Dusche abfluss einbauen

    0
    17

    Dusche abfluss einbauen

    HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    Bodenebene Dusche einbauen mit HORNBACH! Eine ebenerdige Dusche mit Punktentwässerung selbst einbauen kannst Du ganz einfach selbst mit der MeIsterschmiede Videoanleitung.

    Der Bodenausschnitt zum Einbau des Duschelements ist vorbereitet. Die Größe ist so gewählt, dass das Duschelement zuzüglich Randdämmstreifen passt. Der Wandanschluss für den Abfluss ist vorhanden und befindet sich tief genug für das nötige Gefälle.

    Das brauchst Du für Dein Projekt

    Werkzeug

    Und folgende Materialien/Werkzeuge könnten hilfreich sein:

    Schritt für Schritt

    Bodengleiche Dusche einbauen: Punktentwässerung – So geht’s!

    Duschelement einbauen

    Setze als erstes das Duschelement in die Bodenvertiefung ein.

    Zeichne dann durch das Ablaufloch eine Markierung auf den Boden. An dieser Stelle wird der Ablauf montiert.

    Platziere den Ablauf an der Markierung und verbinde ihn mit HT-Rohren mit dem Wandanschluss. Je nach Lage des Wandanschlusses kannst Du zusätzlich HT-Bögen einbauen. Falls Du das HT-Rohr zusägen musst, geht das am besten mit einer Metallbügelsäge. Beachte bei der Rohrlänge auch die Einstecktiefe im Wandanschluss und am Abfluss. Zum Zusägen das Rohr in eine Gehrungslade legen und glatt absägen. Die Schnittkante mit einer Feile entgraten. Zum Zusammenstecken der Rohre und Bögen wird Gleitmittel an den Verbindungsstellen aufgetragen.

    Jetzt musst Du den Ablauf auf die richtige Einbauhöhe bringen. Dazu den Abstand zwischen Ablauf und Oberkante der Vertiefung (1) messen.

    Von diesem Maß ziehst du die Dicke des Duschelements (2) abzüglich der Einbautiefe vom Abflussanschluss (3) ab.

    So hoch muss der Abfluss sitzen (4). Halte dabei das nötige Gefälle zum Wandanschluss ein.

    Um den Abfluss auf die richtige Höhe zu bringen, kannst Du ihn ganz einfach mit einem Reststück aus einer Hartschaumplatte unterbauen. Wenn das Duschelement dann eingesetzt wird, passt der Abfluss genau und kann von oben leicht verschraubt werden.

    Bevor das Duschelement endgültig eingebaut wird, prüfst Du, ob die Rohrverbindungen dicht sind. Am besten mit einer Gießkanne etwas Wasser in den Abfluss gießen und an den Verbindungen prüfen.Wenn alles dicht ist, setzt Du das Duschelement nochmals probeweise ein und überprüfst, ob die Position des Abflusses noch passt.

    An die umlaufenden Ränder kommen Randdämmstreifen. Diese kannst Du z. B. mit einem Handtacker befestigen. Die Überstände schneidest Du am besten gleich ab, damit sie beim Einsetzen des Duschelementes nicht hindern.

    Die zugeschnittenen Platten einsetzen und festdrücken. Je nach benötigter Dicke können auch zwei Plattenlagen übereinander verklebt werden.

    Dann kannst Du das Duschelement mit Fliesenkleber einkleben. Den Kleber trägst Du auf die Hartschaumplatte und auf die Unterseite des Duschelements auf. Das Element dann einsetzen und festdrücken. Es muss vollständig auf den Hartschaumplatten aufliegen und bündig mit dem Boden abschließen. In den Ablauf kommt zum Schutz noch der beiliegende Bautenschutz-Deckel.

    Fliesen verlegen

    Nachdem das Duschelement eingebaut und der Fliesenkleber durchgetrocknet ist, wird grundiert: Fange mit den Wänden an und grundiere dann die Bodenfläche außerhalb des Duschelements. Das Duschelement selbst ist ab Werk für die Fliesenverlegung vorbereitet.

    Die Wand- und Bodenfläche wird nun zwei Mal mit Flüssigabdichtung abgedichtet. Nach dem ersten Auftrag die Ablüftzeit abwarten und erst dann die zweite Schicht auftragen. Zur Kontrolle, dass Du alle Stellen auch zwei Mal abgedichtet hast, kannst Du die erste Schicht mit einer Glättkelle auftragen und die zweite Schicht mit einem Tiefengrundroller. Die unterschiedlichen Oberflächen gewährleisten eine optische Kontrolle. Die Dichtbänder und Dichtmanschetten müssen bei jeder Beschichtung eingebettet werden.

    Wenn die Abdichtung getrocknet ist, kannst Du mit dem Fliesen der Wände beginnen:

    Wenn der Fliesenbelag begehbar ist, kannst Du mit dem Duschelement weitermachen. Hier werden Mosaikfliesen verlegt. Natursteinmosaik lässt sich z. B. sehr gut an die schrägen Ablaufflächen des Duschelements anpassen. Um kleine Füllsteine zu erhalten, kannst Du einzelne Mosaikfliesen einfach mit der Kneifzange zerkleinern, bis sie passen.

    Zum Schluss wird der Fliesenbelag verfugt. Nach dem Durchtrocknen des Fugenmaterials werden die Übergänge dauerelastisch mit Silikon verfugt.

    Duschkabine einbauen

    Zum Schluss kannst Du noch eine Duschkabine montieren. Wie das geht, entnimmst Du der Herstelleranleitung. Die Montage hängt von dem jeweiligen Produkt ab.

    Auch eine passende Duscharmatur kannst du nun einbauen.

    Projekte, die Dich auch interessieren könnten

    Duschwanne einbauen mit Wannenfüßen

    Bodengleiche Dusche einbauen: Linienentwässerung

    Duschwanne einbauen mit Wannenträger

    Reservieren & abholen im Markt

    Anhänger- und Transporterverleih

    Planungsservice

    Zu den Sortimenten

    Duschwannen

    Fertigduschen

    Badarmaturen

    Brausen & Duschsysteme

    Duschkabinen

    Fliesen & Fliesenzubehör

    Duschrinnen

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Dusche abfluss einbauen

    HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    Bodenebene Dusche einbauen mit HORNBACH! Eine ebenerdige Dusche mit Punktentwässerung selbst einbauen kannst Du ganz einfach selbst mit der MeIsterschmiede Videoanleitung.

    Der Bodenausschnitt zum Einbau des Duschelements ist vorbereitet. Die Größe ist so gewählt, dass das Duschelement zuzüglich Randdämmstreifen passt. Der Wandanschluss für den Abfluss ist vorhanden und befindet sich tief genug für das nötige Gefälle.

    Das brauchst Du für Dein Projekt

    Werkzeug

    Und folgende Materialien/Werkzeuge könnten hilfreich sein:

    Schritt für Schritt

    Bodengleiche Dusche einbauen: Punktentwässerung – So geht’s!

    Duschelement einbauen

    Setze als erstes das Duschelement in die Bodenvertiefung ein.

    Zeichne dann durch das Ablaufloch eine Markierung auf den Boden. An dieser Stelle wird der Ablauf montiert.

    Platziere den Ablauf an der Markierung und verbinde ihn mit HT-Rohren mit dem Wandanschluss. Je nach Lage des Wandanschlusses kannst Du zusätzlich HT-Bögen einbauen. Falls Du das HT-Rohr zusägen musst, geht das am besten mit einer Metallbügelsäge. Beachte bei der Rohrlänge auch die Einstecktiefe im Wandanschluss und am Abfluss. Zum Zusägen das Rohr in eine Gehrungslade legen und glatt absägen. Die Schnittkante mit einer Feile entgraten. Zum Zusammenstecken der Rohre und Bögen wird Gleitmittel an den Verbindungsstellen aufgetragen.

    Jetzt musst Du den Ablauf auf die richtige Einbauhöhe bringen. Dazu den Abstand zwischen Ablauf und Oberkante der Vertiefung (1) messen.

    Von diesem Maß ziehst du die Dicke des Duschelements (2) abzüglich der Einbautiefe vom Abflussanschluss (3) ab.

    So hoch muss der Abfluss sitzen (4). Halte dabei das nötige Gefälle zum Wandanschluss ein.

    Um den Abfluss auf die richtige Höhe zu bringen, kannst Du ihn ganz einfach mit einem Reststück aus einer Hartschaumplatte unterbauen. Wenn das Duschelement dann eingesetzt wird, passt der Abfluss genau und kann von oben leicht verschraubt werden.

    Bevor das Duschelement endgültig eingebaut wird, prüfst Du, ob die Rohrverbindungen dicht sind. Am besten mit einer Gießkanne etwas Wasser in den Abfluss gießen und an den Verbindungen prüfen.Wenn alles dicht ist, setzt Du das Duschelement nochmals probeweise ein und überprüfst, ob die Position des Abflusses noch passt.

    An die umlaufenden Ränder kommen Randdämmstreifen. Diese kannst Du z. B. mit einem Handtacker befestigen. Die Überstände schneidest Du am besten gleich ab, damit sie beim Einsetzen des Duschelementes nicht hindern.

    Die zugeschnittenen Platten einsetzen und festdrücken. Je nach benötigter Dicke können auch zwei Plattenlagen übereinander verklebt werden.

    Dann kannst Du das Duschelement mit Fliesenkleber einkleben. Den Kleber trägst Du auf die Hartschaumplatte und auf die Unterseite des Duschelements auf. Das Element dann einsetzen und festdrücken. Es muss vollständig auf den Hartschaumplatten aufliegen und bündig mit dem Boden abschließen. In den Ablauf kommt zum Schutz noch der beiliegende Bautenschutz-Deckel.

    Fliesen verlegen

    Nachdem das Duschelement eingebaut und der Fliesenkleber durchgetrocknet ist, wird grundiert: Fange mit den Wänden an und grundiere dann die Bodenfläche außerhalb des Duschelements. Das Duschelement selbst ist ab Werk für die Fliesenverlegung vorbereitet.

    Die Wand- und Bodenfläche wird nun zwei Mal mit Flüssigabdichtung abgedichtet. Nach dem ersten Auftrag die Ablüftzeit abwarten und erst dann die zweite Schicht auftragen. Zur Kontrolle, dass Du alle Stellen auch zwei Mal abgedichtet hast, kannst Du die erste Schicht mit einer Glättkelle auftragen und die zweite Schicht mit einem Tiefengrundroller. Die unterschiedlichen Oberflächen gewährleisten eine optische Kontrolle. Die Dichtbänder und Dichtmanschetten müssen bei jeder Beschichtung eingebettet werden.

    Wenn die Abdichtung getrocknet ist, kannst Du mit dem Fliesen der Wände beginnen:

    Wenn der Fliesenbelag begehbar ist, kannst Du mit dem Duschelement weitermachen. Hier werden Mosaikfliesen verlegt. Natursteinmosaik lässt sich z. B. sehr gut an die schrägen Ablaufflächen des Duschelements anpassen. Um kleine Füllsteine zu erhalten, kannst Du einzelne Mosaikfliesen einfach mit der Kneifzange zerkleinern, bis sie passen.

    Zum Schluss wird der Fliesenbelag verfugt. Nach dem Durchtrocknen des Fugenmaterials werden die Übergänge dauerelastisch mit Silikon verfugt.

    Duschkabine einbauen

    Zum Schluss kannst Du noch eine Duschkabine montieren. Wie das geht, entnimmst Du der Herstelleranleitung. Die Montage hängt von dem jeweiligen Produkt ab.

    Auch eine passende Duscharmatur kannst du nun einbauen.

    Projekte, die Dich auch interessieren könnten

    Duschwanne einbauen mit Wannenfüßen

    Bodengleiche Dusche einbauen: Linienentwässerung

    Duschwanne einbauen mit Wannenträger

    Reservieren & abholen im Markt

    Anhänger- und Transporterverleih

    Planungsservice

    Zu den Sortimenten

    Duschwannen

    Fertigduschen

    Badarmaturen

    Brausen & Duschsysteme

    Duschkabinen

    Fliesen & Fliesenzubehör

    Duschrinnen

    * Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

    Lieferung nur innerhalb des deutschen Festlands.

    Marktwechsel? Kein Problem!

    Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Marktverfügbarkeiten können ggf. nicht alle Produkte in Warenkorb, Merkliste oder Artikelvergleich übernommen werden.

    Ihr aktuell zugeordneter Markt:

    Ihr neu gewählter Markt:

    Sie sind dabei, Ihren HORNBACH Markt zu wechseln. In unserem Onlineshop sehen Sie anschließend den zugehörigen Warenbestand, reduzierte Artikel und Veranstaltungen im gewählten Markt. Bitte beachten: Deshalb können die derzeitigen Inhalte Ihres Warenkorbs, der Merkliste und des Artikelvergleichs bei einem Marktwechsel nicht übernommen werden.

    Wir haben keine Märkte in der Nähe Ihrer Eingabe gefunden. Versuchen Sie es noch einmal.

    Wasserabfluss montieren in 8 Schritten

    Um das verbrauchte Wasser auf sicherem, störungs- und geruchsfreiem Weg wieder aus dem Badezimmer abzutransportieren, sind Wasserquellen wie Dusche, Badewanne und Waschbecken mit einem Abfluss versehen. Erfahren Sie hier, welche Unterschiede es bei den verschiedenen Sanitärinstallationen und der jeweiligen Montage des Abflusses gibt. So können Sie die entsprechenden Wasserabläufe ganz einfach selbst montieren.

    Schritt 1 – Dichtung und Ablaufventilkelch anbringen

    Der erste Montageschritt des Wasserablaufs ist bei Badewanne, Dusche und Waschbecken gleich: Legen Sie die Dichtung von oben in den Ablauf der Badewanne, des Dusch- oder Waschbeckens. Danach legen Sie den Ablaufventilkelch darauf. Er wird im weiteren Montageverlauf mit dem Unterteil verschraubt.

    Schritt 2 – Formring und Ventilunterteil montieren

    Halten Sie den Formring und das Ventilunterteil gegen den Wannenboden. Der Anschluss für den Überlauf muss dabei in Richtung Überlaufloch zeigen. Anschließend verschrauben Sie den Ventilkelch von oben mithilfe der Gewindeschraube mit dem Unterteil.

    Schritt 3 – Geruchsverschluss montieren und Überlaufrohr anschließen

    Sobald Ventilkelch und Ventilunterteil fest sitzen, können Sie den Geruchsverschluss an den Ablauf anschließen. Kürzen Sie das Überlaufrohr mit einer feinzahnigen Säge auf die richtige Länge. Entgraten Sie das Rohr mit einer Feile. Stecken Sie dann das Überlaufventil in das Rohr. Legen Sie den Formring zwischen Überlaufventil und Wanne und verschrauben Sie die Überlaufrosette mit dem Ventil.

    Schritt 4 – Duschwannenabfluss montieren – Formring und Erdungsanschluss montieren

    Verschrauben Sie den Formring mit der Kontermutter von unten mit dem Ventilkelch. Falls vorhanden sollten Sie in diesem Schritt auch den Erdungsanschluss verbinden. Dieser ist nach der aktuellen Norm DIN VDE 100 Teil 701 allerdings nicht mehr unbedingt notwendig.

    Schritt 5 – Geruchsverschluss montieren

    Sobald der Ventilkelch und ggf. der Erdungsanschluss fest montiert sind, können Sie den Geruchsverschluss an den Ablauf anschließen. Achten Sie auf eine feste und sichere Verbindung.

    Schritt 6 – Waschbeckenabfluss montieren – Formring und Ventilunterteil montieren

    Schrauben Sie den Formring und das Unterteil des Ventils von unten auf das Gewinde des Ablaufkelchs auf.

    Schritt 7 – Geruchsverschluss an Waschbecken montieren

    Sobald der Ablauf am Waschbecken angebracht ist, können Sie den Geruchsverschluss anschließen.

    Schritt 8 – Wasserabfluss an den Hausabfluss anschließen

    Sobald Sie alle Teile miteinander verschraubt haben, können Sie Badewanne, Dusche oder Waschbecken an den Hausabfluss anschließen. Bevor Sie den Einbau abschließen überprüfen Sie, ob der Abfluss dicht ist.

    Materialliste

    Werkzeugliste

    Wissenswertes über Badezimmer

    Spannende und nützliche Informationen rund um das Badezimmer bietet Ihnen OBI auf dieser Seite. mehr

    Wissenswertes über Duschrinnen

    Erhalten Sie über Duschrinnen nützliche Informationen. Finden Sie die optimale Lösung für Ihre Traumdusche. Schauen Sie direkt im OBI Markt vorbei. mehr

    Wissenswertes über Waschbecken

    OBI hat auf dieser Seite viele nützliche Informationen rund um Waschbecken zusammengetragen. So wählt man das passende Modell und das richtige Set. mehr

    Wissenswertes über Badezimmer

    Spannende und nützliche Informationen rund um das Badezimmer bietet Ihnen OBI auf dieser Seite. mehr

    Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

    Weitere Ratgeber für Ihr Projekt

    WC und Spültaste austauschen in 8 Schritten

    Alte Fliesen entfernen in 6 Schritten

    Überblick WC-Sitze

    Duschwanne einbauen und anschließen

    Ratgeber zum Thema

    Aktuell beliebte Ratgeber

    Newsletter abonnieren & Coupon sichern

    Hafenstraße 56, 34125 Kassel (Markt ändern)

    Mo. bis Sa.: 8:00-20:00 Uhr

    Ihre Services vor Ort

    Wir helfen Ihnen gerne weiter

    Sie erreichen uns¹:

    Mo. bis Sa.: 7:00-22:00 Uhr

    Sonn- und Feiertags: 9:00-17:00 Uhr

    • Nach Hause bestellen
    • Reservieren und im Markt abholen
    • FAQ
    • Zahlarten
    • Lieferung
    • Rückgabe
    • Kreditkarte
    • Lastschrift
    • Sofortueberweisung
    • Paypal
    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Ratenzahlung
    • Bezahlen im Markt
    • Alle Services
    • OBI Mietgeräte-Service
    • OBI Top-Kunden-Karte
    • OBI Geschenkkarte
    • Mein Kundenkonto
    • Marken bei OBI
    • Über OBI
    • Karriere bei OBI
    • OBI Eigenmarken
    • Sichere Zahlmöglichkeiten
    • Kostenlose Rücksendung
    • Verfügbarkeit im Markt prüfen
    • Reservieren & im Markt abholen

    ¹Innerhalb Deutschlands zum Ortstarif, Mobilfunkkosten können abweichen

    Источники: http://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/badezimmer_planen_renovieren/dusche_montieren/bodengleiche_dusche_einbauen_punktentwaesserung/bodengleiche_dusche_einbauen_punktentwaesserung.html, http://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/badezimmer_planen_renovieren/dusche_montieren/bodengleiche_dusche_einbauen_punktentwaesserung/bodengleiche_dusche_einbauen_punktentwaesserung.html, http://www.obi.de/ratgeber/bad-und-kueche/badplanung-und-renovierung/wasserabfluesse-montieren/

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelRigips küche
    Nächster ArtikelVliestapete zum streichen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here