Klickparkett preis

    0
    20

    Preise für Klickparkett

    Die maschinelle Fertigung von Nut und Feder, die mit einem Profil versehen sind, dass die Klicktechnik ermöglicht, macht bei großteiligen Parkettmustern keinen Preisunterschied zu herkömmlichem Parkett aus. Bei kleinteiligem Parkett wie Stabparkett kann Klickparkett teurer sein.

    Preisfaktoren und Holzarten

    Den Unterschied von Klickparkett zu herkömmlichem Nut und Feder-Parkett macht die Form der Fräsung aus. Da das Profil in einem Fräsgang problemlos zu erzeugen ist, sind die Herstellungskosten verglichen mit einer Nut gleichbleibend.

    Die meisten Klickparkette sind mehrschichtige Parkette mit einer Trägerschicht, die eine jeweilige Nut- und Federseite an den Längsenden trägt. Der Preis für das Klickparkett bestimmt sich aus Nutzschichtstärke, Holzart und -veredelung und eventueller Vorbearbeitung bei Fertigparkett.

    Schiffboden als Klickparkette beginnen bei rund zwanzig Euro pro Quadratmeter, wenn die Nutzschicht bis fünf Millimeter aus heimischen Gehölzen wie Buche, einfacher Eiche oder Esche besteht. Klickparkette werden meist als Fertigparkette angeboten, so dass die vorgeölten oder lackierten Versiegelungen den Preis mitbestimmen.

    Bis zum Quadratmeterpreis von vierzig Quadratmetern sind versiegelte Klickparkette in allen heimischen Gehölzarten erhältlich. Tendenziell sind geölte Produkte ein wenig günstiger als lackierte Oberflächen. Ab vierzig Euro beginnen die Preise für Klickparkette mit mehrschichtigem Aufbau bei veredelten oder hochwertigen Gehölzen wie Roteiche, Merbau, Doussie oder kanadischer Ahorn. Die Preise steigen bei Klickparketten aus Olive, Nussbaum und Kirschbaum und können bis in den dreistelligen Bereich klettern.

    Beschädigungen der Nut kontrollieren

    Je nach Transport und Verpackung können die stoßempfindlichen Klickparkette an den Nuten beschädigt werden. Überprüfen Sie sofort bei Erhalt oder Kauf, ob die Klickverbindungen Beschädigungen aufweisen und tauschen Sie eventuelle schadhafte Elemente um.

    Klickparkett preis

    HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    Parkett im HORNBACH Onlineshop

    HORNBACH hat eine riesige Auswahl an Parkettböden, wenn Sie sich einen neuen Bodenbelag für Ihr Zuhause kaufen möchten. Wir führen Parkettböden namhafter Hersteller in unterschiedlichen Holzarten, Dekoren bzw. Mustern, Stärken, Stärken der Nutzschicht, Oberflächen sowie Farbbereichen von hell bis dunkel. Welches Parkett suchen Sie? Stäbchenparkett oder Landhausdiele, Parkett Eiche oder Bambusparkett? Bei uns finden Sie den Parkettboden, der am besten zu Ihnen und Ihrem Einrichtungsstil passt.

    Finden Sie online das Parkett, das zu Ihnen passt

    Sie haben sich noch nicht für einen Bodenbelag entschieden? Mit unserem Raumplaner können Sie Wohnräume mit unterschiedlichen Bodenbelägen ausstatten und sehen, wie sich die Raumwirkung durch dunkles oder helles Parkett verändert. Unser Ratgeber „Den richtigen Bodenbelag finden“ hilft Ihnen außerdem, den für Ihre Bedürfnisse passenden Bodenbelag zu finden.

    Parkett ist ein natürlicher, besonders hochwertiger und langlebiger Bodenbelag. Aufgrund seines Materialaufbaus kann Parkett jedoch verhältnismäßig teuer und pflegebedürftig sein. Wenn Sie sich bereits für Parkett entschieden haben, finden Sie in unserem Parkett-Ratgeber zahlreiche Tipps zu Parkettböden. In unserem Video „Parkett kaufen“ erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf von Parkett achten sollten, denn die Auswahl an Parkettböden ist groß. Laubhölzer sind beispielsweise härter als Nadelhölzer. Auf matten und strukturierten Oberflächen fallen Kratzer weniger auf als auf glatten Oberflächen. Die Holzoptik bringen geölte Parkettböden stärker zum Vorschein. Das Öl bildet einen Schutz gegen Feuchtigkeit und Schmutz, während lackiertes Parkett auch einen gewissen Schutz vor Kratzern bietet. Beide Parkettoberflächen können zur Renovierung abgeschliffen und neu versiegelt werden. Mechanisch behandelte Oberflächen wie gehobelt, gebürstet oder geprägt verleihen dem Parkettboden ein individuelles Aussehen, können jedoch nicht abgeschliffen werden – es sei denn, sie haben die Oberflächenstruktur satt. Achten Sie beim Kauf Ihres neuen Parkettbodens außerdem auf die Wirkung der Oberfläche. Ist das Holz eher ruhig und in einem Farbton gehalten, wirkt der Raum ruhiger. Ist die Holzstruktur dagegen deutlich zu sehen oder gibt es starke Kontraste in der Maserung, wirkt die Oberfläche insgesamt lebendiger im Raum. Möchten Sie eine Fugenoptik für Ihren Parkettboden? Hierfür bekommen Sie bei uns Parkett mit gefasten Kanten. Ihr neuer Boden umgibt sie täglich und verbringt viel Zeit mit Ihnen, während Sie schlafen. Für Kinderzimmer und Schlafzimmer empfehlen wir Ihnen daher Parkett mit dem Prüfsiegel Gesundes Wohnen. Artikel mit diesem Siegel stehen für weniger schadstoffbelastete Raumluft, bessere Wohnqualität und Wohngesundheit.

    Schauen Sie sich im Sortiment um, Sie finden alle beschriebenen Varianten bzw. Parkettböden mit den beschriebenen Eigenschaften in unserem Onlineshop. Vergleichen Sie Parkett online mit unserem Artikelvergleich, und finden Sie das Parkett, das zu Ihrem Projekt passt. Bedenken Sie, dass Holz ein natürlicher Werkstoff ist, der sich verändert und nachdunkelt, wenn Luft und Licht auf ihn einwirken. Wie man Parkett verlegt und worauf man bei der Verlegung achten sollte, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt in unserem Video „Parkett verlegen“. Und die passenden Sockelleisten gibt’s auch in unserem Sortiment.

    Parkettboden kaufen bei HORNBACH – Ihre Vorteile

    Wir garantieren Ihnen: Parkett gibt’s bei HORNBACH zum Dauertiefpreis! Bestellen Sie ganz bequem Ihren Parkettboden online im HORNBACH Onlineshop und lassen ihn sich schnell und unkompliziert nach Hause liefern. Oder Sie reservieren sich Ihren Parkettboden online und holen ihn in Ihrem HORNBACH Markt ab.

    Leider wurde uns diese Information vom Lieferanten noch nicht zur Verfügung gestellt.

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Was kostet das Verlegen von Fertigparkett?

    Die Bezeichnung Fertigparkett bedeutet, dass die einzelnen Elemente eine versiegelte Oberfläche haben. Ein abschließendes Schleifen und Versiegeln entfällt daher. In der Regel handelt es sich dabei im Mehrschichtparkett.

    Das Verlegen von Fertigparkett muss mit großer Sorgfalt geschehen, damit die Versiegelung keinen Schaden nimmt. Der große Vorteil ist, dass der Boden direkt nach dem Verlegen nutzbar ist. Normalerweise muss der Boden nach dem Versiegeln einige Tage austrocknen, bevor er belastbar ist.

    Die Gesamtkosten im Überblick

    Ein Raum mit 30 Quadratmetern Fläche soll mit Fertigparkett versehen werden. Zur Wahl steht ein Klickparkett für 45 Euro/m² und eine klassische Variante für 50 Euro/m². Letztere kann fest oder schwimmend verlegt werden. Für die Trittschalldämmung und die Handwerkerkosten wird mit einer mittleren Preisklasse kalkuliert:

    Die Kosten von Fertigparkett im Detail

    Fertigparkett gibt es nicht nur in verschiedenen Qualitäten, es ist auch mit und ohne Trittschalldämmung erhältlich. Das gedämmte Material ist nicht weit verbreitet und schwer zu finden. Die Kosten für das Verlegen sind günstiger bei Parkett mit integrierter Trittschalldämmung.

    Materialkosten- das kostet das Parkett

    Um das Parkett vor Feuchtigkeit zu schützen, ist eine Lage PE-Folie wichtig. Diese kostet pro Quadratmeter etwa einen Euro. Für die Trittschalldämmung fallen etwa zwei bis drei Euro an. Mehrschicht-Fertigparkett kostet je nach Qualität zwischen 20 und 200 Euro. Eine mittlere Qualität, die optisch ansprechend und langlebig ist, bietet der Handel für 40 bis 80 Euro an.

    Diese Kosten sind für den Handwerker zu erwarten

    Sofern der Boden eben und tragfähig ist, sind keine weiteren Vorarbeiten nötig. Für das Ausbringen der Dämmunterlage veranschlagen die Betriebe drei bis sieben Euro pro Quadratmeter.

    Das Verlegen von Klickparkett kostet etwa 15 Euro pro Quadratmeter. Ein klassisches Parkett mit Nut und Feder, das schwimmend verlegt wird, kostet zwischen 20 und 40 Euro. Eine feste Verlegung ist für Quadratmeterpreise zwischen 25 und 50 Euro möglich.

    Üblich sind ferner ein bis zwei An- und Abfahrten, mit 20 bis 40 Euro (Hin- und Rückfahrt) und eine Endreinigung mit 90 bis 100 Euro, zu berechnen.

    Beachtenswertes beim Verlegen von Fertigparkett

    Die Qualitätsunterschiede sind groß. Da Fertigparkett insgesamt ein teurer Boden ist, sollten Hausherren nicht am falschen Ende sparen.

    Auf die Nutzschicht achten

    Mehrschichtparkett hat eine Nutzschichtdicke von zwei bis sechs Millimetern. Beim Abschleifen trägt der Fachmann mindestens 0,5 Millimeter ab, bei stärkeren Schäden bis zu einen Millimeter. Parkett mit einer dünnen Nutzschicht kann daher höchstens einmal nachbearbeitet werden. In einer Mietwohnung ist dies hinnehmbar. Im Eigenheim, in dem die Bewohner sich über Jahrzehnte wohlfühlen wollen, sind Schichten von mehr als vier Millimetern wichtig.

    Art des Parketts

    Klickparkett lässt sich leicht verlegen. Hier ist aber zu bedenken, dass die Bretter durch Aufquellen und Schrumpfen ein leichtes Spiel bekommen können. Knarren und Klappern ist daher auf Dauer möglich.

    Klassische Ware, die mit Nut- und Feder ineinandergreift und bei welcher der Handwerker die Bretter miteinander verleimt, ist stabiler. Allerdings verursacht der Mehraufwand beim Verlegen deutlich höhere Kosten. Bei dieser Verlegevariante muss eine Trittschalldämmung den Schall absorbieren.

    Die beste Option ist das Parkett vollflächig mit dem Untergrund zu verkleben. Dies hat zwar den Nachteil, das beim Entfernen des Belags der Unterboden Schaden nimmt, dafür ist alles sehr stabil. Da die Bretter beim Belasten nicht auf den Boden aufschlagen, entsteht kaum störender Lärm.

    Sparen ist beim Verlegen von Fertigparkett möglich

    Es lohnt nicht, an der Qualität zu sparen. Eine dicke Nutzschicht und klassisches Parkett ist grundsätzlich Klickparkett oder einer dünnen Schicht vorzuziehen. Der Preis des Bodens hängt aber auch mit dem Design und dem Trend zusammen. Wer auf stark gefragtes Design verzichtet oder Ausführungen aus dem Vorjahr wählt, kann oft viel sparen, ohne mit Qualitätseinbußen rechnen zu müssen.

    Eigenleistung ist dagegen nur in geringem Umfang möglich. Heimwerker sollten sich darauf beschränken Fußleisten zu entfernen, den Boden vorzubereiten und die Leisten später wieder selber zu montieren. Wer diese Arbeiten dem Fachbetrieb überlässt, muss mit 10 bis 15 Euro pro Quadratmeter an zusätzlichen Kosten rechnen.

    Die Endreinigung bleibt besser in den Händen des Fachmanns. Schäden am Boden sind erst nach erfolgter Reinigung sichtbar. Wer selber reinigt, hat Probleme zu beweisen, dass der Schaden nicht durch falsche Reinigung entstanden ist.

    Checkliste für das Verlegen von Fertigparkett

    Planung des Bodens:

    • Größe des Zimmers ermitteln.
    • Boden auswählen.
    • Arbeiten ausschreiben (jetzigen Bodenbelag, Größe des Zimmers, gewünschten Belag und geplante Eigenleistung genau benennen).
    • Angebote vergleichen.
    • Auftrag erteilen und Absprechen, welche Vorbereitung erfolgen muss.

    Das Parkett verlegen:

    • Zimmer ausräumen..
    • Fußleisten demontieren.
    • Boden nach Absprache vorbereiten.
    • Parkett verlegen lassen.
    • Boden reinigen lassen.
    • Boden auf Schäden kontrollieren.
    • Wenn nötig reklamieren.
    • Fußleisten anbringen.
    • Möbel einräumen.

    Источники: http://www.hausjournal.net/klickparkett-preise, http://www.hornbach.de/shop/Bodenbelaege/Parkett/S637/artikelliste.html, http://www.my-hammer.de/preisradar/was-kostet-fertigparkett-verlegen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here