Kamin selbst bauen

    0
    148

    Kamin selber bauen

    Bauanleitungen für Kamine, Kaminöfen, Kaminsimse und Zubehör

    Jahrhunderte übernahm der Kamin eine rein praktische Aufgabe: er war eine haustechnische Einrichtung zur Beheizung eines Raumes. Heutzutage liegt der Wunsch nach einem Kamin woanders. Er verbreitet Gemütlichkeit, sieht klasse aus und sorgt für einen romantischen Flair.

    Leider sind neumodische Öfen in der Anschaffung recht teuer, weshalb es sich für einen Heimwerker lohnt, den Kamin selber zu bauen.

    Die folgenden Anleitungen zeigen ausführlich den Bau verschiedener Kamine, Kaminöfen, Kaminsimse und des benötigten Zubehörs. Selbstverständlich sind alle Pläne kostenlos und wurden von uns ausführlich geprüft.

    Inhaltsübersicht zum Thema Kamin

    Weitere Möbel selber bauen

    Kamine und Kaminöfen

    Kamin im Wohnzimmer setzen

    Renovierung eines alten offenen Kamins Arbeitsbericht und Beschreibung

    Grundwissen für die Planung

    Grundwissen für den Kaminbau aus Porenbetonsteinen

    Kamin mit Steinen verkleiden

    Kamin aus Stein neu setzen – Anleitung zum Austausch eines alten Kamins

    bei HGTV Sprache: englisch

    Superior Clay Bake Ovens

    Lehmofen zum Brotbacken mit langem Kamin aus feuerfesten Steinen – Anleitung mit Bildern

    bei Rumford Sprache: englisch

    Buckley Rumford Fireplaces

    Anleitung für offene Kamine mit Skizzen und Plänen

    bei Rumford Sprache: englisch

    Cooking Fireplace and Bread Oven

    Kamin zum Kochen und Brot backen Bauplan für verschiedene Größen

    bei Rumford Sprache: englisch

    Kamin aus Mauerziegeln mauern

    einzügiger und zweizügiger Kamin aus modernen Formziegeln

    Scheinkamin, Kaminsims und Zubehör

    Kaminbesteckhalter aus MDF-Platte

    Halterung für die Kamingarnitur selber bauen – Anleitung für MDF-Platten

    bei Baumarkt Sprache: deutsch

    Träger für Kaminholzscheite

    Einfachen Holzscheiteträger aus Vierkanthölzern und Stahlseilen selber bauen – Bauanleitung mit Skizze

    bei Baumarkt Sprache: deutsch

    Guide to Building a Fireplace Mantel

    Einen Kaminsims passend zum Raum nach Ihren Vorstellungen bauen

    Dekokamin für Gel-Kamin [PDF]

    Bauanleitung für einen Deko-Kamin aus Sperrholz und Styropor-Stuck für Gel-Kamin

    bei Festool Sprache: deutsch

    Kamin bei Amazon kaufen

    Kaminfeuer-Romantik an Ihrer WandAUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:Für diesen Artikel liegt eine Pressestimme vor, die Sie in den.

    Beschreibung:Dieser Bio-Ethanol Kamin bringt Stimmung in Haus und Garten.Er ist ausgestattet mit gehärtetem Glas, einer Löschhilfe und einem.

    Preis: EUR 42,99 EUR 35,28

    Weiterführende Informationen

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 4.0 von 5. 1 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Gerd , d. 22-11-16 11:48 :

    Am meisten gelesen

    Bauanleitungs-Suche

    Durchsuchen Sie unsere Anleitungs-Datenbank nach passenden Bauanleitungen und Bastelanleitungen zu Ihrem Stichwort.

    Buchempfehlung des Monats

    Neue Diskussionen im Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Kamin und Kachelofen selber bauen

    Bauanleitung für einen offenen Kamin

    Ein Kamin oder ein Kachelofen sind im Winter eine wahre Bereicherung für jedes Haus. Schließlich wärmt er die Wohnräume und sorgt gleichzeitig für eine gemütliche Atmosphäre. Deshalb wird ein offener Kamin häufig beim Hausbau direkt mit eingeplant.

    Aber auch Besitzer älterer Häuser können ihn nachträglich einbauen. Zuvor muss man jedoch den Schornsteinfeger fragen, ob die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Wer handwerklich geschickt ist, kann einen Kamin oder Kachelofen sogar selber bauen.

    Für die Verkleidung und den Sockel verwenden Heimwerker gerne den massiven Baustoff Porenbeton, der leicht und sicher zu verarbeiten ist und gleichzeitig sehr gute wärmetechnische Eigenschaften bietet.

    Inhaltsübersicht: Kamin oder Kachelofen selber bauen

    Bestimmungen für offene Kamine und Kachelöfen

    Für den Kamin- und Ofenbau gelten bauliche Bestimmungen hinsichtlich der Verkleidung. Gemäß Abschnitt 5.3.1 der DIN 18895-1 dürfen sich die Oberflächen der Kaminverkleidung und die der Nischen für die Brennstofflagerung nur auf maximal 85 °C erwärmen. Porenbeton gehört zu den mineralischen Baustoffen, für die eine Höchsttemperatur von 120 °C vorgeschrieben ist. Ausgenommen sind hiervon Stellen, die zur Ablage von Gegenständen dienen. Ebensowenig gilt diese Grenze für Bauteile des Feuerraums.

    Außerdem müssen die verwendeten Materialien aus nicht-brennbaren Baustoffen der Klasse 1 bestehen und einer enormen Wärmebeanspruchung standhalten. Der feuerbeständige Porenbeton erfüllt dieses Kriterium für die Kaminverkleidung und besitzt zugleich eine geringe Wärmeleitfähigkeit, sodass sich die Temperatur auf der dem Feuer abgewandten Seite nur gering erhöht. Dennoch ist er nicht für Feuerraumwände sowie -böden zugelassen, für die nur feuerfeste Materialien in Frage kommen. Wegen des geringen Gewichts von Porenbeton führt ein nachträglicher Einbau eines offenen Kamins im Allgemeinen zu keinen kritischen Belastungen normal ausgelegter Decken.

    Mit Ausnahme der Tragplatten und geplanten Öffnungen müssen offene Kamine allseitig verkleidet werden. Nach DIN 4165 und 4166 eignen sich hierzu Porenbeton-Plansteine oder -Planbauplatten. Die Verkleidung wird zu den Gebäudewänden als Vormauerung ausgeführt. Da Plansteine mit äußerst geringen Maßtoleranzen gefertigt werden, können sie mit Dünnbettmörtel vermauert werden (Abb. 1). Bei Porenbetonsteinen mit Nut und Feder ist es dagegen ausreichend, sie im Lagerfugenbereich zu vermörteln. Im Stoßfugenbereich werden sie knirsch aneinandergestoßen, sog. Knirschfugen. Dasselbe gilt für die Planbauplatten, die lediglich geringere Wanddicken aufweisen. Um die Sockelstützen zu errichten, die das Eigengewicht des Kamins ableiten, ist Porenbeton ebenfalls geeignet.

    Ist der Neubau eines Schornsteines notwendig, stehen darüber hinaus Formsteine aus Porenbeton für die Ummantelung zur Verfügung, die dann ein zusätzlich gedämmtes Rohr im Innern umkleiden (Abb. 2-3). Sie werden ebenfalls mit Dünnbettmörtel vermauert. Die zum System gehörenden Rauchrohre und Abgasleitungen sind Stecksysteme, die bei der Montage wenig Zeit kosten.

    Empfehlungen für Baumaterialien aus Porenbeton für Kamine

    In Zusammenarbeit mit dem Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima erarbeitete der Bundesverband der Porenbetonindustrie eine Empfehlung für den Einsatz von Porenbeton bei offenen Kaminen und Kachelöfen. Demnach eignen sich aus ihm bestehende Bauteile bis 150 °C für eine innere Dauertemperaturbelastung. Der Porenbeton muss mindestens der Rohdichteklasse 0,5 nach DIN 4166 bzw. DIN V4165 entsprechen und zur Festigkeitsklasse 2 gehören.

    Heimwerker, die einen offenen Kamin selber bauen, sollten als Bindemittel Dünnbett- oder Füllmörtel verwenden. Auf diese Weise vermeidet man einen möglichen Abrieb des Baustoffs. Allerdings ist Porenbeton für eine bestimmungsgemäße Wärmeabgabe nicht geeignet.

    Anleitung: Kamin und Kachelofen selber bauen

    Im ersten Schritt wird der Untersims auf dem Fußboden aufgelegt und der Außenriss aufgezeichnet. Danach zieht man eine nach innen versetzte Linie, bei der ein Überstand mitberücksichtigt werden sollte. Diese Markierung legt die Stelle fest, an der der Porenbeton-Sockel aufgemauert wird. Anschließend baut man nach der Herstelleranleitung den inneren Bereich des Kamins auf. Je nach Modell wird er danach mit Porenbeston verkleidet, um- oder vorgemauert.

    Soll der Kamin über Eck gebaut werden, sind einige Schrägschnitte notwendig. Hier liegt der Vorteil von Porenbeton, denn die Steine und Platten sind einfach zu bearbeiten und lassen sich auf die erforderliche Größe zurecht sägen. Ebenfalls kann man mit ihnen halbrunde Elemente und Bögen selber bauen, die den Kaminofen optisch aufwerten.

    Im letzten Schritt wird die Oberfläche des Porenbetons mithilfe eines Putzgewebes vollflächig verputzt. Wer stattdessen Fliesen verlegen möchte, befestigt diese mit einem speziellen Zementkleber direkt auf dem Porenbeton.

    Hinweise zur Bauanleitung für Kachelöfen und Kamine

    Die aufgeführten Arbeitsschritte stellen ein vereinfachtes Muster dar. Daher sollten Heimwerker unbedingt die zum Bausatz gehörende Herstelleranleitung genau befolgen, damit der offene Kamin den Anforderungen der DIN 18895-1 entspricht und die Bestimmungen für die Registrierung erfüllt. Außerdem ist die Beratung eines Fachmannes erforderlich, um das Zusammenwirken von Schornstein, dem offenen Kamin und der Zugluft korrekt zu berechnen.

    Weitere Informationen gibt es unter www.bv-porenbeton.de.

    Literatur zum Thema Kamine und Kachelöfen selber bauen

    Autor: Gerhard Wild

    Autor: Karl H Pfestorf

    Autor/in: Bötticher H. von Titel: Kirchen-Heizungen Format: 4° Seiten: 6 Verlag: H. von Bötticher, Hamburg, 1894 Erschienen: 1894 Einband.

    Weiterführende Informationen

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 2.9 von 5. 9 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    1. „Kamin selber bauen mit Porenbeton“von Bundesverband Porenbetonindustrie e. V. (Bundesverband Porenbeton) Copyright: [Bundesverband Porenbetonindustrie e. V.]

    2. „Kamin selber bauen – Kamin abmauern“von Bundesverband Porenbetonindustrie e. V. (Bundesverband Porenbeton) Copyright: [Bundesverband Porenbetonindustrie e. V.]

    4. „Kamin bauen – Kaminrohr einbauen“von Bundesverband Porenbetonindustrie e. V. (Bundesverband Porenbeton) Copyright: [Bundesverband Porenbetonindustrie e. V.]

    6. „Kamin selber bauen – Rundbögen mauern“von Bundesverband Porenbetonindustrie e. V. (Bundesverband Porenbeton) Copyright: [Bundesverband Porenbetonindustrie e. V.]

    Am meisten gelesen

    • Wasserhahn tropft
    • Holz-Fensterläden bauen
    • Heizkörperentlüftung
    • Parkett verlegen
    • Tapete entfernen
    • Heizkörper tauschen
    • Fliesenlegen
    • Wandgestaltung
    • Heizkörperberechnung
    • Parkett abschleifen
    • Vinylfußboden verlegen
    • Kachelfarbe
    • Heizung berechnen
    • Tapezieren
    • Vliestapete tapezieren
    • Dachdämmung
    • Fassadenfarbe
    • Fenster einbauen
    • Maskiertechnik
    • Schwerlastdübel
    • Zementschleier entfernen
    • Wandfliesen legen
    • Wände streichen
    • Laminat
    • Linoleum verlegen

    Neue Diskussionen im Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Offenen Kamin in 9 Schritten selbst bauen

    Ein prasselndes Kaminfeuer in den eigenen vier Wänden ist gerade im Winter eine wahre Bereicherung und reduziert ganz nebenbei noch die Heizkosten. Deshalb wird der Kamin oft gleich beim Hausbau eingeplant. Aber auch in älteren Gebäuden kann ein Kamin nachgerüstet werden. Es ist jedoch einiges, gerade in puncto Sicherheit, zu beachten. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einem Bausatz aus Ihrem OBI Markt und mit Hilfe eines Profis einen Kaminofen einbauen. Beachten Sie dabei, dass sich die Modelle der verschiedenen Hersteller in der Installation unterscheiden können und lesen Sie in jedem Fall die Anleitung.

    Schritt 1 – Sind Schornstein und Untergrund geeignet?

    Bevor Sie mit dem Einbau eines Kaminofens beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass sich sowohl der Untergrund als auch der Schornstein eignen. Der Untergrund muss zum einen feuerfest sein, zum anderen muss er das erhebliche Gewicht des Ofens tragen können. Werfen Sie für präzisere Informationen einen Blick in die Gebrauchsanleitung. Ob der Schornstein mit der entstehenden Menge an Abgas fertig wird und nicht zu viel Feinstaub in die Atmosphäre entlässt, kann Ihnen Ihr Rauchfangkehrer sagen. Er muss den Schornstein vor dem Kauf des Ofens begutachten und ihn auch vor Inbetriebnahme abnehmen.

    Schritt 2 – Brandschutzset und Dämmplatten installieren

    Soll der Ofen auf einem brennbaren Fußboden stehen – dazu gehören auch bestimmte Keramikfliesen und Natursteine – muss er durch eine Bodenplatte vor Funkenflug geschützt werden. Die Platte kann aus Glas, Schiefer oder Metall sein. Ihre Maße hängen von der Größe des Kaminofens ab – auch hier helfen ein Blick in die Gebrauchsanweisung oder eine Rückfrage beim Rauchfangkehrer. Die Anleitung hilft darüber hinaus bei der Wahl der richtigen Dämmplatten, sofern Sie nicht ohnehin in Ihrem Kaminofen-Bausatz enthalten sind. Mit den Dämmplatten wird die Wand um den Ofen herum vor der großen Hitze geschützt. Wärmedämmplatten aus Kalziumsilikat sind einfach zu verarbeiten und werden in verschiedenen Stärken angeboten. Sie schützen nicht nur die Umgebung vor hohen Temperaturen, sondern verbessern auch die Dämmleistung.

    Schritt 3 – Umrisse des Ofens an Wand und Boden anzeichnen

    Damit Ihr Ofen auch richtig zieht, ist Genauigkeit Pflicht. Sie müssen die Position des Ofenrohrs und der Wandmuffe exakt ausmessen und an der Wand anzeichnen. Denn hier werden Sie einen Wanddurchbruch machen müssen. Zeichen Sie auch die Position des Ofens am Boden vor.

    Schritt 4 – Anbringen der unteren Steinreihe

    Beginnen Sie nun mit dem Mauern des Sockels auf dem nicht brennbaren Boden oder der Platte. Die zuvor vorgezeichneten Umrisse des Ofens helfen Ihnen, die richtige Form zu finden.

    Schritt 5 – Aufstellen des Kamineinsatzes, Ausrichten der Füße

    Nun ist Muskelkraft gefragt beziehungsweise spätestens jetzt benötigen Sie Hilfe. Denn nun wird der Kamineinsatz an die korrekte Position gehoben. Ziehen Sie hierfür unbedingt noch einmal die Gebrauchsanweisung Ihres Kamins zu Rate. Damit der Ofen gerade steht, können Sie die Füße des Ofens individuell verstellen. Nutzen Sie dafür den Gabelschlüssel und prüfen Sie mit einer Wasserwaage.

    Schritt 6 – Rauchrohranschluss fixieren und Bohren durch die Außenwand

    Nun muss der Durchbruch zum Schornstein für das Ofenrohr gemacht werden – die Hilfe eines Fachmannes erspart hier so manche Mühe und viel Schmutz in der Wohnung. Wollen Sie die Bohrung selbst vornehmen, müssen Sie die Umrisse des Rauchrohrs mit einem Schlagbohrer in die Wand bohren, bis das Wandstück herausgeschlagen werden kann. In das Loch wird nun die Muffe eingesetzt, die jedoch nicht in den Zug ragen darf. Sie wird mit Mörtel fixiert. Beachten Sie die Trockenzeit des Mörtels. Ist er ausgehärtet, wird das Ofenrohr zusammengesteckt. Akkurate Arbeit bei der Fixierung von Muffe und Rohr ist wichtig, denn sonst zieht der Ofen später nicht richtig.

    Schritt 7 – Das Verkleiden des Kamins

    Nun wird der Kamineinsatz in seine endgültige Position geschoben. Auch hier sind zwei Hände definitiv besser als eine. Danach geht es an die Verkleidung des Kaminofens. Steine aus Porenbeton werden auf den bereits gemauerten Sockel aufgesetzt und mit Dünnbettmörtel vermauert. Dabei wieder die Aushärtezeit beachten. Auf die fertiggemauerten Wände kommt nun die Kaminhaube – der krönende Abschluss des Ofens. Zum Verfugen der einzelnen Elemente ist Acryl empfehlenswert, da es anders als Silikon sofort überstrichen werden kann.

    Schritt 8 – Das Dekor

    Den Porenbeton können Sie nun verputzen, ihn in Ihrer Wunschfarbe auf mineralischer Basis streichen oder Sie können Dekorplatten auf die Wände aufbringen. Zum Verputzen des Kamins greifen Sie auf speziellen Grauputz für den Kaminbau zurück und nutzen Sie ein Kupfernetz zur Armierung des Putzes – Ihr OBI Fachberater berät Sie bei der Wahl des korrekten Putzes. Alternativ können Sie den Kamin mit fertigen Dekorplatten nach ihren Wünschen verkleiden.

    Schritt 9 – Auskleidung des Feuerraums

    Gegebenenfalls muss eine Auskleidung in den Feuerraum eingebaut werden. Greifen Sie dafür auf Dämmplatten aus Vermiculite oder Schamotte zurück, die Sie mit einer Säge auf Maß bringen. Die Platten werden in den Feuerraum eingelegt und nicht verschraubt. Spätestens jetzt müssen Sie noch einmal zum Telefon greifen, um Ihren zuständigen Kaminkehrer zu verständigen. Er muss Ihre Feuerstelle abnehmen, sodass Sie Ihren selbstgebauten Kaminofen schon bald nutzen können und viel Freude daran haben. Das i-Tüpfelchen ist das passende Kaminofenzubehör.

    Materialliste

    • Kaminbausatz
    • ggf. Brandschutzisolierset
    • Farbe auf mineralischer Basis
    • Acryl
    • Dünnbettmörtel
    • Porenbetonsteine
    • Mörtel
    • ggf. Putz
    • Kupfernetz
    • Grauputz
    • Dämmplatten aus Vermiculite oder Schamotte

    Werkzeugliste

    Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

    Newsletter abonnieren & Coupon sichern

    Litfaßstraße 8, 1030 Wien St. Marx (Markt ändern)

    Mo. bis Fr.: 07:30-19:30 Uhr

    Sa.: 07:30-18:00 Uhr

    Ihre Services vor Ort

    Sie erreichen uns¹:

    Mo. bis Sa.: 7:00-22:00 Uhr

    Sonn- und Feiertags: 9:00-17:00 Uhr

    • Nach Hause bestellen
    • Reservieren und im Markt abholen
    • FAQ
    • Zahlarten
    • Lieferung
    • Rückgabe
    • Kreditkarte
    • Sofortueberweisung
    • Paypal
    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Ratenzahlung
    • Bezahlen im Markt
    • Alle Services
    • OBI Mietgeräte-Service
    • Biber Bonus Card
    • OBI Geschenkkarte
    • Mein Kundenkonto
    • Über OBI
    • Karriere bei OBI
    • OBI Eigenmarken
    • Reservieren & im Markt abholen
    • Verfügbarkeit im Markt prüfen
    • Kostenlose Rücksendung

    ¹Innerhalb Österreichs zum Ortstarif, Mobilfunkkosten können abweichen

    Источники: http://www.heimwerker.de/bauanleitung/moebel/kamine.html, http://www.heimwerker.de/haus/heizung-energie-solarstrom/kamin-und-ofen/offenen-kamin-oder-kachelofen.html, http://www.obi.at/ratgeber/technik/heizen-und-klimatisieren/offenen-kamin-selber-bauen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here