Duschfliesen reinigen

    0
    18

    Badfliesen reinigen

    Foto: © Janis Smits

    Egal ob als Bodenbelag oder an der Wand, Fliesen gelten als relativ reinigungsarm und pflegeleicht. Nichtsdestotrotz erfordern schmutzige Fingerabdrücke der Kinder oder Kalkflecken auf den Fliesen genauso viel Aufmerksamkeit, wie Seifenreste in der Dusche oder verschmutzte Fugen. Glücklicherweise lassen sich die meisten dieser Verunreinigungen leicht entfernen.

    Reinigung der Badfliesen

    Auch beim Thema Badfliesen reinigen gilt: Wer diese Arbeit regelmäßig erledigt, hat weniger Arbeit! Einfach bei der wöchentlichen Badreinigung mit einem Lappen und Allzweckreiniger über die Fliesen gewischt und der gröbste Schmutz ist weg. Natürlich sollte man ab und zu auch mal eine gründliche Reinigung der Badfliesen vornehmen:

    Trockenen Schmutz beseitigen

    Haare oder Krümel auf dem Badfußboden: Durch einfaches Kehren oder das Staubsaugen mit einer Düse für harte Böden lässt sich grober Schmutz sehr leicht von Fliesen entfernen. Alternativ dazu nehmen Anti-Staub-Tücher auch noch den kleinsten trockenen Schmutz auf. Die trockene Reinigung ist immer vor einer Nassreinigung im Bereich der Böden angebracht.

    Kalk auf den Badfliesen entfernen

    Menschen, die in Regionen mit hartem Wasser leben, können ein Lied davon singen. Schon nach kurzer Zeit bilden sich unansehnliche Kalkflecken auf den Fliesen oder Kacheln. Ihnen rückt man mit einer Säure auf den Leib. Mit einem Schuss Essig oder etwas Zitronensäure können auch hartnäckige Kalkflecken von Fliesen gelöst werden. Mitunter muss für einen spitzen Glanz jedoch der Vorgang wiederholt werden bzw. die Flecken eingeweicht werden. Ein Schuss Klarspüler, der normalerweise in der Spülmaschine eingesetzt wird, hilft ebenso gegen die unschönen Kalkflecken.

    Alltägliche Verschmutzungen entfernen

    Dank ihrer pflegeleichten Oberfläche, lassen sich herkömmliche Fliesen sehr leicht reinigen. Ein einfacher milder Haushaltsreiniger, etwas Spülmittel oder ein Neutralreiniger reichen in der Regel aus, um die Fliesen von alltäglichen Verschmutzungen oder Staub zu befreien. Ein weicher Schwamm oder ein Mikrofasertuch unterstützen die schnelle Reinigung. Lesen Sie auch: Fliesen reinigen mit dem Dampfreiniger

    Hartnäckigen Schmutz loswerden

    Spritzer von Badeöl auf den Fliesen, Kleckse von Zahnpasta hinter dem Waschbecken und Haare auf dem Fußboden. Fliesen halten viel aus. Mit einem Schwamm oder einer Bürste können auch hartnäckige Flecken von Fliesen entfernt werden. Einfach mechanisch die Reinigung unterstützen. Vorsicht ist bei Hochglanzfliesen angebracht: Durch feine Schleifpartikel, zum Beispiel in Scheuermilch, werden die Fliesen stumpf. Hier hilft stattdessen ein Schuss Salmiakgeist in lauwarmem Wasser sowie ein wenig Einwirkzeit, und auch diese Verschmutzungen verschwinden.

    Fugen wieder hell bekommen

    Nach und nach lagern sich über dem Spülbecken oder in der Dusche Spülmittel- bzw. Seifenreste in den Fugen ab. Sie verdunkeln oder vergilben. Im Rahmen des Frühjahrsputzes sollten Sie diesen hässlichen Verfärbungen an den Kragen gehen. Etwas Backpulver mit Essig gemischt, ergibt eine schäumende Substanz, die nahezu jeden Schmutz aus den Fugen löst. Mit einer alten Zahnbürste oder einem Reinigungsschwamm bewaffnet, bringen Sie die Fugen wieder auf Vordermann.

    Schimmel in den Fugen

    Leider kommt es hin und wieder vor, dass sich schwarzer Schimmel in den Fugen zeigt. Ihm können Sie mit einem einfachen Haushaltsreiniger oder mit Hausmitteln nichts entgegensetzen. In einem solchen Fall hilft wirklich nur der Griff zum Fugenreiniger aus der Drogerie, der Chlor enthält. Schimmel in der Wohnung

    Dem Schmutz „Dampf“ machen

    Eine sehr umweltfreundliche und zudem hygienische Methode, seine Fliesen und Kacheln in Schuss zu halten, ist ein Dampfreiniger. Mit heißem Wasserdampf löst sich nahezu jeder Schmutz von Wand- und Bodenfliesen. Wer ein solches Gerät nicht sein Eigen nennt, kann es oft in Baumärkten oder dem Fachhandel tagesweise ausleihen. Das Ergebnis verblüfft.

    Vorsicht bei Feinsteinzeug ohne Glasierung

    Wurden bei Ihnen Feinsteinfliesen verlegt, die offenporig und ohne versiegelte Glasierung sind, so müssen Sie besonders vorsichtig bei der Pflege sein. Gefärbte Reiniger, Fette oder Öle dringen tief in die Poren ein und hinterlassen hässliche Flecken. In diesem Fall sollten Sie je nach Herstellerangaben eine Fliesenimprägnierung als Vorsorge auftragen und nur mit einem milden Neutralreiniger arbeiten.

    Duschfliesen reinigen

    Bad und Küche putzen

    Wie Sie Fugen und Fliesen reinigen: Tipps

    02.05.2017, 15:37 Uhr | me (CF), dpa

    Fugen können sehr empfindlich sein (Quelle: Di_Studio/Thinkstock by Getty-Images)

    Beim Frühjahrsputz in Küche und Badezimmer sollten Sie auch alle Fugen und Fliesen reinigen. Fernab der chemischen Keule aus der Drogerie helfen hierbei auch einige Hausmittel. Erfahren Sie hier die besten Tipps, um den Boden- und Wandbelag von Schmutz zu befreien.

    Der einfache Teil: Fliesen reinigen

    Egal ob sich die Fliesen an der Wand befinden oder als Bodenbelag dienen. Alle lassen sich besonders einfach mit Haushaltsreiniger säubern. Es sei denn, man hat sich beim Material für mikroporöses Feinsteinzeug entschieden. Dieses ist besonders anfällig dafür, dass sich Schmutzpartikel in den Poren festsetzen.

    Unser Tipp: Wichtig ist, dass Sie das Schmutzwasser regelmäßig wechseln. Ansonsten geht dies zulasten der Fugen: Denn der im Wasser gelöste Schmutz setzt sich in den Fugen ab und sorgt dafür, dass diese später noch schwieriger zu reinigen sind.

    SOS im Haushalt: praktische Reinigungstipps

    Kalkrückstände von den Fliesen entfernen: Tipps

    Beim Frühjahrsputz kann es nicht schaden, sich den hartnäckigeren Verschmutzungen zu widmen. Dazu gehören meist Kalkrückstände, die sich vor allem auf den Badezimmerfliesen absetzen. Wer diese Fliesen reinigen will, muss allerdings nicht unbedingt auf spezielle Putzmittel zurückgreifen.

    Unser Tipp: Probieren Sie doch einmal die umweltfreundlich Putzvariante mit Orangenschalen aus: Reiben Sie mit der Innenseite der Schale über die verkalkten Fliesen und lassen Sie alles eine Weile einwirken. Anschließend spülen Sie mit klarem Wasser nach und entfernen hartnäckige Kalkflecken mit einem feuchten Schwamm.

    Tipps für den Frühjahrsputz: Fugen reinigen

    Viele Verbraucher greifen zu chemischen Reinigungsmitteln, wenn sie die Fugen reinigen wollen. Die sind zwar häufig sehr wirksam, belasten jedoch die Umwelt und können bei manchen Menschen auch allergische Reaktionen hervorrufen. Alternativ können Sie – gerade wenn spezielle Reinigungsmittel nicht zur Hand sind – auch auf bewährte Hausmittel zurückgreifen: Mit Essig und Backpulver lassen sich auch die hartnäckigsten Schmutzrückstände sehr effektiv entfernen.

    Tragen Sie die Mixtur mit einer harten Zahnbürste auf, bis es leicht schäumt. Anschließend lassen Sie alles kurz einwirken, bevor Sie lauwarm nachwischen. Zitronensäure besitzt eine ähnliche Wirkung wie Essig.

    Noch gründlicher und umweltfreundlicher können Sie die Fugen reinigen, wenn Sie einen Dampfreiniger zu Hause haben . Diese gibt es mittlerweile auch in handlichen und verhältnismäßig günstigen Varianten zu kaufen.

    Unser Tipp: Entfernen Sie den durch den Dampf gelösten Schmutz sofort mit einem sauberen Lappen und klarem Wasser – andernfalls verteilen Sie ihn später wieder in den Fugen.

    Fliesenfugen vor Einsatz säurehaltiger Reiniger gut anfeuchten

    Wenn Sie im Badezimmer ein säurehaltiges Reinigungsmittel benutzen, sollte Sie vor dessen Anwendung die Fugen gut mit Leitungswasser befeuchten. Denn wenn der Fugenmörtel nicht fachgerecht verarbeitet worden ist, kann es anderenfalls passieren, dass der Reiniger ihn angreift und die Masse nach und nach bröselt. Darauf weist das Forum Waschen in Frankfurt hin.

    Die Experten raten zur Vorbeugung auch, die Einwirkzeit säurehaltiger Putzmittel auf Fugen zu begrenzen. Bei leichten Ablagerungen reiche eine Minute, bei stärkeren könne man das Einwirken auf bis zu fünf Minuten ausdehnen. Anschließend wird das Putzmittel mit klarem Leitungswasser weggespült.

    KOMMENTARE (3)

    „Tragen Sie die Mixtur mit einer harten Zahnbürste auf, . „

    Ich hab ja auch sonst nix zu tun, als mit einer Zahnbürste das Bad zu reinigen. Für wie blöde hält man uns eigentlich, dass man solche schrulligen Haushaltstipps hier zum Besten gibt .

    meinmousehaus

    Das mit dem Backpulver habe ich im Bad und in der Küche an den Fliesen ausprobiert, nun sind die Fugen scheckig, schrecklich.

    Da kann ich nur davon abraten

    Mehr zum Thema
    Shopping
    Funktionswäsche – für die kalten Wintertage
    jetzt bei Lidl.de
    Festliche Looks für strahlend schöne Feiertage
    gefunden auf otto.de

    Newsletter bestellen

    Tagesanbruch:

    Jeden morgen wissen, was wichtig ist

    Abonnieren Sie den Newsletter unserer Chefredaktion und wir schicken Ihnen jeden Morgen einen Überblick über die Top-Themen des Tages.

    Duschfliesen reinigen

    Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

    • SUPPORT: +49 (0) 6207/ 922 582
    • KOSTENLOSER VERSAND AB 150€ (BEI FLIESENBESTELLUNG AB 1000€)
    • TOP-BEWERTUNGEN: 25 JAHRE SHOP-ERFAHRUNG
    • schließen × Silikon Dichtstoff
    1. Startseite
    2. Fugen reinigen – 11 Tipps für saubere Fugen

    Fugen reinigen kann in vielen Fällen ausreichen um Fugen nicht vollständig erneuern zu müssen. Verschmutzte Fugen sind ein häufig vorkommendes und immer wiederkehrendes Problem in unseren Haushalten. Aufgrund der ständigen Beanspruchung der Fugen ist es ganz natürlich, dass sich Schmutz und Verunreinigungen ablagern. Helfen kann hier eine professionelle Fugenreinigung die jeder zu Hause selbst durchführen kann. Wir möchten Ihnen verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre Fugen reinigen können, damit sie wieder ansehnlich und sauber sind. Hierfür haben sich die Experten für Fugen, Fliesen und Dichtstoffe des Online-Shops von www.fliesenleger-info.com dem Thema angenommen und verraten Ihnen verschiedene Tipps Fugen richtig zu reinigen.

    In unseren Haushalten sind Fugen allgegenwärtig. Ob im Bad, in der Küche, im Flur oder auf dem Fußboden; ob weiße Fugen bei Schimmel oder Schmutz und ob Fliesen Fugen bei Wand- und Bodenfliesen – Fugen müssen mit der Zeit gereinigt werden, weil sich Schmutz, Verfärbungen oder im schlimmsten Fall sogar Schimmel in den Fugen absetzen kann.

    In den meisten Fällen sind diese Räume mit Fliesen versehen, die Zwischenräume sind die sogenannten Fugen beziehungsweise Fliesenfugen. Die Verunreinigungen sind aufgrund der Beschaffenheit der Fuge meist sehr hartnäckig und nur schwer zu entfernen. Nichtsdestotrotz haben wir uns diesem Problem angenommen und ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie sogar mit einfachen Haushaltsmitteln Ihre Fugen reinigen können.

    Unterschiedliche Fugen – Fliesenfugen oder Silikonfugen?

    Zuvor möchten wir noch darauf hinweisen, dass nicht alle Fugen gleich sind. So kann beispielsweise zwischen Silikonfugen und Fliesenfugen unterschieden. In erster Linie widmen wir uns hier den Fliesenfugen, geben aber auch noch Hinweise zum Vorgehen bei der Reinigung von Silikonfugen.

    11 Tipps zum Reinigen von Fliesenfugen mit Haushaltsmitteln

    Oftmals bietet es sich an beim Putzen der Fliesen, die Fugen gleich mit zu reinigen. Natürlich lassen sich die Fliesen aufgrund ihrer Beschaffenheit leichter reinigen, trotzdem können die hier vorgetragenen Tipps gleich auf die Fugen mit angewendet werden. So spart man Zeit und muss sich nicht ärgern doppelte Arbeit verrichten zu müssen.

    Hinweis: Entgegen all den nachfolgenden Tipps, Fugen mit Haushaltsmitteln zu reinigen, empfiehlt sich im gewerblichen Einsatz die Anwendung von professionellem Fugenreiniger: Otto Cleanprimer 1226 Universal Reiniger (bei uns im Shop erhältlich).

    Ein häufiges Hilfsmittel beim Putzen von schwierigen Flächen ist die Zahnbürste. Mit ihren feinen Borsten eignet sie sich hervorragend für raue Flächen und schwer zugängliche Ecken.

    Tipp #2: Haushaltsmittel „Backpulver“

    In jeder Küche sollte ein kleines Päckchen Backpulver zu finden sein. Aus Backpulver und Wasser lässt sich schnell und einfach eine Paste herstellen, die besonders zum Putzen von ergrauten oder vergilbten Fugen geeignet ist. Je nach Größe der zu reinigenden Fliesenfugen muss die Menge von Backpulver und Wasser angepasst werden. Die selbst hergestellte Putzpaste können sie mit Hilfe der aussortierten Zahnbürste auf die Fugen auftragen. Anschließend reinigen sie die Fugen, indem Sie wie beim Zähneputzen die Fugen mit der Zahnbürste abschrubben. Danach lassen sie das Ganze noch etwas 45 Minuten einwirken, bevor die behandelten Fugen mit Wasser und einem Lappen abgespült werden.

    Tipp #3: Haushaltsmittel „Zahnpasta“

    Mit Hilfe einer günstigen Zahnpasta hat sich schon so manche Verunreinigung aus Fliesenfugen lösen lassen. Der Nette Nebeneffekt bei dieser Variante ist, dass es im Raum noch gut riecht. Zahnpasta auf die Zahnbürste auftragen und die Fugen damit abbürsten.

    Tipp #4: Haushaltsmittel „Nagellackentferner“

    Nagellackentferner ist wesentlich vielfältiger einsetzbar als es der Name verrät. Auch für das Säubern von Fugen lohnt es sich, einen Versuch mit dem Nagellackentferner der Frau zu unternehmen. Nehmen Sie einen Q-Tipp zur Hilfe und träufeln sie etwas von dem Nagellackentferner darauf. Anschließend behandeln sie vorsichtig die vorgesehenen Fliesenfugen. Sollten Reste der Watte vom Q-Tipp an den Fugen hängen bleiben, können sie diese im Nachgang mit einem trockenen Tuch abwischen.

    Auch verdünnter Salmiakgeiste kann auf den Fliesenfugen aufgetragen werden. Einfach mit der Zahnbürste auftragen, anschließend mit Wasser abspülen und die Fuge mit einem Tuch trocken wischen.

    Ähnliche wie bei den zuvor beschriebenen Tipps geben sie etwas Schlämmkreide auf die angefeuchtete Bürste und tragen diese Mischung auf die Fugen auf. Mit kreisenden Bewegungen die Fugen reinigen. Abschließend die Fugen abspülen und trocknen.

    Tipp #7: Haushaltsmittel „Soda-Wasser-Gemisch“

    Mischen sie Soda mit Wasser im Verhältnis 3 zu 1 (300ml Soda und 100ml Wasser). Auch diese Mischung hat das Zeug dazu ihre Fugen in Bad, Küche oder auf dem Fußboden auf Hochglanz zu bringen. Behandeln sie die Fliesenfugen mit diesem Gemisch und versuchen mit einer Zahnbürste oder einem Putzlappen die Soda-Wasser-Mischung in die Fugen einzureiben. Anschließend lassen sie die Arbeit etwas ruhen und lassen es einwirken, bevor mit klarem Wasser abgespült und getrocknet werden kann.

    Tipp #8: Umweltfreundlich reinigen mit dem Dampfreiniger

    Als Haushaltsmittel kann ein Dampfreiniger mit Sicherheit nicht eingestuft werden, aber dieses Gerät ist natürlich hervorragend geeignet um Fugen zu reinigen. Der heiße Wasserdampf hat zudem den Vorteil nicht nur tief in die Fuge einzudringen und den Schmutz abzulösen, sondern auch gleichzeitig Bakterien abtötet. In manchen Fällen haben die Dampfreiniger auch Bürsten und/oder Tücher, durch die der heiße Wasserdampf auf das Material aufgetragen wird. In diesem Fall ist die Erfolgsaussicht auf eine glänzende, saubere Fuge fast garantiert.

    Tipp #9: Erst probieren, dann anwenden!

    Es ist immer empfehlenswert das jeweilige Haushaltsmittel an einem kleineren Bereich auszuprobieren. Bevor sich der Schmutz nicht von der Fuge lösen lässt und sie Unmengen an Zahnpasta, Schlämmkreide oder Nagellackentferner verschwenden, machen sie also einen Testlauf.

    Tipp #10: Besonderheit „Silikonfugen“ beachten!

    Häufig bilden sich im Bad durch die hohe Luftfeuchtigkeit Stockflecken oder Schimmel auf der Silikonfuge. Aber auch hier gibt es verschiedene Wege gegen die Verunreinigung vorzugehen.

    Bei Silikonfugen eignet sich Essigessenz zu Reinigung. Verdünnen Sie die Essigessenz mit etwas Wasser und geben diese Mischung auf einen Lappen. Der Lappen kann dazu genutzt werden, um die Silikonfuge abzureiben. Führt dies noch nicht zum gewünschten Erfolg, tunken sie den Lappen in die Essigessenz-Wasser-Mischung und legen ihn auf die Fuge. Nach längerem Einwirken können sie den Lappen wieder entfernen und die betroffenen Stellen mit Wasser abspülen. Der Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden.

    Auch das Reinigen mit einer dickflüssigen Backpulver-Wasser-Mischung kann bei Silikonfugen sehr gut helfen.

    Zudem kann auch hier der Dampfreiniger wahre Wunder bewirken. Einfach die Silikonfuge vor der Behandlung mit dem Dampfreiniger mit Essigessenz bepinseln und kurze Zeit abwarten. Dann mit dem Dampfreiniger und einem Tuch die Silikonfuge säubern.

    Tipp #11: Besonderheit „Schimmel“ beachten!

    Besondere Aufmerksamkeit sollten sie ihren Fugen zukommen lassen, sobald die ersten Spuren von Schimmel zu erkennen sind. Oftmals wird viel zu lange gewartet bis die Fugen gereinigt und vom Schimmel befreit werden. In dieser Zeit kann sich der Pilz ausbreiten oder im Fall von Silikonfugen sogar das Silikon vollständig durchziehen. Infolgedessen wäre eine oberflächige Behandlung des Schimmels auf der Fuge zwecklos. Die Silikonfuge müsste vollständig erneuert werden. Zögern sich also nicht zu lange, wenn sie Schimmel auf den Fugen ausmachen oder verwenden sie im Fall von Silikonfugen von Beginn an ein schimmelresistentes Silikon.

    Die Essigessenz und der Dampfreiniger eignen sich auch in diesen Fällen für eine oberflächige Behandlung. Möchten sie allerdings kein Risiko eingehen (Schimmelpilze können gesundheitsgefährdend sein) sollten sie ein spezielles Produkt zur Entfernung des Schimmelpilzes verwenden.

    • Kostenloser Versand

    Ab einem Bestellwert von 150€ versenden wir versandkostenfrei! Bei der Online-Fliesenbestellung liefern wir ab 1.000€ versandkostenfrei.

    » Alles was Sie über unsere Versandkosten wissen müssen, erfahren Sie hier.

    PayPal, Klarna, Vorkasse, Bar bei Abholung

    Tragen Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter ein.

    Mit unseren Dichstoffen und Silikon-Produkten der Marke OTTO CHEMIE setzen wir seit vielen Jahren auf maximale Qualität für professionelles Arbeiten. In unserem OTTTO CHEMIE-Shop finden Sie ein vielfältiges Angebot. Lassen Sie sich von den Vorteilen überzeugen: Käuferschutz, Rückgaberecht, schnelle Lieferung, günstiger Preis und das bei allen gängien Zahlungsmöglichkeiten und kostenlosen Telefon-Support. Unsere Kunden aus Profi- und Hobby-Handwerk vertrauen auf Otto Chemie seit vielen Jahren. Wir auch. Lassen auch Sie sich überzeugen!

    Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder benötigen Unterstützung? Rufen Sie uns an!

    Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und bleiben Sie so immer auf dem aktuellsten Stand.

    ** Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Hier finden Sie Informationen zu Lieferzeiten für andere Länder und zur Berechnung des Liefertermins.

    Источники: http://www.haushaltstipps.com/Hausputz/Badreinigung/Badfliesen-reinigen.html, http://www.t-online.de/heim-garten/haushaltstipps/id_54760708/so-reinigen-sie-fugen-und-fliesen-richtig.html, http://www.fliesenleger-info.com/cms/fugen-reinigen.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here