Herd selber anschließen

    0
    8

    Herd anschließen

    Herzlich Willkommen zu herdanschliessen.de

    In diesem Abschnitt bekommen Sie erklärt, wie Sie einen Herd anschließen ohne Gefahr zu laufen, einen Defekt Ihres Gerätes zu riskieren.

    Ob Sie einen Einbauherd mit Ceranfeld oder nur ein Ceranfeld anschließen ist identisch.Eine Anleitung für den Anschluss am Elektroherd (Starkstrom) ist an der Innenseite der Abdeckung des Gerätes immer dabei.

    Dasselbe gilt wenn Sie den Herd an 230 Volt anschließen möchten.

    Bitte beachten Sie bitte folgende Sicherheitsanweisungen auf das Genauste. !!VORSICHT!! Sie arbeiten an Spannungsführenden Geräten.

    Es gibt einen Ablauf den Sie einhalten sollten. Die sogenannten 5 Sicherheitsregeln (Sicherheitsanweisungen). Danach können Sie den Herdanschluss wie in Punkt 6 beschrieben vornehmen.

    Suchen Sie ihren Sicherungskasten(Unterverteilung, Hauptverteilung) und schalten die Sicherung aus, die für den Herd zuständig ist. Es werden bei einem Niederspannungsanschluss Drei Sicherungen sein. Meistens die ersten Drei Sicherungen im Sicherungskasten

    Und nun schalten Sie die Sicherungen aus:

    2. Gegen Wiedereinschalten sichern

    Kleben Sie nun die Sicherungen mit einem stück Isolierband im ausgeschalteten Zustand ab, sodass keine weitere Person die Sicherungen wiedereinschalten könnte.

    3. Spannungsfreiheit feststellen (Herdanschlussdose)

    Messen Sie mit dem Spannungsprüfer an der Herdanschlussdose nun zwischen L1(Phase 1) und L2(Phase2) ob eine Spannung mit 400 Volt angezeigt wird. Wiederholen Sie das Gleiche mit L1(Phase 1) und L3(Phase 3) und ein letztes Mal mit L2(Phase 2) und L3(Phase 3). Nun messen Sie noch zwischen folgenden Punkten, L1(Phase 1) und N(Neutralleiter), L2(Phase 2) und N(Neutralleiter), L3(Phase 3) und N(Neutralleiter). Falls hier eine Spannung anliegen sollte, dann würde der Spannungsprüfer einen Wert von 230 Volt anzeigen. . Falls eine Spannung anliegen sollte, besteht die Gefahr das Sie einen Stromschlag bekommen. Überprüfen Sie bitte noch einmal ob die richtigen Sicherungen ausgeschaltet wurden. Wenn Sie keine Spannung angezeigt bekommen, dann gehen Sie bitte zum nächsten Schritt über.

    An dieser Stelle empfehlen wir Ihnen dieses Prüfgerät, da es von Fachleuten tagtäglich benutzt wird. Erhältlich bei Amazon:

    Das Erden und Kurzschließen bei dem Vorgang ist nicht im gedachten Sinne durchführbar. Da eine Installierte Herdanschlussdose in der Wand die Voraussetzung ist. Falls dies nicht der Fall sein sollte, so empfehle ich Ihnen einen Fachmann hinzuzufügen.

    5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

    Da Sie hier nur eine Herdanschlussdose haben und keine weiteren Teile vorhanden sind, können Sie diesen Punkt überspringen.

    Beachten Sie bitte das es bei den Farbkodierungen zu Abweichungen kommen kann.

    Farbcodierung nach DIN VDE neu :

    GrünGelb = PE (Erdung)

    Blau = N (Neutralleiter evtl. Nullleiter, klassische Nullung)

    Braun = L1 (Phase 1)

    Schwarz = L2 (Phase 2)

    Grau = L3 (Phase 3)

    Farbcodierung nach DIN VDE alt :

    GrünGelb = PE (Erdung)

    Blau = N (Neutralleiter evtl. Nullleiter, klassische Nullung)

    Schwarz = L1 (Phase 1)

    Braun = L2 (Phase 2)

    Schwarz = L3 (Phase 3)

    Farbcodierung nach DIN VDE sehr alt :

    Grau = N (Neutralleiter evtl. Nullleiter, klassische Nullung)

    Schwarz = L1 (Phase 1)

    Blau = L2 (Phase 2)

    Schwarz = L3 (Phase 3)

    Schließen Sie nun das Kabel zuerst am Herd nach der Beschreibung an. Unten sehen Sie ein Beispielbild wie der Anschluss erfolgen sollte. Vergewissern Sie sich auf jeden Fall, dass die Herdanschlussdose auch Spannungsfrei geschaltet wurde. In dem unteren Beispiel wird der Anschluss nach der Farbcodierung nach DIN VDE neu vorgenommen.

    ACHTUNG . Bei vorhandenen Brücken zwischen den Kontakten L1,L2 und L3 kann es zu einem Kurzschluss(Sicherung löst aus, Fehler) kommen.

    Die Brücken werden nur dann benötigt, wenn man den Herd an 230 Volt anschließen möchte. Bei dem Herd sollte ein Schaltplan mit Kontaktbelegung vorhanden sein. Denn es kann zu abweichenden Kontaktbelegungen bei unterschiedlichen Herstellern kommen.

    Dann schließen Sie das Kabel an der Heranschlussdose an. Seien Sie stets aufmerksam bei dieser Arbeit.

    Beispiel der Herdanschlussdose

    Überprüfen Sie bitte den Herd vor dem Einbau auf volle Funktionsfähigkeit. Falls ein Fehler auftreten sollte, überprüfen Sie bitte alle Schritte auf Richtigkeit.

    Alle Angaben sind ohne Gewährleistung und auf eigene Verantwortung durchzuführen. Vergessen Sie bitte nicht, dass das Arbeiten an Stomanlagen gefährlich ist!

    Herd selber anschließen, gewusst wie

    Gib uns einen Daumen – oder keinen!

    Damit wir besser werden und Du noch mehr Nutzen und Freude an unseren Artikeln hast.

    Vielen Dank für’s Bewerten

    Was möchtest Du dem Seitenbetreiber sonst gerne noch zu dieser Seite mitteilen?

    Darf ich selbst den E-Herd anschließen?

    Einen E-Herd anschließen sollte man nur mit geeigneten Vorkenntnissen und dem richtigen Werkzeug!

    Strom – man sieht ihn nicht, man schmeckt ihn nicht, man riecht ihn nicht und hört ihn nicht. Und wenn man ihn fühlt, ist es meist zu spät! Was bei einer normalen Steckdose noch glimpflich ablaufen kann, wird beim sogenannten Starkstrom schon gefährlich. Einen E-Herd anschließen kann so schon zum Problem werden.

    Rechtliche Voraussetzungen

    Tatsächlich gibt es Situationen, in denen der deutsche Staat vorschreibt, dass elektrische Installationen – wie beispielsweise das Anschließen eines E-Herdes – nur von entsprechend ausgebildetem Fachpersonal vorgenommen werden darf. Das trifft bei sogenannten Sonderbauten wie z.B. Schulen, Krankenhäusern oder auch in der Gastronomie zu. Damit tritt der Staat die Verantwortung an, Arbeitnehmer und Verbraucher zu schützen.

    Im privaten Rahmen hingegen ist eine solche Regelung nicht getroffen. Hier ist lediglich ein Vermieter dazu verpflichtet, entsprechende Elektroinstallationen (wie z.B. den Einbau eines E-Herds) von einer Fachkraft durchführen zu lassen, wenn die Geräte später mit vermietet werden sollen. Denn dann besteht wiederum eine Gefährdung Dritter. Abgesehen davon ist es theoretisch jedem selbst überlassen, ob er sich der Herausforderung eines Starkstromanschlusses stellt.

    Wie wird der E-Herd angeschlossen?

    Wer entsprechende Vorkenntnisse und auch das richtige Werkzeug (z.B. Spannungsprüfer, VDE-Seitenschneider, VDE-Abisolierzange, VDE-Schraubenzieher) dafür zuhause hat, hat hier eine grobe Anleitung, wie man den E-Herd anschließen kann:

    1. Sicherheit geht vor: Schalten Sie die entsprechenden Sicherungen aus und verhindern Sie das versehentliche Wiedereinschalten (z.B. mit Klebeband). Bei alten Installationen am besten den FI-Schalter nutzen, damit auch wirklich keine Spannung mehr anliegt. Dies unbedingt auch nochmals mit dem Spannungsprüfer testen!
    2. Das Kabel mit den verschiedenen Anschlussdrähten entsprechend vorbereiten (mit Aderendhülsen versehen). Das sind: L1, L2, L3, N und PE.
    3. Die Leitungen nun beim Starkstromanschluss anbringen. Immer L1 zu L1 usw.
    4. Das Kabel in der Zugentlastungsklemme befestigen und die Abdeckung wieder montieren.
    5. Falls das Kabel nicht schon am Verbraucher (E-Herd) angeschlossen ist, das Gleiche nun dort wiederholen.
    6. Die Sicherungen einschalten und überprüfen, ob überall die korrekte Spannung anliegt: Zwischen den drei Phasen müssen 400V fließen, zwischen den Phasen und dem Neutralleiter bzw. dem Schutzleiter müssen es 230V sein.
    7. Wenn alles funktioniert: Gerät einsetzen und die Funktion testen!

    Sollte ich wirklich selbst den E-Herd anschließen?

    Die Antwort ist ganz einfach: Nur, wenn Sie dazu in der Lage sind. Denn Fakt ist: Mit Strom ist nicht zu spaßen! Selbst wenn Sie als guter Heimwerker den Anschluss der Kabel hinbekommen, kann es immer noch zu bösen Zwischenfällen kommen. Nicht selten wird von plötzlich Spannung führenden Wasserleitungen berichtet. Also im Zweifelsfall lieber den Fachmann rufen. Holen Sie sich unterschiedliche Angebote ein – meist kostet der Anschluss nur zwischen 35 bis 50 Euro, was es auf jeden Fall wert ist.

    Vorteile, wenn Sie den Profi ranlassen

    Das Schlüsselwort ist hier “Versicherung”. Denn viele Versicherer zahlen im Falle eines Falles nur dann, wenn zuvor nicht fahrlässig gehandelt wurde. Und ohne geeignete Ausbildung ein elektrisches Gerät am Starkstrom (eigentlich: Dreiphasenwechselstrom) anzuschließen gilt unter Umständen sogar als grob fahrlässig. Es könnte passieren, dass Sie hier trotz Hausratversicherung auf den entstandenen Kosten sitzenbleiben. Und diese belaufen sich auf deutlich mehr als nur 50 Euro für den fachgerechten Anschluss.

    Ebenfalls wichtig ist der Nachweis eines ordentlichen Anschlusses für den Hersteller. Sollte nämlich einmal der E-Herd defekt sein, könnte unter Umständen bei unsachgemäßem Anschluss die Garantie erlöschen und Ihnen wiederum einen großen Kostenfaktor bescheren. Nämlich den, die Reparatur aus eigener Tasche zahlen oder sogar sich ein neues Gerät kaufen zu müssen.

    Mehr zu Arbeitsbedarf

    Dass Atemschutz in vielen Situationen wichtig ist, scheint unbestreitbar. Auch unser Online-Shop bietet Ihnen eine große Auswahl an Atemschutzmasken. Dennoch ist es gar nicht so einfach zu wissen, wann und wie lange eine entsprechende Ausrüstung getragen werden sollte. Eine echte, rechtliche Grundlage mit festgesetzten Zeitwerten…

    Wie bereits in unserem vorherigen Beitrag erwähnt, gibt es unzählige Schweißverfahren, wobei man grundsätzlich unterscheiden muss zwischen dem Schmelzschweißen und dem Preßschweißen. Schmelzschweißverfahren Beim Schmelzschweißen werden in der Regel gleichartige Metalle durch Anschmelzen und anschließendes Zusammenfließen der entstandenen Schmelzmassen miteinander verbunden. Die Vereinigung der Fügeteile…

    Schlauchschellen sorgen dafür, dass der Abwasserschlauch der Waschmaschine richtig auf dem Abflussrohr sitzt. Und das Anschließen ist im Übrigen keine Hexerei! So geht es: Beispiele für Schlauchschellen in unserem Online Shop Wie schließe ich die Waschmaschine am Siphon an? Das Abflussrohr vorbereiten Wer seine Waschmaschine…

    Eine Säge ohne Sägeblatt ist wie ein Stuhl ohne Beine: Irgendwie ist da ein Grundgerüst, aber wirklich sinnvoll lässt es sich nicht verwenden. In den allermeisten Fällen ist deshalb ein Sägeblatt bereits beim Kauf der Säge vormontiert. Doch es lohnt sich einmal genauer hinzuschauen und…

    Es gibt Arbeitsplätze, bei denen sprichwörtlich Absturzgefahr besteht: auf Baustellen, auf Dächern bzw. Dachflächen, aber auch bei Reinigungsarbeiten. Um schwere Unfälle zu vermeiden, ist die Verwendung spezieller Auffanggurte vorgeschrieben. Was diese Auffanggurte kennzeichnet, wollen wir im Einzelnen beleuchten. Was gehört zur Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz?…

    Did you like this article? Share it with your friends!

    Arbeitsbedarf 24

    Ob für Profis oder Heimwerker – wir sind für alle da! Arbeitsbedarf24 steht für einen kompetenten Umgang mit Werkzeug und Material. Wir sorgen dafür, dass Sie sicher arbeiten können, immer mit qualitativ hochwertigen Produkten umgehen und viele Tipps & Tricks rund um das tägliche Wirken bekommen.

    Herd anschließen

    Der Herd wird nach beiliegendem Anschlussplan mit der Herdanschlussdose verbunden. Diese Arbeit sollten Sie aus Sicherheitsgründen einem konzessionierten Elektriker überlassen – auf jeden Fall dann, wenn die Farbgebung der Leitungen Ihnen Rätsel aufgibt

    Elektroherd selbst einbauen: Schritt 2

    Auf eine Silikonfuge am Ceranfeld sollten Sie bei einer keramischen Arbeitsfläche nicht verzichten

    Elektroherd selbst einbauen: Schritt 3

    Metallklammern oder Montageklips halten das Kochfeld auf der Arbeitsfläche sicher in Position

    Vor Einschieben des Herdblocks den Stecker des Kochfeldes nicht vergessen

    Elektroherd selbst einbauen: Schritt 5

    Den Herdblock am Korpus verschrauben, damit er beim Öffnen der Herdtür nicht hervorkommt

    Elektroherd selbst einbauen: Schritt 6

    Den Herdblock am Korpus verschrauben, damit er beim Öffnen der Herdtür nicht hervorkommt

    Eine Küche kostet viel Geld. In der Regel muss sie maßgeschneidert werden und auch die Elektrogeräte sind nicht gerade günstig. Da wird zurecht gespart, wo es geht. Doch ist es auch möglich beim Elektroherd zu sparen?

    Eine ganze Küche selber bauen ist eine Sache, einen Herd anschließen noch einmal eine ganz andere. Hierbei stellt sich nicht nur die Frage des Könnens, sondern vor allem auch die der Sicherheit und nicht zuletzt auch die der Versicherung. Wir erklären Ihnen, ob Sie Ihren Elektroherd anschließen können und ob Sie es auch sollten.

    Herd anschließen: Ist das erlaubt?

    Die Installation von elektrischen Geräten ist in der Tat teils staatlich geregelt. Dies betrifft allerdings nur Situationen, in denen eine akute Gefährdung Dritter besteht. So müssen sämtliche Elektroinstallationen in öffentlichen oder vermieteten Gebäuden von ausgebildeten Fachpersonal vorgenommen werden. In Ihren eigenen vier Wänden dürfen Sie rechtlich gesehen hingegen alle elektrischen Installationen selber vornehmen. Es bleibt also nur die Frage, ob Sie es sich auch zutrauen, einen Elektroherd selber anzuschließen.

    Sollten Sie selber einen Herd anschließen?

    Zunächst vorab: Haben Sie keinerlei Erfahrung mit der Installation von Elektrogeräten, raten wir Ihnen explizit, den Anschluss von einem Fachmann durchführen zu lassen!

    Selbst wenn das Anschließen eines Herdes in der Theorie wesentlich einfach ist als so manche andere handwerkliche Tätigkeit, sind die Konsequenzen, wenn etwas schiefgeht, umso schwerwiegender. Machen Sie etwa beim Fliesenlegen einen Fehler, kostet Sie das maximal Zeit, Nerven und etwas Geld. Machen Sie beim Arbeiten mit Starkstrom (eigentlich Dreiphasenwechselstrom) einen Fehler, war dies mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Ihr letzter.

    In der Regel kostet Sie der komplette Anschluss auch maximal 50 Euro. Sparen Sie also nicht an falscher Stelle. Es gibt wesentlich teurere Arbeiten in den eigenen vier Wänden, die vielleicht komplizierter, dafür aber wesentlich ungefährlicher sind. Sparen Sie lieber dort.

    Küchen

    Gasherd anschließen

    Schließen Sie Ihren Gasherd selber an, sollte ein Fachmann den Anschluss prüfen

    Keine Versicherung, keine Garantie

    Einen weiteren Punkt, den es zu beachten gilt, ist die Versicherung. Steht die Elektronik Ihres Herdes irgendwann im Zentrum eines versicherungspflichtigen Schadens, werden Sie in aller Regel auf den Kosten sitzen bleiben, denn den eigenständigen Anschluss werten die meisten Versicherungen als grob fahrlässig. Auch beim Defekt des Herdes kann der Hersteller die Garantie verweigern, sollten Sie selbst ihn angeschlossen haben.

    Wollen Sie trotz all dieser Punkte dennoch selber den Herd anschließen, verraten wir Ihnen im Folgenden, was Sie tun müssen. Sollte im Laufe der Anleitung ein Schritt unklar sein: Scheuen Sie sich nicht, einen Fachmann zu Rate zu ziehen!

    Herd anschließen: Sicherheit

    Sicherheit wird beim Umgang mit Starkstrom eindeutig großgeschrieben. Während eine Begegnung mit Strom aus der Steckdose noch glimpflich ablaufen kann, sieht die Sache bei Starkstrom schon anders aus. Gehen Sie also gewissenhaft in drei Schritten vor:

    1. Schalten Sie die entsprechenden Sicherungen aus und am besten den FI-Schalter gleich mit.
    2. Sorgen Sie dafür, dass der Strom nicht versehentlich wieder angestellt werden kann. Überkleben Sie sie am besten mit Klebeband. Im Idealfall ist es Ihnen möglich, den Sicherungskasten für diese Zeit auch noch abzuschließen.
    3. Testen Sie mit einem Spannungsprüfer, ob kein Strom mehr fließt. Prüfen Sie dabei zwischen allen drei Phasen und zwischen jeder Phase und dem Neutralleiter sowie dem Schutzleiter (L1 und L2, L1 und L3, L2 und L3, L1 und N usw.).

    3-Phasen-Aderkennzeichnung

    Bei einem gewöhnlichen E-Herd sollte es fünf Leitungen geben: L1, L2, L3, N und PE. Bei modernen Geräten haben die Leitungen folgende Farben:

    Bei älteren Geräten können die Farben abweichen. Die Phasen waren vor 2003 schwarz, braun, schwarz (wobei L1 das schwarze Kabel zwischen N und PE war). Falls Sie auf ein Gerät treffen, bei denen die Phasen schwarz, blau, schwarz sind, der Nullleiter grau und der Schutzleiter rot, ist Vorsicht geboten. Diese Farbkonvention herrschte noch bis in die 60er hinein und deutet daher auf ein komplett veraltetes Gerät hin.

    Küchen

    Dunstabzugshaube einbauen

    Eine Dunstabzugshaube ist hilfreich, um penetrante Kochdünste zu filtern oder nach draußen zu leiten

    Herd anschließen

    Zunächst müssen die Kabel mit Aderendhülsen versehen werden. Hierfür etwa 12 cm des Außenmantels der Anschlusskabel vorsichtig abmanteln (die Drähe dabei nicht beschädigen!), die Abschlussadern abisolieren und die Hülsen mit einer Quetschzange befestigen. Anschließend das Kabel mit einer Zugentlastungsklemme befestigen.

    Nun werden die Leitungen angeschlossen (L1 zu L1 usw.). Zunächst muss hierbei das Anschlusskabel an das Gerät angeschlossen werden und anschließend an die Herdanschlussdose. Sind Sie hiermit fertig, schalten Sie die Sicherungen wieder ein und überprüfen Sie noch einmal die Spannung – exakt so wie vor dem Anschließen. An den drei Phasen müsste der Spannungsprüfer nun 400 V Spannung anzeigen und zwischen den Phasen und den Neutralleiter bzw. dem Schutzleiter jeweils 230 V.

    Wir raten Ihnen, den Anschluss noch von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Ist der Anschluss geglückt, gilt es den Herd einzubauen. Folgen Sie hierfür der bebilderten Anleitung oben auf der Seite.

    Fotos: sidm / Archiv

    Quelle: selbst ist der Mann

    Hochwertige Jacken

    Entdecken Sie die Qualität von BABISTA

    Basteln

    Möbel selber bauen

    Holzversiegelung

    Источники: http://herdanschliessen.de/, http://www.arbeitsbedarf24.de/blog/handwerkertipps/e-herd-anschliessen/, http://www.selbst.de/herd-anschliessen-6425.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here