Elektrische rolläden funk nachrüsten

    0
    12

    Rolladen mit Funksteuerung: Vorteile und Nachrüstung

    Sie bieten Bequemlichkeit, Automatisierung und Sicherheit. Wer seine Rolläden mit einer Funksteuerung bedient, hat nicht nur den Luxus, Licht und Wärme von der Couch aus steuern zu können. Sensoren sorgen zudem für Sicherheit. Noch keine Funksteuerung an den Rolläden integriert? Keine Sorge, die Nachrüstung ist nicht kompliziert.

    Was ist ein Rolladen mit Funksteuerung?

    In den vergangenen Jahren war ein Wippschalter das Maß der Dinge, um Rolläden herunterzulassen: Ein Druck auf die Taste mit dem Pfeil nach unten an der Wand war der Auslöser. Der Knebelschalter war eine Alternative. Doch inzwischen haben smarte Lösungen diese Schalter längst abgelöst. Eine Variante ist die Funksteuerung von Rolläden, die auch bequem von der Couch funktioniert.

    Zunächst braucht es für diese Art der Licht- und Wärmesteuerung elektrische Rolläden, die per Funk gesteuert werden sollen. Auch solar-gesteuerte Modelle sind möglich. Zudem wird ein Funkempfänger benötigt. Dieser ist oft im Motor selbst eingebaut. Aber auch einzelne Funkempfänger für die Nachrüstung sind im Handel erhältlich – für den Unterputz oder für optisch sichtbare Einbauten in die Wand. Das letzte Bauteil ist die Fernbedienung, mit der die Rolläden dann gesteuert werden können.

    Die Vorteile von funkgesteuerten Rolläden

    Ein unschlagbares Argument für einen funkgesteuerten Rolladen ist die Bequemlichkeit. Denn hier kann die Verdunklung von weit weg vorgenommen werden – bis zu 20 Meter Entfernung bieten manche Fernbedienungen. Es reicht lediglich ein Knopfdruck, damit sich die Rolläden bewegen – mühsames manuelles Leiern gehört der Vergangenheit an.

    Aber auch optische Vorteile bringt ein Rolladen mit Funksteuerung. So kann bei Bedarf der Schalter an der Wand entfallen. Die Nachrüstung ist meist einfach. Eingebaute Sensoren bringen zudem weitere Vorteile: Ein Rolladen mit Funksteuerung kann auch an Wetterbedingungen angepasst werden. Zudem sind automatisierte Vorgänge möglich: Mit entsprechender Programmierung kann ein funkgesteuerter Rolladen auch in Abwesenheit zur gleichen Zeit herunter- oder heraufgefahren werden. So wird keinem möglichen Einbrecher eine freie Bahn bei längerer Abwesenheit signalisiert.

    Die manuelle Steuerung: Handsender statt Wandsender

    Wer seine elektrischen Rolläden manuell steuern will, kann bei funkgesteuerten Produkten zudem auf einen wichtigen Aspekt verzichten: den Wandsender. Dieser wird durch eine Fernbedienung ersetzt, die überall im Raum sein kann. Bei Wunsch kann aber auch der ehemalige Wandschalter mit einem Funktaster ausgetauscht werden – so bleibt die Bedienung am Fenster bestehen, der Funk wird jedoch zusätzlich integriert.

    Mit der Fernbedienung können die Rolläden bequem von der Couch aus bedient werden und fahren sich bei Bedarf ohne mühsames Aufstehen hoch oder herunter. Ein Handsender verhält sich jedoch schnell auch wie die Fernsehfernbedienung – schnell ist er verlegt oder zwischen die Sofakissen gerutscht und das lange Suchen beginnt.

    Bei einem Wandsender, der oft auch bei elektrischen Rolläden ohne Funk verwendet wird, muss der Bewohner immer zu diesem gehen, um die Rolläden zu bedienen. Zudem ist dieses Paneel für manchen optisch störend und kann leicht mit dem daneben liegenden Lichtschalter verwechselt werden. Der Wandsender erspart jedoch lästiges Suchen der Funkfernbedienung. Hier muss jeder Bewohner selbst abwägen, welche Option für ihn die beste ist.

    Die meisten Handsender werden mit Batterien betrieben. Hier sollte darauf geachtet werden, dass Ersatz im Haus ist.

    Die automatische Steuerung per Funk

    Aber nicht nur per Hand können funkgesteuerte Rolläden auf- und zufahren. Die moderne Technik macht es möglich, diese auch durch Sensoren steuern zu lassen. So werden die Rolläden entsprechend der Wetterbedingungen geführt. Es gibt Sensoren für unterschiedliche Bedingungen, wie beispielsweise:

    Der Helligkeitssensor beispielsweise erkennt, wenn zu starke Sonneneinstrahlung in das Zimmer fällt. Er sendet ein Funksignal an den Motor und das Herunterfahren der Rolläden schützt Pflanzen und Möbel. In der Dämmerung öffnen sie sich automatisch wieder. In der warmen Jahreszeit schützen diese Sensoren Wohnung und Haus ebenso vor Überhitzung – wenn sie zu viel Wärme messen. Aber auch Windsensoren leisten besondere Dienste. Bei starkem Wind lösen sie das Hochfahren der Rolläden aus, um Sturmschäden zu vermeiden. Glasbruchsensoren lassen die Rolläden bei Erschütterungen oder gebrochenem Glas herunter. Das erschwert besonders Einbrechern das Leben.

    Eigene Funkprogrammierungen sind ebenfalls möglich und können beispielsweise an Tageszeiten angepasst werden – integrierte Zeitschaltuhren im Funkkreislauf ermöglichen dies. Oft ist hier die Einstellung per PC oder Smartphone möglich. Die automatisierte Steuerung schließt jedoch nicht die manuelle Steuerung aus. Mit der Fernbedienung lassen sich die Rolläden zu jeder Zeit auslösen.

    Nachrüstung der Rolladen mit einer Funksteuerung

    Wer elektrische Rolläden bereits an Fenstern eingebaut hat, muss nicht auf die Funksteuerung verzichten. Diese lässt sich leicht nachrüsten – die einfachste Variante ist der Kauf eines Senders, Empfängers und bei Bedarf der entsprechenden Sensoren.

    Den Empfänger gibt es in verschiedenen Ausführungen: mit oder ohne integrierte Uhr, Schaltprogramm und sogar Mehrkanalsender mit bis zu 16 Kanälen. Der geschickte Heimwerker baut den Empfänger an die Stelle des bisherigen Schalters in eine Unterputzdose ein.

    Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, den Rolladenmotor auszutauschen und ein Modell mit integriertem Funkempfänger zu wählen. Hier sollte der Heimwerker auf Faktoren wie Zugkraft, mögliches Material des Rollos oder die mögliche Gruppenschaltung mit weiteren Rolläden achten. Bei mehreren Rolläden, die aufgerüstet werden sollen, wäre dies ein besonders gut geeignetes Feature.

    Auch Handsender können auf mehreren Kanälen aktiv sein. Dadurch ist es möglich, unterschiedliche Rolläden getrennt oder bei Wunsch gemeinsam zu steuern.

    Hersteller, Bezugsquellen und Preise

    Es gibt zahlreiche Hersteller, die sich auf funkgesteuerte Rolläden spezialisiert haben. Sie bieten Komplettlösungen für den Neubau, aber auch Einzelteile für die Nachrüstung an. Zu ihnen gehören unter anderem:

    Die Kosten für eine Nachrüstung unterscheiden sich je nach der gewählten Variante. Rolladenmotoren mit Funkempfänger und Fernbedienung kosten ab 50 Euro aufwärts, im Durchschnitt jedoch etwa 130 Euro. Einzelne Funkempfänger sind schon für 20 Euro das Stück zu bekommen. Im gleichen Preissegment sind die Funkfernbedienungen einzeln zu finden. Komplettlösungen gibt es bereits ab 80 Euro, können aber auch leicht die 500 Euro übersteigen.

    Zusammenfassung

    Rolläden per Funk zu steuern, bedeutet vor allem Bequemlichkeit, aber auch mehr Sicherheit und Komfort im Heim. Denn die Funksteuerung ermöglicht auch die Kombination von Sensoren, die die Rolläden je nach Wetterlage bewegen. Auch eine Programmierung ist meist nur noch ein Kinderspiel. Wer über elektrische Rolläden verfügt, kann diese einfach mit der Funksteuerung nachrüsten.

    Artikelbild: © Goodluz / Bigstock.com

    3 Kommentare

    1. Jonas 06.06.2017 09:54 Uhr

    Guten Tag liebe Mitleser,

    vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Rollläden bieten eine gute Alternative zu Vorhängen, Gardinen oder Jalousien und besitzen zudem weitere tolle Vorteile. Dass sie zudem auch noch ferngesteuert werden können, erspart den Gang zur Rolllade, wenn man gerade gemütlich auf der Couch liegt. Auf meiner Suche nach einer Rolllade bin ich Dank des Internets schnell fündig geworden.

    wir möchten unsere manuellen Rollläden auch auf elektronisch umstellen und finden die Möglichkeit der Funksteuerung auch sehr interessant.

    Eine Frage haben wir hierzu noch: Wie werden Rolllädenmotoren angeschlossen, also muss hierfür ein Stromkanal gelegt werden?

    Danke vorab für die Rückmeldung(en).

    Ich hatte Renovierung in meinem Haus dieser Sommer und habe neue Fenster eingebaut. Im Wohnzimmer sind große Fenster und ich möchte Rolladen für ihnen einstellen. Bevor ich diesen Artikel gelesen habe, wusste ich nicht von Rolladen mit Funksteuerung, die auch an Wetterbedingungen angepasst werden kann. Was mir in diesem Artikel auch noch sehr gefallen hat, dass solar-gesteuerte Modelle auch möglich sind. Ich bin für diesen Artikel mit nützlichen Tipps sehr dankbar, es ist genau, was ich suchte.

    Elektrische Rolläden nachrüsten – das müssen Sie wissen

    Das Nachrüsten von elektrischen Rolläden an Fenstern oder Terassentüren ist nicht schwer. Mit ein paar Tipps gelingt es.

    Rollladen elektrisch nachrüsten – so klappts ganz einfach

    • Dabei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten – einen elektrischen Gurtwickler oder eine Motornachrüstung im Rollladenkasten.
    • Weitere elektrische Gurtwickler und Wellenmotoren sowie ein Beispiel von einem Rollladenkasten sehen Sie in der Bildergalerie.

    Elektrischen Gurtwickler nachrüsten

    1. Um den manuellen Gurtwickler zu wechseln, schließen Sie am besten den Rollladen. So befindet sich auf dem Spanner, den Sie sonst manuell bedienen, wenig Gurt und damit auch Spannung vom Rollladengurt.
    2. Lösen Sie dann die Befestigungsschraube des Gurtspanners. Nehmen Sie ihn dann aus der Wand heraus und biegen Sie die Sperre etwas hoch. Dadurch verhindern Sie, dass sich die gespannte Feder unkontrolliert entspannt. Lösen Sie jetzt den Gurt.
    3. Befestigen Sie anschließend den Gurt am neuen elektrischen Gurtwickler. Dieser muss für den gewünschten Rollladen in der Zugstärke passend sein. Es gibt verschiedene Modelle, die per Taster oder auch per Fernbedienung betätigt werden können.
    4. Da der elektrische Gurtwickler Strom benötigt, müssen Sie das Anschlusskabel zu einer Steckdose führen. Dabei können Sie auf Kabelschächte oder versteckte Ecken zurückgreifen. Achten Sie bei elektrischen Arbeiten darauf, vorher die Sicherung zu entfernen.
    5. Schrauben Sie den neuen elektrischen Gurtwickler in der Wand fest und verbinden Sie ihn mit dem Strom. Vergessen Sie nicht, die Sicherung wieder einzusetzen.
    6. Zum Abschluss müssen Sie den automatischen Gurtwickler anhand der beiliegenden Anleitung anlernen, d.h. wann der Rollladen offen und wann geschlossen ist. Die tägliche Bedienung können Sie dann leicht per Taster, Fernbedienung oder auch über eine Programmierung erledigen.

    Motornachrüstung im Rollladenkasten

    1. Sofern Sie einen entsprechend der Größe des Rollladens tauglichen Wellenmotor einbauen möchten, öffnen Sie zuerst den Rollladenkasten und fahren Sie den Rolladen runter. Dadurch können Sie die Welle leichter aus- und wieder einbauen.
    2. Nun müssen Sie die Welle entsprechend den Angaben die dem Motor beiliegen etwas kürzen, damit die umgerüstete Welle wieder eingebaut werden kann. Der Motor wird in die Welle eingeschoben, er steht jedoch einige Zentimeter über. Messen Sie sehr genau und prüfen Sie, ob die Welle mit Motor in den Kasten passt. Passendes Befestigungsmaterial ist beim Motor dabei.
    3. Passt die Länge, montieren Sie die umgebaute Welle mit Motor wieder an ihren alten Platz und befestigen Sie den Rollladen wieder an der Welle.
    4. Verbinden Sie nun den Motor mit den Rollladentastern und dem Strom. Achten Sie bei Arbeiten mit Stromkabeln darauf, vorher die Sicherung herauszunehmen. Prüfen Sie unbedingt die Verkabelung, bevor Sie die Sicherung wieder einsetzen. Bei Rollladenmotoren ist meist ein Schaltplan dabei. Achten Sie auch darauf, Rollladen- oder Jalousientaster zu kaufen, da normale Taster nicht für Rollläden geeignet sind (Kurzschlussgefahr).
    5. Zum Schluss muss der Rollladenmotor noch an die Länge des Rollladens angepasst werden. Dazu verfügen diese über zwei Endschalter, die nach der beiliegenden Anleitung bei offenem und geschlossenem Rollladen betätigt werden. Funktioniert das Öffnen und Schließen einwandfrei, schrauben Sie noch den Rollladenkasten zu.

    HomeMatic: Europas beliebtestes Smart Home

    Elektrische Gurtwickler gibt es auch mit Sonderfunktionen wie verschiedenen Lichtmodi.

    Verschiedene Modelle sind programmierbar. So fährt der Rollladen morgens automatisch hoch und abends wieder runter.

    Wählen Sie einen passenden Jalousienschalter.

    Jalousienschalter gibt es auch mit kurzschlusssicheren Tastern.

    Die Motorwellen gibt es in verschiedenen Stärken für 40er und 60er Wellen.

    Sie müssen die alte Welle ausbauen, um den Motor in die Welle zu integrieren.

    Rollläden

    Ein Rollladen sorgt für zusätzliche

    Sicherheit, Sicht- und Wärmeschutz

    Rollläden schützen nicht nur das Innere von Haus oder Wohnung vor Kälte, Hitze, Lärm und unerwünschten Blicken,

    sondern sie wirken dank starrer Verbinder auch einbruchhemmend.

    In geschlossener Position garantiert ein Rollladen eine vollständige Verdunkelung,

    in leicht geöffneter Position wird der Lichteinfall gefiltert.

    Gut zu wissen

    Manchmal haben kleine Dinge eine große Wirkung:

    Spezielle Verbinder, die zusammen mit dem Motor eingebaut werden,

    machen Ihre Rollläden zu einem effektiven Hindernis für potentielle Einbrecher.

    Wählen Sie die passenden Rollläden für Ihr Vorhaben

    Ihr Haus ist bereits mit kurbel- oder gurtbetriebenen Rollläden ausgestattet

    Kein Austausch erforderlich – Ihre Rollläden können ganz einfach mit Antrieben nachgerüstet werden!

    Funkantriebe und -Steuerungen sorgen dafür, dass die Modernisierung weniger aufwändig ist.

    Sie bauen oder renovieren und wollen Ihr Wohneigentum mit Rollläden ausstatten

    Ob Einbaukasten, Aufsatz- oder Vorbauelement. Ihr Rollladen und Sonnenschutzexperte bietet für jede Einbausituation die richtige Lösung – in verschiedensten Ausführungen, Farben und Materialien.

    Motorisieren Sie von Anfang an, denn die Vorteile der Rollläden werden erst durch die Automatik vollständig genutzt.

    Denken Sie daran, elektrische Zuleitungen bei den Fenstern vorzusehen, wenn Sie erst später motorisieren wollen.

    Ein automatischer Rollladen –

    bringt Bewegung in Ihr Leben!

    Ihre Rollläden sind mit Kurbel oder Gurtzug ausgestattet?

    Kein Problem. Die Rollläden können jederzeit mit einem Antrieb nachgerüstet werden.

    Ein elektrischer Rollladen – warum?

    Dank der Motorisierung ist Schluss mit anstrengendem Kurbeln oder Zerren am Rollladengurt! Ein einfacher Druck auf die Steuerung genügt und Ihre Rollläden bewegen sich ganz ohne Zeit- und Kraftaufwand.

    Die Kombination von Somfy Antrieben, Steuerungen und Sensoren ermöglicht es Ihnen zudem, viele Funktionen automatisch ablaufen lassen: zu bestimmten Tageszeiten oder wetterabhängig, einzeln oder alle gleichzeitig.

    So nimmt Ihnen Somfy jeden Tag ein wenig Arbeit ab.

    Die Vorteile der Somfy Elektronik:

    sorgt dafür, dass der Rollladen immer perfekt öffnet und schließt, auch wenn es am Rollladen beispielsweise zu Verschmutzungen gekommen ist. Bei außergewöhnlichen Belastungen schaltet der Antrieb ab.

    stoppt den Rollladen automatisch, wenn beim Herunterfahren ein Hindernis erkannt wird.

    schaltet den Antrieb ab, wenn die untere Lamelle festgefroren oder blockiert ist.

    Doppelscheibenbremsen im Somfy Antrieb halten den Rollladenpanzer stabil in der gewünschten Position. Der herabgelassene Rollladen bietet Widerstand gegen Aufhebeln von außen.

    Somfy empfiehlt

    Für eine verbesserte Wärmedämmung Ihres Zuhauses:
    • Rollläden, die im Winter bei Einbruch der Dämmerung automatisch geschlossen werden, erhöhen die Wärmedämmung am Fenster. Das spart bis zu 10 % Energiekosten.
    • Im Sommer bleibt es im Inneren des Hauses angenehm kühl. Dank Innen-Sonnensensor lässt sich die Raumtemperatur um bis zu 9°C senken.

    Täuschen Sie Ihre Anwesenheit vor, auch wenn Sie nicht zu Hause sind:

    Mit der programmierbaren Zeitsteuerung öffnen und schließen sich die elektrischen Rollläden automatisch – Ihr Zuhause wirkt bewohnt und schreckt Einbrecher ab.

    Die Somfy Funkantriebe können an Ihre

    Gefahrenwarnanlage angeschlossen werden:

    Ein Rauchmelder löst Alarm aus? Die Rollläden öffnen sich.

    Ein Bewegungsmelder im Außenbereich schlägt an? Die Rollläden schließen sich.

    Innovation, Service, Garantie.

    Weit mehr als nur ein Rollladenmotor!

    Mitdenkende Haustechnik vom ersten Antrieb an

    Ein Antrieb mit Funktechnologie ist ein echtes Plus für Ihr Zuhause! Ab dem ersten installierten Gerät ist das System jederzeit erweiterbar. Die Möglichkeiten reichen von weiteren Steuerungen und Sensoren bis hin zu einem kompletten Smart Home-System. Dafür benötigen Sie eine TaHoma-Box, um Ihr Zuhause auch per Tablet-PC oder Smartphone zu verwalten.

    Die Vorteile der io-Funktechnologie

    Drahtlose Antriebe von Somfy punkten mit flexibler und zuverlässiger Funktechnologie: io-homecontrol®

    • Hohe Datensicherheit: regelmäßige Sicherheitszertifizierung und verschlüsselte https-Verbindungen (wie beim Online-Banking).
    • Mit Rückmeldefunktion: Die Steuerungen geben Rückmeldung über die fehlerfreie Ausführung von Fahrbefehlen.
    • Die langfristige Kompatibilität zu Haustechnikprodukten führender Hersteller macht die io-Funklösung zukunftssicher.

    Der Kundenservice von Somfy
    • Service-Line:Unser Beratungsteam beantwortet alle Ihre Fragen – schnell und kompetent.
    • FAQ: Ein umfangreicher Hilfe-Bereich und jederzeit abrufbare Videos unterstützen Sie bei häufigen Fragen.

    Die Garantien einer internationalen Marke
    • Die Produkte werden in Frankreich in einem branchenführenden Forschungs- und Entwicklungszentrum entwickelt.
    • Alle Antriebe werden nach strengen Kriterien getestet und kontrolliert, um Qualität, Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit zu garantieren.
    • Somfy-Produkte erfüllen die anspruchsvollsten Sicherheitsnormen auf dem Markt.

    Installieren Sie

    Lassen Sie den Einbau vom Profi durchführen.

    Ein Somfy Fachpartner unterstützt Sie bei der Wahl Ihrer Lösung

    und kümmert sich um die gesamte Installation.

    Источники: http://www.heimhelden.de/rolladen-funksteuerung, http://zuhause.chip.de/elektrische-rollaeden-nachruesten-das-muessen-sie-wissen_44938, http://www.somfy.de/produkte/fenster/rollladen

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelLattenrost bauen
    Nächster ArtikelSchimmel in den wänden

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here