Elektrische rolladen einstellen

    0
    12

    Rolladen einstellen

    Das Einstellen eines Rolladens mit Motor hängt sehr von der Art des Motors ab. Dem Namen gemäß müssen die Endanschläge beim mechanischen Rohrmotor mittels Rändelmuttern per Hand eingestellt werden. Bei elektronischen Motoren übernimmt die programmierbare Platinenschaltung das Einstellen per Knopfdruck.

    Bedienung und Bearbeitungswerte

    Elektrisch betriebene Gurtwicklermotoren werden in der Wand am unteren Ende des Gurtes montiert. Sie verfügen über die Grundfunktion eines per Knopfdruck auslösbaren Endpunktes, der die Bewegung sofort abbricht. Sollte der elektrisch definierte Stopppunkt nicht auslösen, wird der Widerstand der mechanischen Eindrehlaschen das Gerät automatisch ausschalten.

    Bei der Verwendung eines Rohrmotors sind sowohl mechanische als auch elektronisch gesteuerte Modelle erhältlich. Die elektronischen Varianten sind je nach Hersteller und Steuerungsgerätumfang durch Programmierung mittels Tastendruck einstellbar. So genannte Schnursetzgeräte erlauben das definieren und verstellen der Endpunkte, ohne den Rolladenkasten öffnen zu müssen. Bei einem mechanischen Rohrmotor ist das Einstellen aufwendiger.

    Rolladen mit mechanischem Rohrmotor einstellen

    • Schraubenzieher
    • Eventuell Rohrzange
    • Eventuell Schraubschlüssel
    • Eventuell Schmieröl

    1. Motor freilegen

    Im Normalfall können Sie nach dem Aufschrauben des Rolladenkastens den Rohrmotor durch das Ablassen des eventuell schon befestigten Rolladenpanzers freilegen. Sie sollten den einseitig angebrachten Getriebekopf und die Doppelstangenmechanik des Antriebs sehen können.

    2. Einstellschrauben prüfen

    An der Außenseite des Getriebekopfes befinden sich zwei Stellschrauben mit jeweils einer Plus- und einer Minusrichtungs-Markierung. Drehen Sei eine der Schrauben und beobachten Sie, ob sich die Rändelmuttern auf der entsprechenden Gewindestange bewegen. Bei Blockaden oder hakendem Drehen hilft ein Tropfen Öl auf der Gewindestange.

    3. Schrittweise justieren

    Ordnen Sie der Stellschraube ihre Richtung zu. Lassen Sie den Rolladen in der „Auf“-Position bis zum Anschlagspunkt laufen. Korrigieren Sie zu frühes oder zu spätes Stoppen des Motors durch drehen der Einstellschraube. Nähern Sie sich dem gewünschten Endpunkt Stück für Stück an. Verfahren Sie mit der anderen Stellschraube genauso.

    Einen Rolladenmotor optimal einstellen

    Rolläden mit einem elektrischen Motor müssen bei älteren Ausführungen auf die Endpunkte (oben und unten) eingestellt werden. Allerdings ist Vorsicht geboten, da man das dafür verwendete Gewinde bzw. die Stopper beschädigen kann. Nachfolgend erhalten Sie Anleitungen und Tipps zum Einstellen der verschiedenen Rolladenmotoren.

    Die verschiedenen Rolladenantriebe

    Elektrische Rolladen werden mithilfe eines Elektromotors geöffnet und geschlossen. Dabei müssen Sie zunächst zwei verschiedene Systeme unterscheiden:

    • Rohrmotor, direkt an der Rolladenwelle im Rolladenkasten
    • elektrischer Gurtwickler (Auf- oder Unterputz-Motor am Gurt)

    Rohrmotoren: elektrisch (mechanisch) oder elektronisch

    Aber auch diese Motorenantriebe der jeweiligen Bauart sind nicht alle gleich. Wie in anderen Bereichen ist die Entwicklung auch bei den Rolladensystemen drastisch vorangeschritten. So müssen Sie beispielsweise beim Rohrmotor zwei Varianten unterscheiden.

    • elektronisch geregelter Rolladenmotor
    • elektrischer Rolladenmotor mit mechanischen Stopppunkten

    Der elektronisch geregelte Rolladenmotor

    Beim elektronisch geregelten Motor muss in der Regel keine Einstellung vorgenommen werden. Diese Motoren schalten automatisch ab, sobald ein bestimmter Druck erreicht wurde. Das bedeutet aber auch, dass die Motoren abschalten, wenn sich der Rolladen beim Öffnen oder Schließen verkantet. Das schützt den Motor vor Überlastung.

    Elektrische (mechanische) Rolladenmotoren

    Dem gegenüber stehen die älteren Rohrmotorsysteme mit mechanisch einstellbaren Endpunkten. Die Vorgehensweise haben wir nachfolgend in der Anleitung beschrieben. Bei elektrischen Gurtwicklern müssen Sie die beiliegende Beschreibung beachten, da das Einstellungsverfahren leicht voneinander abweichen kann.

    Einen Rohrmotor mit mechanisch einstellbaren Endanschlägen einstellen

    Die wichtigste Voraussetzung: damit Sie den Motor einstellen können, muss er bereits montiert sein. Bedenken Sie außerdem, dass die Motoren links bzw. rechts montiert werden können, also praktisch umgedreht werden. Dann ist auch die Funktionsweise umgekehrt (quasi auf den Kopf gestellt).

    Einstellmöglichkeiten am Rolladenmotor

    Sie sehen im Innern auf dem Getriebekopf des Motors zwei Schrauben. Von beiden Schrauben geht (zumeist nach außen) ein Pfeil weg. Außerdem gibt es zu jeder der beiden Schrauben eine Plus-/Minus-Einstellung. Mit „Minus“ verkürzen Sie die Motorlaufzeit, also die Bewegung des Rolladens, mit „Plus“ verlängern Sie sie.

    Vorsichtsmaßnahmen beim Einstellen!

    Wie beim elektrischen Gurtwickler ebenfalls beschrieben, sitzt auch hier ein PVC-Stopper auf den Gewindestangen. Wird der Anschlag erreicht, wird der Schalter automatisch betätigt. Das bedeutet aber auch, dass wie beim elektrischen Gurtwickler die Motorlaufzeit über den maximalen Anschlagpunkt hinausgehen kann – insbesondere bei der ersten Inbetriebnahme.

    Erreichen Sie die jeweilige maximale Endlage und der Motor schaltet noch nicht ab, ziehen Sie sofort den Netzstecker bzw. klemmt den Strom ab! Andernfalls können Sie die Stoppmechanik massiv beschäftigen.

    Einstellen bei zu langem Lauf

    Drehen Sie dann die jeweilige Schraube gut in die Minus-Richtung. Fahren Sie den Rolladen zurück und beginnen Sie wieder mit dem vollständigen Öffnen oder Schließen. Jetzt (nach dem deutlichen Drehen am Einstellrad nach „Minus“) sollte der Motor vor dem Erreichen des Endanschlags abschalten. Durch vorsichtiges Drehen nach „Plus“ nähern Sie sich jetzt langsam der Endlage.

    Unterscheiden Sie Endlagepunkte und die maximalen physikalischen Anschläge

    Gehen Sie dabei von dem Zeitpunkt aus, bis der Rolladen komplett geöffnet bzw. geschlossen ist. Keinesfalls dürfen Sie die Endlage auf den maximalen Endanschlag einstellen. Hier kann es passieren, dass der Motor trotz mechanischen Endpunktes noch ein Stück weiterdreht und so den Stopper beschädigt.

    In die entgegengesetzte Richtung den Einstellungsvorgang wiederholen

    Nachdem Sie die eine Seite (oben oder unten) auf diese Weise eingestellt haben, wiederholen Sie den Vorgang nun an der anderen Endlage (unten oder oben). Auch hier stellen Sie die Endlage exakt auf den Punkt ein, ab dem der Rolladen komplett geschlossen bzw. geöffnet ist, aber noch bevor der maximale Endanschlag erreicht wurde.

    Einstellen des elektrischen Gurtwicklers

    Grundsätzlich wird durch Ziehen des Netzsteckers der Speicher gelöscht. Dann werden bei vielen Geräten die verschiedenen Tasten gedrückt, bis der Rolladen am jeweiligen Endanschlag ist. Anschließend muss die jeweilige Taste zum Speichern noch einmal kurz gedrückt werden. Meist gibt es eine LED, die durch Blinken, Leuchten oder Flackern den jeweiligen Status anzeigt.

    Keinesfalls darf die jeweilige Taste beim Hoch- oder Runterfahren gedrückt werden, bis der endgültige Anschlag erreicht (und dadurch überschritten) wurde, da es den Stopper bzw. das Gewinde davon (oftmals ein Kunststoffbauteil auf einer Gewindestange als entfernungsbedingter Schalter) zerstören kann.

    Im Hausjournal finden Sie noch weitere Artikel zu Rolläden. So natürlich auch, wie Sie einen Rolladenmotor ausbauen.

    Rolladenmotor – Rohrmotor einstellen

    by admin · February 13, 2015

    Die Umrüstung eines Vorbaurollladens vom manuellen auf elektrischen Antrieb ist kein Luxus mehr. Intelligente, voll automatisierte Haustechnik wird zum Trend und erleichtert den Alltag.

    Aus meiner Sicht sollte jedoch zumindest die Revisionierbarkeit des Rollladenkastens gegeben sein, um sich unnötige Renovierungsarbeiten durch entfernte Tapeten, Putz oder Farbe zu ersparen.

    Auf dem Markt stehen viele Rohrmotoren zur Auswahl, da es einige Dinge gibt, die man beachten sollte möchte ich Euch einen Überblick über verschiedene Rollladenmotoren zur Verfügung stellen. In diesem Beitrag erläutere ich die Einstellung der Endlagen mit denen ich persönlich einige Probleme gehabt habe. Auf den Fotos sind drei verschiedene Rohrmotoren zu sehen. Um die Feinarbeit, also die Justierung der Endpunkte vornehmen zu können, sollt man sich etwas mehr Zeit einplanen und den Motor natürlich am Stromnetz anschließen.

    Hierfür einfach die vorhergesehenen Kabel und Schalter zur richtigen Abzweigdose führen. Nun kann man mit der genauen Einstellung beginnen. Die Position des Motors sollte „Rollanden auf“ sein. Das kann man leicht an den Pfeilen des Motors erkennen. Die Pfeile geben auch die Laufrichtung des Geräts an. Nun sollte man den Motor erst einen Öffnungszyklus durchlaufen lassen. Sollte der Rollladen stoppen, bevor er ganz geöffnet ist, dann muss man die Einstellschraube mit dem „+“ drehen. Somit kann man den Rollladen öffnen und ihn bis zur gewünschten Position bringen.

    Grundsätzlich gilt: Drehen in „+“ Richtung erweitert den Bereich, d.h. der Laufweg des Motors wird verlängert, der Panzer wird herabgelassen. Das Drehen in „-“ Richtung verringert den Bereich, so dass der Laufweg verkürzt wird, der Panzer fährt hoch. Die Justage muss so lange durchgeführt werden, bis die gewünschte Ziel- bzw. Endposition erreicht ist.

    Kurz gefasst, die wichtigsten Punkte, die man beim Einstellen des Rollladenmotors beachten sollte:

    • Sechs Umdrehungen der Einstellschraube bewirken immer eine Motorumdrehung.
    • Es ist unwichtig ob man den Motor für rechts oder links einbaut. Die obere Schraube stellt immer das obere Endlager ein und die untere Schraube das untere Endlager.
    • Sollte man von Minus nach Plus drehen, wird das eine Vergrößerung des Laufweges bewirken. Umgekehrt ist das Gegenteil der Fall.
    • Der obere Endpunkt sollte mit 2–3 cm Platz eingestellt werden.
    • Nach den richtigen Einstellungen sollte man einen Probelauf durchführen. Sollte hier keine Probleme auftreten, dann ist alles in Ordnung. Doch schon die geringsten Abweichungen sollten durch eine nochmalige Feineinstellung korrigiert werden. Der Rollladen muss sich einfach öffnen und schließen lassen. Ansonsten ist die Einstellung eines Rohrmotors wirklich keine große Sache. Man muss sich nur etwas Gedulden und sehr genau Arbeiten. Dann wird der Rohrmotor auch viele Jahre im Betrieb sein und keinerlei Probleme machen.

    You may also like.

    Wie rüste ich meinen Rolladen auf Motorantrieb um?

    „Garagen ohne zusätzlichen Ausgang, was nun?“

    Mehr Sicherheit dank Aluminium?

    Leave a Reply Cancel reply

    Recent Posts

    Recent Comments

    Categories

    Der Heimwerker Blog © 2017. All Rights Reserved.

    Источники: http://www.hausjournal.net/rolladen-einstellen, http://www.hausjournal.net/rolladenmotor-einstellen, http://heimwerker-experten.de/2015/02/13/rolladenmotor-rohrmotor-einstellen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here