Carport anheben

    0
    20

    Carport erhöhen – wie geht das?

    Wenn das neu gekaufte Wohnmobil nun nicht mehr unter den bestehenden Carport passt, ist guter Rat teuer. Wie man einen Carport unter Umständen erhöhen kann, und worauf man dabei achten muss, lesen Sie in diesem Beitrag.

    Einfahrtshöhe

    Die Einfahrtshöhe in einen Carport muss auf jeden Fall schon im Vorfeld sorgfältig geplant werden. Dafür gibt es einige Richtmaße, die gewöhnlich verwendet werden:

    In der Regel wählt man die Einfahrtshöhe nach den vorhandenen Fahrzeugen aus.

    Einfahrtshöhe bei Wohnmobilen

    Bei Wohnmobilen, insbesondere wenn sie mit Dachbox abgestellt werden sollen, reichen diese Höhen nicht aus. Gängige Wohnmobile benötigen heute eine Einfahrtshöhe von in der Regel 3,40 m bis 3,70 m. Wenn man die Anschaffung eines Wohnmobils plant, sollte man schon beim Bau des (Doppel-)Carports auch diese Ausmaße möglichst mit berücksichtigen.

    Nachträgliches Anheben

    Ein nachträgliches Anheben kann immer dann stattfinden, wenn gewährleistet ist, dass die Tragfähigkeit und Statik trotz größerer Höhe immer noch gegeben ist. Mit welchen Umbauten das Anheben verbunden ist, hängt klarerweise von der Bauweise des Carports (gemauert, aus Holz, etc.) ab. Auch die geforderte zusätzliche Höhe spielt für die eingesetzte Technik beim Anheben eine Rolle.

    Baugenehmigung für das Anheben

    Wurde beim Bau des Carports eine Baugenehmigung beantragt, so muss man in jedem Fall mit dem zuständigen Bauamt vor der Erhöhung Rücksprache halten. Auch wenn keine Baugenehmigung nötig war, ist eine kurze Rücksprache sinnvoll.

    Landesbauordnungen und kommunale Vorschriften

    Neben den allgemeinen Bestimmungen der jeweils geltenden Landesbauordnungen könnten im Einzelfall auch lediglich bestimmte kommunale Vorschriften (Bebauungsplan) verletzt werden, wenn der Carport eine gewisse Höhe überschreitet Die Nachbarn müssen überdies in beiden Fällen mit der Erhöhung einverstanden sein – ohne Zustimmung der Nachbarn ist eine Erhöhung nicht möglich.

    Carport erhöhen – wie geht das?

    Wenn das neu gekaufte Wohnmobil nun nicht mehr unter den bestehenden Carport passt, ist guter Rat teuer. Wie man einen Carport unter Umständen erhöhen kann, und worauf man dabei achten muss, lesen Sie in diesem Beitrag.

    Einfahrtshöhe

    Die Einfahrtshöhe in einen Carport muss auf jeden Fall schon im Vorfeld sorgfältig geplant werden. Dafür gibt es einige Richtmaße, die gewöhnlich verwendet werden:

    In der Regel wählt man die Einfahrtshöhe nach den vorhandenen Fahrzeugen aus.

    Einfahrtshöhe bei Wohnmobilen

    Bei Wohnmobilen, insbesondere wenn sie mit Dachbox abgestellt werden sollen, reichen diese Höhen nicht aus. Gängige Wohnmobile benötigen heute eine Einfahrtshöhe von in der Regel 3,40 m bis 3,70 m. Wenn man die Anschaffung eines Wohnmobils plant, sollte man schon beim Bau des (Doppel-)Carports auch diese Ausmaße möglichst mit berücksichtigen.

    Nachträgliches Anheben

    Ein nachträgliches Anheben kann immer dann stattfinden, wenn gewährleistet ist, dass die Tragfähigkeit und Statik trotz größerer Höhe immer noch gegeben ist. Mit welchen Umbauten das Anheben verbunden ist, hängt klarerweise von der Bauweise des Carports (gemauert, aus Holz, etc.) ab. Auch die geforderte zusätzliche Höhe spielt für die eingesetzte Technik beim Anheben eine Rolle.

    Baugenehmigung für das Anheben

    Wurde beim Bau des Carports eine Baugenehmigung beantragt, so muss man in jedem Fall mit dem zuständigen Bauamt vor der Erhöhung Rücksprache halten. Auch wenn keine Baugenehmigung nötig war, ist eine kurze Rücksprache sinnvoll.

    Landesbauordnungen und kommunale Vorschriften

    Neben den allgemeinen Bestimmungen der jeweils geltenden Landesbauordnungen könnten im Einzelfall auch lediglich bestimmte kommunale Vorschriften (Bebauungsplan) verletzt werden, wenn der Carport eine gewisse Höhe überschreitet Die Nachbarn müssen überdies in beiden Fällen mit der Erhöhung einverstanden sein – ohne Zustimmung der Nachbarn ist eine Erhöhung nicht möglich.

    Bestehendes Carport verändern – Baugenehmigung?

    Baurecht, Architektenrecht

    Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

    Hallo, ich möchte eine bestehendes und genehmigtes Carport (5,50m breit, 6m tief, 2,65m hoch) um 60cm erhöhen, da wir unser Wohnmobil unterstellen wollen. Mit den Nachbarn ist dies abgesprochen und sie sind einverstanden – durch die Lage des Carports entsteht durch die Veränderung für die Nachbarn auch keine Verschlechterung. Muss ich trotzdem unbedingt einen Bauantrag stellen?

    Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

    Gleichfalls der Ausbau von bestehenden Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 bis 3 und von

    bestehenden landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden der Gebäudeklasse 1 ohne

    Nutzungsänderung sowie ohne Änderung der tragenden Konstruktion und der äußeren

    Gestalt (wenn Letzteres überhaupt möglich ist).

    zeitgleich eine Zweitausfertigung der Bauaufsichtsbehörde zuzuleiten.

    Bauherrschaft vor Ablauf der Frist schriftlich mit, dass kein Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll und sie eine Untersagung nicht beantragen wird, darf die Bauherrschaft bereits vor Ablauf der Frist mit der Ausführung des Vorhabens beginnen.

    Darauf, dass die Gemeinde von ihrer Erklärungsmöglichkeit keinen Gebrauch macht, besteht kein Anspruch.

    Источники: http://www.hausjournal.net/carport-erhoehen, http://www.hausjournal.net/carport-erhoehen, http://www.frag-einen-anwalt.de/Bestehendes-Carport-veraendern-Baugenehmigung–f165234.html

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here