Bauanleitung für hochbeet

    0
    30

    Hochbeet bauen

    Bauanleitung: Hochbeet bauen und anlegen

    Wir helfen beim Hochbeet bauen. Denn welcher Hobbygärtner kennt es nicht? Man pflegt das schön angelegte Beet, verbringt dafür eine lange Zeit kniend oder in gebückter Haltung und hat am Abend entsprechend starke Schmerzen. Eine wesentlich bequemere Lösung stellt das rückenschonende Hochbeet dar, das häufig im naturnahen Gartenbau verwendet wird.

    Hochbeete findet man vor allem dort, wo man eine platzsparende und einfach umzusetzende Alternative zu ausgedehnten Beetanlagen in großen Gärten braucht. Immer häufiger sind das auch Balkone, Terrasse und kleine Gärten mitten im Zentrum der Stadt, denn das Thema "Urban Garden" ist ein großer Trend. Kleine Hinterhöfe und Rasenflächen werden so zu Nutz- und Ziergärten.

    In der folgenden Anleitung erklären wir, wie Sie selber ein Hochbeet anlegen.

    Inhaltsübersicht: Hochbeet bauen

    Vorteile eines Hochbeets

    Bei einem Hochbeet wächst nur wenig Unkraut zwischen den Pflanzen, da der Hauptsamenflug am Boden stattfindet. Zudem kommen Schädlinge, wie Schnecken, Fuchsbandwürmer oder Wühlmäuse, nur sehr schwer in das das erhöhte Beet. Somit bieten Hochbeete einen guten Schutz vor unerwünschten Eindringlingen.

    Durch das zusätzliche Anbringen einer Abdeckung kann es auch als Frühbeet genutzt werden. Dann kann man bereits ab Februar mit dem Anpflanzen beginnen. Darüber hinaus lässt es sich nicht nur als Blumen- oder Gemüsebeet nutzen, sondern optional auch als Komposter verwenden.

    Das Material, die Größe, Form und Farbe können den Bedürfnissen und Wünschen des Hobbygärtners angepasst werden. In der Regel sind Hochbeete so groß, dass beidseitig alle Bereiche gut erreicht werden können. Die häufig aus Betonsteinen oder Holz gefertigten Kästen gewährleisten durch die Schichtung des Erdreiches eine nicht durcheinander gebrachte Fauna – was beim herkömmlichen Gartenbau nicht der Fall ist.

    Material und Werkzeug

    • Lärchenholzbretter, ca. 20-30 mm dick
    • Lärchenholzpfosten ca. 70 x 70 mm
    • Feiner Maschendraht (Kaninchendraht)
    • Kunststoff-Folie (PE)
    • Ggf. Kies oder Pfostenanker
    • Spaten
    • Montagekleber oder Schrauben
    • Ggf. Akkuschrauber
    • Stichsäge oder Handkreissäge
    • Schraubzwingen
    • Handtacker
    • Grober Baum- und Strauchschnitt
    • Laub und Grünabfälle
    • Gartenerde
    • Reifer Kompost
    • Blumenerde/Muttererde

    Hochbeet selber bauen Schritt für Schritt

    Der Bau eines Hochbeets ist nicht allzu schwierig. In der einfachsten Form handelt es sich lediglich um einen Kasten aus Holz, Kunststoffplatten oder Wellblech. In unserer Anleitung bauen wir eine Konstruktion aus Lärchenholz. Diese Holzart ist leicht zu bearbeiten und das nötige Werkzeug sollte normalerweise in einem Heimwerker-Haushalt vorhanden sein.

    Lärche zählt zu den von Natur aus sehr witterungsbeständigen Hölzern. Allerdings ist es auch sehr hart, was Sie bei der Auswahl von Sägeblättern und Bohrern berücksichtigen sollten. Als Alternative eignet sich ebenfalls Douglasie. Mit einem Witterungsschutz behandelte Hölzer sollten Sie hingegen nicht verwenden, da Inhaltsstoffe des Anstrichs mit der Zeit in die Pflanzerde wandern könnten.

    Maße des Hochbeets festlegen

    Wenn Sie Ihr erstes Hochbeet selber bauen, sollte es nicht zu lang und zu breit sein, da die Konstruktion dann aufwändiger stabilisiert werden muss – immerhin besitzt die Füllung später ein gewisses Gewicht und kann die Wände nach außen drücken. Trotzdem sollte natürlich Platz genug sein, um verschiedene Kräuter, Gemüse- oder Obstsorten anzubauen.

    Grube anlegen

    Wenn man den Boden unter dem Hochbeet etwa 20 bis 30 cm tief aushebt, hat man mehr Platz für die Füllung. Diese Grube wird im ersten Schritt ausgehoben. Legen Sie die Grube so an, dass das Hochbeet in Nord-Süd-Richtung verläuft, dann wird die Sonne am besten ausgenutzt. Die Abmessungen steckt man mit vier Hölzchen ab, markiert die Begrenzungen mit einer Schnur und sticht dann zunächst eventuell am Aufbauort vorhandenen Rasen ab. Die Grassoden werden herausgehoben und zur Seite gelegt. Dann gräbt man mit dem Spaten bis zur gewünschten Tiefe.

    Rahmen aus Holz bauen

    Schneiden Sie die benötigte Menge Holz auf Länge. Sie benötigen Bretter für zwei 150 cm lange Seitenwände und zwei Querwände. Die Querwände messen 50 cm zuzüglich zweimal die Pfostenbreite – bei 7-cm-Pfosten also 64 cm. Je nachdem, welche Brettbreiten Sie bei Ihrem Holzhändler oder Baumarkt bekommen, setzen Sie die Wände aus jeweils drei, vier oder mehr Brettern zusammen. Bleiben Sie in der Höhe flexibel: Einige Zentimeter mehr sind nicht tragisch, Sie müssen keine Bretter längs auf Breite schneiden, um ganz exakt die gewünschte Höhe zu erreichen.

    Nun werden die Bretter angebracht. Bei der klassischen Methode fixiert man sie zunächst provisorisch mit Schraubzwingen und verschraubt sie dann an den Pfosten. Die Längsbretter werden auf der Innenseite verschraubt, die Querbretter auf der Außenseite der Pfosten. Untereinander werden die Quer- und Längsbretter nicht verbunden, sie stoßen lediglich stumpf zusammen. Bohren Sie bei harten Hölzern, wie Lärche, die Schraubenlöcher unbedingt vor, sonst kann das Holz splittern oder reißen.

    Eine alternative Methode besteht darin, dass Hochbeet mit Hilfe von Montagekleber zu bauen. Der Kleber muss für außen geeignet sein. Bringen Sie ihn jeweils an den Verbindungsstellen auf die Bretter auf, drücken sie an und fixieren die Klebung bis zum Aushärten mit Schraubzwingen. Das Kleben braucht etwas mehr Zeit, erspart dafür aber das Vorbohren zahlreicher Löcher und das Eindrehen der Schrauben. Achtung: Auf stark ölhaltigen Hölzern, wie Teak, halten Kleber meist nur schlecht.

    Hochbeet online kaufen

    eKomi Bewertung: 5 Sterne

    Kleintier- und Nässeschutz

    Damit keine Tiere, wie Wühlmäuse oder andere Schädlinge, von unten eindringen können, legt man den Boden der Grube mit feinem Maschendraht aus. Ziehen Sie den Draht ein Stück innen an den Holzwänden hoch und tackern Sie ihn dort an.

    Zudem sollten auch dauerhafte Hölzer vor direkter Nässe geschützt werden, um ihre Lebensdauer um ein paar Jahre zu verlängern. Zu diesem Zweck können Sie die Innenseiten des Hochbeets mit Kunststoff-Folie auskleiden. Gut geeignet ist zum Beispiel eine nicht zu schwere Teichfolie aus Polyethylen (PE), die ebenfalls an das Holz getackert wird.

    Hochbeet füllen

    Wenn Sie Ihr Hochbeet im Herbst bauen, finden Sie im Garten meist alles, was Sie für die Füllung brauchen. Sie besteht aus mehreren Lagen: Als erste Lage geben Sie auf eine Höhe von etwa 30 cm dicke und grob zugeschnittene Äste und Zweige von Bäumen und Sträuchern in die Grube. Treten Sie diese Schicht ein wenig fest. Sie soll zwar Hohlräume aufweisen, die weiteren Füllmaterialien sollten aber nicht in größeren Mengen hineinfallen können.

    Die zweite Lage besteht aus Laub und gröberen Grünabfällen. Verwenden Sie hier keinen reinen Rasenschnitt, da er zu dicht wird und dann zum Faulen neigt. Sie können aber ein wenig Grasschnitt unter die gröberen Materialien mischen.

    Als dritte Lage füllen Sie Gartenerde ein, die noch vom Aushub der Grube noch vorhanden ist und hier sinnvoll verwendet werden kann. Die vierte Lage besteht aus reifem Kompost, die fünfte Schicht schließlich aus hochwertiger Pflanzerde.

    Mit diesem Aufbau verrottet im Hochbeet mehrere Jahre lang Material, liefert dabei Nährstoffe und erzeugt Wärme. Nach sechs bis sieben Jahren sollten Sie das Hochbeet komplett ausräumen und neu befüllen.

    Hochbeet bepflanzen

    Haben Sie Ihr Hochbeet im Herbst gebaut, ist es im Frühjahr bereit zum Bepflanzen. Sie können darin säen, aber auch vorgezogene Jungpflanzen setzen. Wenn Sie eine passende Abdeckung bauen, etwa einen mit transparenter Folie bespannten Lattenrahmen, dann eignet sich das Hochbeet auch als Frühbeet.

    Im folgenden Video sieht man eine sehr gute und ausführliche Hochbeet-Bauanleitung für ein klassisches Modell.

    Video-Bauanleitung für ein Hochbeet

    Beispiele für Hochbeete

    Weiterführende Informationen

    Zurück zum Oberthema: Gewächshaus

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 3.6 von 5. 9 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Redaktion Heimwerker.de , d. 13-03-17 12:04 :

    Dein Team von heimwerker.de

    Nico , d. 12-03-17 08:16 :

    Zunächst einmal danke für diesen tollen Artikel. Was den Rahmen angeht hatte ich mir bereits Gedanken gemacht aber das Thema Füllung konnte ich Dank des Artikels perfekt klären.

    Soll es hier 3cm heißen oder bezieht sich das 30 cm auf die dicke der Schicht.

    Wahrscheinlich einfach ein Tippfehler 🙂

    12. „Hochbeet mit Beinen“von best4garden- wood product (flickr) Lizenz: [CC BY-SA 2.0] Copyright: [flickr CC BY-SA 2.0 best4garden- wood product]

    Am meisten gelesen

    Diskussionen im Garten-Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Hochbeet selber bauen: Schritt-für-Schritt Anleitung

    Ein Hochbeet schafft optimale Bedingungen für Gemüse, Obst und Kräuter. Allerdings nur, wenn Konstruktion und Befüllung stimmen. Mit dieser Anleitung können Hobbygärtner ein Hochbeet aus Holz selber bauen – und erfahren gleich noch, welche Pflanzen zusammen passen.

    Hobbygärtner mit wenig Platz, aber dem Wunsch nach reicher Ernte schätzen das Hochbeet ebenso sehr wie Rückenschmerzgeplagte. Auch die mobiler gewordene Gesellschaft und Urban Gardening Fans erkannten seinen Wert.

    Gründe für ein Hochbeet

    Während der eingeschichtete Humus langsam verrottet, entsteht Wärme. Die Bodentemperatur der Hochbeete liegt dadurch etwa sechs Grad Celsius über der von Flachbeeten. Dadurch haben Pflanzen eine bis zu sechs Wochen länger andauernde Kulturzeit. Durch die Höhe der Beetkonstruktion wird Schnecken und Wühlmäusen der Zugang zumindest erschwert. Diese Höhe hat auch den Vorteil, dass Gärtner stehend arbeiten können. Das schont den Rücken. Konstruiert man es als Tischbeet, lässt es sich auch bequem im Sitzen gärtnern.

    Der Herbst eignet sich bestens fürs Hochbeet anlegen. Zu dieser Jahreszeit fallen die meisten Gartenabfälle an, die direkt genutzt werden können.

    Vor dem Bau bedenken: Material, Konstruktion, Ausrichtung

    Bevor Heimwerker loslegen und sich ein Hochbeet selber bauen, sollten sie ein paar Punkte bedenken:

    Die Beetkonstruktion kann entweder direkt auf dem Erdboden errichtet werden, oder einen eigenen Boden haben. Bei Letzteren ist der Standort relativ flexibel.

    Diese mobilen Hochbeete sind meist aus Kunststoff oder Metall. Hochbeete lassen sich aber auch aus Betonplatten, Gabionen oder Rasengittersteinen errichten, am häufigsten wird jedoch naturbelassenes oder druckimprägniertes Holz verwendet. Dabei eignet sich das sehr widerstandsfähige Holz von Lärche, Robinie oder Douglasie.

    Wie auch bei Küchenarbeitsplatten ist eine Arbeitshöhe von 90 Zentimetern ideal für die Arbeit im Stehen. Wer im Sitzen gärtnern möchte, sollte ein 60 Zentimeter hohes Hochbeet bauen. Damit auch in der Mitte des Beetes bequem gearbeitet werden kann, sollte ein Hochbeet nicht breiter als 120 Zentimeter sein.

    Wer ein Hochbeet mit mehr als zwei Metern Länge bauen möchte, sollte in regelmäßigem Abstand und je nach Länge seitlich stabilisierende Pfosten setzen. Schließlich muss der Rahmen einem recht großen Innendruck standhalten.

    Um Sonnenlicht bestens auszunutzen, werden die meisten Hochbeete in Nord-Süd-Ausrichtung angelegt – also so, dass die kurzen Seiten Richtung Osten und Westen zeigen.

    Juwel Hochbeet 2-in-1, Kräuterbeet mit Thermohauben, wärmeisolierend, Witterungs-und Frostbeständig, variabel zu belüften, 130 x 60 x 51 cm, Art.-Nr. 20375

    stabiler Holzkomposter Komposter Kompostbehälter Hochbeet 170 x 85 x 52 cm 19 mm

    myGardenlust Hochbeet Bausatz aus Holz mit Folie – Kräuterbeet Imprägniert für Garten Terrasse und Balkon – Pflanzkübel als Gemüse Kräuter Beet – Pflanzkasten Groß für Outdoor mit Fußkappen

    Inspiration: Hochbeete – nicht nur aus Holz – in der Bildergalerie

    Hochbeete sind praktisch. Allerdings müssen sie nicht immer rechteckig und aus schlichten Holzplanken gebaut werden. Die Bildergalerie zeigt verschiedene Modelle und Ausführungen.

    Hochbeete aus Holz in verschiedenen Bauweisen

    Die Rahmenkonstruktion für ein Hochbeet können Heimwerker aus unterschiedlichen Materialen bauen. Am einfachsten ist der Bau eines Hochbeetes allerdings mit einer Holzkonstruktion. Dabei sind verschiedene Ausführungen möglich.

    Wie baue ich ein Hochbeet aus Holz? Schritt-für-Schritt Anleitung

    Um ein Hochbeet aus Holz zu bauen, braucht es je nach Bedarf 2,5 bis 5 Zentimeter dicke Holzlatten für die Seitenwände sowie Kanthölzer oder Pfosten für die Stabilisierung. Außerdem benötigen Heimwerker Teichfolie und Kaninchengitter. Liegen dann auch noch Holzschutzfarben, Schrauben und entsprechende Werkzeuge bereit, kann es losgehen.

    • Mit Pfosten und Maurerschnur die Stellfläche abstecken.
    • Grasnarbe ausstechen und eine circa 20 bis 30 Zentimeter tiefe Grube ausheben.
    • Pfosten setzen: Dafür entweder die Holzpfosten mindestens 30 Zentimeter tief in die Erde schlagen – oder eine Pfostenverankerung wie zum Beispiel Bodenhülsen wählen.

    Wählen Sie Einschlagbodenhülsen. Die Hülse schützt das Holz vor aufsteigender Feuchtigkeit.

    Holzpfosten in Pfostenverankerung stecken, ausrichten und mit Schrauben fixieren.

    Übrigens: Einschlagen geht leichter, wenn die Löcher mit einer Stahlstange vorgebohrt werden.

    • Höhe festlegen: Von dem Pfosten ausgehen, der am höchsten steht. Alle anderen Pfosten auf diese Höhe zuschneiden.
    • Holzschutzlasur auf die Pfosten auftragen.
    • Seiten beplanken: Erste Bretter mit fünf Zentimetern Abstand zum Boden montieren und waagrecht ausrichten. Lange Bretter innen an Bodenhülse befestigen, kurze Bretter außen.
    • Sind zwei Bretter montiert, verzinktes Gitter zum Schutz vor Maulwürfen und Wühlmäusen befestigen. An den Seiten sollte dieses Casanet-Gitter oder Kaninchengitter etwa 25 bis 30 Zentimeter hochgezogen werden. Gitterteile mit Bindedraht verknüpfen und an den Planken festtackern.
    • Restliche Bretter anbringen.
    • Holzschutz innen und außen auftragen.
    • Pfostenkappen aufsetzen.
    • Hochbeet innen mit Teichfolie auslegen. Folie sollte ein paar Zentimeter auf dem Erdboden aufliegen, aber nicht den Boden des Beets abdecken. Obere Kante umschlagen und an Innenseite festtackern.
    • Hochbeet schichtweise befüllen und anschließend bepflanzen. Was es dabei zu beachten gibt, lesen Sie weiter unten.

    Wie Hobbygärtner ein Hochbeet mit Stützmauer bauen, erfahren Sie hier.

    Wie sich ein Hochbeet mit Rasengittersteinen selber bauen lässt, zeigt das Video.

    Schicht für Schicht: So wird ein Hochbeet befüllt

    Damit Pflanzen im Hochbeet optimale Bedingungen vorfinden, empfiehlt sich ein schichtweiser Aufbau. Dabei sollten die einzelnen Schichten verdichtet und gewässert werden.

    So sehen die Schichten von oben nach unten aus:

    Ganz oben: ca. 20 Zentimeter reifer Kompost oder Pflanzhumus.

    Darunter: ca. 15 Zentimeter halbreifer Kompost, eventuell durchmengt mit Pappschnitzeln. Alternativ: halbverrotteter Stallmist.

    In der Mitte: ca. 15 Zentimeter allgemeiner Gartenabfall wie Laub, Grasschnitt oder die ausgestochenen Grassoden.

    Unten: ca. 20 Zentimeter gehäckselte Äste oder Rindenmulch.

    Ganz unten: ca. 20 Zentimeter grober Baumschnitt. Die Äste dienen als Drainage.

    Nach etwa fünf bis sechs Jahren sollten alle Schichten ausgetauscht werden. Dann sind die Nährstoffe aufgebraucht.

    Auch der ausgehobene Mutterboden kann eingefüllt werden und darauf dann Pflanzerde. Das sollte aber nur geschehen, wenn das Erdreich frei von Schadstoffen ist.

    Bepflanzen: Auf gute Nachbarschaft achten

    Der Schichtaufbau im Hochbeet ist sehr nährstoffreich. Daher empfiehlt es sich, in den ersten Jahren Pflanzen mit hohem Nährstoffbedarf anzubauen. Das sollten Hobbygärtner beim Bepflanzen berücksichtigen.

    Fruchtfolge einhalten: Pflanzenarten einer Familie sollten nur nach drei bis vier Jahren an derselben Stelle eingepflanzt werden.

    Bei Mischkulturen ist es wichtig, dass die Pflanzen zueinander passen. Die Übersicht verrät, welche Pflanzen gute oder schlechte Nachbarn sind.

    Juwel Hochbeet 2-in-1, Kräuterbeet mit Thermohauben, wärmeisolierend, Witterungs-und Frostbeständig, variabel zu belüften, 130 x 60 x 51 cm, Art.-Nr. 20375

    stabiler Holzkomposter Komposter Kompostbehälter Hochbeet 170 x 85 x 52 cm 19 mm

    myGardenlust Hochbeet Bausatz aus Holz mit Folie – Kräuterbeet Imprägniert für Garten Terrasse und Balkon – Pflanzkübel als Gemüse Kräuter Beet – Pflanzkasten Groß für Outdoor mit Fußkappen

    Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

    Kleinen Balkon gestalten ▷ Ideen zur Verschönerung

    Feuerschale: Mobiles Lagerfeuer für die Terrasse

    Sichtschutzzaun: Terrasse und Garten vor fremden Blicken schützen

    18 Kommentare

    Moin zusammen- ganz unten im hochbeet wollt ich gern alte gestoßene dachpfannen aus Ton verteilen – rät mir da jemand von ab ,oder findet das Zuspruch ? Gartengrüsse in "alle Welt " aus Dithmarschen !

    eine Teichfolie liegt direkt am Holz an und kann zu Schwitzwasser/Feuchtigkeit führen.

    Das ist für eine Holzkonstruktion nicht optimal.

    Ich verwende sog. Noppenfolie aus der Mauerwerksabdichtung, z.B. Dörken DeltaMS.

    Die Anleitung war sehr gut, kann ich auch andere starke Folie nehmen, oder nur Deich Folie.

    Redaktion bauen.de am 19.07.2017 17:09

    grundsätzlich können Sie auch andere Folie nehmen. Teichfolie ist allerdings für den Einsatz im Garten, mit Feuchtigkeit und mit Pflanzen geeignet. Ob das bei einer beliebeigen anderen Folie ebenfalls der Fall ist, können. mehr

    EiMSIG – die schlaue Alarmanlage!

    Der Schlüssel zum intelligenten Wohnen von Morgen. Gleich integriert oder nachträglich in Fenster und Türen eingebaut, verschafft Ihnen die Funk Alarmanlage EiMSIG ǀ Haus Display® einen Überblick über Ihr Haus.

    Intelligente Gebäudetechnik

    Gira bietet intelligente Funktionen und benutzerfreundliche Geräte, die das Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter macht.

    Hochbeet bauen

    Hochbeete sind hilfreich im Garten, auf dem Balkon und der (Dach-)Terrasse und sie spielen beim Urban Gardening eine besondere Rolle. Hochbeete kann man selbst planen und bauen oder im Handel als Fertigprodukt kaufen. Hochbeete gibt es aus Holz, Naturstein, Kunststoff und anderen Materialien in verschiedenen Hцhen, unten offen oder geschlossen, mit Beinen (Tischbeete) und auch mit Frьhbeetaufsatz.

    Vorteile eines Hochbeets

    Beim Gдrtnern im Hochbeet muss man sich nicht so tief bьcken wie beim Gдrtnern im Bodenbeet, was den Rьcken entlastet und gesundheitlich beeintrдchtigten und дlteren Menschen das Gдrtnern erleichtert.

    Wie attraktiv ein Hochbeet im Garten sein kann, zeigen hier am Beispiel von Hochbeeten aus Holz (Verkleidung mit halben Rundhцlzern), die in der alten und neuen Weihenstephaner Kleinanlage gemacht wurden, sowie die Fertigproduktbeispiele.

    Hochbeet bauen Schritt fьr Schritt

    (Bauanleitung fьr ein Hochbeet)

    Die folgende Bauanleitung fьr ein robustes, attraktives Hochbeet mit einer Umrandung aus halben Rundhцlzern mit SchutzmaЯnahmen und einer Materialschichtung orientiert sich an den Hochbeet-Empfehlungen von Ernst Niller, ehemaliger Betriebsleiter, und Thomas Jaksch, jetziger Betriebsleiter/technischer Leiter des Kleingartens und Dozent an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

    1. Zunдchst die MaЯe des Hochbeetes auf die Flдche, auf die es gebaut werden soll, ьbertragen (beispielsweise Schnьre spannen). Dabei besonders auf korrekte rechte Winkel achten.
    2. Als nдchstes den Boden auf der geplanten Hochbeetflдche abtragen, ca. 25 – 30 cm tief.
    3. Dann die Beetumrandung des Hochbeets bauen: Als erstes die Eckpfosten/Eckelemente sowie die Mittelpfosten an den langen Seiten setzen – dabei das Holz am besten in einen ‚Metallschuh‘ (genannt Bodenhьlse*) stecken, der einbetoniert wird. Dann die gegenьber liegenden Mittelpfosten der langen Seiten mit Draht und/oder Verstrebungen miteineander verbinden, um ein Auseinanderdriften zu verhindern und die Stabilitдt zu erhцhen. Danach die Wandverkleidung (in diesem Fall halbe Rundhцlzer aus dem цrtlichen Holzfachhandel) anbringen. Doch auch andere Hochbeet-Konstruktionen aus Holz, Stein, Kunststoff etc. sind einfach zu bauen und kцnnen gut aussehen. Wer fьr sein Hochbeet Holz wдhlt, sollte bei der Auswahl groЯen Wert auf die Holzqualitдt legen, denn dadurch kann mцglicherweise auf Imprдgnierungsmittel verzichtet werden (Beratung beim Fachhдndler).
    4. Den Boden innerhalb des Hochbeetes zunдchst grob lockern – beispielsweise mit einer Grabgabel oder einem Sauzahn – und danach den gesamten Innenraum mit einem feinen Maschendraht gegen Wьhlmдuse auskleiden. Der Maschendraht sollte an den Wдnden 10 bis 20 cm hochgezogen werden.

    Hochbeet aus Holz – Konstruktion mit Vierkant-Eckpfosten und Verkleidung mit halben Rundhцlzern – Detailbild

    1. Bei Holz-Hochbeeten: Die Seitenwдnde des Hochbeetes sollte man innen mit Kunststofffolie abdecken, um das Holz zu schьtzen, die Verdunstung einzuschrдnken und damit die Austrocknung zu reduzieren. Man sollte beim Hochbeet im Garten allerdings nicht den Boden mit Plastik verschlieЯen – das wьrde zu Staunдsse und Sauerstoffmangel fьhren. Bei unten geschlossenen Hochbeeten, Tischbeeten oder Pflanzkisten braucht man unten eine Drдnageschicht sowie einen Ьberlauf fьr ьberschьssiges Wasser.
    2. Schichten im Hochbeet

    Bei einem Hochbeet im Garten mit Bodenanschluss ist diese Schichtung zu empfehlen, dabei sind die einzelnen Schichten jeweils ca. 25 – 30 cm dick: Die unterste Schicht sollte aus grobem Gehцlzschnitt bestehen, den man am besten durch Festtreten zusammendrьckt und verfestigt. Man kann durch Zugabe von Hornspдnen (50 g Hornspдne/m 2 oder Kalkstickstoff (100 – 120 g/m 2 ) die Zersetzung ankurbeln. Wer aber in der nдchsten Schicht viel Grьngut hat, braucht das in der Regel nicht.

  • Die nдchste Schicht darf Staudenrьckschnitt, Grassoden und feineren Gehцlzschnitt/Gestrьpp enthalten.
  • Darauf folgt eine Schicht mit halbfertigem Gartenkompost oder – nur falls man keinen Kompost hat – halbverrottetem Stallmist.
  • Als oberste Schicht bringt man eine Humusschicht auf, beispielsweise die oberste Bodenschicht, die man zu Anfang abgetragen hat, oder gekaufte Pflanzerde. Die Schicht sollte mindestens 25 cm dick sein.

    Tipp: Wenn der vorhandene Boden belastet ist (durch „Versalzung“, Pflanzenschutzmittel oder andere Altlasten) oder aus anderen Grьnden nicht fьr den Gemьseanbau geeignet ist, kann man als oberste Humusschicht statt des alten Bodens gekaufte Pflanzerde, beispielsweise torffreie oder torfreduzierte Bioerde, verwenden.

  • Nun kann gepflanzt werden. Besonders attraktiv und sehr ertragreich auf Hochbeeten sind gemischte Pflanzungen (Mischkultur) von Gemьsen, Krдutern und Blumen. Die erste Pflanzung im Frьhjahr kann man mit ein oder (nachts) zwei Lagen Vlies oder einem aufgesetzten Frьhbeet vor Frost schьtzen.
  • Der Maschendraht schьtzt die Pflanzenwurzeln im Hochbeet vor Wьhlmдusen.

    Buchtipp zur Mischbepflanzung: Mischkultur (Abbildung mit Werbelink zu Amazon.de).

    Hochbeete, Pflanzkisten und Tischbeete fertig kaufen

    Hochbeete sind im Trend und darauf haben sich inzwischen auch die Gartencenter und der sonstige Gartenfachhandel/-versandhandel eingestellt. So gibt es fertige Hochbeet-Bausдtze aus Metall, Holz oder Kunststoff mit und ohne verstellbarem/abnehmbaren Frьhbeetaufsatz* zu kaufen. Die Hochbeete fьr den Garten werden direkt auf den Boden gestellt bzw. werden so wie oben beschrieben in den Boden „eingelassen“ und dann Gartenabfдlle, Kompost und die ausgehobene Erde aufgeschichtet.

    Hochbeete im Urban Gardening

    Hochbeete sind auch ein wichtiges Element des Urban Gardenings – des neuen Gдrtnerns in der Stadt, obwohl fьr viele der Hochbeete die Bezeichnung „mobile Pflanzkiste“ treffender wдre.

    Der urbane Hobbygдrtner muss meist auf unten geschlossene Hochbeete ausweichen, weil der vorhandene Boden mit Schadstoffen belastet oder versiegelt ist oder weil der Boden von Balkon, Terrasse, цffentlicher Flдche vor aussickernden Flьssigkeiten geschьtzt werden muss. Wird das Hochbeet auf einem Balkon, einer Terrasse o. Дhnlichem mit einem zu schьtzenden Bodenbelag aufgestellt und ist dem Regen ausgesetzt, kleidet man es innen mit dichter Folie aus und richtet eine Drдnageschicht, beispielsweise aus Blдhton oder Tonscherben sowie einen Ьberlauf ein. Der Ьberlauf sollte in einen ausreichend groЯen Behдlter fьhren. Den aufgefangenen „Komposttee“ kann man dann (sicherheitshalber verdьnnt) zum Bewдsserung und Dьngen wiederverwenden.

    Weiterlesen

    Die Hochbeet-Bilder (oben) wurden in der alten und der neuen Kleingarten-Anlage der frьheren „Versuchsanstalt fьr Gartenbau an der FH Weihenstephan“, heute „Forschungsanstalt fьr Gartenbau Weihenstepan an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT)“, aufgenommen. Dort werden seit Jahren verschiedene Hochbeete getestet, so dass man vor Ort vergleichen kann, wie ein Hochbeet aus Kunststoff im Vergleich zu Hochbeeten aus anderen Materialien auf lдngere Sicht abschneidet. Die -> Weihenstephaner Gдrten sind unbedingt einen Besuch wert.

    Mehr zum Thema Hochbeet und Hochbeet-Anschaffung

    Sie wollen sich das Hochbeet anlegen lassen?

    Erdarbeiten erfordern Kraft und ein Hochbeet zu entwerfen/bauen bzw. aufzubauen braucht Zeit, etwas Geschick und noch einmal Kraft und mehrere Hдnde. Man kann sich die Arbeit von einem Gдrtner oder einem Garten- und Landschaftsbauer abnehmen lassen, siehe auch

    Источники: http://www.heimwerker.de/garten/gewaechshaus/hochbeet-bauen.html, http://www.bauen.de/a/hochbeet-selber-bauen-schritt-fuer-schritt-anleitung.html, http://www.gartensaison.de/html/hochbeet-bauen.htm

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelLattenrost bauen
    Nächster ArtikelSchimmel in den wänden

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here