Douglasie behandeln

    0
    39

    Douglasienholz behandeln – worauf Sie achten müssen

    Douglasienholz sollte ausschließlich mit offenporigen Lasuren oder Ölen behandelt werden, da Farben oder Lacke auf dem Holz nicht halten.

    Douglasienholz ist sehr robust und wasserfester als viele andere Holzarten. Aufgrund des guten Eigenschutzes ist eine Behandlung für die meisten Einsatzbereiche unnötig. Unbehandelt hat es selbst im Außenbereich eine Lebensdauer von etwa 10 Jahren – sofern es keinen Erdkontakt hat. Bei Terrassen ist daher eine Unterkonstruktion zu empfehlen. Mit der richtigen Behandlung kann man die Lebensdauer jedoch erhöhen. Dabei sollte man auf einiges achten.

    Douglasienholz witterungsbeständiger machen

    Wenn man dieses Holz draußen nutzt, ist eine Ölung zu empfehlen, welche etwa einmal im Jahr aufgefrischt werden sollte. Dadurch wird vermieden, dass das Holz zu viel Wasser aufnimmt und so faulig wird oder sich Pilze ansetzen können. Idealerweise nimmt man eine Neuölung an einem sonnigem Herbsttag vor, so ist das Holz gleich für den Winter vorbereitet. Das Öl trocknet recht langsam, das sollte eingeplant werden. Öl ändert den Farbton jedoch ein wenig, je nachdem welches man wählt. Bewährt haben sich vor allem Leinöl, Tungöl und Teak-Öl, welches jedoch das Holz dunkler macht. Bei der Verarbeitung des Holzes empfiehlt es sich daher, ein Endstück aufzuheben, an welchem sich die verschiedenen Öle ausprobieren lassen. So kann man überprüfen, ob einem das Farbbild zusagt.

    Douglasienholz erreicht mit der Zeit einen tollen Silberton durch die natürliche Vergrauung. Dieser Vorgang lässt sich auch mit Behandlungen nicht aufhalten, allenfalls verzögern. Pigmenthaltige Lasuren verzögern diesen Effekt zwar, da so weniger Licht zu dem Holz durchdringt, aber dadurch wird auch die Farbe des Holzes verändert. Wenn einem der Farbton nicht (mehr) gefällt, lässt sich dieser durch pigmentierte Öle und Lasuren abändern. Man sollte darauf achten, dass nur offenporige Lasuren verwendet werden. Lacke oder Farben sind nicht zu empfehlen, da Douglasienholz einen hohen Harzanteil hat. So würde die Farbe nicht lange halten. Eine Lasur ist aber eher für vertikal stehendes Holz zu empfehlen. Bei horizontaler Nutzung (zum Beispiel bei einer Terrasse) entstehen schnell Laufpfade. Daher ist hier ein Öl angebracht. Wenn man das Holz aufhellen will, kann man Kalk in das Öl mischen. Im Innenbereich kann man tolle Ergebnisse durch das Seifen des Holzes erreichen. Holzseife gibt es in vielen verschiedenen Farbtönen. Zu Douglasienholz passt besonders gut Marseiller Seife.

    Tipps zu Pflege und Verarbeitung

    Um das Holz möglichst lange schön aussehen zu lassen, sollte man schon bei der Verarbeitung einiges beachten. Als Schrauben sollte man Teakholz Schrauben, oder Schrauben aus Edelstahl wählen um Verfärbungen zu vermeiden. Staunässe und stehendes Wasser sollten vermieden werden, da diese das Holz angreifen. Von der Reinigung mit chemischen Mitteln sollte man ebenfalls absehen, da dies den natürlichen Schutz des Holzes zerstören kann. Putzmittel sollten auf natürlicher Basis sein. Beherzigt man diese Tipps, kann man viele Jahrzehnte Spaß an seinem Douglasienholz haben.

    Douglasie ölen – empfehlenswert?

    Immer wieder taucht die Frage auf, ob man Douglasienholz ölen, wachsen oder gar nicht behandeln sollte. Welche Vorteile das Ölen bringt, ob es unbedingt notwendig ist, und welche Öle für Douglasie am besten geeignet sind, erfahren Sie in diesem Beitrag.

    Douglasie behandeln

    Grundsätzlich ist Douglasienholz ein wetterfestes Holz, das auch ohne Schutz sehr beständig ist. Mit der Zeit bildet sich allerdings durch die Einwirkung von UV-Strahlung eine silbrig-graue Patina. Sie entsteht durch das Zersetzen des Lignins unterhalb der Holzoberfläche unter Einwirkung der UV-Strahlung. Das ist ein natürlicher Vorgang, mit dem sich das Holz vor weiterer Zersetzung selbst schützt.

    Vergrauung und Nässe fernhalten

    Wenn Sie gerne den originalen Farbton des Holzes erhalten möchten, und zusätzlich auch das Holz etwas besser vor Nässe schützen wollen, sollten Sie Douglasienholz behandeln. Dafür stehen verschiedene Mittel zur Wahl:

    • Lasieren (Lacke sind bei Holz im Außenbereich nicht ratsam)
    • Wachsen oder
    • Ölen

    Wirkung von Ölen

    Öle ziehen bis zu einer bestimmten Tiefe (meist 1 – 2 mm) in das Holz ein, und legen sich schützend um die Holzfasern. Dort härtet das Öl dann zu einer zähen, schützenden Schicht aus. Anders als beim Wachsen oder Lasieren entsteht keine Schicht auf der Oberfläche, das Holz wirkt durch das Ölen natürlicher und fühlt sich auch so an.

    Spezielles Douglasien-Öl

    Speziell für das Douglasienholz abgestimmte Öle sind im Außenbereich besser geeignet als Universalöle (wie Leinöl oder Tungöl). Sie schützen auch vor Vergrauung und sorgen zudem dafür,dass die Wasseraufnahmefähigkeit des Holzes geringer wird (Abperleffekt). Zudem kann man durch das Behandeln mit speziellen Ölen das Holz auch „dunkel ölen“, den Farbton also angleichen und etwas dunkler aussehen lassen. Natürliches Douglasienholz hat meist leicht abweichende Farbtöne bei den einzelnen Brettern.

    Öl regelmäßig erneuern

    Da die UV-Strahlung das Öl mit der Zeit zersetzt, und der Regen die zersetzten Ölbestandteile auswäscht, muss die Ölbehandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Einmal jährlich ist empfehlenswert, an stark beanspruchten Stellen und an Laufstraßen eventuell etwas öfter.

    Douglasienholz ölen – Kosten

    Auch Spezialöle für Douglasie kommen nicht wesentlich teurer als Universalöle. Bei zweimaligem Auftrag kann man pro 10 m² Fläche mit einem Verbrauch von rund 1 Liter rechnen. Die Preise für spezialisierte Douglasienöle liegen im Handel unterschiedlich, aber selbst hochwertige Produkte kosten kaum mehr als 8 – 12 EUR pro Liter.

    Pflege von Douglasienholz

    Eine Aussenterrasse aus Douglasienholz verändert durch Umwelteinflüsse das Aussehen sofern das Holz nicht vorbehandelt oder gepflegt wird. Es hängt jedoch alles davon ab, welche persönliche Anforderungen an die Bodenfläche gestellt werden.

    Douglasienholz ist von Natur aus sehr hart und widerstandsfähig. Unbehandelt kann dieses jedoch vergrauen. Dies ist ein natürlicher Prozess, hat keinen Einfluss auf die Langlebigkeit, ist rein ästetisch und daher für viele Leute auch kein Problem.

    Hier einige Tips was Sie vorkehren oder tun können sofern sie diesem Prozess entgegenwirken wollen;

    Douglasienholz kann mit speziell dafür im Handel angebotenem Öl behandelt werden. Mit einem Pinsel aufgetragen dringt es tief ein. Halten sie sich aber auf jeden Fall an die Gebrauchsanleitung des Herstellers oder fragen sie einen Spezialisten. Meistens empfiehl es sich, mindestens zwei Schichten anzubringen. Achten sie bei dem verwendeten Produkt auch auf einen guten Lichtschutz und wenn die Wasserabweisung besonders effektiv sein soll darauf, dass das Produkt Wachs enthält. Es ist auch zu beachten, dass die Behandlung in regelmässig Abständen wiederholt werden muss.

    Wer Douglasienholz pflegen möchte, auf dem sich z.B. Schmutz oder „Grünspan“ angesammelt hat, muss dies vor einer Pflegebehandlung gut reinigen. Dies kann gerade bei Rillenbretter durchaus nicht leicht sein. Am besten ist eine Reinigung mit einer nicht allzu groben Bürste und wenig Wasser. Von einer Behandlung mit einem Hochdruckreiniger ist eher abzuraten, da das Holz dabei bei starkem Strahl und zu geringen Abstand leicht aufrauen kann. Nach der Behandlung sollte das Holz gut durchtrocknen bevor es behandelt wird.

    Wenn Douglasienholz besonders starken Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, können sie alternativ zum Öl eine Dünnschichtlasur auf Naturharzbasis auftragen. Tragen Sie mehrere Schichten auf und nehmen Sie für die letzte Schicht eine farbige Lasur. Dies hält recht lange.

    Ammon & Cie. AG, Sägerei und Hobelwerk, Häbernbadstrasse 14, 4950 Huttwil

    Tel. 062 962 10 66, Fax 062 962 37 76, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Источники: http://www.hilfreich.de/douglasienholz-behandeln-worauf-sie-achten-muessen_8441, http://www.hausjournal.net/douglasie-oelen, http://www.ammon-swissholz.ch/index.php/oekologie/88-unsere-qualitaet/223-pflege-von-douglasienholz

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelSchlafzimmer idee
    Nächster ArtikelSichtschutzmauer garten

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here