Farbideen wohnung

    0
    45

    Hintergrundwissen und kostenlose Tipps für mehr Farbe im Leben

    Farben und Wohnen

    Die Farben und ihre Wirkung in Räumen

    Jede Farbe wirkt anders, und daher kann jede Farbe einem Raum eine andere Wirkung verleihen. Ein dunkler nach Norden gelegener Raum bekommt durch helles sonnige Farben eine andere Raumwirkung als durch kühle und dunklere Töne.

    GELB im Raum – bringt Sonne ins Haus

    • Gelb bringt Sonne ins Haus und ins Gemüt, verscheucht trübe Stimmung – und macht Lust auf Sex.
    • Gelb verleiht einem Raum eine sonnige, positive Atmosphäre; läßt kleine Räume größer erscheinen, wirkt anregend und belebend. Auch auf den Geist und somit auf alle geistigen Tätigkeiten.
    • Die Farbe Gelb fördert die Konzentration, den Lerneifer und wirkt sich positiv auf das Gedächtnis aus.
    • Gelb regt nicht nur geistig an, sondern fördert auch das Gespräch.
    • Auch in der Kombination mit dunklen Farben entfaltet Gelb seine Wirkung.
    • Ideal in Räumen für junge Menschen, und in Diskussions- und Besprechungsräumen.

  • Gelb als Wandfarbe wirkt belebend und wärmend
  • Gelb als Deckenfarbe wirkt geistig anregend
  • Hier gibt es ausführliches Portrait der Farbe Gelb als Raumfarbe mit vielen Tipps und Anregungen
  • Hell, dunkel, kalt, warm – so wirken Farben!

    Farben können unser Wohlbefinden positiv wie auch negativ beeinflussen. Sie können also mit der Wahl der richtigen Töne Stimmungen erzeugen und so Ihren Räumen eine bestimmte Atmosphäre verleihen.

    Welche Farbe passt?

    Sie sind noch am Überlegen, wie Sie Ihre neue Küche oder das Schlafzimmer farblich gestalten sollen? Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Farbregeln.

    Gibt es etwas Schöneres, als nach einem langen Tag nach Hause zu kommen, sich geruhsam auf der Couch niederzulassen, die Füße hochzulegen und zu entspannen? Dazu benötigt man allerdings das richtige Umfeld. Kahle Leere oder zu knallige, aufwühlende Akzente lassen uns nicht wirklich zur Ruhe kommen. Generell werden Farben von vielen noch immer unterschätzt. Denn Sie haben einen ganz großen Einfluss darauf, ob wir uns in einem Raum wohl fühlen, ob er beruhigend oder fröhlich wirkt, lebendig-frisch ist oder ob er uns aufregt.

    Stimmungen erzeugen

    Durch die Wahl der Farbe(n) in einem Raum wird seine Atmosphäre maßgeblich mitbestimmt. Es geht hier aber nicht ausschließlich um die Wandfarben, vielmehr sollte die Gesamtkomposition – Wand, Decke, Boden, Möbel, Accessoires – funktionieren. Erst dann wird der Raum lebendig und seiner Funktion gerecht.

    Nur Mut zur Farbe!

    Das Leben ist zu bunt, um es in weißer Raufasertapete zu verbringen. Lassen Sie sich inspirieren, setzen Sie Akzente ganz bewusst. Aber Vorsicht: Ist die Farbe zu knallig, oder zu stark, sieht man sich leicht satt. Um unerwünschte „Nebenwirkungen“ zu vermeiden und die richtigen Nuancen für die persönliche Wohnungsgestaltung zu finden, hier ein kleiner Überblick:

    Helle Farbtöne

    wirken leicht und freundlich, vermitteln den Eindruck von Weite und lassen jeden Raum größer erscheinen. Empfehlenswert sind helle Töne vor allem für kleine Räume und Menschen, die an weiße Wände gewöhnt sind und es nicht zu bunt wollen.

    Dunkle Farben

    wirken düster, einengend, umschließend, begrenzend. Sie können aber auch Geborgenheit vermitteln. Sie verkleinern Räume optisch. Besonders geeignet sind sie für Zimmer, die Behaglichkeit ausstrahlen sollen, sowie für große und weite Räume. Je dunkler der Ton, desto kleiner aber auch gemütlicher wirkt ein Raum.

    Kalte Farben

    schaffen Distanz, sind passiv und vermitteln den Eindruck von Sachlichkeit und Funktionalität. Darüber hinaus wirken sie aber auch entspannend, beruhigend, kühlend und erfrischend. Optimal geeignet sind sie für Räume mit viel Sonneneinstrahlung. Die optische Ausweitung von Räumen wird begünstigt. Wählen Sie kalte Farben für Räume, in denen Entspannung und Ruhe vorherrschen sollen, so wie etwa das Schlafzimmer. Kalte Farben helfen auch überarbeiteten Menschen bei Konzentrationsstörungen.

    Warme Farben

    schaffen Nähe und eine persönliche, gemütliche und anheimelnde Atmosphäre. Sie wirken anregend und aktivierend und bieten sich hervorragend für Räume in Nordausrichtung an. Die Raumtemperatur wird bei warmen Farben um einige Grad höher geschätzt. Warme Farben wirken körperlich und seelisch aufmunternd und aktivierend und sie sind gut für Zimmer geeignet, in denen man eine sitzende Tätigkeit ausführt.

    Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

    Beitrag schreiben

    Verwandte Artikel

    Grundtechniken des Malerns: Tupfen, Wischen & Co

    Heute wird gewischt, getupft, akzentuiert oder gewickelt. Dabei werden in verschiedener Weise auf eine Grundfarbe Farbschattierungen aufgetragen. Je nach Geschick kann man damit wunderschöne Effekte erzielen.

    Grundtechniken des Malerns: Streichen mit Bürste und Pinsel

    Streichen mit Pinseln und Bürsten ist die beliebteste Technik, um Farbe an Wände zu kriegen. Wir sagen Ihnen, was Sie bei der Arbeit an sich und bei der Vorbereitung zu beachten haben.

    Grundtechniken des Malerns: Rollen und Spritzen

    Um Farbe an die Wand zu bringen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Neben dem Streichen und feineren Techniken wie Tupfen, Arbeiten mit dem Schwamm oder auch Wischen eignen sich das Rollen und Spritzen für große Flächen besonders gut.

    Anstrichfarben: Der große Überblick

    So treffen Sie den richtigen Farbton für die eigenen vier Wände: Anstriche werden generell nach Bindemittel unterschieden, diese bestimmen im Wesentlichen die Eigenschaften der fertigen Beschichtung und damit wieder Ihr Wohlgefühl.

    Silikatfarbe: Materialeigenschaften und Verarbeitung

    Silikatfarben werden im Privatbereich nicht so oft verarbeitet, wie etwa Dispersionen, Kalk- oder Leimfarben. Daher sind sie auch nicht sehr bekannt. Hier ihre größten Vorzüge.

    Feng Shui: So wird's romantischer im Schlafzimmer

    Ist Ihr Sexualleben etwas eingeschlafen? Klappt das mit der Romantik nicht so richtig, wenn Sie im eigenen Schlafzimmer gelandet sind? Dann sollten Sie vielleicht auf die Feng Shui-Meister und ihre Farbratschläge hören.

    Terrakotta: Trendfarbe und -material

    Erdig, warm, mediterran: Terrakotta ist typisch für den Einrichtungsstil in südlichen Ländern und wenn es nach den ExpertInnen geht, erlebt der 90er Trend im kommenden Jahr ein großes Comeback. Nichts geht mehr ohne die rustikale Nuance.

    Was natürliche Farben und Lacke ausmacht

    100 % öko, Natur pur, Bio, Ohne schädliche Zusatzstoffe – die Versprechen auf den Farben, Lacken, Ölen und Lasuren in den Regalen klingen toll. Doch können wir diesen Aussagen vertrauen? Was macht eine Farbe wirklich natürlich? Hier die Fakten.

    Interieur: Spannende Kombinationen

    Gute Kombinationen sind das A und O im Interieur. Das gilt für Stile, Materialien und besonders auch für die Farben. Die besten, trendigsten und harmonischsten Farbkombinationen möchten wir Ihnen hier präsentieren.

    Schimmel – Woher der ungebetene Gast kommt

    Wie lässt sich Schimmel am besten gleich ganz verhindern? Das 3-Säulen-Modell von Sto gibt Antworten: Es kombiniert drei effiziente Waffen gegen den Schimmel – eine effektive Innendämmung, den sorptiven Putz und das Innensilikat.

    Blau und Rose – die Pantone Farbe(n) 2016

    Nach Marsala, Radiant Orchid, Emerald und Tangerine Tango sind es heuer gleich zwei Farbtöne, die von Pantone zur Farbe des Jahres gekürt wurden.

    Wie Sie mit Stoff ganze Räume verändern

    Nichts setzt wohnlichere Akzente als geschmackvolle Stoffe. Sie sind ein nicht weg zu denkender Bestandteil eines jeden dekorativen Raumkonzeptes. Stoffe und textile Accessoires verleihen Couch, Stuhl oder Eckbank, Fenstern, Wänden und Böden nicht nur individuellen Ausdruck, sondern unterstreichen auch ganz wesentlich den jeweiligen Wohnstil.

    Weitere Artikel aus Wohnstile

    Komfort ohne Kompromisse

    Auf der neuen Kollektion „Vitale“ des österreichischen Polstermöbelspezialisten ADA lässt es sich dank eingearbeiteter innovativer Gel-Elemente bequem sitzen, liegen und relaxen – und das täglich einige Stunden lang. Die Gel-Zellen sorgen für eine punktgenaue Druckentlastung, passen sich an die Körperkonturen an und stützen so den Körper in jeder Position besonders sanft.

    Endlich! Die erste eigene Wohnung

    Endlich ausziehen! Nichts ist so spannend und gibt ein so gutes Gefühl, wie die ersten eigenen vier Wände. Was die typische Starterwohnung ausmacht, und wie das eigene kleine Zuhause gemütlich wird.

    Sitzbänke für's Parkfeeling daheim

    Chilliges relaxen auf einer Parkbank – die Sonne im Gesicht, der Wind rauscht in den Blättern: so lässt es sich entspannen. Sitzbänke beherbergen eine ganz eigene Form der Gemütlichkeit. Also, ab in die eigenen vier Wände damit.

    Soft-Edge – aus eckig wird rund

    Abgerundete Ecken haben heute nicht nur Smartphones und Tablets – auch im Interieurbereich sehen die Hersteller immer öfters von spitzen Kanten ab. „Soft-Edge“ heißt dieser Designtrend.

    Wabi-Sabi – verborgene Schönheit

    Zurück zum Wesentlichen! Die Japaner machen es, was sie Wabi-Sabi nennen seit Jahrhunderten vor, die Europäer kommen langsam auf den Geschmack. Was das genau ist und wie Sie es für sich nutzen können, verraten wir hier.

    Es darf düster werden: Die Farbtrends der Saison

    Sie suchen nach einer Veränderung? Die weißen Wände daheim sollen endlich verschwinden? Wir haben die Toptrends in Sachen Innendesign der Herbst- und Wintersaison 2017!

    Lebensphase bestimmt Möbelwahl

    Wie wir uns einrichten, welche Möbel wir wählen, hängt wesentlich von der momentanen Biographie ab. Der gesellschaftliche Wandel wirkt sich demnach auch auf unsere Innenraumgestaltung aus.

    Wohnwünsche und Wohnglück in Österreich

    Drei Viertel der ÖsterreicherInnen sind mit ihrem Zuhause glücklich. Spitzenreiter ist das Burgenland, Schlusslicht die VorarlbergerInnen. So eine aktuelle Umfrage der ING-DiBa.

    Karbonisiertes Holz – verbrannt und stylisch

    Ein Haus, das aussieht wie nach einer Feuersbrunst soll stylisch sein? Ja! Und nicht nur das. Karbonisiertes Holz ist witterungsbeständig und benötigt keinen Schutzanstrich.

    Farbideen Wohnung

    Publish by in Category Dekoration Ideen at October 6th, 2017. Tagged with Farbideen Für Die Wohnung. Farbideen Für Die Wohnung Wände. Farbideen Für Neue Wohnung. Farbideen Für Wohnung. Farbideen Wohnung.

    Farbideen Wohnung have some photos that associated each other. Figure out one of the most recent images of Home Design Ideas Bathroom right here. Likewise you could understand below simply. Home Design Ideas Bathroom image published ang submitted by Admin that conserved in our collection. The collection that containing chosen photo as well as the very best among others. These are many terrific photo list that may become your motivation and also educational function of Farbideen Wohnung style concepts for your own collections. we wish you are all appreciate and finally can locate the most effective picture from our collection that posted below and utilize for appropriate demands for individual use. The team likewise offers the picture in Excellent quality Resolution (HD Resolution) that can be downloaded and install by simply way. You simply need to click on the gallery listed below the Farbideen Wohnung picture.

    Источники: http://www.farbenundleben.de/wohnen/wohnen_einzelfarben.htm, http://www.wohnnet.at/wohnen/lebensraeume/wandfarben-ideen-25618, http://provencing.com/farbideen-wohnung/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here