Holzplatten garten verlegen

    0
    22

    Holzplatten garten verlegen

    HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    Sie verlegen die Holzfliesen am besten auf einer Betonfläche. Man legt sie lediglich lose aus und schiebt sie dicht aneinander, Ein lebhaftes Verlegebild erreichen Sie durch wechselnde Laufrichtungen oder durch die versetzte Anordnung der Fliesen.

    Zum versetzten Verlegen müssen die Holzfliesen teilweise gekürzt werden. Bringen Sie dazu einfach auf der Rückseite an entsprechender Stelle eine neue Trägerlatte an und sägen die Holzfliese an dieser Stelle ab.

    Der umlaufende Rand kann mit geeigneten Brettern verschraubt werden. Das hat den Vorteil, dass die Belagsfläche eine feste Einheit bildet und sich keine Holzfliesen verselbständigen können.

    Eine gute und dauerhafte Alternative sind Betonrandsteine oder Beeteinfassungen aus Beton. Diese verleihen der Terrasse ein sehr stabiles Aussehen und eine lange Haltbarkeit. Die Randsteine werden entsprechend den Begebenheiten einfach in die Erde gesetzt und durch seitliches Verdichten stabilisiert.

    Werkzeug

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Anleitung: Holzfliesen im Garten verlegen

    Bei Holzfliesen hat man die Wahl zwischen Echtholzfliesen, meist aus Akazienholz und auch aus hochwertigen Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen, meist Wood-Plastic-Composites (kurz WPC) genannt. Diese Fliesen sind enorm feuchtigkeits- und witterungsbeständig. Auch die UV-Beständigkeit ist recht hoch. Im Angebot sind auch Fliesen aus Goldakazie. Dabei handelt es sich allerdings um afrikanisches Teakholz, ebenfalls ein Hartholz mit guter Dauerhaftigkeitsklasse. Oft wird Robinienholz als Akazie verkauft. Feststellen lässt sich das nur, wenn angegeben ist, dass das Holz aus heimischer Produktion stammt. Akazien gedeihen nicht in Mitteleuropa, sie sind nicht winterhart. Robinienholz ist gutes Holz und besitzt ebenfalls eine gute

    Holzfliesen können unterschiedlich verlegt werden, ganz herkömmlich wie Fliesen oder im Klicksystem, ähnlich wie Laminat. Letztere Art wird immer beliebter, denn es ist ausgesprochen einfach und man benötigt weder Werkzeug noch anderes zusätzliches Material zum Befestigen. Holzfliesen werden auf spezielle Kunststoffplatten montiert. Sie sind sehr passgenau und stabil. Die Preise für einen Quadratmeter Holz- oder WPC-Fliesen liegen um die 25 €. Bei dem Holz handelt es sich um Akazie (meist aus Vietnam). Robinienholz ist teurer, etwa 10 €. Goldakazie ist richtig teuer. Hier kostet der Quadratmeter um die 70 €. Sonderangebote mit 2 € pro Quadratmeter sind mit Vorsicht zu betrachten. Für den Preis kann das eigentlich nichts vernünftiges sein, das sagt einem der gesunde Menschenverstand. Nicht nur die Qualität ist oft mangelhaft, auch die Herkunft ist bedenklich. Meist stammt das Holz aus illegalen Abbaugebieten und die Arbeiter werden extrem ausgebeutet. Anders kann so ein Preis ja nicht zustande kommen.

    Zwar muss der Boden eben und glatt sein, aber eine spezielle Unterkonstruktion benötigen Holzfliesen eigentlich nicht. Empfehlenswert ist allerdings, Holzfliesen mit einem Gittersystem darunter zu kaufen. Dieses verhindert, dass die Fliese, bzw. das Holz, von unten dauerhaft nass ist. Bei hochwertigen Holzfliesen gehört dieses Gitter darunter zum Standard. Eine Unterkonstruktion ist also nicht zwingend erforderlich, aber häufig wird eine aus Beton gefertigt, allein, weil sich dann ein Gefälle einbauen lässt und garantiert ist, dass die

    Auf ebenem Untergrund können die Fliesen ganz einfach verlegt werden. Zuerst legt man sie lose auf der gewünschten Fläche aus und schiebt sie dicht aneinander. Man kann die Fliesen parallel oder entgegengesetzt auslegen, je nachdem, welches Muster man erhalten möchte. Auch versetztes Auslegen ist möglich. Wichtig ist, die Holzfliesen nicht fest mit dem Untergrund zu verbinden, da sie bei wechselnden Witterungsbedingungen quellen und schwinden können. Deshalb ist es auch wichtig, zu festen Baukörpern wie Wänden und Türschwellen einen Mindestabstand von 10 bis 15 mm einzuhalten. Für die versetzte Verlegung müssen Randfliesen geschnitten werden. Am einfachsten lassen sich diese Fliesen schneiden, wenn nur das Plastikgitter untendrunter durchtrennt wird. Wenn das Holz ebenfalls geschnitten werden muss, dann sehr sauber arbeiten und möglichst in einer schon vorhandenen „Ritze“ schneiden. Mit den Außenfliesen ebenso verfahren. Alle Fliesen fest miteinander verbinden, also zusammenklicken. Der umlaufende Rand sieht besser aus, wenn er mit geeigneten Brettern verschraubt wird, natürlich nur, wenn keine andere Randlösung vorbereitet wurde. Wichtig ist, dass die verlegte Fläche eine feste Einheit bildet und sich keine Holzfliesen verselbständigen können.

    Hier geht man genauso vor. Der Unterschied besteht darin, dass diese Fliesen meist keine Unterkonstruktion besitzen. Dadurch hat das Holz ständigen Kontakt zum Untergrund. Das muss unterbunden werden. Deshalb muss der Höhenausgleich mit Unterfütterungen vorgenommen werden. Geeignet sind kleine Holzplättchen oder andere Füllstoffe. Die Fliesen müssen gleichmäßig angehoben werden. Ein weiterer Unterschied zeigt sich beim Schneiden. Dazu an entsprechender Stelle eine neue Trägerlatte anbringen und die Holzfliese an dieser Stelle absägen. Die Fliesen können leicht geschnitten und zerteilt werden. Gut funktioniert beispielsweise eine Handkreissäge. Die Fliesen werden nur lose verlegt. Der Fugenabstand sollte etwa 5 mm betragen. Sie werden nicht direkt miteinander verbunden.

    Bei der Rasenverlegung muss der Untergrund entsprechend vorbereitet werden. Direkt auf dem Rasen wird ein Wurzelflies ausgelegt. Dieses verhindert, dass später weder Gras noch Unkraut durch die Hohlräume der Holzfliese wachsen kann. Darauf sollte eine etwa 5 cm starke Kiesschicht ausgebracht werden, mit einer Körnung von 0/30 oder 0/45. Der Kies gleicht Unebenheiten aus, die bei Rasenflächen häufig vorhanden sind. Wellen, Absenkungen und Schrägen sollten vermieden werden. Fliesen auf Unebenheiten verlegt, stehen ständig unter Spannung. Werden sie dann belastet, reißen sie ganz leicht und können auch zerbrechen. Bei dem Kiesbett auf ein leichtes Gefälle achten, damit Wasser ablaufen kann.

    Holzfliesen lassen sich leicht verlegen, zumindest auf glattem Untergrund. Besonders die Fliesen mit Klick-System sind einfach zu montieren. Neben einem ebenen Boden ist ein Rand, der verhindert, dass die Fliesen verrutschen von Bedeutung. Entscheidend für lange Schönheit ist die richtige Auswahl der Fliesen, speziell der Holzart. Außerdem sollte man sich darüber klar sein, dass Holz gepflegt werden muss. WPC-Fliesen sind da pflegeleichter, aber auch sie kommen nicht ohne aus.

    Holzfliesen richtig verlegen

    In diesem Jahr kommt man um natürliches Holz nicht herum. Ob Möbel aus Holz, Dekoration oder Holzböden – der Trend in Haus und Garten geht wieder hin zu mehr Natürlichkeit. Vor allem Terrassen und Balkon erstrahlen durch einen natürlichen und doch eleganten Holzboden in neuem Glanz. Wo früher Stein, Keramik oder gar Beton die Überhand hatten, findet man heutzutage immer häufiger naturbelassenes Holz. Der Trend zeigt sich nicht nur in Garten- und Holzmöbeln, immer mehr Verbraucher verlegen außerdem ihren eigenen Holzboden. Durch Holzfliesen lässt sich schnell und einfach eine gemütliche Stimmung auf der eigenen Terrasse oder auf dem Balkon zaubern.

    Der Vorteil dieser Holzfliesen ist, dass sie einfach selbst verlegt werden können, wovon auch Bewohner einer Mietwohnung profitieren. In wenigen Schritten und wenn man auf ein paar Kriterien achtet, sind die Holzfliesen schnell verlegt.

    Die richtigen Holzfliesen auswählen

    Der erste Schritt ist, die richtigen Holzfliesen für den Balkon oder die Terrasse auszuwählen. Dabei spielt nicht nur der persönliche Geschmack für die Wahl der Optik eine Rolle. Auch die Qualität der Holzfliesen und das passende System sind entscheidend. Besonders einfach verlegen lassen sich Stecksysteme aus dem Baumarkt. Diese Holzfliesen werden wie der Name schon sagt, einfach zusammengesteckt und sind daher besonders leicht zu verlegen. Ihr Nachteil ist lediglich, dass Sie im Winter nicht draußen gelassen werden sollten, da sie Witterung nur schlecht aushalten. Bei der Wahl von Holzfliesen sollte die Qualität also nicht außer Acht gelassen werden, damit man lang etwas vom neuen Boden hat. Hat man die richtigen Fliesen gefunden, müssen diese unter Umständen noch zugesägt werden, denn nicht jede Normgröße passt auf jeden Untergrund.

    Vor dem verlegen der Holzfliesen die Fläche ausmessen

    Untergrund messen und ausgleichen

    Um einfach und stabil Holzfliesen verlegen zu können, spielt auch der Untergrund eine große Rolle. Dieser sollte trocken und eben sein. Außerdem muss er vor dem Kauf der Fliesen genau ausgemessen werden, damit diese nach Bedarf zugesägt werden können. Wer Holzfliesen verlegen möchte, muss also zunächst genau die Längen und Breiten der zu fliesenden Fläche ausmessen und noch dazu Unebenheiten wie Schrägen und Absenkungen bedenken, denn diese können dazu führen, dass die Holzfliesen nicht einfach verlegt werden können, beziehungsweise nicht sehr lange halten. Mit Hilfe einer Wasserwaage können kleine Unebenheiten aufgespürt und dann ausgeglichen werden – zum Beispiel mit einer bestimmten Masse zum Ausgleichen von Untergrund. Einfacher ist das Verlegen der Holzfliesen außerdem, wenn der Untergrund trocken und nicht schlammig ist.

    Unterkonstruktion für die Fliesen

    Eine spezielle Unterkonstruktion brauchen die Holzfliesen im Normalfall nicht, jedoch ist es ratsam Holzfliesen mit einem Gittersystem zu kaufen. Dieses tragende System schützt die Fliesen vor Staunässe. Im Normalfall ist ein solches Gittersystem bei allen Holzfliesen mit Qualität inbegriffen. Eine weitere Unterkonstruktion ist nicht nötig, außer der Boden ist sehr uneben. Hausbesitzer können sich in diesem Fall auch überlegen, ob sie eine Betonunterkonstruktion anlegen, auf der die Holzfliesen mit Stecksystem besonders gut verlegt werden können. Um zum Beispiel eine Terrasse mit Holzboden zu stabilisieren, können auch lediglich Randsteine oder Fassungen aus Beton eingelassen werden.

    Holzfliesen aus Teakholz für Wetterbeständigkeit und hochwertige Qualität

    Das richtige Holz wählen und behandeln

    Egal, für welches Holz sich der Verbraucher entscheidet, dieses sollte bereits vor dem Verlegen auch an den Kanten mit Holzschutz bearbeitet werden, denn sonst können sich schnell Pilze und Schimmel bilden. Doch schon bei der Wahl des Holzes, kann der Verbraucher viel richtig machen, wenn er sich für witterungsbeständiges Holz entscheidet. Hier eignet sich zum Beispiel das zur Zeit ohnehin schon beliebte Teakholz, das nicht nur eine tolle Optik hat, sondern außerdem verschiedenen Witterungen standhält. Holzfliesen aus Teak sind dabei meist etwas teurer, was sich jedoch in der hochwertigen Qualität bezahlt macht. Teak ist besonders beständig und noch dazu schwer entflammbar. Nicht zuletzt hat es außerdem optisch einen sehr natürlichen Charme. Soll der Holzboden auf einer nicht überdachten Terrasse oder einem nicht überdachten Balkon gelegt werden, ist auf die Wetterbeständigkeit der Fliesen besonders zu achten, denn den Holzboden im Winter immer wieder abnehmen zu müssen um ihn im Sommer neu zu verlegen, kann sehr mühselig sein. Hier kann auch eine Plane oder ähnliche Bedeckung, unter dem der Holzboden überwintern kann, helfen – insofern die Fliesen der Kälte standhalten.

    Den Holzboden verlegen

    Wenn schließlich der Untergrund vermessen und ausgeglichen und die Art der Holzfliesen gewählt wurde, müssen diese nur noch passend zugeschnitten werden und der Verbraucher kann mit dem Verlegen beginnen. Dabei sollte nicht einfach drauf los gelegt werden, sondern die Holzfliesen sollten zunächst an die passende Stelle gelegt werden ohne sie zu befestigen – so lässt sich beurteilen, ob die Größen richtig zugeschnitten wurden und keine Kanten überstehen oder frei bleiben. Wenn alles passt, kann der Verbraucher Schritt für Schritt mit dem Verlegen beginnen und das am Besten ohne Hektik – denn Sorgfalt zahlt sich bei dieser Arbeit aus. Durch das einfache Stecksystem vieler Holzfliesen ist es außerdem eine kinderleichte Arbeit, die lediglich etwas Zeit und Geduld – und am Besten einen sonnigen, trockenen Tag erfordert. Belohnt wird der Verbraucher mit einem eleganten und natürlichen Holzboden auf Balkon oder Terrasse, von dem sofort nach Verlegen profitiert werden kann.

    weitere passende Beiträge:

    Philipp wohnt in einer 3 Zimmer-Wohnung in der Stadt. Vor seinem Job als Online-Redakteur, arbeitete er 6 Jahre als Sattler in einem Inneneinrichtungsfachgeschäft. Da er aber aufgrund von gesundheitlichen Problemen den Beruf nicht weiter nachgehen konnte entschied er sich beruflich andere Wege einzuschlagen. Nun trägt er als Online-Redakteur für SAM sein Fachwissen in die Welt hinaus und erklärt im SAM-Ratgeber welche Materialien zu empfehlen sind oder welche Pflege vorgesehen ist.

    Источники: http://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/terrasse_bauen_und_gestalten/terrasse_bauen/gartenfliesen_verlegen/gartenfliesen_verlegen.html, http://www.hausgarten.net/arbeit-im-garten/gartenweg-weg/holzfliesen.html, http://www.stilartmoebel.de/zuhause-bei-sam/holzfliesen-richtig-verlegen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here