Holz für hochbett

    0
    31

    Hochbetten und Etagenbetten für Kinder von Billi-Bolli

    Welche Möbel im Kinderzimmer?

    „Lohnt sich der Kauf hochwertiger Kindermöbel?“

    „Wird das Kinderzimmer im Laufe der Zeit nicht sowieso noch einige Male umgestaltet?“

    „Sollten wir deshalb nicht erst mal ein billiges Kinderbett kaufen?“

    Diese Fragen stellen sich viele Eltern. Wir werden Ihnen zeigen, warum die Kindermöbel von Billi-Bolli ganz sicher eine lohnende Anschaffung und auch wirtschaftlich langfristig die sinnvollste Lösung für Ihr Kinderzimmer sind.

    Die Konzeption unserer Kindermöbel steht auf 7 Säulen:

    Bei unseren Kindermöbeln steht die Sicherheit an erster Stelle. Die in unserer Meisterwerkstatt gefertigten Kinderbetten haben den höchsten Fallschutz aller uns bekannten Betten und übertreffen die entsprechende DIN-Norm weit. Da unsere Betten mitwachsen, bekommen Sie für jede Altersstufe eine sichere Lösung.

    Sauber geschliffene und abgerundete Hölzer sind bei all unseren Kindermöbeln selbstverständlich.

    Mit Kindermöbeln von Billi-Bolli erhalten Sie nur erstklassiges, schadstofffreies Holz (Kiefer und Buche). Es trägt zu einem gesunden Raumklima bei. Die Kinderbetten laden zu Spiel und Bewegung ein, so wird die motorische Entwicklung wesentlich gefördert und spielerisch ein hohes Körperbewusstsein aufgebaut. Davon profitieren Ihre Kinder ein Leben lang. Unsere ökologisch hochwertigen Matratzen sorgen für einen gesunden und erholsamen Schlaf.

    Tolle Spiele im Kinderzimmer! Sie haben die Wahl: Es gibt unsere Kinderbetten z.B. als Ritter-, Piraten- oder Eisenbahnversion.

    Als Zubehör gibt es Rutschen, Kletterwände, Sprossenwände und vieles mehr. Mit Steuerrad, Kletterseil und Vorhängen wird Ihr Kind zum Weltumsegler, Tarzan, Höhlenforscher, …

    Kindermöbel von Billi-Bolli machen das Kinderzimmer zum Erlebnisraum!

    Dank bester Materialien zeichnen sich unsere Kindermöbel durch hohe Stabilität und Haltbarkeit aus. Sie bekommen 7 Jahre Garantie auf alle Holzteile.

    Langlebigkeit in Bezug auf ein Kinderbett bedeutet aber auch eine lange Nutzungsdauer. Im Laufe der Kindheit wandeln sich die Anforderungen: Wird zu Beginn ein Babybett mit Gittern benötigt, soll es dann mit dem Kind mitwachsen – bis hin zum Kinderhochbett oder Jugendhochbett.

    In einer Zeit, in der die Menschheit vor den größten bisher dagewesenen ökologischen Herausforderungen steht, sollten Produkte – von der Erzeugung bis zur Entsorgung – möglichst keine Umweltbelastung darstellen.

    Unsere umweltschonend produzierten Kindermöbel aus Vollholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft fügen sich hier nahtlos ein. Auf unseren Dächern produziert Solartechnik mehr Energie, als bei der Herstellung unserer Kinderbetten verbraucht wird.

    Kindermöbel von Billi-Bolli wachsen mit Ihren Kindern, machen ihre Entwicklungsschritte mit und begleiten sie durch die ganze Kindheit und Jugend. So können die Kinderbetten mit den gleichen Teilen in vielen verschiedenen Höhen aufgebaut werden.

    Für jedes Kinderbett sind außerdem Umbausets erhältlich, z.B. von Hochbett zu Etagenbett. Genauso können Sie ein Etagenbett in zwei einzelne Betten teilen, z.B. in ein Hochbett und ein niedriges Jugendbett.

    Unsere Kinderbetten haben einen hohen Wiederverkaufswert. Wenn Sie das Bett also nach vielen Jahren intensiver Nutzung verkaufen, haben Sie erstaunlich wenig ausgegeben; meist weniger als mit einem anderen Kinderbett, das nach Ende der Nutzung entsorgt werden muss. Hinzu kommen Sparmöglichkeiten durch Sammelbestellung mit Freunden.

    Dank einfacher Anpassung durch Umbau können Sie unsere Betten unbegrenzt nutzen.

    Weitere Vorteile, auf die Sie nicht verzichten sollten:

    • ausführliche Beratung zu den Möglichkeiten in Ihrem Kinderzimmer
    • erstklassige Qualität aus Deutschland zu familienfreundlichen Preisen
    • leicht verständliche, ausführliche Aufbauanleitung
    • Lieferung bis ins Kinderzimmer
    • Kontaktherstellung zu Kunden in Ihrer Nähe, bei denen Sie ein Bett anschauen können
    • kostenloser Verkauf Ihrer Billi-Bolli-Kindermöbel auf unserer Secondhand-Seite
    • 7 Jahre Garantie auf alle Holzteile und unbegrenzte Nachkaufgarantie

    Sie sind herzlich eingeladen, die Kindermöbel bei uns in Ottenhofen (circa 25 km östlich von München) anzuschauen und sich beraten zu lassen. Bitte vereinbaren Sie vor einem Besuch einen Termin!

    Falls Sie weiter weg wohnen, können wir Ihnen einen Kunden in Ihrer Nähe vermitteln, bei dem Sie unsere Kindermöbel ansehen können. Für eine Beratung stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung.

    Wir unterstützen Hilfsprojekte für Kinder in Not. Mehr Infos…

    Holz für hochbett

    HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    Du willst hoch hinaus? Fang in Deinen eigenen vier Wänden an! Mit jeder Schraube, jedem Pfosten, jeder Treppensprosse zu Deinem Hochbett wirst du wachsen – bis zur Zimmerdecke; über Dich hinaus. Das Projekt wird einiges von Dir fordern: Schweiß, Herzblut, Willensstärke. Für manche zu viel, für Dich genau richtig. Ein, vielleicht zwei helfende Hände – und wenn nur als Reserve – schaden trotzdem nicht.

    Alle Teile nach dem Maßplan zuschneiden, die Schnittkanten mit Schleifpapier oder Schwingschleifer anfasen. Vor der Fertigstellung des Hochbettes empfiehlt es sich, alle Holzteile mit Leinölfirnis oder einem anderen geeigneten Holzschutzmittel zu behandeln. Vor der Behandlung müssen die Oberflächen, besonders die Oberfläche der Dielen im Liegebereich, mit Schleifpapier oder mit einem Schwingschleifer glatt geschliffen werden.

    • Konstruktionsvollholz, Hobeldiele, Glattkantbretter, Leimholz Fichte
    • Wangentreppe, Schwingschleifer, Akkuschrauber, Bohrmaschine
    • Zwingen, Hammer

    Schritt für Schritt

    Hochbett die zweite Ebene selber bauen – So geht’s!

    Alle Teile nach dem Maßplan zuschneiden. An allen Pfosten werden in einer Höhe von 160 cm jeweils 2 Winkel befestigt. Die 160 cm geben dabei die Oberkante des Winkels an. Danach wird zuerst der kurze Pfosten in einer Raumecke mit Schrauben befestigt, die für die Wand geeignet sind. Es empfiehlt sich, die Schrauben direkt durch den Pfosten in die Wand einzulassen. Richte den Pfosten mit der Wasserwaage senkrecht aus, bevor Du ihn festschraubst.

    Stelle nun den zweiten Pfosten an die Wand. Lege den Längsbalken bündig auf den kurzen Pfosten und auf den bereits befestigten Winkel des Pfostens.

    Verschraube den Längsbalken mit den Pfosten mit je 2 x Schrauben. Stelle den nächsten Pfosten an die Wand, lege den Querbalken auf Stoß auf den kurzen Pfosten und auf den Winkel des Pfostens. Verschraube die Winkel mit den Balken mit je 2 x Schrauben. Der Pfosten wird nun im Raum aufgestellt, nacheinander die Balken auf die Winkel gelegt und mit je 2 x Schrauben verschraubt. Montiere nun den Querbalken mit 2 Winkeln in der Mitte des Bettes an den Längsbalken: Die Winkel werden auf den zwei gegenüberliegenden Seiten von Balken montiert.

    Lege den zugeschnittenen Dielenbelag aus und fange damit an der Wandseite an, ausgehend vom Balken. Lege die erste Diele mit der Nutseite wandbündig, säge für den Pfosten eine Aussparung aus und verschraube sie mit je 2 x Schrauben an den Querbalken. Verfahre mit den nächsten Dielen genau so und verschraube sie entweder alle oder nur jede Dritte zusätzlich auch am mittleren Querbalken – achte darauf, dass alle Löcher vorgebohrt und die Schraubenköpfe versenkt werden. Die letzten 3 Dielen werden zuerst nur ausgelegt und nicht verschraubt. Zuvor werden die erforderlichen Aussparungen für die Pfosten markiert und aus der letzten Diele ausgesägt. Danach werden die nicht befestigten Dielen leicht angehoben, das zugeschnittene Dielenstück eingesetzt und erst dann mit Schrauben befestigt. Falls noch ein Spalt bleibt, wird aus der 20. Diele das passende Stück zugeschnitten. Baue die Treppe zusammen und kürze sie auf die benötigte Länge. Der Handlauf der Treppe ist der Leiter beigefügt.

    Damit keine Stolperkante entsteht, wird die Treppe so angelegt, dass der letzte Tritt bündig mit der Oberkante des Dielenbelags abschließt. Verschraube die Treppe mit 2 x Schrauben an dem Pfosten. Stelle nun den Geländerpfosten waagerecht und parallel zum Pfosten auf den Dielenbelag und richte ihn bündig mit der Außenkante der Liegefläche aus. Befestige den Geländerpfosten an dem Dielenbelag mit 2 Winkeln, die parallel zueinander angebracht werden. Anschließend wird auch die Treppe am Pfosten mit 2 x Schraube befestigt.

    Bohre in die Enden der Blenden jeweils 2 Schraubenlöcher, ein drittes in die Vorderblende mittig an der Unterkante. Der Abstand der Bohrungen zu den Außenkanten richtet sich nach Deinem optischen Empfinden (ca. 20 – 60 mm). Zeichne die Position der Abschlussblende an. Dafür von der Außenkante des Pfostens 10 mm und von der Unterkante des Außenbalkens 35 mm abmessen. Befestige anschließend die Abschlussblende mit 4 x Schrauben. Nun wird von der Unterkante des Außenbalkens für die Vorderblende der gleiche Abstand wie für die Abschlussblende abgemessen und die Vorderblende mit 5 x Schrauben befestigt. Die Verschraubung erfolgt jeweils 3 x in den Außenbalken und je 1 x in die Pfosten.

    Fahre danach mit der Befestigung der kleinen Blenden fort. Die Abstände zwischen den beiden Vorderblenden sind individuell wählbar. Zeichne die Positionen an und verschraube die Vorderblenden mit 4 x Schrauben. Nach der Fertigstellung der Vorderseite erfolgt die Befestigung der Seitenblenden auf die gleiche Weise.

    Lege den Handlauf mit leichtem Überstand zur Sichtseite (nach vorne) auf den Pfosten und den Geländerpfosten, richte ihn aus und verschraube ihn an den Pfosten mit 4 x Schrauben. Lege den Handlauf auf das noch sichtbare Stück des Pfostens und auf den Pfosten. Richte ihn bündig mit der Außenkante des Handlaufs aus und verschraube ihn mit 4 x Schrauben an den Pfosten.

    Montiere die Leisten mit den Stahlnägeln am äußeren Rand der Liegefläche. Achte dabei darauf, dass die Nagelköpfe vollständig versenkt sind. Die Leisten werden, wenn nötig, zugeschnitten.

    Da die Raumspartreppe auf das benötigte Maß gekürzt wird, bleibt ein Reststück übrig. Dieses kann als Wandregal genutzt werden.

    Für eine gute Unterlüftung Ihrer Matratze ist es ratsam, einen Lattenrost unterzulegen (auch einfach selbst gemacht, siehe Bauanleitung „Doppelbett selber bauen“ ) oder entsprechend kleine Lüftungslöcher in die Dielung zu bohren.

    Die komplette Anleitung „Hochbett die zweite Ebene selber bauen“ zum Ausdrucken und Nachlesen – alles schwarz auf weiß und während dem Arbeiten immer griffbereit.

    Projekte, die Dich auch interessieren könnten

    Himmelbett selber bauen

    Kinderbett selber bauen

    Doppelbett selber bauen

    Kleiderschrank selber bauen

    Holzkiste selber bauen

    Zuschnitt

    Anhänger- und Transporterverleih

    Reservieren & abholen im Markt

    * Bitte beachte, dass der Projektpreis von Deiner Materialauswahl und den marktbedingten Schwankungen der Rohstoffpreise abhängt.

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Holz für hochbett

    HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    Du willst hoch hinaus? Fang in Deinen eigenen vier Wänden an! Mit jeder Schraube, jedem Pfosten, jeder Treppensprosse zu Deinem Hochbett wirst du wachsen – bis zur Zimmerdecke; über Dich hinaus. Das Projekt wird einiges von Dir fordern: Schweiß, Herzblut, Willensstärke. Für manche zu viel, für Dich genau richtig. Ein, vielleicht zwei helfende Hände – und wenn nur als Reserve – schaden trotzdem nicht.

    Alle Teile nach dem Maßplan zuschneiden, die Schnittkanten mit Schleifpapier oder Schwingschleifer anfasen. Vor der Fertigstellung des Hochbettes empfiehlt es sich, alle Holzteile mit Leinölfirnis oder einem anderen geeigneten Holzschutzmittel zu behandeln. Vor der Behandlung müssen die Oberflächen, besonders die Oberfläche der Dielen im Liegebereich, mit Schleifpapier oder mit einem Schwingschleifer glatt geschliffen werden.

    • Konstruktionsvollholz, Hobeldiele, Glattkantbretter, Leimholz Fichte
    • Wangentreppe, Schwingschleifer, Akkuschrauber, Bohrmaschine
    • Zwingen, Hammer

    Schritt für Schritt

    Hochbett die zweite Ebene selber bauen – So geht’s!

    Alle Teile nach dem Maßplan zuschneiden. An allen Pfosten werden in einer Höhe von 160 cm jeweils 2 Winkel befestigt. Die 160 cm geben dabei die Oberkante des Winkels an. Danach wird zuerst der kurze Pfosten in einer Raumecke mit Schrauben befestigt, die für die Wand geeignet sind. Es empfiehlt sich, die Schrauben direkt durch den Pfosten in die Wand einzulassen. Richte den Pfosten mit der Wasserwaage senkrecht aus, bevor Du ihn festschraubst.

    Stelle nun den zweiten Pfosten an die Wand. Lege den Längsbalken bündig auf den kurzen Pfosten und auf den bereits befestigten Winkel des Pfostens.

    Verschraube den Längsbalken mit den Pfosten mit je 2 x Schrauben. Stelle den nächsten Pfosten an die Wand, lege den Querbalken auf Stoß auf den kurzen Pfosten und auf den Winkel des Pfostens. Verschraube die Winkel mit den Balken mit je 2 x Schrauben. Der Pfosten wird nun im Raum aufgestellt, nacheinander die Balken auf die Winkel gelegt und mit je 2 x Schrauben verschraubt. Montiere nun den Querbalken mit 2 Winkeln in der Mitte des Bettes an den Längsbalken: Die Winkel werden auf den zwei gegenüberliegenden Seiten von Balken montiert.

    Lege den zugeschnittenen Dielenbelag aus und fange damit an der Wandseite an, ausgehend vom Balken. Lege die erste Diele mit der Nutseite wandbündig, säge für den Pfosten eine Aussparung aus und verschraube sie mit je 2 x Schrauben an den Querbalken. Verfahre mit den nächsten Dielen genau so und verschraube sie entweder alle oder nur jede Dritte zusätzlich auch am mittleren Querbalken – achte darauf, dass alle Löcher vorgebohrt und die Schraubenköpfe versenkt werden. Die letzten 3 Dielen werden zuerst nur ausgelegt und nicht verschraubt. Zuvor werden die erforderlichen Aussparungen für die Pfosten markiert und aus der letzten Diele ausgesägt. Danach werden die nicht befestigten Dielen leicht angehoben, das zugeschnittene Dielenstück eingesetzt und erst dann mit Schrauben befestigt. Falls noch ein Spalt bleibt, wird aus der 20. Diele das passende Stück zugeschnitten. Baue die Treppe zusammen und kürze sie auf die benötigte Länge. Der Handlauf der Treppe ist der Leiter beigefügt.

    Damit keine Stolperkante entsteht, wird die Treppe so angelegt, dass der letzte Tritt bündig mit der Oberkante des Dielenbelags abschließt. Verschraube die Treppe mit 2 x Schrauben an dem Pfosten. Stelle nun den Geländerpfosten waagerecht und parallel zum Pfosten auf den Dielenbelag und richte ihn bündig mit der Außenkante der Liegefläche aus. Befestige den Geländerpfosten an dem Dielenbelag mit 2 Winkeln, die parallel zueinander angebracht werden. Anschließend wird auch die Treppe am Pfosten mit 2 x Schraube befestigt.

    Bohre in die Enden der Blenden jeweils 2 Schraubenlöcher, ein drittes in die Vorderblende mittig an der Unterkante. Der Abstand der Bohrungen zu den Außenkanten richtet sich nach Deinem optischen Empfinden (ca. 20 – 60 mm). Zeichne die Position der Abschlussblende an. Dafür von der Außenkante des Pfostens 10 mm und von der Unterkante des Außenbalkens 35 mm abmessen. Befestige anschließend die Abschlussblende mit 4 x Schrauben. Nun wird von der Unterkante des Außenbalkens für die Vorderblende der gleiche Abstand wie für die Abschlussblende abgemessen und die Vorderblende mit 5 x Schrauben befestigt. Die Verschraubung erfolgt jeweils 3 x in den Außenbalken und je 1 x in die Pfosten.

    Fahre danach mit der Befestigung der kleinen Blenden fort. Die Abstände zwischen den beiden Vorderblenden sind individuell wählbar. Zeichne die Positionen an und verschraube die Vorderblenden mit 4 x Schrauben. Nach der Fertigstellung der Vorderseite erfolgt die Befestigung der Seitenblenden auf die gleiche Weise.

    Lege den Handlauf mit leichtem Überstand zur Sichtseite (nach vorne) auf den Pfosten und den Geländerpfosten, richte ihn aus und verschraube ihn an den Pfosten mit 4 x Schrauben. Lege den Handlauf auf das noch sichtbare Stück des Pfostens und auf den Pfosten. Richte ihn bündig mit der Außenkante des Handlaufs aus und verschraube ihn mit 4 x Schrauben an den Pfosten.

    Montiere die Leisten mit den Stahlnägeln am äußeren Rand der Liegefläche. Achte dabei darauf, dass die Nagelköpfe vollständig versenkt sind. Die Leisten werden, wenn nötig, zugeschnitten.

    Da die Raumspartreppe auf das benötigte Maß gekürzt wird, bleibt ein Reststück übrig. Dieses kann als Wandregal genutzt werden.

    Für eine gute Unterlüftung Ihrer Matratze ist es ratsam, einen Lattenrost unterzulegen (auch einfach selbst gemacht, siehe Bauanleitung „Doppelbett selber bauen“ ) oder entsprechend kleine Lüftungslöcher in die Dielung zu bohren.

    Die komplette Anleitung „Hochbett die zweite Ebene selber bauen“ zum Ausdrucken und Nachlesen – alles schwarz auf weiß und während dem Arbeiten immer griffbereit.

    Projekte, die Dich auch interessieren könnten

    Himmelbett selber bauen

    Kinderbett selber bauen

    Doppelbett selber bauen

    Kleiderschrank selber bauen

    Holzkiste selber bauen

    Zuschnitt

    Anhänger- und Transporterverleih

    Reservieren & abholen im Markt

    * Bitte beachte, dass der Projektpreis von Deiner Materialauswahl und den marktbedingten Schwankungen der Rohstoffpreise abhängt.

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Источники: http://www.billi-bolli.de/, http://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/moebel_bauen/moebel_schlafzimmer/hochbett/hochbett_selber_bauen.html, http://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/moebel_bauen/moebel_schlafzimmer/hochbett/hochbett_selber_bauen.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here