Dachpappe schindeln verlegen anleitung

    0
    22

    Dachpappe Schindeln verlegen – so decken Sie Ihr Gartenhaus wie ein Profi

    Schindeln aus Dachpappe – oder Bitumenschindeln – sind eine durchaus sehr haltbare Dachdeckung. Dazu müssen sie aber korrekt verlegt werden. Wie das geht, erfahren Sie ausführlich in diesem Beitrag, dazu gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung.

    Bei richtiger Verlegung können Bitumendächer sehr haltbar sein

    In den USA wird – wegen des geringen Gewichts von Bitumenschindeln und dem damit wesentlich geringeren Anforderungen an die Unterkonstruktion – standardmäßig mit Bitumen gedeckt.

    Bei uns tut man das hauptsächlich bei Gartenhäusern, deren Dachaufbau für Dachziegel nicht geeignet ist. Aber auch hier kommt es darauf an, die Schindeln richtig und fachgerecht zu verlegen, und auf einen korrekten Dachaufbau zu achten.

    Worauf es beim Dachaufbau ankommt

    • unter den Schindeln muss eine passende Vordeckbahn, in der Regel V 13 verwendet werden
    • Traufleisten gehören an die Seitenkante auf die Vordeckbahn, an der Traufe darunter
    • Anschlussbleche und Kappleisten müssen an Kamine und Wandanschlüsse

    Schritt für Schritt zur professionellen Bitumeneindeckung

    • Vordeckbahn (V13)
    • Bitumenschindeln
    • eventuell Kleber für Bitumenschindeln
    • geeignete Dachpappenstifte
    • Leiter
    • Hammer
    • Messer zum Kürzen

    1. Vorbereitung

    Bringen Sie als erstes die Traufleisten an der Traufe an. Dann können Sie mit dem Verlegen der Vordeckbahn beginnen.

    Im Traufbereich braucht die Vordeckbahn eine Mindestüberdeckung von 10 cm, im restlichen Dachbereich genügen rund 5 cm.

    2. Traufleisten an den Seiten anbringen

    Nach dem Verlegen der Vordeckbahn werden die Traufleisten an den Dachseiten angebracht.

    3. Schindeln verlegen – Anfangsreihe

    Verlegen Sie die Anfangsreihe an der Traufe. Die Anfangsreihe wird in der Breite um eine halbe Schindelzungenbreite gekürzt, die Schindelzungen werden in der Länge abgeschnitten.

    4. Schindeln verlegen – weitere Reihen

    Die erste Reihe kommt ungekürzt auf die Anfangsreihe, jede weitere Schindelreihe muss dann in der Breite jeweils um eine halbe Schindelzungenbreite gekürzt werden, um eine korrekte Überlappung sicherzustellen.

    Decken Sie bis über den First, so dass die Firstreihen gleichmäßig überlappen.

    5. Firstdeckung

    Über die Firstreihen kommen dann in einzelne Stücke geschnittene Schindeln in Doppeldeckung.

    Dachpappe Schindeln verlegen – so decken Sie Ihr Gartenhaus wie ein Profi

    Schindeln aus Dachpappe – oder Bitumenschindeln – sind eine durchaus sehr haltbare Dachdeckung. Dazu müssen sie aber korrekt verlegt werden. Wie das geht, erfahren Sie ausführlich in diesem Beitrag, dazu gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung.

    Bei richtiger Verlegung können Bitumendächer sehr haltbar sein

    In den USA wird – wegen des geringen Gewichts von Bitumenschindeln und dem damit wesentlich geringeren Anforderungen an die Unterkonstruktion – standardmäßig mit Bitumen gedeckt.

    Bei uns tut man das hauptsächlich bei Gartenhäusern, deren Dachaufbau für Dachziegel nicht geeignet ist. Aber auch hier kommt es darauf an, die Schindeln richtig und fachgerecht zu verlegen, und auf einen korrekten Dachaufbau zu achten.

    Worauf es beim Dachaufbau ankommt

    • unter den Schindeln muss eine passende Vordeckbahn, in der Regel V 13 verwendet werden
    • Traufleisten gehören an die Seitenkante auf die Vordeckbahn, an der Traufe darunter
    • Anschlussbleche und Kappleisten müssen an Kamine und Wandanschlüsse

    Schritt für Schritt zur professionellen Bitumeneindeckung

    • Vordeckbahn (V13)
    • Bitumenschindeln
    • eventuell Kleber für Bitumenschindeln
    • geeignete Dachpappenstifte
    • Leiter
    • Hammer
    • Messer zum Kürzen

    1. Vorbereitung

    Bringen Sie als erstes die Traufleisten an der Traufe an. Dann können Sie mit dem Verlegen der Vordeckbahn beginnen.

    Im Traufbereich braucht die Vordeckbahn eine Mindestüberdeckung von 10 cm, im restlichen Dachbereich genügen rund 5 cm.

    2. Traufleisten an den Seiten anbringen

    Nach dem Verlegen der Vordeckbahn werden die Traufleisten an den Dachseiten angebracht.

    3. Schindeln verlegen – Anfangsreihe

    Verlegen Sie die Anfangsreihe an der Traufe. Die Anfangsreihe wird in der Breite um eine halbe Schindelzungenbreite gekürzt, die Schindelzungen werden in der Länge abgeschnitten.

    4. Schindeln verlegen – weitere Reihen

    Die erste Reihe kommt ungekürzt auf die Anfangsreihe, jede weitere Schindelreihe muss dann in der Breite jeweils um eine halbe Schindelzungenbreite gekürzt werden, um eine korrekte Überlappung sicherzustellen.

    Decken Sie bis über den First, so dass die Firstreihen gleichmäßig überlappen.

    5. Firstdeckung

    Über die Firstreihen kommen dann in einzelne Stücke geschnittene Schindeln in Doppeldeckung.

    Dach decken mit Bitumenschindeln in 5 Schritten

    Um das Dach Ihres Carports, Ihres Gartenhauses oder Ihr Vordach zu decken, müssen Sie kein ausgebildeter Dachdecker sein. Besonders für kleinere Dächer z. B. für einen Geräteschuppen ober Gauben sowie Erker und Windfänge bieten sich Bitumenschindeln an. Komplette Hausbedachungen mit Bitumenschindeln sind selten, aber durchaus möglich. Bitumenschindeln können Sie als geübter Heimwerker problemlos verlegen. Wie es geht, erklärt Ihnen unsere OBI Anleitung in 5 Schritten.

    OBI Gartenplaner – jetzt Gartenhaus planen

    Planen Sie mit OBI Ihr individuelles Gartenhaus – vom Fundament bis hin zur Dachmontage.

    Schritt 1 – Vordeckbahn unter Bitumenschindeln befestigen

    Die Unterdachkonstruktion besteht in der Regel aus Holzplatten wie OSB-Platten oder aus einer Holzschalung. Die Dachoberfläche muss eben, trocken und gut vernagelt sein, bevor Sie Ihre Bitumenschindeln anbringen. Verlegen Sie auf der Bedachung zunächst eine Vordeckbahn. Diese wird parallel zum First auf der Dachfläche angenagelt. Beginnen Sie unten und arbeiten Sie mit einer Überlappung von 5 cm nach oben. Die parallel zum Dachgiebel verlaufenden Enden der Vordeckbahn müssen 10 cm überlappen. Vermeiden Sie beim Befestigen der Vordeckbahn Unebenheiten und verwenden Sie wenige Nägel, damit Sie die Schindeln später korrekt verlegen können. Möchten Sie Traufleisten anbringen, montieren Sie diese an der Traufe unter der Vordeckbahn und am Dachgiebel über der Vordeckbahn.

    Schritt 2 – Bitumenschindeln zuschneiden

    Bitumenschindeln werden versetzt angebracht. Bei der Anfangsreihe schneiden Sie die Schindelzungen zunächst ab und kürzen die Reihe in der Länge um eine halbe Zunge. Für den Zuschnitt können Sie z. B. ein Cuttermesser verwenden. Die um die Zungen gekürzte Anfangsreihe, dient als Unterlage für die Blatteinschnitte der ersten Reihe, die Sie entlang der Traufe verlegen. Diese Schindelreihe bleibt in der Länge ungekürzt, alle weiteren Reihen werden so zugeschnitten, dass sie in der Länge jeweils um eine halbe Zunge kürzer als die vorige Reihe sind. Reststücke können Sie natürlich für die zweite Dachhälfte verwenden. Für den First schneiden Sie die Schindeln leicht keilförmig in einzelne Stücke – mit diesen einzelnen Schindeln wird am Ende der First gedeckt.

    Schritt 3 – Bitumenschindeln annageln

    Nun verlegen Sie Ihre Bitumenschindeln horizontal überlappend. Die Zungen der Schindeln werden jeweils am Ende der Zungeneinschnitte der vorigen Reihe angebracht. Zur richtigen Platzierung der Schindeln können Sie mit Kreide auf der Vordeckbahn waagrechte Hilfslinien einzeichnen. Setzen Sie die Nägel – z. B. mit einem Lattenhammer – 2 cm über jedem Blatteinschnitt und achten Sie darauf, dass Sie die Nägel senkrecht zur Dachfläche einschlagen. Der Nagelkopf muss bündig auf den Bitumenschindeln aufliegen, darf aber nicht in das Material hineingeschlagen werden. Bei Dachneigungen von mehr als 60 Grad sollten Sie die Anzahl der Nägel erhöhen. Die Nägel müssen jedoch jeweils 2,5 cm von den Rändern der Bitumenschindeln entfernt liegen. Außerdem müssen Sie die Bitumenschindeln bei Dachneigungen ab 60 Grad zusätzlich am Dach mit Bitumenschindelkleber fixieren. Die Randbereiche zum Dach sollten Sie – unabhängig von der Dachneigung – grundsätzlich mit Bitumenschindelkleber abdichten.

    Schritt 4 – Firstabdeckung des Daches mit Bitumenschindeln

    Für die Firstabdeckung verwenden Sie die einzeln zugeschnittenen Bitumenschindeln und verlegen diese längs auf dem First in sogenannter Doppeldeckung. Die Schindeln werden dabei über den First gebogen und so übereinandergelegt, dass die Zunge jeweils bis zum Blatteinschnitt der vorigen Schindel reicht und komplett auf der zuvor verlegten Schindel aufliegt. Der First wird damit durch zwei Schichten an Bitumen eingedeckt.

    Schritt 5 – Anschlussbleche zwischen Bitumenschindeln und Wand montieren

    Bei Wandanschlüssen auf dem Dach wie z. B. einem Kamin montieren Sie zwischen den Bitumenschindeln und der Wand Anschlussbleche. Ziehen Sie die Vordeckbahn dazu 10 cm an der Wand hoch. Kappen Sie bei der ersten Schindelreihe die Zungen und verkleben Sie das Anschlussblech auf der Seite, die auf den Bitumenschindeln aufliegt, mit Bitumenschindelkleber. So verlegen Sie anschließend Reihe für Reihe jeweils mit einem Anschlussblech. Die Kante des Anschlussblechs zur Wand dichten Sie mit einer Kappleiste ab.

    Einkaufsliste

    • Vordeckbahn
    • Bitumenschindeln
    • Bitumenschindelkleber
    • Anschlussbleche
    • Kappleisten
    • Nägel
    • Traufleisten
    • Kreide

    Werkzeugliste

    Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

    Newsletter abonnieren & Coupon sichern

    Litfaßstraße 8, 1030 Wien St. Marx (Markt ändern)

    Mo. bis Fr.: 07:30-19:30 Uhr

    Sa.: 07:30-18:00 Uhr

    Ihre Services vor Ort

    Sie erreichen uns¹:

    Mo. bis Sa.: 7:00-22:00 Uhr

    Sonn- und Feiertags: 9:00-17:00 Uhr

    • Nach Hause bestellen
    • Reservieren und im Markt abholen
    • FAQ
    • Zahlarten
    • Lieferung
    • Rückgabe
    • Kreditkarte
    • Sofortueberweisung
    • Paypal
    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Ratenzahlung
    • Bezahlen im Markt
    • Alle Services
    • OBI Mietgeräte-Service
    • Biber Bonus Card
    • OBI Geschenkkarte
    • Mein Kundenkonto
    • Über OBI
    • Karriere bei OBI
    • OBI Eigenmarken
    • Reservieren & im Markt abholen
    • Verfügbarkeit im Markt prüfen
    • Kostenlose Rücksendung

    ¹Innerhalb Österreichs zum Ortstarif, Mobilfunkkosten können abweichen

    Источники: http://www.hausjournal.net/dachpappe-schindeln-verlegen, http://www.hausjournal.net/dachpappe-schindeln-verlegen, http://www.obi.at/ratgeber/bauen/haus-und-dachbau/dachdecken-mit-bitumenschindeln/

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelKüchen fliesenspiegel
    Nächster ArtikelRollputz günstig

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here