers beeinträchtigen – beispielsweise Fett, Staub oder alte Anstriche. Deshalb alle losen Teile und Anstriche entfernen und Unebenheiten mit selbstverlaufender Spachtelmasse ausgleichen. Stark saugende Untergründe zusätzlich mit einer Grundierung vorbehandeln und gut trocknen lassen. Tragen Sie im Bad außerdem eine weitere wasserfeste Sperrschicht auf. Sonst kann es zu Schäden durch Feuchtigkeit kommen. Spezielle Abdicht-Anstrichsysteme gibt es in Ihrem BAUHAUS.

    2. Flieseneinteilung

    Bevor Sie mit dem Verlegen der Mosaikfliesen beginnen, sollten Sie zunächst die Aufteilung so planen, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Möchten Sie deckenhoch fliesen, markieren Sie bei rechtwinkligen Räumen mit einem Senklot die Mitte und richten die Fliesen daran aus.

    Wenn Sie dagegen eine festgelegte Höhe haben, markieren Sie die Höhe des Fliesenspiegels mit Hilfe einer Wasserwaage und kleben diese mit einem Kreppband ab. Wenn Sie später den Fliesenkleber aufbringen und dann das Kreppband abziehen, haben Sie einen präzisen Ansatzpunkt für die erste Fliesenreihe.

    3. Mosaikfliesen verlegen

    Tragen Sie den Fliesenkleber mit einer Glättkelle dünn (ca. 5 mm) auf die ebene und grundierte Wandfläche auf und kämmen ihn mit einem Zahnspachtel durch. Legen Sie die Mosaikfliese ins Kleberbett und drücken Sie sie mit einem Holz- oder Kunststoffbrett leicht an. Herausquellende Kleberreste zwischen den Fugen sofort abwischen und gegebenenfalls die Fugen auskratzen. Kontrollieren Sie zwischendurch auch immer wieder mit der Wasserwaage den waagerechten Verlauf der Reihe – solange der Kleber feucht ist, können Sie noch korrigieren.

    Beachten Sie: Mischen Sie immer nur so viel Kleber an, wie Sie in ca. 30 Minuten verarbeiten können.

    4. Rohrdurchführungen und Fliesenmatten „über Eck“ verlegen

    Für Rohrdurchführungen (z. B. Zu- und Abläufe für Wasser) müssen Sie die Mosaikmatten entsprechend zuschneiden. Übertragen Sie hierzu die entsprechenden Abmessungen auf die Unterseite der Fliesenmatte und trennen Sie mit einem Cutter-Messer das Gewebe durch.

    Wenn Sie alles richtig zugeschnitten haben (Mosaikmatte noch einmal probeweise anlegen), tragen Sie auch hier Fliesenkleber auf und passen das Mosaik in die Lücke ein.

    Wenn Sie Mosaikfliesen über Eck legen müssen, verlegen Sie die Fliesenmatte entweder als Ganzes direkt über die Kante. Oder – die sichere Variante – Sie schneiden die Fliesenmatten entsprechend zu und verlegen auf Stoß (sie können alternativ auch ein Fliesenkantenprofil einlegen).

    Ist die gesamte Fläche verfliest, lassen Sie den Kleber mindesten zwölf Stunden aushärten (Herstellerangaben beachten).

    5. Mosaikfliesen verfugen

    Verteilen Sie mit einem Fug-Gummi den Naturstein-Mörtel diagonal zum Fliesenbelag. Wiederholen Sie den Vorgang bis die Fugen gefüllt sind. Wenn der Mörtel etwas angezogen hat, wischen Sie mit einem feuchten Schwamm oder Schwammbrett über die verfugte Fläche.

    Abschließend alle Anschlussfugen mit einem Naturstein-Silikon dauerelastisch verfugen: Entfernen Sie hierfür sorgfältig alle Kleberreste aus den Fugen und grundieren mit einem Dichtungsvorstrich. Dieser sorgt dafür, dass der Untergrund entfettet wird und das Silikon besser haftet.

    Bildergalerie Fliesenmosaik im Bad verlegen

    Mosaikfliesen, mit ihren vielen verschiedenen Mustern und Farben, sind ein Blickfang für jedes Bad.

  • Nach der sorgfältigen Vorbereitung des Untergrundes tragen Sie eine Grundierung auf die Fläche auf.

  • Anschließend den Naturstein-Fliesenkleber mit einer Glättkelle dünn auf die vorbreitete Wandfläche auftragen, mit einem Zahnspachtel durchkämmen und Fliesenmatten ins Kleberbett einlegen.

  • Für Rohrdurchführungen müssen die Mosaikmatten entsprechend zugeschnitten werden

  • Verlegen über Eck: Die Fliesenmatten entsprechend zuschneiden und auf Stoß über die Kante verlegen.

  • Naturstein-Mörtel mit einem Fug-Gummi diagonal einschlämmen. Abschließend die Fugen mit einem feuchten Schwammbrett glätten.

  • Eck-, Bewegungs- und Anschlussfugen mit Naturstein-Silikon elastisch abdichten: Silikonkartusche ansetzen und die Masse in Fugenbreite auftragen. Zum Schluss ein Gemisch aus Spülmittel und Wasser auf die Fugen sprühen, mit einem Holzspatel überflüssiges Silikon abziehen und mit den Fingern die Fugen glatt streichen.

    Mosaikmatten

    Mosaike sind meist zu größeren Matten oder Tafeln zusammengefasst. Bei Matten zur rückseitigen Verklebung befindet sich auf der Rückseite ein Gewebe, das im Mörtelbett verbleibt. Mosaikmatten zur vorderseitigen Verklebung haben auf der Vorderseite ein ablösbares Papier. Sobald das Mosaik fest auf dem Untergrund haftet, wird mit einem Schwamm die Vorderseite gut angefeuchtet und das Schutzpapier kann abgezogen werden.

    Glasmosaik zuschneiden

    Die Mosaikmatten können Sie in der Regel bequem mit einem Cutter-Messer zuschneiden. Wenn der Schnitt aber direkt durch eine Steinreihe gehen soll, braucht es elektrisches Gerät: Klemmen Sie dazu die Matte zwischen zwei Holzleisten in einen Schraubstock und verwenden Sie einen Winkelschleifer mit Diamanttrennscheibe.

    Größe der Zahnung

    Die Zahntiefe des Zahnspachtels mit der der Fliesenkleber durchgekämmt wird, richtet sich nach der Kantenlänge der Fliesen:

    • 50 bis 100 mm = 3 bis 4 mm
    • 100 bis 200 mm = 6 mm
    • 200 bis 250 mm = 8 mm
    • über 250 mm = 10 mm

    Werkzeug und Material:

    • Bleistift
    • Cutter-Messer
    • Fliesenkleber für Naturstein
    • Fug-Gummi oder Gummiwischer
    • Fugenmörtel für Naturstein
    • Grundierung und ggf. Dichtungsvorstrich
    • Kreppband
    • Mosaikfliesen nach Bedarf
    • Schere
    • Schwamm
    • Schwammbrett
    • Senklot
    • Silikon für Naturstein
    • ggf. Spachtelmasse zum Ausbessern von Unebenheiten
    • Wasserwaage
    • Zahnspachtel
    • Zollstock

    Das könnte Sie auch interessieren

    Untergrund für Wandbeläge vorbereiten

    Glatte und saubere Wände

    Wandflächen für anschließendes Tapezieren, Streichen oder Verputzen perfekt vorbereiten.

    Online-Shop

    Trendige Dekore und Designs

    Geflieste Boden- und Wandbeläge – die robusten Allrounder für Haus und Garten.

    Möchten Sie BAUHAUS Deutschland besuchen oder zu BAUHAUS Österreich wechseln?

    Ihre BAUHAUS-Vorteile

    • Kostenloser Paketversand
    • 30 Tage Rückgabe – auch im Fachcentrum
    • Kostenloser Rückversand
    • 5 Jahre Garantie für alle elektro- oder motorbetriebenen Geräte

    Sicher einkaufen

    Zahlungsarten

    Hauptversandpartner

    Kundenservice

    Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz. Montags bis freitags 8:00 – 18:00 Uhr und samstags 8:00 – 14:00 Uhr

    Источники: http://www.heimwerker.de/haus/bodenbelaege/fliesen/gaeste-wc-renovieren-mit-glasmosaik.html, http://www.bauhaus.info/ratgeber/sanitaer-heizung/fliesenmosaik-im-bad-verlegen, http://www.bauhaus.info/ratgeber/sanitaer-heizung/fliesenmosaik-im-bad-verlegen

  • HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here