Holzschuppen bauen

    0
    150

    Offener Holzschuppen selber bauen

    Sie sehen hier einen Bauplan mit sehr ausführlicher Baubeschreibung, der es jedem möglich macht einen Holzverschlag zur Einlagerung von Brennholz selber zu bauen.                                                                                     Es wird in einer speziell dafür entwickelten Bauanleitung alles in Wort und farbigen Bildern ausführlich beschrieben. Jeder Bauabschnitt enthält die wichtigsten Bilder im Bauplan, und zusätzlich noch viele Bilder zu jeder Bauphase auf einer CD, um sich die Sache in aller Ruhe am PC vorab anschauen zu können.

    Mein Ziel war es einen Schuppen zu planen, der unter 500 Euro Materialkosten liegt, und mit einer Bauzeit von ca. 2 Tagen anzufertigen ist. Benötigtes Werkzeug: Spaten, Kappsäge, Handhobel, Bohrmaschine, Akku-Schrauber, Stemmeisen, Hammer und einfaches Handwerkszeug.

    Baumaterial: Der gesamte Holzschuppen besteht aus Fichte-Bauholz . Das gesamte Material ist im Baumarkt, einer Zimmerei oder im Holzfachhandel zu bekommen!  Es ist zu bedenken, dass sie auf die Beschreibung eines Berufsfremden bieten, und ich dafür keinerlei Garantie, oder Haftung übernehme. Auch nicht für Schäden oder Verletzungen die auf die Verwendung des Bauplans zurückzuführen sind.                                                                                                                       Achtung. Dieser Bauplan ist urheberrechtlich geschützt! Kopieren und Weiterverkaufen verboten! Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht!

    Hier finden die Bilder fertiger Bauprojekte meiner Bauplankunden ihren Platz.

    Ebenfalls die Verbesserungen, Kniffe und andere Problemlösungen die sich durch die Bauprojekte so ergeben haben.

    (2015) Campingausbau Scoda Yeti von Heinrich aus Marburg

    Material nach Bauplan-Holzliste beschafft

    Nach Plan aufgezeichnet

    Extern zusammengebebaut und von hinten ins Auto gestellt, fertig!

    Peters Hochbett in weiß (2015)

    Hochbett in weiß (super)

    Peter hat, wie auf dem Bild zu sehen ist, einen Seitenanschlag für die Bohrschablone gefertigt, was eine große Erleichterung darstellt.

    Seitenanschlag für Bohrschablone

    Familie Kesslers Spielhaus Alina Hochbett in weiß (2012)

    Eine supertolle Variante des Spielhauses mit erhöhtem Grundgestell und Platz für Spielgeräte und Sandhaufen unter dem Spielhaus.

    © 2014. Meine Firma. Alle Rechte vorbehalten.

    Bauanleitung Holzschuppen

    Ein Holzschuppen im Garten kann für vielerlei Zwecke genutzt werden. So kann er beispielsweise als Lagerplatz für das Kaminholz dienen, Platz für die Fahrräder oder den Rasenmäher bieten oder als Aufbewahrungsmöglichkeit für die Gartenmöbel und die Spielzeuge verwendet werden, die dann ordentlich weggeräumt, aber dennoch schnell griffbereit sind. Möchte der Gartenbesitzer einen einfachen Holzschuppen selber bauen, kann er dies mit wenigen Materialien und innerhalb einer recht kurzen Zeit umsetzen. Hier also die Bauanleitung für einen schlichten Holzschuppen Marke Eigenbau.

    Materialliste für den Holzschuppen

    Dieser Holzschuppen wird aus Fichtenholz gebaut. Damit der Gartenbesitzer möglichst lange Freude an seinem Werk hat, sollte der Holzschuppen nach der Fertigstellung dann aber mit einer Holzschutzlasur gestrichen werden. Hierbei bleibt es dem Geschmack des Gartenbesitzers überlassen, ob er einen transparenten oder einen deckenden Anstrich in Farbe wählt. Für den Holzschuppen werden nun folgende Materialien benötigt:

    • 5 Pfostenanker
    • 2 Pfosten, 9cm x 9cm x 230cm als Pfosten vorne
    • 3 Pfosten, 9cm x 9cm x 200cm als Pfosten hinten
    • 4 Pfosten, 9cm x 9cm x 111,5cm als Querpfosten hinten
    • 4 Pfosten 9cm x 9cm x 162cm als Querpfosten an den Seiten
    • 5 Dachbalken, 6cm x 12cm x 200cm
    • Wandverkleidungen nach Wunsch, beispielsweise 1,4cm starke Fichtenbretter oder fertige Zaunelemente
    • Dachbelag nach Wunsch, beispielsweise OSB-Platten und Bitumenschindeln
    • 42 Winkellaschen, 6cm x 6cm x 5cm
    • Holzschrauben

    Bauanleitung für den Holzschuppen

    1.) Zuerst werden fünf Löcher ausgehoben und die Pfostenanker gesetzt, ausgerichtet und einbetoniert. Dabei werden die Pfostenanker so positioniert, dass die Abstände zwischen den drei hinteren Pfostenankern jeweils 120,5cm und zwischen den vorderen und den hinteren Pfostenankern 171cm betragen, jeweils gemessen von einem Postenmittelpunkt zum nächsten Pfostenmittelpunkt.

    2.) Wenn der Beton ausgehärtet ist, kann der eigentliche Bau des Holzschuppens beginnen. Vorne werden die beiden 230cm langen Pfosten und hinten die drei 200cm langen Pfosten angebracht. Wenn die senkrechten Pfosten montiert sind, geht es mit den Querpfosten weiter. Zunächst werden dazu die unteren Querpfosten an der Rückseite befestigt, anschließend die beiden unteren Querpfosten an den Seiten. Dabei werden die Pfosten mit Winkellaschen und Schrauben montiert, wobei jede Querverstrebung an beiden Enden oben und unten verschraubt wird. Pro Querpfosten werden somit vier Winkellaschen verwendet. Wichtig ist außerdem, darauf zu achten, dass sich die Querpfosten alle auf der gleichen Höhe befinden, damit eine stabile Konstruktion gegeben ist.

    3.) Als nächstes werden die oberen Querpfosten montiert. Auch hier werden wieder vier Winkellaschen pro Pfosten verschraubt. Danach sind auch schon die Dachbalken an der Reihe. Diese werden in gleichmäßigen Abständen auf die Querpfosten gelegt und erneut mit Winkellaschen befestigt.

    4.) Als Dachbelag können nun OSB-Platten verlegt werden, auf die anschließend Bitumenschindeln genagelt werden. Wer möchte, kann jedoch auch Dachlatten anbringen und seinen Holzschuppen mit richtigen Dachziegeln decken.

    5.) Je nach Verwendungszweck sollte der Holzschuppen an den Seiten verkleidet werden. Möglich hierbei ist, Fichtenbretter, die für den Außenbereich geeignet sind, anzubringen, genauso können mithilfe von Winkeln aber auch fertige Zaunelemente montiert werden.

    Holzschuppen Bauzeichnung

    Wird eines der Zaunelemente dabei mittels Klappscharnieren befestigt, ist außerdem automatisch eine Tür vorhanden.

    Schuppen selber bauen

    Ein eigener Garten schafft eine gemütliche, grüne Oase, in der sich der Gartenbesitzer erholen, entspannen und ausruhen kann, die aber gleichzeitig auch ein toller Kinderspielplatz und ein beliebter Ort für Gartenfeste im Sommer ist. Damit der Garten aber zu einer solchen grünen Oase wird, ist einige Arbeit erforderlich, denn der Garten muss nicht nur angelegt und kultiviert, sondern auch konstant gehegt und gepflegt werden. Hierfür wiederum sind neben Erde und Pflanzen allerlei Gartengeräte erforderlich und diese sind vielfach in einem Schuppen untergebracht. Daneben bietet sich der Geräteschuppen aber auch an, um darin Kinderspielsachen, Gartenmöbel, Fahrräder und andere Dinge zu verstauen und zu überwintern. Nun kann der Gartenbesitzer natürlich einen fertigen Schuppen kaufen oder sich für einen vorgefertigten Bausatz entscheiden, den er dann selbst zusammenbaut. Genauso kann der Gartenbesitzer aber auch seinen eigenen Schuppen entwerfen und komplett in Eigenregie errichten. Eine Anregung für einen solchen Schuppen mit integriertem Unterstand stellt die folgende Bauanleitung vor.

    Einen Schuppen selber bauen – diese Materialien werden benötigt

    • 4 Holzbalken, 250 x 12 x 12cm
    • 4 Holzbalken, 230 x 12 x 12cm
    • 1 Holzbalken, 218 x 12 x 12cm
    • 4 Holzbalken, 200 x 12 x 12cm
    • 2 Holzbalken, 548 x 12 x 12cm
    • 8 Dachsparren, 230 x 6 x 12cm
    • Holzbretter, 20cm hoch und 3cm stark, als Verschalung für die Wände und die Dachfläche
    • Dachpappe
    • Winkel, Bolzen, Schrauben und Dachpappennägel
    • 9 Bodeneinschlaghülsen
    • Tür

    Einen Schuppen selber bauen – so gehen Sie vor

    1. Schritt: die senkrechten Pfosten setzen

    Für den Schuppen werden zuerst neun Holzbalken als senkrechte Pfosten gesetzt. Ist ein ausreichend fester, tragfähiger und frostsicherer Untergrund vorhanden, können die Holzbalken mithilfe von Bodeneinschlaghülsen im Erdreich verankert werden. Andernfalls ist es erforderlich, Löcher auszuheben und die Holzbalken in Balkenschuhen einzubetonieren oder in einer Betonplatte als Fundament zu verankern. Als senkrechte Pfosten für den Schuppen werden auf der Vorder- und der Rückseite jeweils 4 Holzbalken gesetzt. Der Abstand zwischen zwei Balken beträgt 200cm, die übrigen Balken werden mit 150cm Abstand zueinander positioniert. Der Abstand zwischen den beiden Balkenreihen beläuft sich auf 200cm. Dabei werden auf der Vorderseite die 250cm langen Holzbalken und auf der Rückseite die 230cm langen Holzbalken verbaut. Dadurch entsteht später eine leicht geneigte Dachfläche, die notwendig ist, damit Regenwasser abfließen kann. Als letzter senkrechter Pfosten wird nun noch der 218cm lange Holzbalken gesetzt, der als Türanschlag vorgesehen ist.

    Schuppen selber bauen

    2. Schritt: das Grundgerüst bauen

    Nachdem alle senkrechten Pfosten positioniert, exakt gerade ausgerichtet und mit Bolzen sicher befestigt sind, geht es mit den waagerechten Verbindungen weiter. Hierfür werden zuerst die vier 200cm langen Holzbalken als Verbindungen zwischen den beiden Balkenreihen angebracht und mit Winkeln und Schrauben befestigt. Danach werden die beiden 548cm langen Holzbalken als Querverbindungen auf die senkrechten Pfosten aufgelegt und fixiert. Anschließend werden noch die acht Dachsparren montiert und damit ist das Grundgerüst fertig.

    3. Schritt: den Schuppen fertig stellen

    Auf die Dachsparren werden nun Holzbretter geschraubt, wodurch sich eine geschlossene Dachfläche ergibt. Anschließend wird diese Dachfläche mit Dachpappe abgedeckt. Danach werden die beiden Seitenwände und die Rückwand des Schuppens mit Holzbrettern verschalt. Auf der Vorderseite werden ebenfalls Holzbretter als Verschalung angebracht, allerdings nur über die drei senkrechten Pfosten, die 150cm weit auseinander stehen. Zum Schluss wird nun noch die Innenwand mit Holzbrettern verkleidet und hier wird dann auch die Tür gesetzt. Wer möchte, kann auch die Innenseiten der Wände mit Holzbrettern verschalen, Dämmmaterialien einbringen und den Holzschuppen farbig streichen, ansonsten reicht ein farbloser Schutzanstrich aus. Damit ist der selbstgebaute Schuppen fertig und kann in Betrieb genommen werden.

    Wer hingegen anstelle eines reinen Geräteschuppens lieber ein Gartenhäuschen bauen möchte, findet vielleicht hier eine passende Idee dafür.

    Источники: http://www.rolands-bauplaene.de/bauplaene/offener-holzschuppen-selber-bauen/, http://www.bauanleitung.org/garten/bauanleitung-holzschuppen/, http://www.selber-bauen.de/garten/schuppen-selber-bauen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here