Eckventil tropft

    0
    46

    Das Eckventil ist undicht

    Es kann durchaus vorkommen, dass ein Eckventil undicht ist und tropft. Was Sie dagegen machen können, oder wie Sie ein undichtes Eckventil vermeiden, haben wir in diesem Ratgeber für Sie zusammengefasst.

    Eckventil in einem Haus oder einer Wohnung

    Das Eckventil ist die fachgerechte Verbindung zwischen den Wasserleitungen eines Gebäudes mit den Anschlusspunkten für die verschiedenen Armaturen. Daher finden sich Eckventile an den unterschiedlichsten Plätzen:

    • für den Wasseranschluss von Mischbatterien in der Küche
    • für den Wasseranschluss für den Geschirrspüler
    • für den Anschluss der Mischbatterien im Badezimmer
    • für den Wasseranschluss für die Toilettenspülung
    • für die Bad- und Duschanschlüsse

    Undichtes Eckventil durch Fehler bei Montage

    Insbesondere, wenn Sie in neues Eckventil montieren, können Fehler gemacht werden. So müssen Sie Eckventile zunächst unterscheiden nach herkömmlichen und selbstdichtenden Ventilen. Zwar setzen sich letztgenannte selbst dichtende Eckventile immer mehr durch, sie bringen aber einen Haken mit sich.

    Nachteile vom selbstdichtenden Eckventil

    Waren sie angeschlossen und sollen zum Beispiel zum Wiedergangbarmachen ausgebaut werden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie bei der zweiten Montage nicht mehr dicht werden und das Ventil nun tropft. Bei der Dichtung handelt es sich um einen Gummiring, der in das Gewinde des Ventils eingelassen ist.

    Schon bei der Erstmontage stellen Sie fest, wie streng das Ventil aufgedreht wird, sobald der Bereich mit der Dichtung mit dem Gegengewinde in Kontakt kommt. Das heißt, die Dichtung dieses Ventils wird dauerhaft massiv belastet. Wie andere Gummidichtungen auch, kann diese Dichtung in vielen Fällen nicht mehr zuverlässig abdichten. Daher sind die herkömmlichen Eckventile vorzuziehen.

    Neue Dichtungen zwischen Armaturenanschluss und Ventil

    Ein anderer häufiger Grund für ein undichtes und tropfendes Eckventil sind neue Armaturen. Letztendlich handelt es sich auch hier um das eben beschriebene Problem. Unter der Überwurfmutter der Anschlussleitung befindet sich zumeist eine Gummi- oder Kunststoffdichtung. Diese härtet im Lauf der Zeit aus, außerdem wird sie beim Verschrauben gequetscht.

    Soll also zum Beispiel ein neuer Wasserhahn bzw. eine neue Mischbatterie in der Küche montiert werden und die Dichtung wird dabei nicht mit erneuert, tropft diese Verbindung schnell. Daher bei Öffnen von Anschlüssen immer die dazugehörige Dichtung erneuern.

    Gewinde vor Erstmontage abdichten

    Eine andere Quelle für ein undichtes Eckventil ist das herkömmliche Eckventil (nicht selbst dichtend). Hier müssen Sie das Gewinde zusätzlich abdichten, bevor Sie es auf den Wasserleitungsanschluss aufschrauben. Dazu verwenden Sie Dichthanf, Dichtpaste oder ein entsprechendes Dichtband.

    Fehler beim Ausrichten des Eckventils durch das Zurückdrehen

    Eine zweite Fehlerquelle für Undichtigkeiten ist eine falsche Montage. Beim Eindrehen lässt sich ein Eckventil drei bis vier Mal umdrehen. Dann wird es senkrecht oder quer gestellt (Anschluss für die Mischbatterie). Manche Heimwerker machen hier den unverzeihlichen Fehler, das Eckventil zum Ausrichten wieder in die entgegengesetzte Richtung, also die zum Öffnen, zu drehen. Dadurch kann die Dichtung in einigen Fällen ebenfalls nicht mehr abdichten. Gegebenenfalls muss das Ventil komplett herausgedreht und neu abgedichtet werden.

    Ein Eckventil reparieren

    Eckventile finden wenig Beachtung. Bis sie gebraucht werden und dann nicht mehr richtig funktionieren. Sie können ein Eckventil aber in vielen Fällen reparieren. Wie Sie ein Eckventil reparieren, das scheinbar kaputt ist, können Sie hier detailliert nachlesen.

    Was ist ein Eckventil überhaupt?

    Das Eckventil ist quasi die Schnittstelle zwischen Wasserleitungen in einem Gebäude und dem Anschluss für alle Armaturen von der Mischbatterie über den Wasserhahn bis hin zu WC-Spülung und Waschmaschine. Es finden sich also relativ viele Eckventile in einem Haushalt. Dabei sind die Eckventile zumeist versteckt im Spülenschrank oder hinter der Waschmaschine.

    Es gibt also mehrere Eckventile im Haushalt

    Es ist also naheliegend, dass das Eckventil wenig Aufmerksamkeit erhält. Das wiederum bedeutet, dass das Eckventil so lange „unberührt“ bleibt, bis es eben benötigt wird, weil zum Beispiel ein Wasserhahn gereinigt oder eine Spülmaschien an das Eckventil angeschlossen werden soll.

    Typische Schäden und Defekte an Eckventilen

    Dazu muss in der Regel das Eckventil zugedreht werden, um das Wasser zu sperren. Genau das klappt aber häufig nicht mehr. Aber auch Undichtigkeiten kann es geben. Liegt ein Defekt an einem Eckventil vor, ist es meist einer der nachfolgenden Schäden:

    • Eckventil lässt sich nicht mehr schließen
    • Eckventil ist am Anschluss für die Wasserleitung undicht
    • Eckventil ist am Anschluss für die Armatur oder das betreffende Gerät undicht

    Eckventil lässt sich nicht mehr schließen

    Das passiert zumeist, weil das Eckventil über viele Jahre nicht mehr betätigt wurde. Es kann zu Kalkablagerungen im Eckventil kommen. Folgen Sie unserem Link, erhalten Sie dazu ausführliche Informationen, wie Sie einen solchen Schaden reparieren können, ohne dass Sie das Eckventil dazu austauschen müssten.

    Besondere Aufmerksamkeit gilt hier dem Hahn bzw. Drehrad zum Betätigen des Ventils. Bei weniger hochwertigen Eckventilen ist dieses aus Plastik und neigt zum Zerbrechen, wenn Sie eine Wasserpumpenzange oder Rohrzange ansetzen. Daher empfehlen wir den verlinkten Artikel dringend, bevor Sie versuchen, das betreffende Eckventil mit Gewalt zu öffnen bzw. zu schließen.

    Eckventil ist undicht

    Aber auch das undichte Eckventil kommt häufig vor. Sie müssen zwischen selbstdichtenden und herkömmlichen Eckventilen unterscheiden. Haben Sie ein Eckventil ausgebaut, um es zu reinigen, kann das bei einem selbstdichtenden Eckventil dazu führen, dass es eben nicht mehr dicht hält. Warum, erfahren Sie, wenn Sie dem Link folgen.

    Ebenso oft werden beim Montieren von einem Eckventil Fehler begangen, die zu einem undichten und damit scheinbar defekten Eckventil führen. Ein Eckventil wird rund drei bis vier Umdrehungen in die Wasserleitung eingeschraubt. Dann erfolgt das Ausrichten, damit der Anschluss für die Armatur schön senkrecht oder waagerecht steht.

    Fehler bei der Eckventilmontage

    Dann ist das Eckventil plötzlich undicht, obwohl Sie alles richtig gemacht haben. Bis auf eins eventuell: viele Heimwerker drehen das Eckventil zum Geradestellen einfach etwas zurück. Das dürfen Sie nicht, da die Dichtung dadurch in vielen Fällen nicht mehr richtig dichten kann. Zum Reparieren dichten Sie das Gewinde neu ab und stellen das eingedrehte Eckventil nur durch die Richtung zum Schließen gerade.

    Eckventil tropft

    Problem: In meiner neuen Wohnung sind gleich mehrere Eckventile undicht,

    und zwar kommt das Wasser vorn an der Schraube, die den Drehgriff festhält,

    raus. Da diese Schrauben einen sehr filigranen Eindruck machen, scheue ich

    mich ein wenig, die zuheftig anzuziehen (sind aber schon recht fest, mit

    viel Kraft würde noch was gehen).

    Wand drehen. Bekomme ich die auch irgendwie anders dicht? Könnte ich z.B.

    Dichtungsband unter die Schraube legen (natürlich unter dem Griff)?

    auch so schon peinlich 😉

    Die oben angegebene Adresse ist OK, wird aber nicht gelesen. Wenn direkter

    Mailkontakt gewünscht wird, bitte spamtrap gegen jens<punkt>nixdorf

    als geübter Nicht-Heimwerker und Doppel-Linkshänder stehe ich vor

    einem Problem: In meiner neuen Wohnung sind gleich mehrere Eckventile

    undicht, und zwar kommt das Wasser vorn an der Schraube, die den

    Drehgriff festhält, raus. Da diese Schrauben einen sehr filigranen

    Eindruck machen, scheue ich mich ein wenig, die zuheftig anzuziehen

    selber festhaelt, mit der Abdichtung aber gar nichts zu tun hat.

    Die Eckventile möchte ich aufgrund schlechter Erfahrungen nur ungern

    aus der Wand drehen.

    Bekomme ich die auch irgendwie anders dicht?

    (mit Gefuehl, nur soviel wie noetig um das Tropfen zu stoppen), Griff wieder

    aufsetzen, Schraeubchen wieder eindrehen.

    Könnte ich z.B. Dichtungsband unter die Schraube legen (natürlich

    unter dem Griff)?

    Sicher. Schraeubchen loesen, Drehgriff abheben, Stopfbuchse leicht anziehen

    (mit Gefuehl, nur soviel wie noetig um das Tropfen zu stoppen), Griff wieder

    aufsetzen, Schraeubchen wieder eindrehen.

    komplette Schieber raus. Nach reinigen der Hülse und ersetzen des

    O-Rings wirds dann auch wieder dicht, Armaturenfett nicht vergessen.

    als geübter Nicht-Heimwerker und Doppel-Linkshänder stehe ich vor einem

    Problem: In meiner neuen Wohnung sind gleich mehrere Eckventile undicht,

    und zwar kommt das Wasser vorn an der Schraube, die den Drehgriff festhält,

    raus. Da diese Schrauben einen sehr filigranen Eindruck machen, scheue ich

    mich ein wenig, die zuheftig anzuziehen (sind aber schon recht fest, mit

    viel Kraft würde noch was gehen).

    Die Eckventile möchte ich aufgrund schlechter Erfahrungen nur ungern aus der

    Wand drehen. Bekomme ich die auch irgendwie anders dicht? Könnte ich z.B.

    Dichtungsband unter die Schraube legen (natürlich unter dem Griff)?

    Habt Nachsicht mit mir, falls die Fragen für Euch zu doof sind, es ist mir

    Источники: http://www.hausjournal.net/eckventil-undicht, http://www.hausjournal.net/eckventil-reparieren, http://de.rec.heimwerken.narkive.com/foxqN6da/eckventil-am-griff-undicht

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here