Bewegungsmelder selber bauen

    0
    25

    Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bewegungsmelder auswerten. evtl. selbst bauen

    Ich habe einen Auftrag bekommen eine Alarmanlage für ein Juvelierladen zu bauen.

    als Sensoren soll ich die Bewegungsmelder nehmen.

    ich habe heute im Baumarkt die billigsten gekauft für 5,99.

    da wird einfach ein relais angesteuert, dass einfach 230V schaltet.

    habe gerade eine glübirne angeschlossen, um funktion zu testen. Ergebniss ist nicht so berauschend. In 5 meter Entfernung löst er zu 80% nicht aus. Aber das wollte ich als nächstes besprechen.

    Zuerst würde mich eine Andere Sache interresieren. Ich muss die geschalteten 230V beim Auslösen mit einem Attiny2313 erfassen.

    wie wird das gemacht? Ich will die Spannungs nicht messen oder so, sondern nur schauen ob die da ist, oder nicht.

    Wenn nein Low-Pegel, wenn ja – High-Pegel.

    Könnt ihr mir bitte helfen?

    Wie sieht's denn mit der Versicherung aus, wenn da was selbstgebasteltes das Geschäft überwacht.

    Würde ich nicht machen.

    im Baumarkt die billigsten gekauft für 5,99

    Das hätte ich soo nicht geschrieben. Was hier gleich wieder los sein wird ;-))

    Du nimmst einen Ringkern (Entstördrossel aus der DMXSzene) und steckst da den blauen Vom Netzkabel durch (nur einen der drei Drähte und nicht den grüngelben) an den Anschlüssen des Ringkernskannst Du nun, wenn Strom fliesst, eine Wechselspannung messen.

    Such mal nach Stromwandler.

    Welcher Juvelierladen isses denn?

    Beim Conrad gibt es PIR ohne 230V-Zeug dran.

    Ich habe einen Auftrag bekommen eine Alarmanlage für ein Juvelierladen

    Wer's glaubt. Welche Versicherung haben die? Klau und Co?

    Du nimmst einen Ringkern (Entstördrossel aus der DMXSzene) und steckst

    da den blauen Vom Netzkabel durch.

    sorry, erwas genauer bitte 🙂 weiss noch nicht was du meinst.

    wegen versicherung weiss ich nicht (ist mir auch egal).

    eigentlich ist da ja alles nur Schutzkleinschpannung. die Schaltung selbst wird mit 12V betrieben und die Bewegungsmelder sind ja nach VDE geprüft.

    Ich habe mal so eine idee: Arbeitet der Bewegungsmelder intern mit 230V? nein, oder? Dann kann ich ja an der spule von Relais (wo das relais angesteuert wird) gleich mein Signal abgreifen. z.b. 24 oder 12V. Damit ist schon wesentlich einfacher zu arbeiten als mit 230V am Schliesskontakt.

    Die Melder haben bestimmt ein einfaches Kondensatornetzteil (weil billig und nicht viel Leistung benötigt). Hat dann zwar keine vollen 230V mehr, aber ist nicht galvanisch von Netz getrennt. Also trotzdem noch gefährlich.

    Du könntest entweder die 230V-Zuleitung vom Relais abtrennen und seinen Schaltkontakt nutzen, oder du hängst ein weiteres Relais bzw. Optokoppler an den 230V-Ausgang.

    [übrigens glaube ich auch, dass die Sache ein Fake ist. ]

    wenn du sowas verbauen darfst, wirst du auch irgendeine qualifikation haben, die dich hoffentlich auch berechtigt, bei nem ordentlichem händler für einbruchsmelde-equipment einzukaufen. das würd ich dir auch raten.

    ich habe heute im Baumarkt die billigsten gekauft für 5,99.

    ija, und dann leuchtet einer von draußen im vorbeifahren mit dem scheinwerfer rein und bei dir geht das gehäule los.

    falls du n bisschen dick aufgetragen hast und das ganze für den heimeligen kompostschuppen sein soll, miss doch mal die spannung, mit der das relais geschalten wird. die würd ich dann nach bedarf teilen oder auch nicht, evtl ein bisschen filtern, komparieren, galvanisch trennen, usw. und dann an den attiny schalten.

    Du könntest entweder die 230V-Zuleitung vom Relais abtrennen und seinen

    Das war mein allererster Gedanke :=) einfach mit dem Relais 5V schalten.

    benötigt er viel Strom? 😉 Ich könnte ja mit einfachen Telefondraht (4 Adern) gut auskommen.

    ist das möglich den Bereich, der nicht überwacht werden soll abzuschirmen?

    werden so Alarmanlagen von den Versicherungen nicht nur akzeptiert wenn sie den VdS Richtlinien entsprechen?

    Die Lösung mit Optokoppler ist einfach, mit Stromwandler hat aber noch den Vorteil das man tatsächlich erfasst das ein angeschlossenes Gerät auch wirklich eingeschaltet ist. Eine USV sollte aber auch dran, wenn die Einbrecher erstmal den Strom abschalten nutzt der Bewegungsmelder nämlich nix.

    danke für die tipps!

    die wichtigste Frage momentan ist:

    ob das möglich ist den Bereich, der nicht überwacht werden soll

    durch Abkleben der Linse und Ausrichtung des Melders sollte das gehen, aber sicher nur grob.

    normale alarmanlagen haben erstens einmal einen akku drinnen, dadurch ist die alarmanlage durchschnittlich 72 stunden mit strom versorgt (wenn der strom abgeschaltet wird). die neuesten alarmanlagen werden nur noch komplett mit akku versorgt die bis zu 5 jahre halten ohne sie wieder aufzuladen. eine kleine alarmanlage kostet ungefähr 500 euro, also ist es "fast" unnötig sich selber eine billigsdorfer alarmanlage zu bauen die dann auch noch fehlalarme auslöst oder nicht reagiert wenn ein einbruch wäre.

    zu den bewegungsmeldern:

    es gibt spezielle bwm für alarmanlagen die mit 12 oder 24V betrieben werden. diese kosten zwischen 30 und 40 euro und haben einen potenzialfreien kontakt mit dem mann dann einfach Masse oder 5V schalten kann.

    Ich würde die zentrale selbst mit einem atmel bauen und alarmanlagen bwm nehmen! Bei der versicherung ändert das nicht sehr viel ob man eine alarmanlage hat oder welche, man kann sich nur durch förderungen geld ersparen!

    Ich hoffe das ich euch helfen konnte

    Autor: Alex (Gast)

    Datum: 27.11.2007 10:46

    ich habe so das Gefühl, dass ich unter meinen Namen nicht mehr schreiben

    So eine Entstördrossel mein(t)e ich.

    Dort kommt die Phase (meist der blaue) durchgesteckt. An den Drähten,

    die um den KErn gewickelt sind(im Bild die gelben und braunen) kannst

    Du, verursacht durch den Stromfluss durch den hindurchgesteckten Draht,

    eine Spannung messen.

    Die Teile hatte ich mal bei ebay drinn, sind noch ein paar Sätze (je

    Ist das ein realer oder ein fiktiver Juwelierladen? Im ersten Fall ist dein Anliegen legitim, und dir gehört geholfen. Im zweiten Fall: Lass die Finger davon. Das ganze hört sich nach Fusch hoch 3 an. Dem würde ich noch nicht mal einen Gemüseladen anvertrauen. Einen Versicherungsschutz kann damit auch nicht erreicht werden. Dazu gehört eine VDS-Zulassung. Und die bekommst du mit Sicherheit nicht.

    Ist das ein realer oder ein fiktiver Juwelierladen? Im ersten Fall ist

    dein Anliegen legitim, und dir gehört geholfen. Im zweiten Fall: Lass

    die Finger davon.

    hast du nichts verwechselt?

    Ja. Also bitte anders herum interpretieren. Danke @ Alex.

    Alarmanlagen-Bewegungsmelder gibt es z.B. bei Reichelt, einfach mal "xevox" eingeben.

    Antwort schreiben

    Wichtige Regeln – erst lesen, dann posten!

    • Groß- und Kleinschreibung verwenden
    • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

    Formatierung (mehr Informationen. )

    • [c]C-Code[/c]
    • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
    • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
    • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
    • [[Titel]] – Link zu Artikel
    • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,

    „Adresse kopieren“, und in den Text einfügen

    Bewegungsmelder Selbstbau

    NEUES THEMA

    Wed Sep 03, 2008 12:38 pm

    gängige IR-Detektoren und Ansteuerungen, die ich als Hobbyist günstig

    beziehen kann? Vielleicht kennt jemand ja ein Hobby-Projekt a la Elektor,

    wo jemand was Г¤hnliches gemacht hat.

    der Bewegungen sinnvoll wäre. Also in der Art: Sind dort Personen oder

    nicht. Lichtschranken sind nicht einsetzbar. Nun könnte ich einen günstigen

    Bewegungsmelder kaufen, hätte dann allerdings zwei Gehäuse (oder ein

    vergrößertes) und allerlei Komponenten, die ich nicht unbedingt brauche

    statt Niedervolt, GroГџes Lastrelais statt TTL Pegel usw.). Deshalb

    suche ich da nach einer guten Lösung. Vielleicht hat jemand einen guten

    Wed Sep 03, 2008 12:52 pm

    gдngige IR-Detektoren und Ansteuerungen, die ich als Hobbyist gьnstig

    beziehen kann? Vielleicht kennt jemand ja ein Hobby-Projekt a la Elektor,

    wo jemand was дhnliches gemacht hat.

    der Bewegungen sinnvoll wдre. Also in der Art: Sind dort Personen oder

    nicht. Lichtschranken sind nicht einsetzbar. Nun kцnnte ich einen gьnstigen

    Bewegungsmelder kaufen, hдtte dann allerdings zwei Gehдuse (oder ein

    vergrцЯertes) und allerlei Komponenten, die ich nicht unbedingt brauche

    statt Niedervolt, GroЯes Lastrelais statt TTL Pegel usw.). Deshalb

    suche ich da nach einer guten Lцsung. Vielleicht hat jemand einen guten

    Unter anderem Conrad hat ein PIR Modul

    Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im

    Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin

    auch fьr Nagios – Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de

    Neu: Ethernetbox jetzt auch im 19 Zoll Gehдuse mit 12 Ports fьr Sensoren

    Wed Sep 03, 2008 12:58 pm

    Er wird durch „Selbstbau“ nicht billiger.

    Man kann nur die Funktion leicht verbiegen.

    Personen oder nicht.

    Pyros sind billig aber die Auslösesicherheit kann

    Es gibt als Alternative Radarsensoren. Auch manchmal

    bei ebay, typisch aber teuerer.

    Wed Sep 03, 2008 1:05 pm

    gдngige IR-Detektoren und Ansteuerungen,

    Ja, Conrad 178730 (nicht mehr im Katalog, war ein roher PIR-Sensor)

    Aeh, vielleicht doch einen fertigen Bewegungsmelder ausschlachten.

    wo jemand was дhnliches gemacht hat.

    Wed Sep 03, 2008 2:55 pm

    gдngige IR-Detektoren und Ansteuerungen, die ich als Hobbyist gьnstig

    beziehen kann? Vielleicht kennt jemand ja ein Hobby-Projekt a la Elektor,

    wo jemand was дhnliches gemacht hat.

    der Bewegungen sinnvoll wдre. Also in der Art: Sind dort Personen oder

    nicht. Lichtschranken sind nicht einsetzbar. Nun kцnnte ich einen gьnstigen

    Bewegungsmelder kaufen, hдtte dann allerdings zwei Gehдuse (oder ein

    vergrцЯertes) und allerlei Komponenten, die ich nicht unbedingt brauche

    statt Niedervolt, GroЯes Lastrelais statt TTL Pegel usw.). Deshalb

    suche ich da nach einer guten Lцsung. Vielleicht hat jemand einen guten

    Es gibt diese IR-Melder sowohl fьr Bewegung als auch fьr Anwesenheit.

    Letztere heiЯen Prдsenzmelder.

    Oder nimmst einen billiges Angebot vm Elektronik-Grabbeltisch und

    entfernst das 230V Netzteil (meist eines bestehend mit Diode, Z-Diode,

    Elko) sowie das Lastrelais. Bei Preisen um 5 bis 9 Euro wohl kaum

    schlagbar im Selbstbau.

    дhnlichen Preisen bei den Discountern alle halbe Jahr gibt. Diese

    laufen an 4×1.5 V Batterien und haben einen Piezosummer dran. Das wдre

    dann ggfs. noch einfacher fьr 5V TTL Aktivitдten umzurьsten.

    Bewegungsmelder selber bauen

    Schon lange suchte ich nach einer schnellen Lösung zum Betreiben eines Bewegungsmelder. Er sollte temporär in jeder geeigneten Steckdose universell einsetzbar sein.

    Im Waschhaus wird schnell mal vergessen, das 72 VA Neonlicht sinnlos leuchten.

    Da kommt so ein Teil mit einem kleinen Leuchtmittel endlich zu passe.

    Eine Kombination aus Bewegungsmelder und der Wechselschaltung, habe ich schon lange in Erwägung gezogen, aber wegen dem Aufwand gelassen.

    Heute kam die Erleuchtung, als ich schweren Herzen die defekten Funksteckdosen entsorgte die Idee ein Gehäuse wird den Bewegungsmelder mit Stecker und Steckdose in einem werden.

    Mein ausdrücklicher Hinweis, es sollte nur jemand mit Fachkenntnissen einen Nachbau tun, weil generell 230 V im Spiel sind.

    Auch zwei Bohrungen im Gehäuse fehlen, diese kommen an die Stelle der Regler für die Zeit und Helligkeit.

    Источники: http://www.mikrocontroller.net/topic/91032, http://www.edaboard.de/bewegungsmelder-selbstbau-t16046.html, http://m.1-2-do.com/de/projekt/Bewegungsmelder+in+der+Steckdose/0/16831

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelParkett neu versiegeln
    Nächster ArtikelSteckdosen setzen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here