Geschirrspüler schlauch undicht

    0
    58

    Spülmaschine wasserzulauf undicht

    nachdem meine Spülmaschine kaputtgegangen ist, habe ich mir eine gebrauchte besorgt und angeschlossen. Allerdings war der Wasserzulauf undicht, d.h. unten aus der Überwurfmutter des Spülmaschinenschlauchs (am Wasserhahn) spritzte Wasser raus. Da ich mir dachte, dass das wohl 20 Jahre alte Gerät kaputt sei, habe ich mir jetzt eine neue gekauft und, siehe da, dasselbe Problem. Bin mit meinem Latein am Ende, mache ich was falsch oder ist da irgendwas kaputt? Liegt es evtl. am Wasserhahn?

    Die Überwurfmutter des Schlauchs passt aufs Wasserhahngewinde und lässt sich auch festziehen, eine Dichtung ist im Schlauch auch vorhanden.

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    hast Du es mal zusätzlich mit Teflonband probiert?

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    hast Du es mal zusätzlich mit Teflonband probiert?

    Teflonband ist nicht das gelbe von Ei und dichtet nur die Hälfte ab.

    Vielleicht ist die Dichtung zu dünn oder die Dichtfläche nicht mehr eben oder hat das Ventil einen kleinen Riss. Dies könnte ich mir als Ursache vorstellen

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    Teflonband ist doch hier fehl am Platz. Mit Teflonband (oder auch Hanf) kann er nur das Gewinde abdichten. Ein normaler Wasseranschluß für eine Spülmachine dichtet aber nicht im Gewinde, sondern an der unteren Fläche.

    Folgende Fragen hätte ich:

    Ist die Fläche unten unter dem Gewinde am Hahn sauber und glatt, oder sind dort z.B. Kalkablagerungen?

    Verwendest Du nur eine Dichtung oder mehrere?

    Am besten nur eine (und zwar die neue, die beim Gerät dabei war) verweden. Alte werden schnell hart ud dichten dann nur noch bedingt.

    Meistens hat der Schlauchanschluß einen kleinen Absatz, der richtig in der Überwurfmutter liegen muß. Ist das so? Ist der Schlauch evtl auf Spannung?

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    probier mal ne dicke gummidichtung.die gleicht mehr aus.

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    Fläche unter dem Hahngewinde ist flach, keine Kalkablagerungen. Ich benutze nur eine Dichtung, die im Schlauch schon vorinstalliert war. An dem Schlauch liegt keine Spannung und die Überwurfmutter müsste richtig auf dem Schlauch sitzen.

    Was mir noch eingefallen ist: In dem Loch, wo man den Schlauch an die Spülmaschine montiert, ist innen drin sowas Ähnliches wie ein kleiner Stöpsel, der sich drehen lässt. Der füllt aber das Loch nicht komplett aus. Ich hatte schon probiert, den rauszudrehen, aber hatte das Gefühl dass sich der nur dreht, aber nicht rausbewegt.

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    wenn du die mutten andrehst ist der schlauch dann auch fest?wenn nicht nehm ne dichtung mehr.

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    vermute das das Teil im Schlauch zum Wasserstopp dazu gehört.

    Eine 2. Dichtung hab‘ ich auch schon gemacht, sollte aber eine passende Gummidichtung sein.

    Re: Spülmaschine wasserzulauf undicht

    Hab jetzt eine zweite Dichtung draufgemacht und das Teil ist dicht, danke für den Tipp. 🙂 Ich war schon so verzweifelt und hätte glatt nen Fachmann geholt, der bestimmt arschteuer gewesen wäre.

    Leider ist beim ersten Testspülen Wasser im Boden der Maschine geblieben, ich hatte jedoch die Maschine geöffnet, als die "Trocknen"-Leuchte noch geblinkt hat. Ich mach grad nen zweiten Testlauf und warte mit dem Öfnnen mal bisschen länger, hoffentlich pumpt er jetzt alles ab.

    Ablaufschlauch beim Geschirrspüler

    Hallo , mein ablaufschlauch vom geschirrspüler ist in der mitte undicht ( ein kleines loch )

    es handelt sich um ein von ikea den renlig dw60 – weiß aber nicht wie ich den wechseln kann? der ist nämlich nicht so einfach zugänglich wie bspw. der zulaufschlauch. Jemand damit erfahrung ?

    oder kann man den schlauch WIRKUNGSVOLL abdichten ? Wenn ja , wie ? ist ja so ein dämlicher riffelschlauch aus plaste , sonst wärs ja nicht so kompliziert.

    wenn ich den an der schadhaften stelle abschneide und ihn dann auf eine verlängerung stülpe , habe ich dann aber wahrscheinliche das problm , dass die schlauchschelle mit dem ´´riffelplaste´´ nicht wirklich ´´ harmoniert ´´

    Vielen Dank im Voraus

    7 Antworten

    Ich bin da auch nicht der Experte, aber ich würde es mit Fahrradflickzeugkleber und/oder Klebeband probieren. Zumindest Klebeband kannst Du ja sehr gut in die Riffel reindrücken. (Wäre jetzt aber nur ein Hausfrauentipp und vermutlich völlig ungeeignet für erfahrene Heimwerker!)

    Echt nicht? Warum nicht? Zu heiß oder wegen dem Geschirrspülzeugs im Abwasser?

    Sag ich ja – nicht wirklich der Experte. Aber glücklicherweise bin ich verheiratet, da muß ich sowas nicht selber verhackstücken! 🙂

    Der hat am geschirrspühler eine Verschraubung und am Ablauf wo er angeschlossen ist.Du must aber einen neuen kaufen.

    die verschraubung ist nur beim zulaufschlauch. der ablaufschlauch wird normalerweise nur übergestülpt ( mit schlauchschelle ) bei dem ist aber son schiet plastering o.ä. davor.

    Hallo ichbinneuhier, normaler Weise sollte man den schadhaften Ablaufschlauch erneuern! Den Ablaufschlauch vom Traps lösen und auch den Zulaufschlauch vom Absperrventil lösen! Anschließend den Geschirrspüler vorziehen und den A-Schlauch auswechseln! Anschließend den G-Spüler wieder unter die Arbeitsplatte schieben und Zulauf und Ablauf wieder anschließen. Wenn der defekte Schlauch aber sonst wirklich noch gut sein sollte, kannst Du im Baumarkt Dein Anliegen den Mitarbeiter in der Sanitärabteilung erklären und er wird Dir dann eine Kupplung empfehlen. Wenn möglich nehme ein Stück als Muster mit. Aber solltest Du einen kurzfristigen Wasserschaden am Geschirrspülerablauf haben und nach Deiner Meldung bei Deiner Versicherung, kann es bei einer Schadensbesichtigung evtl. Probleme geben! Hoffe meine Info war für Dich eine kleine Hilfe. Mit freundlichem Gruß, Hk.

    Nur wenn der Schlauch nicht brüchig ist, lohnt sich das reparieren mit eine Muffe und 2 Schellen. Der Schlauch ist innen glatt, deshalb wird das auch dicht.

    Ein alter Schlauch muss ausgetauscht werden. Dazu muss die Maschine von der Rückseite, von vorn und manchmal auch von unten zugänglich sein.

    aber ich kann doch dann die schellen nicht wirklich festziehen , ohne dass das mir die plaste außenhülle zerdrückt , oder ( wegen den rillen )?

    Also ich würde lieber einen neuen Schlauch für 1,99 kaufen als irgendein risiko einzugehen. Zwar sind 10 liter wasser, die bei einem Defekt auslaufen würden nicht so wild, aber die 1,99 wäre es mir trotzdem wert.

    wenn es der ablaufschlauch ist der ein loch hat kannste den einfach durchtrennen und mit einem verbindungsnippel mit zwei rohrschellen wieder zusammen setzen

    Solche Ablaufschläuche gibt es in jedem Baumarkt. Wenn der Schlauch aber noch gut ist und der Geschirrspüler keinen Aquastop hat, kannst du ihn auch auseinanderschneiden und an der Schnittstelle mit einem Verbindugsset- das besteht aus einer doppelseitigen Messingtülle und zwei Schlauchschellen wieder zusammensetzen.

    warum ist es relevant , ob der spüler aquastopp hat? beim zulaufschlauch , okay , aber beim ablaufschlach ? wieso ? er hat nämlich aq.st.=)

    Na klar! Du hast vollkommen recht. Natürlich hat der Ablaufschlauch rein gar nichts mit dem Aquastop zu tun. Gehirnhatschonaufwochenendmodusgeschalten

    Auch interessant

    Meine Wohnungstür ist so undicht, dass ich von draußen das Licht rein scheinen sehe. Ich habe bereits fett so Gummidichtungen rein gemacht, aber irgendwie bekomme ich die Tür nicht dicht. Sie geht jetzt nur schwerer zu. Ich hab jetzt schon mal einen Vorhang vor die Tür gehängt, aber die Wohnung bleibt trotzdem vom Boden her zugig. Unter mir ist nur der Keller, der glaub nicht beheizt ist. Die Fenster sind aus Holz und ich hab das Gefühl, da zieht es durch die geschlossenen Fenster rein.

    Mein Vermieter hat so einen Energiepass für das Haus, aber kann das sein, wo es so arg zieht?

    Hallo, mein bauknecht geschirrspüler ist etwa 2,5 jahre alt und zieht seit gestern kein wasser mehr. hab das gerät stromlos gemacht, zulaufschlauch abgeklemmt und geprüft ( kein schmutz),den ablaufschlauch ebenfalls abgeklemmt. die maschine pumpt ab, aber zieht kein wasser. sie blinkt nach mehrfachem anlaufversuch 8x. was kann ich noch tun ?

    Hallo, wohne in einem alten Haus. In der Küche sieht der Wasseranschluss folgendermaßen aus: ca. 40 cm über d. Arbeitsplatte/links-Warmwasser/rechts-kalt- jeweils eigener Drehkopf-mittig Hahn—beim Kaltanschluss befindet sich von Wand zum Knauf ein T-Stück mit Hahn zum Auf-Zu-drehen. An diesem ist momentan die Waschmaschine mit Aquastop angeschlossen. Kann ich von dort aus einen 3/4 Flexschlauch unter die Arbeitsplatte führen. Dann mit Y-Venitil Wasch- und Geschirrspülmaschine dort anschließen. Sprich: Am Ende wären beide Geräte und der Kaltzulauf für den Wasserhahn installiert. Danke für eure Hilfe.

    Nabend die Damen & Herren,

    mir ist heute morgen die Spülmaschine scheinbar „kaputt“ gegangen. Wasser läuft ab, aber kein Neues kam rein. Habe dazu das Teil komplett von Innen auseinandergenommen, sämtliche Siebe gereinigt & wieder zusammengesetzt. Leider ohne den erhofften Erfolg. Danach hab ich das Teil aus dem Kücheneinschub herausgezogen, alle Kabel & Schläuche abgezogen & ebenfalls kontrolliert. Die Wasserzufuhr funktioniert, der Aquastop ebenfalls. Anbei sind 3 Fotos die ein Teil der Spülmaschine an der Rückseite zeigen. Nun ist die Wasserzufuhr scheinbar funktionstüchtig wenn ich den roten Schwimmer am Fuße der Rückseite manuell anhebe. Nun kommen wir auf die Bilder zu sprechen. Die Spülmaschine ist 16 Jahre alt, wurde schon ein Mal repariert. Unten sieht man dieses „schwarze Zeug“. Ich weiß nicht ob das schon immer so war oder einfach nur verstopft. Eigentlich ist das Plastikteil um 180° gedreht, also auf dem Kopf drin. Auf dem sehr nahen Bild, dem Letzen, sieht man unten linsk einen „Durchlauf“ welcher den Bereich links neben dem Roten und den darunter verbindet. Der sitzt komplett zu, kein einziger Tropfen passt mehr durch. Ist das vielleicht die Fehlerquelle? Hab das Teil jetzt gerade in Kalkreiniger „eingelegt“, also wie man auf dem BIld sieht (das Blaue) & lasse das jetzt über Nacht mal weichen. Woran kann es sonst liegen dass kein Wasser durch geht? Es handelt sich um eine Constructa CG330.

    Danke schonmal im voraus (:

    wir haben über ein paar Ecken eine gebrauchte Spülmaschine von Miele bekommen. Abflusschlauch und Wasserzulaufschlauch besorgt und gestaunt:

    Da war kein Wasseranschluss.

    Ich hab mal ein Bild angehängt, da sieht man rechts vermutlich den Ablauf, in der Mitte das Stromkabel und links diese rechteckige Öffnung. Diese muss ja wohl dann der Wasserzulauf sein. Meinen runden 3/4 Zoll Anschlussschlauch bring ich da aber logischerweise nicht ran. Hat jemand eine ähnliche Maschine und/oder kann helfen?

    Danke schon mal!

    unser Wasserhahn im Bad ist defekt und leckt. also es trofpt. nach langen hin und her mit Besuch im Baumarkt und umkompetenter Beratung, anschließendem Hick-Hack mit der Vermietung kam dann gestern der Hausmeister, und drücke mit nen neuen Wasserhahn in die Hand.

    Danach grinste er, und sein Kollege im Blaumann auch, etwas und gab mir etwas Hanf und hat was von „Hier etwas Hanf zum abdichten“ gefaselt. leider hab ich ergessen zu fragen wie denn das gemeint ist. er hat so gegrinst.

    danke für eure anworten

    Guten Tag zusammen,

    Ich brauche für die Inbetriebnahme meines Geschirrspülers einen längeren Zu- und Ablaufschlauch. Während ich für den Ablaufschlauch mit einer einfachen Verlängerung fertig werde, muss ich am Zulauf wegen des Aquastops den kompletten Schlauch wechseln. Die Frage ist jetzt, ob und wie ich das zustande bekomme, da ich den Schlauch nicht wie erwartet an der Rückseite An- und Abschrauben kann. Wie komme ich da ran ? Brauche ich einen speziellen Schlauch vom Hersteller oder reicht ein normaler aus dem Baumarkt ?

    Wir wollen in der WG eine Spülmaschine anschliessen, doch irgendetwas fehlt. Es gibt zum Waschbecken zwei dünne Zuläufe für kalt und warm. Auf dem zweiten Bild ist der Anschluss der Maschine zu sehen und ein Teil, dass wir im Baumarkt gekauft haben, aber nun sind wir leicht überfordert. Wir wären sehr froh über Ratschläge, denn niemand möchte den Abwasch erledigen, weil die Maschine ja schon hier ist:-)

    hallo, habe seit heute einen neuen geschirrspüler. Alles angeschlossen ohne probleme. Nur leider blinkt die betriebsleuchte. Laut handbuch hat das Gerät einen überlauf und ist undicht. Hmm wasserverlust kann ich nicht feststellen. Warum sagt die maschine das? Ist der etwas eng gebundene abwasserschlauch schuld? Es handelt sich um eine OK. ODW 230

    Folgendes will ich machen: In einen Topf ein loch machen(nicht in den deckel), ein rohr oder ähnliches darin befestigen und den Deckel abnehmbar aber trotzdem dicht machen, alles möglichst ohne schweißen. Es geht mir hauptsächlich ums abdichten, den rest weiß ich.

    Hallo, die Leitungen in meinem Badezimmer sind nichmehr die neuesten und ich habe mich gefragt ob es möglich ist sie selber abzudichten oder ob es doch ratsamer ist einen Profi hinzu zuziehen. Ich bin euch für jede form von unterstützung dankbar.

    Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Aquastoppschlauch undicht

    Nach 5 Jahren seit Anschluß unserer Waschmaschine mit Aquastoppschlauch, tropfte es etwas aus dem Anschlußstück, welches sich unter dem Wasserhahn befindet.

    Bei genauer Betrachtung entkam das Wasser oberhalb/unterhalb des Messing-Überwurfmutter.

    Naja, dachten wir, mal ne neue Dichtung 3/4 Zoll aus Gummi (flach) aus dem Baumarkt dürfte helfen.

    Also alte Dichtung raus, alles geprüft ob keine Macke oder Verunreinigung usw.

    Neue Dichtung rein und wieder festgeschraubt.

    Zuerst schie alles OK und dicht zu sein, jedoch nach einigen Waschgängen trofte nun noch mehr Wasser aus der Messingverschraubung.

    Was kann es sein .

    Ist die Waschmaschine aus, tropft es weiter.

    Ist evt. das Modul vom Aquastoppschlauch undicht ?? Preis etwa 100,- EUR

    Bitte helft mir, muss bald wieder waschen.

    Was kann es sein .

    Ist die Abdichtung Wandauslass/Wasserhahn undicht? Mußte ich auch nachrüsten, weil der Klempner am Pferdehaar gespart hatte. Abschrauben und einige Lagen Teflonband rechtsherum um das Gewinde des Wasserkocks wickeln.

    Ist evt. das Modul vom Aquastoppschlauch undicht ?? Preis etwa 100,-

    Bitte helft mir, muss bald wieder waschen.

    billigen Waschmaschinenschlauch mit Schlauchbruchsicherung im Baumarkt/ebay besorgen.

    Haarriss im Gewinde des Wasserhahn?

    Wurde die Überwurfmutter von Hand oder mit einer Wasserpumpenzange

    angezogen? Mit Zange sollte man es besser dicht bekommen.

    Manchmal hat man auch bei der Dichtung einen Fehlgriff. War die Dichtung aus Vulkanfieber (rot), aus Kunststoff (weiß) oder Gummi (schwarz)? Gummi ist am besten.

    Hatte ich hier auch vor einigen Wochen, im Kunststoff zwichen Ventilblock und Wasseranschluss war ein Haarriss.

    Ich habe die Stelle, aus der es tropft genau beschrieben.

    "Bei genauer Betrachtung entkam das Wasser oberhalb/unterhalb des Messing-Überwurfmutter."

    Also Nix Wasserhahn/Wand usw.

    An der Messingüberwurfmutter könnte man auch kein Teflonband unterbringen.

    Die Überwurfmutter wurde natürlich mit Zange festgezogen.

    Ich habe die Art der gewechselten Dichtung genau beschrieben.

    Wurde die Überwurfmutter von Hand oder mit einer Wasserpumpenzange

    angezogen? Mit Zange sollte man es besser dicht bekommen.

    Manchmal hat man auch bei der Dichtung einen Fehlgriff.

    War die Dichtung aus Vulkanfieber (rot), aus Kunststoff (weiß)

    oder Gummi (schwarz)? Gummi ist am besten.

    Haarriss im Gewinde des Wasserhahn?

    Der Wasserhahn ist aus Stahl, warum sollte der nach Jahren

    einen Haaris bekommen ? aber uninteressant ist die Antwort nicht.

    Der Wasserhahn ist aus Stahl

    Wie sieht denn die Dichtfläche im Aquastopp aus ?

    Ist die aus Kunststoff und evtl gerissen ? Kann passieren wenn der Überwurf zu fest gezogen wird.

    An der Messingüberwurfmutter könnte man auch kein Teflonband unterbringen.

    Das wickelt um Außengewinde, also um das Gewinde Deines Wasserhahns.

    Wenn das da aber nötig wird, ist irgendwas grundlegendes nicht in Ordnung; solche Verschraubungen und auch die zugehörigen Dichtungen halten üblicherweise "ein Waschmaschinenleben" lang.

    Bau den Kram mal ab und sieh Dir mal den Wasserhahn genauer an, genaugenommen die Stelle, gegen die die von Dir gekaufte Dichtung gepresst wird. Ist das eine ebene Fläche oder sind da möglicherweise irgendwelche Schrunden und Grate?

    Haarriss im Gewinde des Wasserhahn?

    Der Wasserhahn ist aus Stahl, warum sollte der nach Jahren

    einen Haaris bekommen ? aber uninteressant ist die Antwort nicht.

    1. Der Wasserhahn ist mit Sicherheit nicht aus Stahl sondern aus Messing.

    Und zwar werden sie gegossen. Und Gussfehler sind dabei garnicht so selten und können manchmal auch erst nach Jahren zu einem Versagen führen. Gerade durch die Kerbwirkung am Gewinde zusammen mit Druckstössen vom Aquastoppventil. Hab schon Gewinde gesehen die komplett vom Hahn abgerissen waren. Und dann hilft auch kein Aquastopp mehr!

    2. Die Überwurfmutter am Aquastopp ist nicht dafür gedacht mit einer Zange angezogen zu werden. Normalerweise reicht es wenn man sie mit der Hand anzieht. Nur wenn einem vieleicht die Kraft fehlt oder man die Überwurfmutter (z.B. im Unterschrank) schlecht erreichen kann darf man vorsichtig mit einer Zange nachziehen.

    Die Überwurfmutter wurde natürlich mit Zange festgezogen.

    Ich habe die Art der gewechselten Dichtung genau beschrieben.

    Gummi-Dichtungen zieht man eigentlich nur von Hand an. Steht auch groß in jeder Anleitung. Kann sein, dass das Plastikgehäuse vom Aquastop beschädigt ist, weil die Mutter zu stramm angezogen war. Ein Freund von mir hat seinen Waschmaschienenschlauch auch mit der Rohrzange angezogen. Dabei hat das Gehäuse vom AQS einen kleinen Riss bekommen. Man konnte den nicht wiklich sehen, aber das Wasser "schwitze" immer langsam raus. Kauf einfach nen neuen Schlauch. Bei Hornbach kostet so einer rund 15€

    Wo du recht hast.

    Kauf einfach nen neuen Schlauch.

    Was bringt denn dem TO ein neuer Schlauch? Das Leck, soll, wenn ich

    richtig gelesen habe, unterhalb der Überwurfmutter sein, also oberhalb vom Ventil. Der Schlauch kommt doch erst nach dem Ventil. Vielleicht hat der TO tatsächlich zu fest angezogen. Dann kann man die Verbindung nur lösen, prüft die Dichtung auf Verformung oder Schäden und baut das ganze, sofern die Dichtung noch brauchbar ist, ohne Werkzeug wieder zusammen und betet.

    Problem könnte auch der Hahn sein, wenn der Auslass innen konisch (statt plan)ist und die Dichtung beim Festdrehen zerknautscht wird.

    Was bringt denn dem TO ein neuer Schlauch? Das Leck, soll, wenn ich

    richtig gelesen habe, unterhalb der Überwurfmutter sein, also oberhalb

    vom Ventil. Der Schlauch kommt doch erst nach dem Ventil.

    Schlauch, Überwurfmutter und Ventil sind bei Wasserstopschläuchen nicht getrennt austauschbar.

    so einer rund 15€

    Erst mal Dichtring erneuern und gut aufpassen, daß der Schlauch nie nass wird! Sonst quillt der kleine Viskoseschwamm in Schlauchoberteil und stoppt den Wasserzufluss für immer. Ein billiger 15€-Schlauch wird nicht an der WM passen. Der TS braucht lt. Foto einen besseren mit Auslaufschutz (wie bei Am*zon zu finden).

    Schlauch, Überwurfmutter und Ventil sind bei Wasserstopschläuchen nicht

    Kommt wohl auf den Hersteller an. Mit mir vertrauten Modellen von Bosch, Siemens und Bauknecht geht das sehr wohl. Letzte Woche hab ich mir sogar Ersatz in der Bucht geschossen.

    Bei meiner Waschmaschiene (AEG) musste man nur im Display bestätigen, dass der el. Aquastopp nicht mehr verfügbar ist. Die el. Aquastopps bekommt man aber auch ab ca. 70€.

    Bei meiner Waschmaschiene (AEG) musste man nur im Display bestätigen, dass der el. Aquastopp nicht mehr verfügbar ist.

    Das ist ja eine tolle Lösung.

    Die el. Aquastopps bekommt man aber auch ab ca. 70€.

    Gut investiertes Geld, besonders im Versicherungsfall aufgrund eines Wasserschadens.

    Die erste Frage des Gutachters im Schadensfalle lautet nämlich ob denn die Maschine Aquastopp habe. Hat sie das nicht, so stehen die Chancen schon mal sehr schlecht. Kommt dann noch die "Modifikation", ersetze Aquastopp gegen gewöhnlichen Schlauch dazu, so wird es ziemlich aussichtslos den Schaden geregelt zu bekommen.

    Die erste Frage des Gutachters im Schadensfalle lautet nämlich ob denn

    die Maschine Aquastopp habe. Hat sie das nicht, so stehen die Chancen

    schon mal sehr schlecht. Kommt dann noch die "Modifikation", ersetze

    Aquastopp gegen gewöhnlichen Schlauch dazu, so wird es ziemlich

    aussichtslos den Schaden geregelt zu bekommen.

    Sehr richtig, wir hatten hier in der Strasse gerade einen Wasserschaden, bei dem etwa 100000 Euro Schaden entstanden sind. Wenn dann die Versicherung nicht zahlt.

    Das ist ein recht gängiges Problem.

    Wahrscheinlich ist das Gewinde deines Wasserhahns nicht lang genug, sodass es die Dichtung nicht erreicht, sondern du vorher an dem oberen Rand des Wasserhahns hängst.

    Bei den Schläuchen gibt es Modelle mit kürzen und längeren Gewinden.

    Du kannst versuchen zwei Dichtungen einzusetzen oder teilweise haben die Wasserhähne so ein Zwischenstück (kenne den Fachbegrff leider nicht) mit an beiden Seiten Gewinde. Dieses könntest du dann gegen eines mit längerem Gewinde austauschen.

    Bei meiner Waschmaschiene (AEG) musste man nur im Display bestätigen,

    dass der el. Aquastopp nicht mehr verfügbar ist.

    Das ist ja eine tolle Lösung.

    Freilich. Die normalen mechanischen Aquastopp-Schläuche helfen ebensogut gegen geplatzte Rohre. Ich hab einen doppelwandigen mit Quellsicherung. Wenn der innere Schlauch undicht ist, qillt das Zeug im äußeren Schlauch auf und quetscht den Schlauch ab.

    Einziger unterschied ist, das die Waschmaschiene das nicht mitbekommt (Außer, dass keine Wasser mehr fließt)

    Gewöhnlich werden für Maschinen in Wohngebäuden spezielle Wasserhähne verbaut, die durch einen speziellen Mechanismus verhindern sollen, dass Wasser zurück in die Leitung fließen kann. (Wozu auch immer das gut sein soll ??) Diese Mechaniken werden mit der Zeit undicht, weil sie knapp oberhalb der Stelle, an der die Überwurfmutter des Maschinenschlauches angeschlossen wird, ein Loch haben, um Luft ziehen zu können. Da das Wasser die Gewindegänge runterläuft sieht es so aus, als würde das Wasser durch die Überwurfmutter nach oben steigen.

    Gewöhnlich werden für Maschinen in Wohngebäuden spezielle Wasserhähne verbaut, die durch einen speziellen Mechanismus verhindern sollen, dass Wasser zurück in die Leitung fließen kann. (Wozu auch immer das gut sein soll ??)

    Man möchte keine Seifenlauge im Trinkwasser haben.

    (Wozu auch immer das gut sein

    Nennt sich Rückflussverhinderer.

    Wenn dir irgendwelches Schmutzwasser in die Trinkwasserleitung zurückfliesst hat du viel Spass beim Spülen, noch mehr, wenn das Dreckwasser evt. sogar in einem 300-500l Heisswasserspeicher (z.B. bei einer Solarthermieanlage) fliesst.

    Noch lustiger wenn das in einem 20 Familienhaus mit einem Boiler mit mehreren 1000 Liter passiert.

    Waschmaschinen die auf dem Kopf stehen, damit die Lauge über den Einlaufkasten und die Magnetventile zurück in die Wasserleitung fließen kann, sind aber denkbar selten, weil das Waschmittel ganz schlecht einzufüllen ist .

    Bei Spülmaschinen mag das ja noch ein Argument sein, aber die werden idR über gewöhnliche Wasserhähne eingespeist.

    Die Einspeisung für Solarthrmieanlagen hingegen findet man recht selten in Badezimmern.

    Ich nehm es mal so hin, aber die Logik dahinter will sich mir nicht ganz erschließen.

    Das die Dinger aber mit der Zeit undicht werden und durch die Lufteinlässe das Wasser raus drückt ist aber ja zu Glück davon jetzt mal gänzlich unabhängig.

    Waschmaschinen die auf dem Kopf stehen, damit die Lauge über den Einlaufkasten und die Magnetventile zurück in die Wasserleitung fließen kann, sind aber denkbar selten

    Angeblich geht es um Druckabfall in der Leitung das dann die Gefahr besteht das etwas "zurückgesaugt" wird.

    Bitte helft mir, muss bald wieder waschen.

    Man könnte ja übergangsweise einfach das Wasser nach dem Waschen abdrehen.

    Angeblich geht es um Druckabfall in der Leitung das dann die Gefahr

    besteht das etwas "zurückgesaugt" wird.

    Der Hausbeseitzer bestellt einen Klempner oder irgendeiner kommt vom Wasserwerk und baut im Keller ein Teil aus und muss dazu zumindest ein Teil der Wasserversorgung leerlaufen lassen oder er macht es einfach weil er zu faul oder zu dumm ist alle Hähne zu schliessen oder die 10 Jahre nicht benutzten Hähne gehen gar nicht mehr ganz zu, schon kriegst du Unterdruck in den Wohnungen.

    Irgendein Mieter sitzt aber genau jetzt in der Badewanne und hat den Duschschlauch drin liegen und dreht den Wasserhahn auf, oder jemand lässt in Abwesenheit die Spülmaschine laufen oder .

    Oder zwei dumme machen den Hahn gleichzeitig auf, einer oben und einer unten.

    Und dann hast du den Salat.

    Und der alte Rentner in der Wohnung nummer 3 macht dann 10min. später mit dem Spülwasser in der Leitung seinen Tee und wundert sich dass der so seltsam schmeckt.

    Ist wie bei Elektroinstallation, auch selten und eigentlich unwahrscheinlich vorkommende Dinge sind schon vorgekommen und es gibt jetzt Installationsvorschriften, dass sie nicht mehr vorkommen können.

    Nachtrag. Der Unterdruck in der Rohrleitung kann auch passieren wenn in der Strasse ein Wasserrohrbruch ist und die Wasserversorgung abgestellt wird und der Strassenzug leerläuft.

    Alles richtig, doch der rücklaufgebremste Wasserhanhn sitzt an der Waschmaschine und verhindert weder, das der Rentner seine Badewanne leer saugt (nicht einmal, wenn er diese mit der Lauge aus der Waschmschine befüllt hat) noch sonst ein dargelegtes Szenario der Ansaugung. Was der Hahn verhindert ist klar. Aber an der Waschmaschine macht es zumindest aus meiner Perspektive keinen Sinn, es sei denn die Waschmaschine ist kaputt, und steht in einem Raum der inzwischen bis über die Höhe des Waschmittelkastens mit Wasser geflutet ist und dessen sämtliche Abläufe inzwischen durch herumschwimmende Gegenstände verstopft wurden, so dass die Feuerwehr auf der Strasse das Wasser abdrehen muss und nun muss ein Mieter in einer darunterliegenden Wohnung so dringend aufs Klo, dass er die ihm drohende Lebensgefahr aus dem einstürzenden Haus ignoriert. Oder er kocht der Feuerwehr einen Kaffee, aber da dürfte das von der Decke in den Kaffee tropfende Wasser das größere Übel sein.

    An der Stelle ne Frage:

    Wäre es nicht sinnvoller, ein Ventil zu benutzen, das nur bei Stromzufuhr öffnet?

    Wenn der Strom ausfällt während das Gerät undicht ist läuft die Soße ja trotzdem aus.

    Das ist die ganz normale Funktion des elektronischen Wasser-Stops.

    Sowas hat jede etwas bessere Waschmaschine an Board.

    Wäre es nicht sinnvoller, ein Ventil zu benutzen, das nur bei Stromzufuhr öffnet?

    Das ist in jeder Waschmaschine eingebaut. Aber der Schlauch zwischen Wasserhahn und eben jenem in der Maschine eingebauten Magnetventil, der kann Probleme bekommen. Und dafür sind diese Aquastop-Dinger da.

    Alles richtig, doch der rücklaufgebremste Wasserhanhn sitzt an der Waschmaschine und verhindert weder, das der Rentner seine Badewanne leer saugt

    Badewannenwasserhähne befinden sich i.d.R. oberhalb des Wasserspiegels.

    Wie also soll da ein Rentner saugen?

    Und was soll das Waschmaschinenabwasser in der Badewanne?

    Badewannenwasserhähne befinden sich i.d.R. oberhalb des Wasserspiegels.

    Definitiv ja, es sei denn der Brauseschlauch hängt in der Wanne und das Ventil ist aufgedreht.

    Erstaunlicherweise ist aber auch in – zumindest allen mir bekannten – Waschmaschinen der Austritt des Wasserzulaufs oberhalb des maximalen Laugenspiegels, ein Rücksaugen wäre da nicht ohne weiteres möglich.

    Erstaunlicherweise ist aber auch in – zumindest allen mir bekannten –

    Waschmaschinen der Austritt des Wasserzulaufs oberhalb des maximalen

    das ist nicht erstaunlich sondern verständlich, denn wenn dem nicht so wäre, dann dürfte man die Waschmaschine nicht verwenden.

    Für die Trennung Trinkwassernetz-Waschlauge ist eine Trennung durch freien Auslauf vorgeschrieben.

    Da gehst du mal hinten auf den Hof von dem Waschmaschinenverkauf in deiner Nähe und schraubst einen Schlauch von einer alten Maschine ab und probierst, ob der dicht ist.

    Da gehst du mal hinten auf den Hof von dem Waschmaschinenverkauf in

    deiner Nähe und schraubst einen Schlauch von einer alten Maschine ab und

    probierst, ob der dicht ist.

    Dicht wird der schon sein, nur geht dann wahrscheinlich das Ventil nicht mehr und die Vorbesitzer haben sich lieber eine neue Maschine

    gekauft. Zumindest stehen die Chancen für so einen Fehlgriff nicht schlecht (ist mir nämlich so passiert). Außerdem wird nicht jeder

    Händler so eine Selbstversorgung erlauben, wenn man da keine Beziehung

    hat. Ansonsten würde es das Ersatzteilgeschäft vermiesen. Bei Wertstoff- oder Recyclinghöfen braucht man gar nicht erst dran

    zu denken. Auf Schrottplätzen könnte man Erfolg haben, aber da wird dann auch die Hand aufgehalten.

    Badewannenwasserhähne befinden sich i.d.R. oberhalb des Wasserspiegels.

    Wie also soll da ein Rentner saugen?

    Und was soll das Waschmaschinenabwasser in der Badewanne?

    Rufus, du hast meinen Text nicht richtig gelesen.

    Das alles waren Beispiele, wie es zu einem Rückfluss kommen könnte.

    Und der Wasserhahn, wer garantiert, dass da wirklich eine Waschmaschine angeschlossen ist.

    Ich habe die Vorschriften nicht gemacht, ich wollte euch nur Gründe dafür erklären. Ob der Wasserhahn mit Rückflussverhinderer dort wirklich nach Vorschrift notwendig ist oder der Installateur den nur noch über hatte und halt verbaut hat steht nochmal auf einem anderen Blatt.

    Rufus, du hast meinen Text nicht richtig gelesen.

    Nicht so, wie Du meinst, daß man ihn lesen muss, um ihn so zu verstehen, wie Du meinst, daß man ihn verstehen soll.

    Da das aber aufgrund der inhaltlichen Unschärfe reine Auslegungssache ist .

    Ach, lassen wir das.

    wir haben gerade exakt das von Dir beschriebene Problem mit genau dem selben Anschlussteil. Die wenig hilfreichen Diskussionen im Forum haben nicht wirklich zur Lösungsfindung beigetragen. Magst Du kurz schreiben, was genau Ursache und Lösung Deines Problems war?

    Antwort schreiben

    Wichtige Regeln – erst lesen, dann posten!

    • Groß- und Kleinschreibung verwenden
    • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

    Formatierung (mehr Informationen. )

    • [c]C-Code[/c]
    • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
    • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
    • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
    • [[Titel]] – Link zu Artikel
    • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,

    „Adresse kopieren“, und in den Text einfügen

    Источники: http://www.selbst.de/community/topic/12350/spuelmaschine-wasserzulauf-undicht, http://www.gutefrage.net/frage/ablaufschlauch-beim-geschirrspueler-, http://www.mikrocontroller.net/topic/354192

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelParkett neu versiegeln
    Nächster ArtikelSteckdosen setzen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here