Küche streichen ideen

    0
    6

    Küche verschönern: Günstige Alternative zum Neukauf

    Ist die Kücheneinrichtung in die Jahre gekommen, aber im Großen und Ganzen noch funktionsfähig, reichen oft schon ein paar einfache und preisgünstige Maßnahmen, um sie aufzumöbeln. Sieben Tipps, wie sich ohne allzu großen Aufwand die Küche verschönern lässt.

    Es muss nicht immer gleich eine neue Kücheneinrichtung sein. Schon mit etwas Farbe, mehr Licht oder neuen Accessoires lässt sich eine alte Küche aufpeppen.

    Tipp 1: Küchenfronten aufmöbeln

    Wer die alten Küchenfronten mit etwas Farbe aufmöbeln möchte, hat verschiedene Möglichkeiten:

    Das Holz anschleifen, grundieren und mit frischer Farbe überlackieren kostet zwar Zeit, ist aber auch die effektivste Methode. Ein echter Blickfang ist der Anstrich einiger Teile mit Tafellack, auf dem dann mit Kreide die Lieblingsrezepte notiert werden können.

    Heimwerker können die angerauten Küchenfronten auch tapezieren oder mit Dekostoff überziehen. Anschließend sollten sie jedoch mit Klarlack resistenter gegen Fett und Schmutz gemacht werden.

    Alternativ kann man die Fronten auch mit abwischbarer Folien bekleben. Häufig ist dabei der Ärger jedoch vorprogrammiert: Wer nicht sorgfältig arbeitet, hat beim Bekleben schnell Bläschen unter der Klebefolie.

    Natürlich kann man auch einfach fertige Fronten zum Auswechseln kaufen. Sie sind schon ab ca. 15 Euro pro Tür erhältlich.

    Tipp 2: Wände verschönern

    Auch die Wände prägen den Gesamteindruck der Küche und vertragen ab und zu einen frischen Anstrich. Farbige Akzente lassen sich zum Beispiel mit einem Wandtattoo zum Aufkleben setzen. Die Wandaufkleber sind auf fast jedem Untergrund verwendbar und in vielen Dekoren erhältlich.

    Inspiration gibt’s in dieser Bildergalerie.

    Besondere Aufmerksamkeit kommt der Wand hinter der Küchenzeile zu. Meist ist hier ein Fliesenspiegel angebracht, der mit Spezialfarbe überstrichen werden kann. Wer mehr investieren möchte, kann natürlich auch neue Wandfliesen verlegen. Ein praktischer Spritzschutz sind auch Glasscheiben, hinter denen man Tapetenreste oder Geschenkpapier zur Dekoration befestigen kann. Sie kosten ab ca. 60 Euro.

    Tipp 3: Einzelne Objekte austauschen

    Spüle, Arbeitsplatte oder Dunstabzugshaube auszuwechseln, hat zwar oft praktische Gründe, hilft aber auch, die Küche schöner aussehen zu lassen. Ansprechend gestaltete Produkte gibt es auch fürs kleine Budget. Wer mehr investieren will, kann der Küche zum Beispiel mit Designarmaturen oder einer Arbeitsplatte aus Naturstein oder Vollholz besondere Akzente verleihen. Heimwerker können Geld sparen, indem sie den Einbau selber übernehmen.

    Eine neue Küchenarbeitsplatte ist innerhalb von zwei Stunden eingebaut. Hier gibt’s die Anleitung zum Arbeitsplatte austauschen.

    Sie wissen noch nicht, wie Ihre neue Küchenspüle oder Dunstabzugshaube aussehen soll? Dann lassen Sie sich in unseren Bildergalerien inspirieren!

    Tipp 4: Ordnung schaffen

    Lebensmittel, Geschirr, Töpfe und vieles mehr muss in der Küche Platz finden. Die Folge ist oft ein Chaos, das gleichermaßen unpraktisch wie unattraktiv ist. Was hilft, ist eine Gegenstrategie in zwei Stufen. Zunächst wird entrümpelt – wer braucht denn schon drei Schneebesen oder ein Dutzend Korkenzieher? Was bleibt, wird clever verstaut. Schubladeneinsätze halten das Innenleben der Schränke in Ordnung. Kochutensilien sind an einer Wandleiste aufgehängt immer griffbereit, einheitliche Vorratsboxen vermitteln optische Ruhe.

    Ein Mix aus geschlossenen Schränken und offenen Regalen bringt Abwechslung in die Kücheneinrichtung. Warum sollten etwa besonders schöne Tassen oder Gläser hinter Schranktüren verschwinden? Regalfläche in leicht zu erreichender Höhe verhindert zudem, dass die Arbeitsplatte als Ablage zugemüllt wird. Hingucker sind Küchenregale in bunten Farben oder in ungewohnten Formen. Für handwerklich Begabte ist ein Küchenregal, zum Beispiel aus Holz oder MDF-Platten, ein ideales DIY-Projekt.

    Tipp 5: Besser beleuchten

    Viele ältere Küchen sind recht dunkel, was die Arbeitsbedingungen erschwert. Vor allem die Arbeitsflächen sollten immer gut ausgeleuchtet sein. Die sparsame LED-Technologie bietet gute Alternativen zur klassischen Leuchtstoffröhre, die an der Unterseite der Oberschränke oder an der Wand befestigt werden können. Praktisch sind auch Leuchten, die einfach in die Steckdose gesteckt werden. Licht dient aber auch dazu, in der Küche Atmosphäre zu schaffen und Akzente zu setzen, zum Beispiel mit LED-Leisten oder -Streifen an Wänden oder Schränken.

    1000 Möglichkeiten und Sie können sich nicht entscheiden? Vielleicht hilft Ihnen unsere Bildergalerie zur Küchenbeleuchtung.

    Tipp 6: Grün in die Küche bringen

    Frische Kräuter verfeinern viele Speisen – gut, wenn man sie beim Kochen immer griffbereit hat. Damit das Kräuterarrangement nicht zu unruhig wirkt, sollten Küchengärtner auf einheitliche Übertöpfe zurückgreifen. Wer seine Kräutertöpfe individueller gestalten möchte, gestaltet sie farblich passend zu den neu lackierten oder beklebten Küchenschränken.

    Tipp 7: Liebevoll dekorieren

    Manchmal machen kleine Veränderungen einen großen Unterschied. Schon ein neuer Lampenschirm, moderne Griffe an den Schänken oder bunte Sitzkissen können die Küche verschönern. Auch Mitbringsel aus dem Urlaub oder vom Flohmarkt finden hier Verwendung, eine hübsche Fliese zum Beispiel eignet sich als dekorativer Untersetzer. Oder wie wäre es mit einem Kochbuchhalter oder neuen Gewürzgläsern auf der Geburtstagswunschliste?

    Was sich sonst noch mit wenig Aufwand, einem Eimer Farbe und Wandaufklebern aus alten Küchen herausholen lässt, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

    Küchen: Handbuch zur Küchenplanung

    Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

    Alternative zu Fliesen: Küchenspiegel aus Glas, Edelstahl, HPL

    Küchenbeleuchtung: Viele Lichtquellen sorgen für Sicherheit

    Bei Spülen rückt Design in den Vordergrund

    4 Kommentare

    Also ich find das klasse.

    Wir haben mit Folie ein hammer Ergebnis bekommen. War auch recht einfach, auch wenn es länger gedauert hat. Habe einen Schrank foliert und die gesamte Küche. Für die Küche habe ich 6 Stunden gebraucht. mehr

    Aber die Folie ist doch zu kras teuer fuer eine komplette kueche. Hast du ein guenstiges angebot gehabt? LG

    Redaktion bauen.de am 14.04.2016 16:00

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Gerne geben wir Ihnen auch Tipps für die Umsetzung Ihrer eigenen Verschönerungsideen. Schreiben Sie uns doch einfach, was Sie sich ausgedacht haben. Allerdings benötigen individuelle. mehr

    Leider nur "Allgemeinplätze". Ideen habe ich selbst individuellere genug, brauche aber Umsetzungshilfe.

    EiMSIG – die schlaue Alarmanlage!

    Der Schlüssel zum intelligenten Wohnen von Morgen. Gleich integriert oder nachträglich in Fenster und Türen eingebaut, verschafft Ihnen die Funk Alarmanlage EiMSIG ǀ Haus Display® einen Überblick über Ihr Haus.

    Intelligente Gebäudetechnik

    Gira bietet intelligente Funktionen und benutzerfreundliche Geräte, die das Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter macht.

    Die Küche professionell streichen

    Mit etwas Grundwissen über Wandfarben und die verschiedenen Baustoffe an Wänden ist das Streichen an sich nicht schwer. Dennoch beginnen selbst erfahrene Heimwerker beim Streichen der Küche immer wieder zum Überlegen, ob es hier nicht etwas Besonderes zu beachten gibt. Deshalb haben wir nachfolgend wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihre Küche professionell und nachhaltig streichen können.

    Viele stellen sich das Streichen der Küche schwierig vor

    Das Streichen der gesamten Wohnung stellt für die wenigsten Heimwerker ein Problem dar. Selbst das Streichen der Decke funktioniert bei den erfahrenen Selberstreichern in der Regel ohne Streifen. Doch vor der Küche haben viele eine gewisse Panik. Das ist hauptsächlich den normalen Anforderungen einer Küche geschuldet.

    • in vielen Küchen ist ein Fliesenspiegel verlegt
    • explizit im Kochbereich entstehen permanent Dämpfe und Fett spritzt
    • die Wand könnte ebenfalls mit Fett vollgesogen sein

    Gerade diejenigen, die Erfahrung beim Streichen als Heimwerker haben, stellen sich sehr schnell diese Fragen, schließlich können diese Eigenschaften das Malerergebnis maßgeblich beeinflussen.

    Prinzipiell können Sie Ihre Küche wie den rest der Wohnung streichen

    Doch grundsätzlich gibt es hier Entwarnung. Das Streichen der Küche funktioniert genauso wie das Malern in allen anderen Räumen der Wohnung bzw. des Hauses. In wenigen Ausnahmefällen kann es aber in der Tat sein, dass kein Fliesenspiegel vorhanden ist und Fettspritzer und Wasserdampf vom Kochen über Jahre auf die nur gestrichene Wand gelangten.

    Doch in den meisten Fällen ist ein Fliesenspiegel oder eine Wandverkleidung zwischen Hänge- und Standschränken angebracht, also muss hier nicht gestrichen werden. Den Rest der Küche, also alle anderen Wände um die Küchenzeile herum sowie die Decke können Sie mit herkömmlicher Wandfarbe streichen.

    Hochwertige Farbprodukte garantieren deckende Resultate

    Wert legen sollten Sie jedoch auf hochwertige Wandfarben. Zum einen sind sie deutlich ergiebiger als billige Farben, außerdem besitzen sie eine deutlich höhere Deckkraft. Gerade die oft stark beanspruchten Wände in einer Küche sollten aber deckend überstrichen werden können.

    Prüfen Sie die Voraussetzungen vom Untergrund

    Ansonsten läuft das Streichen der Küche wie der Rest der Wohnung ab. Zunächst müssen Sie sich davon überzeugen, welcher Altanstrich an den Küchenwänden zu finden ist. Nicht jede Farbe können Sie auf davon abweichende Farbsysteme streichen.

    Anforderungen an Putz und Altanstriche in der Küche

    Außerdem müssen Sie sich davon überzeugen, dass der Putz und auch Altanstriche tragende Eigenschaften besitzen. Ist der Putz sandend, die Farbe kreidend oder es sind gar Löcher und Ablösungen in der Wand bzw. im Putz, müssen Sie den Untergrund entsprechend vorbereiten.

    Eventuell müssen Sie vorab grundieren

    Saugen Wand und Decke stark, so geschieht dies ungleichmäßig. Dadurch zieht auch das Bindemittel der Farbe ungleichmäßig in die Wand ein. Das wiederum bedeutet ein minderwertiges Abbinden der Farbe, was Sie später optisch an einer unregelmäßigen Fleckenbildung erkennen können.

    Tiefengrund schafft eine gute Basis zum Abbinden der Wandfarbe

    In diesem Fall verwenden Sie zusätzlich Putz- oder Tiefengrund. Der neutralisiert die stark saugenden Wirkungen an Decke und Wänden, sodass die Farbe gleichmäßig abbindet und homogen aussieht. Sind alle Vorbereitungsarbeiten so weit getroffen, beginnen Sie zunächst mit dem Streichen der Ecken und Kanten mit einem Pinsel.

    Beginnen Sie auch in der Küche mit den Ecken und Nischen

    Streichen Sie großzügig aus den Ecken heraus, damit Sie später mühelos die großen Flächen mit der Rolle in diese Farbflächen überschneidend streichen können. Das nennt sich „Nass in nass“-Streichen und sorgt dafür, dass es nicht zu einer Fleckenbildung kommt.

    Nun die großen Wandflächen im Kreuzgang rollen

    Die großen Flächen rollen Sie mit der Farbrolle zunächst auf und ab. Verteilen Sie genügend Farbe. Die Farbe sollte dabei noch richtig nass glänzen. Dann streichen Sie diese aufgetragene Farbe im Kreuzgang, also quer zur bisherigen Streichrichtung. Dabei verschichten Sie die Farbe, sodass sie eine gleichmäßige Schichtdeckung erhalten, was ebenfalls das Risiko von Flecken deutlich senkt.

    Sollten Sie tatsächlich den Bereich um die Kochstelle in der Küche streichen wollen, weil vielleicht nicht gefliest ist, können sie eine leicht abwaschbare Latexfarbe verwenden.

    In der Küche kommt es durch das Kochen oft zu einer starken Feuchtigkeitsbildung. Damit einher geht oft Schimmelbildung. Deshalb sollten Sie unter Umständen eine Wandfarbe mit Antifungus-Inhaltsstoffen verwenden.

    Küche Wandfarbe – 40 Ideen für Farbgestaltung der Küche

  • Mit den folgenden 40 Beispielen für “Küche Wandfarbe“ möchten wir Ihnen bei der Einrichtung und Farbgestaltung Ihrer Küche helfen. Sie müssen vorsichtig mit der Auswahl einer bestimmten Wandfarbe für die Küche angehen, da jede Wandfarbe eine ganz unterschiedliche Atmosphäre verleihen wird. Im Prinzip die Hälfte der Fläche in der Küche besitzen die Küchenschränke, die andere Hälfte bleibt für die Innenausstattung und für den Hintergrund, der meistens mit Wandfliesen oder Mosaik geschützt wird. Sehen Sie unsere vielfältigen Vorschläge für kreative und moderne Küche Wandfarben.

    Die Küche Wandfarbe Gelb bringt dem Küchenraum gewisse Helligkeit und Wärme. Sie könne beispielweise eine Farbkombination von Weiß und Gelb für die Küchenschränke nutzen. In diesem Fall wählen Sie neutrale oder Kremfarben als Wandfarbe, für Kochinseln und andere Küchenmöbel. Eine Farbgestaltung der Küche mit gesättigter Wandfarbe Rot wird das ganze Aussehen der Küche verändern. Passende Farben zu den roten Wandfarben sind cremefarben, beige, weiß oder braun. Küche Wandfarben wie Blau und Grün werden die Küche beleben. Dafür wählen Sie blaue Farbnuancen, wie Türkis und Saphirblau. Die Kombination mit Blau und Grün verstärkt das Ambiente.

    moderne küche wandfarbe ideen

    Küche Wandfarbe Wandmuster Streichen Idee

    kleine Küche einrichten mit Wandfarbe gelb

    bunte küche wandfarbe mit bunte Küchenmöbel

    Moderne Küche mit Wandfarbe Orange

    Küche von Copat

    hellblaue küche wandfarbe

    via Home Design Plan

    Luxus Küche schwarz weiß mit Wandfarbe Lila

    Farbgestaltung Küche mit Wandfarbe Blau

    Kleine Küche Einrichten – Rosa Küche Wandfarbe

    moderne küche einrichten mit wandfarbe gelb

    Küche Rosa mit Wandfarbe Grau

    Küche Weiß mit blauer und grüner Wandfarbe

    Kleine Küche mit Wandfarbe Rosa

    Farbgestaltung kleiner Küche mit Lila Wandfarbe

    weiße Küche mit Wandfarbe Champagner

    Einrichtung kleiner Küche mit Wandfarbe Schwarz

    Küche rot mit schwarzer Wandfarbe

    Luxus Küche von Logoscoop

    Moderne Küche Weiß mit Wandmuster Idee

    Wandfarbe Küche Blau – Wandmuster blau und weiß

    Küche Wandfarbe Ideen mit Streifen

    Küche Wandfarbe Blau

    moderne kleine küche mit grünen Wänden und Mosaikfliesen

    blaue Wandfarbe für die Küche

    Wandfarbe Grüntöne für kleine Küche

    Farbgestaltung Küche – moderne Wandfarbe Rot

    Küche orange mit Wandfarbe Apricot

    Wand Streichen Ideen – Küche in Pink

    rote Wandfarbe in der Küche

    Wandfarbe Rosa – kreative Küchengestaltung

    via interiordesign2014

    moderne Küche- und Wohnzimmer Einrichtung – moderne Wandfarben Küche

    grüne Küche mit lila Wandfarbe und Wandtatto Blumen

    Küche Einrichtung in grau mit Wandfarbe weiß

    Moderne Küche in Orange mit Wandfarbe grün

    Einrichtung Küche Ideen – Wandfarbe braun und rot gestreift

    Источники: http://www.bauen.de/a/kueche-verschoenern-guenstige-alternative-zum-neukauf.html, http://www.hausjournal.net/kueche-streichen, http://freshouse.de/kueche-wandfarbe-40-ideen-fuer-farbgestaltung-der-kueche/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here