Fliesen fugenfarbe

    0
    11

    Fliesen Fugen, Bodenfliesen fugen, Wandfliesen fugen

    (alle Fliesen Fugen, Bodenfliesen Wandfliesen fugen- Bilder kцnnen durch Draufklicken vergrцЯert werden)

    Ohne Fliesenfuge kommt kaum ein Fliesenbelag aus. Manche Kunden wьnschen sich Fliesen ohne Fugen fugenlos zu verlegen, was aber eigentlich nicht mцglich ist. Die Fliesenfugen verbinden die einzelnen Fliesen kraftschlьssig, so dass die eventuell einwirkenden Krдfte auf mehrere Fliesen verteilen kцnnen und auch untereinander durch die Fliesenfuge ausgeglichen werden. Die Fliesenfuge gleicht auch geringfьgige GrцЯendifferenzen zwischen den Fliesen aus. Bei fugenloser Verlegung wьrde es auch ein hygienisches Problem in den Schlitzen zwischen den Fliesen geben. Fliesenfugen haben zwar zum groЯen Teil eine technische Funktion, beeinflussen den Fliesenbelag aber auch in der Дsthetik. Eine schmale Fliesenfuge lдsst die Fliesen moderner aussehen und eine breite Fliesenfuge wirkt rustikaler. Beachten muss man dabei die Form der Fliesenkante. Auch die Fugenfarbe hat natьrlich Einfluss auf die Wirkung des Fliesenbelages. Angepasst wirken die Bodenfliesen und Wandfliesen nach dem Fugen kompakter, der Fliesenbelag homogener. In einer Kontrastfarbe schneiden die Fliesenfugen ein regelrechtes Gitternetz in die Bodenfliesen oder Wandfliesen, aber die geometrische Wirkung der Fliesen wird stдrker.

    Nun gibt es unendlich viele Fliesenfugen. Hier eine kurze Erklдrung zu den einzelnen Typen der Fliesenfugen:

    Zementfugen als Fliesenfuge

    Es gibt diese als Fliesenfuge schmal, schmal und breit, breit, Polygonalfuge oder Schlдmmfuge. Diese Fliesenfuge besteht nur aus fein aufbereitetem Zement, Farbpigmenten und Fьllmitteln ohne Kunststoffanteil. Die Vorgaben der Hersteller zur Fugenbreite mьssen unbedingt eingehalten werden. Wenn Sie z.B. fьr sehr breite Fliesenfugen (Polygonalplatten, Verblender, Spaltplatten oder Terrakotta) zu „fettes“ Fugenmaterial verwenden, kann die Fuge reiЯen. Reine Zementfugen nimmt man fьr unproblematische Belдge oder nur fьr eine preisgьnstige Fliesenfuge.

    Flexfugen, Fugen mit Perleffekt als Fliesenfuge

    Es gibt diese Fliesenfuge als Flexfuge in schmal, breit und extrabreit. In der Qualitдt gibt es Unterschiede in der Feinheit der Bestandteile. Diese Fliesenfuge besteht nur aus fein oder sehr aufbereitetem Zement, Farbpigmenten, Fьllmitteln und einem entsprechenden Kunststoffanteil. Dieser Kunststoffanteil bewirkt eine entsprechende Flexibilitдt und eine hцhere Flankenhaftung der Fliesen untereinander. Verwendet wird diese Fliesenfuge einerseits bei Bodenfliesen oder Wandfliesen mit extremeren Anforderungen (Bodenheizung, Terrassen, junge Fliesenuntergrьnde, problematische Untergrьnde seitens der Stabilitдt, Fliesematerial mit geringer Wasseraufnahme (Feinsteinzeug, Kunststein). Andererseits gibt es heute Flexfugen mit Perleffekt, die so fein aufbereitet wurden, dass die Bestandteile regelrecht zusammensintern und das Eindringen von Wasser und somit Verschmutzungen verhindern. Das wirkt nur solange, bis der Kunde Fehler bei der Pflege und Reinigung macht.

    Noch Tipps: Flexfugen mьssen sehr sauber abgewaschen werden, um zu verhindern, dass Kunststoff auf der Fliesenoberflдche verbleibt (notfalls haben wir dafьr einen Reiniger). Der Begriff Flexfuge wird von einigen Billiganbietern missbraucht – verlassen Sie sich lieber auf den Fachhandel.

    Natursteinfugen als Fliesenfuge

    Naturstein kann sich verfдrben, kann durch Wasseraufnahme „schьsseln“, ist teilweise so dicht, wie Feinsteinzeug – Naturstein reagiert anders als Keramik. Deshalb sollten Sie je nach verwendetem Stein die Fuge mit unseren Fachverkдufern absprechen. Das trifft fьr die Zementfuge und ganz besonders fьr das Natursteinsilikon zu.

    Schnellfugen

    Manchmal ist es im Bauablauf nцtig, dass ein Bodenbelag schnell wieder begehbar sein muss, z.B. im Ladenbau. Dann gibt es eine Fliesenfuge auch als Schnellbaufuge. Sie bindet sehr schnell ab und erreicht auch schnell die notwendigen technischen Werte. Einige Schnellfugen haben auch den Vorteil, dass man groЯe Bodenflдchen einfugen kann, ohne immer nach kurzer Zeit abzuwaschen.

    hochfeste Zementfugen

    Dieses Fugenmaterial wird sehr fein aufbereitet nach der Mikrozementtechnologie und sintert im Abbindeprozess so dicht zusammen, dass Sie fast die Dichte einer Epoxidharzfuge erreicht, so hoch abriebfest ist und sogar gegen schwache Sдuren resistent ist.

    Epoxidharzfugen fьr Fliesen und Naturstein

    Hier handelt es sich um lцsungsmittelfreie zweikomponentige Epoxydharze versetzt mit Fьllmitteln und Farbpigmenten. Dieses Material fьr Epoxidharzfugen kann auch als Kleber verwendet werden. Das erfolgt z.B. bei Glasmosaik (Vorteil – fugen und kleben kann in einem Prozess passieren), problematischen Untergrьnden, im ausgesprochenen Nassbereich (Schwimmbadfliesen, Wellness, Duschen). Epoxydharzfugen sind nicht ganz leicht auszufьhren und auch um einiges teurer, aber es lohnt sich. Die Epoxydharzfuge hat eine extreme Flankenhaftung, ist sehr leicht zu reinigen, absolut chemikalienbestдndig und extrem strapazierfдhig. Die Epoxidharzfuge ist allerdings recht starr.

    Hochflexible Polymerfuge als Fliesenfuge

    Es gibt viele Probleme mit verschmutzten Fugen und Farbverдnderungen der Fugen, vor allem im Laufbereich, obwohl die Qualitдt der zementдren Fliesenfuge heute viel besser ist, als noch vor einigen Jahren. Trotz der heutigen hervorragenden Qualitдt von Zementfugen werden sich auch diese Fliesenfugen im Laufe der Zeit verдndern (dunkler werden oder sich aufhellen – bei dunklen Fugen). Manche Kunden mцchten auch auf dem Boden eine weiЯe Bodenfuge haben – mit zementдrem Fugenmaterial nicht zu realisieren! Mit einer einkomponentigen Polymerfuge von Brintec oder Esco ist es mцglich, diese Fugen immer wieder nur mit warmem Wasser sauber zu bekommen. Dazu ist diese Fuge so hochflexibel, dass man viel weniger Dehnungsfugen einzubauen bracht. Sie ist geeignet fьr hohe hygienische Anforderungen und Sie ist hoch schmutzabweisend.

    Epoxidharzfuge fast so leicht zu verarbeiten, wie eine Zementfuge

    (alle Epoxidharz- Bilder kцnnen durch Draufklicken vergrцЯert werden)

    Die chemisch bestдndige Epoxi-fuge ist fьr viele Bereiche die Lцsung, selbst in der privaten Dusche, wo die Hausherrin gerne mit der „chemischen Keule“ Kalkflecken beseitigen will. Bisher war aber Epoxi oft sehr kleberig, das Werkzeug lieЯ sich schlecht reinigen und die Oberflдchen waren schwer abzuwaschen.

    Das ist jetzt vorbei – mit der Epoxi-Fuge von Litokol und von Mapei lдsst sich das Fugmaterial sehr leicht einbringen und noch leichter abwaschen. Die Verlegeleistung ist viel hцher. Sollte doch ein Schleier zurьckbleiben, gibt es ein „geniales“ Reinigungsmittel. Die Fugmasse von Litokol ist auch als Kleber fьr Mosaik zu verwenden.

    Es gibt die Epoxi-Fugmassen ist Standardfarben, in Modefarben, mit Glaszusдtzen wundervoll glitzernd und mit Gold- sowie Silberglitter eingefдrbtes Epoxi. Diese Effektfugen kцnnen auf wundervolle Art und Weise einen Belag aufwerten. Der Clou bleibt aber die extrem leichte Verarbeitbarkeit.

    Schauen Sie neben Fliesen Fugen, Bodenfliesen, Wandfliesen fugen ruhig auch mal hier rein:

    Fliesen verlegen – Anleitung

    Fliesen verlegen – Anleitung Informationen und Hilfe zur Verlegung von Fliesen, Naturstein; Mosaik, Terrassenplatten.

    Silikon fьr Fliesen und Naturstein

    Silikon fьr Fliesen und Naturstein Arten von Silikon fьr Fliesen, Naturstein, Schwimmbad und Speigel

    Fliesenprofile – Fliesenschienen

    Fliesenprofile – Fliesenschienen fьr Ecken, Kanten, Treppen, Dekoration, Sockel, Schutz, unterschiedliche Hцhen, Abschlьsse.

    Reinigung und Pflege

    Reinigung und Pflege Fliesen und Naturstein Hinweise zur Reinigung, Versiegelung, Imprдgnierung, zum Schutz und zur Unterhaltspflege – Fehler bei der Pflege

    Fliesenleger / Verarbeiter finden

    den passenden Fliesenleger oder Verarbeiter finden Hier finden Sie Kontakte zu Verarbeitern aus Potsdam, Brandenburg, Berlin und Umgebung

    Anfragen, Angebote, Bestellungen

    Anfragen, Angebote, Bestellungen nur konkrete Anfragen – leider keine Fernberatung und keine Telefonauskьnfte.

    Die Terrassensaison 2017 ist da – Wir haben tolle Neuheiten fьr Sie!

    Online Katalog 2017

    Viel mehr Fliesen, Mosaik, Naturstein und Glas unter Produkten!!

    Naturstein Katalog 2017

    nur die normalen Materialien – viel mehr spezielle Steine unter Spezialitдten!!

    Bitte bei Anfragen unbedingt beachten

    Anfragen bitte immer per Mail – telefonisch kцnnen wir nur bedingt Auskьnfte geben! Wir antworten schnellst mцglich auf Ihre Anfragen.

    Fliesenfugen, Fliesen fugen, Fugen Bodenfliesen, Fugen Wandfliesen, Berlin, Potsdam und Brandenburg

    Fugenfarbe für Naturstein

    Ton in Ton – oder doch lieber kontrastreich?

    Naturstein-Fliesen mit wenigenKlicks online bestellen

    Fugen umranden jede einzelne Natursteinfliese oder -platte wie ein Bilderrahmen ein Gemälde und bestimmen die Gesamtwirkung des fertig verlegten Bodens entscheidend mit. Doch wer denkt, die Farben der Fugen würden sich auf grau und weiß beschränken, der irrt sich. Die Farbpalette ist groß – und damit auch die Auswahl. Hier erklären wir Ihnen, worauf Sie bei der Wahl der Fugenfarbe achten sollten und welche Wirkung im Raum erzielt wird.

    Welche Fugenfarbe zu welchem Naturstein?

    Sehr traditionell sind Fugenfarben in weiß und grau, denn früher haben Fliesenleger gemeinhin dazu geraten, für Bodenfugen immer grau und für Wandfugen immer weiß zu wählen. Viele Kunden haben uns bestätigt, dass Ihre Fliesenleger Ihnen zu genau dieser Farbkombination geraten haben. „Graue Bodenfugen können bei Naturstein sehr gut aussehen – oder auch nicht. Es kommt auf den Stein an“, weiß Natursteinberater Adalbert Lange von jonastone. Mittlerweile gibt es eine größere Auswahl bei Fugenfarben und auch ausgefallenere Farbtöne, so bieten Hersteller neben vielerlei Weiß-, Grau-, Creme- und Brauntönen z.B. auch Signalrot oder Grasgrün an.

    Farbe bekennen oder dezent bleiben?

    Es lohnt sich ein paar Minuten über die Fugenfarbe nachzudenken, schließlich ist diese mit verantwortlich, wie die Fliesen im Raum oder die Platten auf der Terrasse später wirken. Generell wünschen sich viele, dass die Fugenfarbe dezent ist und mit dem Naturstein harmoniert, damit der Naturstein im Vordergrund stehen kann. „Wenn die Fliesenfugen farblich möglichst nah am Naturstein ist, dann rücken sie in den Hintergrund und das Augenmerk konzentriert sich mehr auf die Gesamtfläche“, erklärt Adalbert Lange. Beispielsweise bekommt ein dunkel ausgefugter Schiefer-Boden eine elegante, flächige Wirkung. Das Fugengitter tritt in den Hintergrund und die Fliesen wirken optisch größer.

    Tipp: Wenn die Fugenfarbe dem Grundton des Natursteins entspricht, fallen mögliche feine Ausfransungen an den Rändern kaum auf. Diese können in seltenen Fällen beim Zuschneiden mit dem Fliesenschneider entstehen.

    Gleicher Naturstein, andere Fugen: Hell verfugte Schiefer Mustang-Fliesen wirken dagegen moderner und das Fugengitter tritt deutlicher hervor. Wer mit der Fugenfarbe Kontraste schafft, kann den Fokus stärker auf das Format der einzelnen Fliesen setzen. So wird beispielsweise ein besonders großes Fliesen-Format oder ein ausgefallenes Verlegemuster gezielt betont. Der Raumeindruck wirkt durch das deutlich hervortretende Fugenbild insgesamt viel lebhafter.

    Passende Fugenfarbe zu offenporigem Travertin

    Die große Auswahl an Fugenfarben gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Naturstein-Boden noch individueller zu gestalten. Gerade bei getrommelten Travertinen, bei dem Sie die auch Löcher beim Verlegen ausfugen, ist die Farbe des Fugenmittels ausschlaggebend für die Wirkung. Wählt man beispielsweise bei Travertin Light-Fliesen eine hellere Fugenfarbe wie Hellbeige, dann wirkt der Naturstein-Boden gedeckter, dezenter und puristischer. Setzt man stattdessen auf die dunklere Variante Jurabeige oder auch Bahamabeige, dann bekommt der Boden eine natürlichere und rustikalere Wirkung, da die Löcher stärker in den Vordergrund treten.

    „Tatsächlich passen beide Farben gut zum Travertin-Light, da er ein Farbspiel aus ähnlichen Farbfacetten mit sich bringt“, so Adalbert Lange weiter. Dagegen würde er von einer gräulichen Fugenfarbe, wie Zementgrau, bei diesem Naturstein gänzlich abraten, da sie den sonst hellen und freundlichen Stein schmutzig wirken lässt.

    Tipp: Sie sind sich immer noch nicht 100%-ig sicher, welche Fugenfarbe zu Ihren Fliesen passt? Überzeugen Sie sich anhand eines Musters davon, welche Fliesenfarbe am Besten harmoniert. Einige Fugenfarben-Hersteller bieten Farbmuster an. Legen Sie hierzu probeweise ein paar Fliesen aus und legen das Farbmuster an. Oder nehmen Sie verschieden farbige Fugenmörtel im Trockenzustand und geben diese lose in die Fugen.

    Sind helle Fugenfarben schmutzempfindlich?

    Falls Sie sich um die Fleckempfindlichkeit von helleren Fugenfarben sorgen, dann seien Sie beruhigt. Qualitätshersteller, wie Ceresit oder Sopro bauen immer häufiger einen sogenannten „Perleffekt“ in ihre Fugenmittel ein. Das bedeutet, dass die Fugen wasserabweisend sind und damit widerstandsfähiger gegen Schmutz. Zudem gibt es wirksame Fugenreiniger, die schnell unliebsame Flecken auf Fugen entfernen, z.B. der Reiniger „Fugenfrisch“. Falls die Verfärbungen hartnäckig sind und die Reinigung nicht wirkt, können Sie mit einem Fugenfärber die Farbe auffrischen. Verlassen Sie sich daher bei der Wahl der Fugenfarbe für Ihren Naturstein voll und ganz auf Ihr ästhetisches Empfinden.

    Naturstein selbst verfugen?

    Wer ein wenig handwerklich begabt ist braucht keinen Fliesenleger, sondern kann Natursteinfliesen auch selbst verfugen. Im Grunde gibt es vom Anrühren des Fugenmörtels bis zum Einbringen der Fugenmassen und der Einhaltung einer angemessenen Trocknungszeit nur ein paar wenige Hinweise zu beachten. In unserem Schritt-für-Schritt-Tutorial erfahren Sie, wie Sie Naturstein verfugen

    Welche Fugenfarben gibt es für Terrassenplatten?

    Die Farbwahl für Fugen im Außenbereich ist im Gegensatz zum Innenbereich sehr überschaubar. Meist haben Hersteller von Fugenmaterial Sand- und Erdtöne im Sortiment, die zur Natur passen und bei deren Wahl man ohnehin nicht viel falsch machen kann.

    Beim Verfugen von Terrassenplatten muss zunächst die Entscheidung getroffen werden, ob lose mit Fugensand oder fest mit einer Pflasterfuge verfugt wird. Bei einer Sandfuge können Sie zwischen Sandfarben und Weiß entscheiden. Ein feiner, weißer Sand ist z.B. Quarzsand. Für die schönere Optik bezahlt man allerdings auch einen etwas höheren Preis. Bei der Pflasterfuge (sie sollte wasserdurchlässig sein, deshalb werden Fugenmörtel auf Epoxydharzbasis angeboten) haben Sie die Wahl zwischen Fugenfarben in Sand, Anthrazit oder Grau.

    Die Platten ohne Fugen zu verlegen ist bei der Terrassen-Verlegung auch eine Alternative; es kommt jedoch auf das Material an. Sie möchten wissen, wann eine Fuge notwendig ist und wann fugenlos verlegt werden kann? Lesen Sie mehr über Naturstein-Fugen im jonastone-Magazin oder informieren Sie sich bei unseren Naturstein-Beratern.

    Naturstein-Fliesen mit wenigen Klicks online bestellen

    Geschrieben von:

    Tabea Salzer textet und fotografiert für das Magazin von jonastone. In Videos zeigt sie Verlege-Tutorials und Gestaltungsideen zum Einrichten mit natürlich schönen Fliesen und Platten. Klicken Sie dazu auch auf den YouTube-Kanal von jonastone!

    Das könnte Sie auch interessieren

    Inspirationen, Tipps & Trends: Keinen Beitrag im Magazin für Steinböden verpassen.

    Das ist jonastone

    Warum jonastone

    Noch Fragen?

    Rechtliches

    Naturstein und Fugenfarbe

    Traditionell werden Fugen mit weiß oder grau verfugt. Doch heute gibt es eine breite Palette an Fugenfarben, was die Auswahl deutlich unübersichtlicher macht. Generell ist es reine Geschmackssache, welche Fugenfarbe zu Naturstein, sei es Travertin, Kalkstein, Marmor oder Schiefer passt. Es gibt jedoch ein paar Hinweise zur Raumwirkung an denen man sich orientieren kann. Wir informieren über die Farbpalette der Fugenfarben, Raumwirkung und Reinigung von verschmutzen Fugen.

    Fliesenfugen nachträglich färben: eine Anleitung

    Wenn die alten Fliesenfugen nicht mehr schön aussehen, hilft eventuell das Einfärben in einem neuen Farbton. Das funktioniert recht einfach – und die modernen, hochwertigen Farben besitzen eine relativ lange Haltbarkeit. Hier finden Sie eine Anleitung.

    Fliesenfugen färben – oder reinigen?

    Möchten Sie Ihre Fliesenfugen färben, weil diese fleckig geworden sind? Dann sollten Sie zunächst testen, ob sie die Oberflächen wieder sauber bekommen. Eine gründliche Reinigung ist nämlich mit weniger Aufwand und Kosten verbunden. Probieren Sie es mit folgenden Mitteln aus:

    • Backpulver, in etwas Wasser angesetzt, mindestens eine Stunde einwirken lassen
    • Schrubbeln mit einer weichen Zahnbürste
    • gegen mäßige Verschmutzungen und Kalkränder hilft Klarspüler für die Spülmaschine
    • Shampoo löst Fett von Fliesen und auch aus Fugen
    • vorsichtiger Einsatz von Zitronensäure und Essigessenz bei hartnäckigem Kalk (an verdeckter Stelle testen)
    • Oberflächlichen Schimmel mit Salmiakgeist oder Spiritus und Wattestäbchen entfernen
    • Dampfreiniger zum gründlichen Säubern ohne Chemie benutzen

    Wenn alles nichts hilft, oder Ihnen die Farbe der Fliesenfugen einfach nicht mehr gefällt, gehen Sie nach unserer Anleitung zum Färben vor.

    Anleitung zum Färben von Fliesenfugen

    • Reinigungsmittel für Fugen
    • Wasser
    • Fugenfarbe
    • optional: Fugenversiegelung
    • Schwamm
    • Bürste
    • Malerkrepp
    • kleiner Borstenpinsel
    • Lappen

    1. Fliesenfugen gründlich reinigen

    Vor dem Färben der Fliesenfugen stellen Sie einen tragfähigen und sauberen Untergrund her. Säubern Sie hierzu die betreffenden Fugen sowie ihre Umgebung. Achten Sie darauf, dass vor allem sämtliche Reste von Schimmel aus den Fliesenfugen verschwinden.

    2. Gut trocknen lassen

    Trocknen Sie die Fliesefugen und Fliesen danach gründlich ab und lüften Sie für eine Weile gut durch, um auch den letzten Rest Feuchtigkeit aus dem Untergrund verdunsten zu lassen.

    3. Optional: Fliesenfugen abkleben

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Fugen mit dem Pinsel gut treffen, kleben Sie die Ränder links und rechts zunächst mit Malerkrepp ab. Bei großflächigen Fliesen bedeutet dies nur wenig Arbeit, bei kleinteiligen Verfliesungen sollte Sie sich diesen Schritt gut überlegen.

    4. Auftragen der Fugenfarbe

    Tragen Sie sehr vorsichtig und konzentriert die Fugenfarbe auf die Fugen auf. Entfernen Sie jeden Farbfleck sofort mit dem Lappen von den Fliesen, bevor dieser antrocknen kann.

    5. Eventuell eine zweite Schicht Farbe auftragen

    Nach etwa 24 Stunden Trocknungszeit erkennen Sie, ob die Farbe für Ihre Fliesenfugen gut deckt. Falls dies nicht der Fall ist, wird ein zweiter Durchgang fällig.

    6. Optional: Fliesenfugen versiegeln

    Sollte Ihre Fugenfarbe kein Versiegelungsmittel enthalten, ist es ratsam, die gefärbten Bereiche mit einer Versiegelung zu versehen: So bleiben Ihre Fliesenfugen länger vor äußeren Einflüssen geschützt. Achten Sie darauf, dass Fugenfarbe und Versiegelung zueinander passen.

    Autorin: Elisabeth Fey – Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr

    Источники: http://www.kerana.de/Fliesenhandel/Fliesen-verlegen-und-pflegen/Fliesenfugen-105-118-344.htm, http://www.jonastone.de/w/tipps/naturstein-fliesen-und-fugenfarbe.html, http://www.hausjournal.net/fliesenfugen-faerben

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelEstrich zusammensetzung
    Nächster ArtikelFliesenlack beige

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here