Bauanleitung bar

    0
    31

    Hausbar bauen – als Kellerbar oder Gartenbar

    Bauplan-Sammlung für Theke, Tresen und Bar

    Das ist der wahrgewordene Traum eines jeden Partyfreundes: Die eigene Bartheke für den Partykeller selber bauen und zuhause die Nächte durchfeiern.

    Doch neben dem typischen Bartresen für die Coctialbar im Keller gibt es natürlich auch Lösungen für mobile Bartheken und die Outdoor-Variante als Gartenbar.

    Um Kosten zu sparen und handwerklich aktiv zu werden, haben wir im Folgenden passende Anleitungen zum Eigenbau für Sie zusammengetragen. Die Bauanleitungen sind selbstverständlich kostenlos.

    Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Nachbauen!

    Inhaltsübersicht: Haus bauen – Theke, Tresen und Bar

    Hausbar selber bauen

    In den 70er und 80er Jahren waren holzverkleidete Partykeller schwer in Mode. Dort wurden oft holzvertäfelte Bartresen aus schwerem Eichenholz mit eingebaut. Oder man mauerte den Tresen aus Massivsteinen.

    Heutzutage geht der Trend zu leichterer Bauweise. Oft werden für die Kellerbar einfach nur leichte Glasbausteine oder Gipskartonplatten verbaut.

    Dracarys Bar Projekt

    Projektbeschreibung vom Bau einer ausfahrbaren Hausbar. Projektbegleitende Blog-Serie mit Abbildungen und Planungszeichnungen.

    Hausbar aus Holz

    Kurze Anleitung mit Materialliste zum Bau einer Hausbar über Eck aus Holz.

    Bauanleitung Partytheke

    Bauanleitung für eine Partybar mit Beleuchtung, Regalstauraum und geschlossenen Schränken. Ausführliche Anleitung mit Bauplan und Bauzeichnungen sowie Materialliste.

    bei Holzinfo Sprache: deutsch

    Tresen mit Beleuchtung [PDF]

    So bauen Sie einen Tresen mit Beleuchtung selber – Bauanleitung als PDF

    bei Hornbach Sprache: deutsch

    Reisebar mit Arduinoschloss

    Bebilderte Anleitung zum Bau einer mobilen Bar in einem Schrankkoffer mit Zeitschloß basierend auf einem Arduino Uno.

    bei Instructables Sprache: englisch

    Kellerbar aus Glasbausteinen [PDF]

    Ausführlich bebilderte Bauanleitung für einen Bartresen aus Glasbausteinen mit Fußreling, Thekenbrett und Zapfanlage.

    bei Prokilo Sprache: deutsch

    Hausbar aus Massivholz

    Bauanleitung für eine professionelle Hausbar aus Massivholz und Sperrholz mit Fußstange. Schnittvorlagen in Zoll

    Beleuchtete Theke

    Beginn einer Projektbeschreibung für den Bau einer Bartheke mit LED-Beleuchtung. Bauzeichungen und Bebilderung.

    bei Werblow.de Sprache: deutsch

    Building your own classic bar

    Massive Holztheke aus Eichenholz mit Fußstützen für Gäste. Extrem ausführliche Bauanleitung (in Zoll) als PDF zum kostenlosen Download.

    ZerlegBar [PDF]

    Bauanleitung für eine mobile Bar aus Holzplatten für Events. Sehr ausführliche und bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Materialliste. Außerdem alkoholfreie Coctail-Rezepte. Als kostenlose PDF-Datei zum Download.

    Gartenbar bauen

    Bei gutem Wetter wird die Party in den Garten verlegt. Dann braucht man auch dort eine praktische Outdoorbar, die idealerweise auch noch mobil und schnell aufzubauen ist. Perfektionisten in sonniger Lage bauen sich aber eventuell gleich eine permanente Tiki-Cocktailbar in den Garten.

    Mobile Gartenbar bauen

    Bauanleitung für eine mobile Gartenbar aus OSB-Platten mit Platz für Bierfaß und Getränkekisten.

    Outdoor bar plans

    Eine einfache Bar für Outdoor aus Holzbrettern, die auch leicht angepasst werden kann.

    Tiki Bar für den Garten

    Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern für eine hawaiianische Außenbar im Tiki-Look.

    bei DIY network Sprache: englisch

    Chespeake Bar Cabinet

    Outdoor Barschrank im Stil eines Pflanztisches. Bebilderte Anleitung mit vielen Baudetailzeichnungen. Maße in Zoll.

    Outdoor-Bar und Grill bauen

    Detaillierte Anleitung mit Fotos für eine Outdoor-Bar aus Natursteinen mit Grill

    bei DIY network Sprache: englisch

    Garten-Bar mit Theke

    Bauanleitung für eine elegante Gartenbar. Unter der Glastheke sind Kieselsteine sichtbar. – Bebilderte Anleitung mit Maßen in Zoll.

    bei HGTV Sprache: englisch

    Gartenbar Anleitungsvideo

    Videoanleitung von Ron Hazelton zum Bau einer Outdoor-Bar aus Massivholz.

    bei Ron Hazelton Sprache: englisch

    Barhocker und Zubehör selber bauen

    Das nötige Zubehör für die Kellerbar, selbst gebaut. Natürlich braucht man vor der Theke selbst gebaute Barhocker. Hier gibt es Varianten mit runder Sitzfläche, die aufwändig gepolstert werden, oder einfache Holzhocker mit eckigen Sitzflächen für Heimwerker-Anfänger. Auch für weiteres Bar-Zubehör ist gesorgt: Vom Flaschenträger bis zur Bierzeltgarnitur als Sitzgelegenheit für die Gäste.

    Bierzeltgarnitur selbst bauen

    Bauanleitung für eine zusammenklappbare Bierzeltgarnitier aus Massivholz, bestehend aus Biertisch mit Bänken. Ausführliche Anleitung mit Bauzeichungen und Bauplan.

    Vintage Barstool

    Bauanleitung für Barhocker im Shabby Chick. Mit Materialliste und Bauzeichungen. Auch als PDF-Download.

    bei Ana White Sprache: englisch

    Extra hoher Barstuhl

    Bauanleitung für einen extra-hohen aber stabilen Barstuhl mit Rückenlehne. Bebilderte Anleitung mit Bauzeichnungen.

    bei Ana White Sprache: englisch

    Einfache Barhocker (quadratisch)

    Anleitung für einfache Barhocker mit quadratischer Sitzfläche aus Holz. Materialliste und Baupläne.

    bei Ana White Sprache: englisch

    Fußball-Tablett basteln

    Ein Tablett mit Mosaiksteinen als Fußball-Feld gestalten – Tolle Idee für Bundesliga, EM oder WM

    bei buttinette Sprache: deutsch

    Flaschenträger bauen

    Bau eines Flaschentabletts aus Leimholz als Projektvorstellung. (1. Teil). Mit "Flaschenverzierung).

    Barhocker bauen

    Bebilderte Bauanleitung für einen selbst gebauten Barhocker aus Holz

    Gepolsterten Barhocker bauen

    Bauanleitung für gepolsterte Barhocker aus Holz. Mit Bauzeichnung und ausführlich bebilderter Anleitung.

    Barhocker-Polsterung

    Anleitung zum Polstern eines runden Barhockers. Ausführlich bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

    Fußball-Getränkeuntersetzer

    Anleitung zum Häkeln für eine Deutschlandfahne als Glasmanschette und einen Getränkeuntersetzer in den Farben der Nationalmannschaft. Ausführlich bebilderte Textanleitung mit Video.

    Bücher zum Thema bei Amazon kaufen

    Autor: Ralf Wochus

    Viele träumen davon – nur wenige haben sie: Die eigene Hausbar. Im Handel werden diese edlen Möbel nur für sehr teures Geld angeboten und passen.

    Autor: Mark Griffiths

    Bretter, Kisten & Co. wiederverwendenBroschiertes BuchHolz ist ein tolles und dekoratives Material. Doch wie loslegen, wenn man blutiger Anfänger ist.

    Weiterführende Informationen

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 3.2 von 5. 4 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Am meisten gelesen

    Bauanleitungs-Suche

    Durchsuchen Sie unsere Anleitungs-Datenbank nach passenden Bauanleitungen und Bastelanleitungen zu Ihrem Stichwort.

    Buchempfehlung des Monats

    Neue Diskussionen im Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Bauanleitung Bar

    Eine Bar erfüllt mehrere Funktionen auf einmal. So ist sie zum einen ein Treffpunkt, an dem bei einem schönen Getränk das eine oder andere Gespräch geführt werden kann. Zum anderen dient sie der Aufbewahrung von Gläsern, Geschirr und Getränken. Außerdem kann eine Bar einen Sitz- und Essplatz ersetzen, indem die Bar mit Stühlen oder Hockern ausgestattet und die Deckelplatte nicht nur als Arbeitsfläche, sondern auch als Tischplatte genutzt wird. Eine Bar kann dabei sowohl in einer Wohnung, beispielsweise in der Küche oder im Partykeller, als auch draußen im Garten oder auf der Terrasse stehen.

    Wie der Heimwerker recht einfach eine Bar selber bauen kann, beschreibt die folgende Bauanleitung. Hierbei setzt sich die Bar aus zwei geraden Schränken und einem Eckschrank zusammen. Die Bar kann aber beliebig um weitere Schränke oder auch einen Kühlschrank erweitert werden, zudem können die Schränke selbstverständlich auch mit Türen ausgestattet werden.

    Materialliste für die Bar

    • 4 Seitenwände für die geraden Schränke, 120 x 50 x 1,5cm
    • 2 Rückwände für die geraden Schränke, 120 x 100 x 1,5cm
    • 8 Böden für die geraden Schränke, 97 x 48,5 x 1,5cm
    • 2 Seitenwände für den Eckschrank, 120 x 50 x 1,5cm
    • 2 Rückwände für den Eckschrank, 120 x 100 x 1,5cm
    • 3 Böden für den Eckschrank, 97 x 97 x 1,5cm
    • 14 Möbelfüße
    • 2 Deckelplatten, entweder zwei 200 x 60 x 4cm große Platten oder eine 220 x 60 x 4cm und eine 170 x 60 x 4cm große Platte
    • Holzschrauben, Winkel

    Bauanleitung für die Bar

    1. Die geraden Schränke bauen

    Für einen geraden Schrank werden zuerst die Rückwand und danach die beiden Seitenteile an eine Bodenplatte geschraubt. Anschließend werden drei weitere Boden zwischen die Seitenteile gesetzt. Befestigt werden die Bretter jeweils mit Holzschrauben, wer möchte, kann die Verbindungen aber auch zusätzlich mit kleinen Metallwinkeln sichern. Damit das Holz nicht reißt, sollten die Schraublöcher aber immer vorgebohrt werden. Zum Schluss werden vier Möbelfüße unter den Schrank montiert. Der zweite gerade Schrank wird dann genauso angefertigt.

    2. Den Eckschrank bauen

    Für den Eckschrank müssen zuerst die Böden zugeschnitten werden. Dazu werden an einer Ecke jeweils 50cm tiefe Ausschnitte gearbeitet. Anschließend werden auch beim Eckschrank erst die beiden Rückwände, dann die Seitenteile und zum Schluss die Böden montiert. Der Eckschrank wird mit 6 Möbelfüßen ausgestattet.

    Bar Bauanleitung zum selber bauen

    3. Die Bar zusammenbauen

    Nun werden die drei Schränke aufgestellt, ausgerichtet und miteinander verschraubt. Danach wird die Deckelplatte montiert. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist, die Deckelplatten jeweils mit einer schrägen Kante zu versehen, so dass die beiden Platten in der Ecke zusammentreffen. Die andere Möglichkeit ist, eine längere Platte aufzulegen, die dann im rechten Winkel auf die kürzere Platte trifft. Die Deckelplatte wird von unten verschraubt.

    Wer möchte, kann nun die sichtbaren Schrauben noch verspachteln. Außerdem kann die Bar mit einem kleinen Tresen ausgestattet werden. Dazu werden, je nach Länge, zwei bis drei Füße unter ein Brett montiert und diese Konstruktion wird dann auf der Deckelplatte befestigt. Soll die Bar im Freien stehen, sollte sie aber unbedingt mit einem transparenten oder farbigen Holzschutzmittel gestrichen werden, um das Holz vor vorzeitiger Verwitterung zu schützen.

    Bauanleitung Bar/Partytheke für Keller oder Wohnzimmer

    Eine Partytheke fürs Wohnzimmer oder den Partyraum im Keller? Warum nicht! Bieten Sie Ihren Gästen und guten Freunden doch mal selbstgemixte Cocktails an. Oder trinken Sie einfach mal ein schönes Glas Wein oder ein gut gekühltes Bier an einer schönen Theke. Mit unserem Vorschlag macht Ihr Partyraum mit Sicherheit einiges her. Zumal unsere Partytheke auch noch beleuchtet ist und genügend Stauraum für Flaschen und Gläser bietet. Mit wenigen Handgriffen haben Sie alles parat, was Sie für eine zünftige Feier benötigen. Und Ihre Gäste werden Sie an dieser Partytheke so schnell nicht wieder los.

    Mit den geschlossenen Schränken und dem offenen Regalen, die sich in unterschiedlichen Höhen einlegen lassen, haben Sie ausreichend Platz um Ihre alkoholischen und nicht alkoholischen Getränke, sowie Gläser und sonstiges Zubehör unterzubringen. Selbst ein Weinregal wurde nicht vergessen. Die Schränke lassen sich nach unserer Bauanleitung sowohl mit Klapptüren als auch mit Schiebetüren bauen.

    Partytheke bauen:

    Die Partytheke hat eine Gesamtbreite von 180 cm. Die Schränke ohne Außenregale sind 150 cm breit. Die Tiefe beträgt 60 cm und die Gesamthöhe 122,5 cm. Die Arbeitshöhe ist 105 cm. Wer eine höhere oder niedrigere Arbeitshöhe benötigt, kann dies durch andere Füße erreichen oder durch Veränderung der Höhenmaße.

    Bevor man sich an den Bau der Theke begibt, sollte überlegen, welche Art von Tür man an den Schränken haben möchte, da in der Bauanleitung die Maße für Klapp- oder Schiebetüren an einigen Stellen unterschiedlich sind.

    Sämtliche Verbindungsbeschläge, Bodenträger, Möbelfüße, Möbelknöpfe und den Schiebetüren-Montagesatz haben wir aus dem umfangreichen Programm der Firma Hettich entnommen.

    Schneiden Sie alle Einzelteile auf Maß nach der Bauanleitung zu und beschriften Sie diese zur besseren Zuordnung beim späteren Zusammenbau. Der Aufbau der Theke erfolgt auf einer Leimholzplatte mit einer Dicke von 2,7 cm und einer Größe von 60 cm x 180 cm.

    Die Arbeitsplatte besteht aus einer gleich großen Leimholzplatte. Zeichnen Sie auf beiden Platten mit einem Bleistift die Bereiche an, an denen die Seitenwände später stehen werden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die äußersten Seitenwände 0,3 cm kürzer sind. Diese 0,3 cm werden später für die Plexiglasscheibe benötigt, die den Abschluss der Theke nach vorne bildet.

    Alle Seitenwände werden mit Holzdübeln miteinander befestigt und zusätzlich mit speziellen Trapez-Verbindungsbeschlägen aus Metall verbunden. Markieren Sie die Mittelpunkte für die Bohrungen der Verbindungsbeschläge und der Holzdübel. Die Bohrungen für die Holzdübel werden vorgebohrt. In der Auflageplatte dürfen diese Bohrungen aber nur maximal 2 cm tief werden (also nicht durchbohren!). Da die Dübel 6 cm lang sind, muss die Bohrung in den Seitenteilen daher 4 cm tief sein.

    Haben Sie alle Seitenwände vorgebohrt und richtig gekenn­zeich­net, nehmen Sie sich als nächs­tes die Seiten­wände Teil 5 und 6 vor und bauen diese mit den Regal­teilen Teil 8 zusammen. Das Wein­flaschen­regal wird mit Holz­schrauben, Holz­dübeln und Holzleim fest verschraubt. Markieren Sie die Lage der Regalböden an den Außen­wänden. Achten Sie dabei auf einen gleich­mäßigen Abstand der Regal­böden zueinander. Bohren Sie die Löcher für die Verbindungs­schrauben vor und verschrauben Sie nun die einzelnen Regalböden mit den Außen­wänden. Dieses muss zweimal erfolgen. Zusammen­gebaut ergeben diese Teile das Regal für die Wein­flaschen. Das Regalteil wird nun an der passenden Stelle auf der Bodenplatte aufgesetzt und mit Dübeln und den Trapez-Verbindungs­beschlägen befestigt.

    Anschließend werden die äußeren Seitenwände auf die Bodenplatte aufgesetzt und mit den Trapez-Verbindungsbeschlägen befestigt. Falls Sie keine Hilfe von anderen Personen erhalten können, drehen Sie das ganze Teil um 90 Grad und legen es auf eine saubere und glatte Bodenfläche.

    Nehmen Sie nun die zweite Leimholz­platte mit den Maßen 2,7 x 60 x 180 cm und legen Sie diese auf die Seitenteile. Die Arbeitsplatte wird ebenfalls mit Dübeln und Trapez-Verbindungsbeschlägen befestigt. Solange der Korpus noch auf der Seite liegt, können Sie noch bequem die Füße unter die Bodenplatte schrauben. Richten Sie nun den Korpus wieder auf.

    Entweder haben Sie vor dem Zusammenbau an den Seiten- und Außenwänden die Lage der Regalbretter markiert und vorgebohrt oder Sie nehmen jetzt diesen Arbeitsschritt vor. Sie können die Abstände der Regalbretter untereinander auch unabhängig von unserer Bauanleitung nach Ihren Bedürfnissen festlegen.

    Für die Befestigung der Regalböden gibt es eine große Anzahl von verschiedenen Bodenträgern. Sie sollten bei der Auswahl der Bodenträger nur darauf achten, dass diese auch mal ein etwas größeres Gewicht tragen können. Andernfalls könnte es Ihnen passieren, dass diese aus den Seiten­wän­den unter der Traglast herausbrechen.

    Die zugeschnittene Rückwand erhält mehrere Bohrungen verteilt über die gesamte Platte. Sie sollten dabei nur darauf achten, dass die Bohrungen nicht im Bereich der schmalen Seiten der Seitenwände liegen, da die Rückwand mit Holzschrauben an den Seitenwänden befestigt wird.

    Die Bohrungen sollten ruhig einen Durchmesser von ca. 5 cm haben. Sie dienen zur Wärmeabfuhr der Leuchtstoffröhren, die später in den Zwischenraum zwischen Rückwand und Plexiglasplatte eingesetzt werden. Die Rückwand wird nun eingesetzt und mit Holzschrauben und Rückwandverbindern verschraubt. In dem Spalt zwischen Rückwand und wird mittig eine Stützleiste mit einer Tiefe von 9,9 cm für die Plexiglasplatte eingesetzt. Diese Leiste wird mit den Rückwandverbindern an der Rückwand befestigt.

    Für die Partytheke haben wir eine blaue Plexiglasscheibe in einer Dicke von 0,3 cm vorgesehen. Die Scheibe wird auf Maß zugeschnitten. Die Plexiglasplatte wird von zwei Metallleisten mit einer Länge von 150 cm gehalten. Diese Leisten werden an der Bodenplatte und an der Arbeitsplatte angeschraubt. Zwischen diesen Leisten und den beiden seitlichen Außenwänden entsteht ein Zwischenraum von mindestens 0,3 cm. In diesen wird die Plexiglasscheibe eingeschoben.

    Bevor die Scheibe aber eingesetzt wird, müssen noch die Lampen an der Rückwand befestigt werden. Welche Art von Lampen Sie verwenden, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab. Sie können entweder Leuchtstofflampen, Halogen-Einbauleuchten oder auch Lichtschläuche nehmen. Damit Sie die Lampen auch mit einem Stromkreis verbinden können, sollten Sie im Zwischenraum in die Bodenplatte ein Loch für das Kabel bohren. Nachdem Sie die Lampen befestigt und das Kabel durch die Bodenbohrung geführt haben, schieben Sie die Plexiglasplatte in den Zwischenraum zwischen Metallleisten und den äußeren Seitenwänden ein. Ist Ihnen die Plexiglasplatte zu breit, können Sie diese auch in der Mitte teilen, dann sollten Sie aber die Mittelstütze breiter machen. Optisch besser sieht es aus, wenn Sie die Platte in der Gesamtbreite von 150 cm belassen.

    Im nächsten Schritt werden die äußeren Regalbretter angebracht. Wir haben dazu eine Konsole aus Metall genommen, die durch einen Kunststoffabdeckung optisch aufgewertet wird. Sie können aber auch jede andere in der Größe passende Konsole verwenden. Interessant sehen auch Glasbodenhalter aus, in die die Regalbretter nur eingeschoben werden. Die Glasbodenhaltern sollten für eine Bodenstärke von 18 mm geeignet sein.

    Bevor Sie die Regalböden anbringen sollten sie gekürzt werden, da Sie sonst später die Plexiglasplatte nicht mehr heraus schieben können. Außerdem sollten Sie die Regalböden an den Außenkanten entweder abrunden oder abschrägen, damit Sie sich an den Ecken keine blauen Flecken holen. Verwenden Sie Glasbodenhalter, können Sie die Regalbretter so belassen, da sich die Regalböden bei Bedarf ja leicht wieder aus den Konsolen herausnehmen lassen. Gleichzeitig sichern die Regalböden auch so seitlich die Plexiglasplatte. Im nächsten Schritt setzen Sie die Türen ein. Für die Klapptüren gibt es Aufschraubscharniere. So muss man in den Türen und Seitenwände keine größeren Bohrungen vornehmen. Damit die Türen gut schließen, können Sie noch zusätzlich an jeder Tür von innen zwei Metallschnäpper anbringen.

    Möchten Sie lieber Schiebetüren, dann wird nun der Montagesatz für die Schiebetüren­be­festi­gung eingebaut. Die Laufschiene für die Schiebetüren wird auf eine Länge von 146,4 cm zugeschnitten und unter der Arbeitsplatte verschraubt. Auf der Bodenplatte wird das Führungsteil für die Schiebetür befestigt. Die Schiebtüren erhalten unten eine Nut für das Führungsteil. Auf die Türen wird die Führungsrolle aufgeschraubt. Nun werden die Türen eingehängt.

    Auf jeden Fall sollten Sie sich beim Zusammenbau der Schiebetüren an die Montage­an­lei­tung halten, die normalerweise dem Montagesatz beiliegt. Wir haben für unsere Partytheke eine einschienige Schiebetüre vorgesehen. Dass heißt, man kann immer nur eine Tür nach rechts bzw. links öffnen. Nach dem Einsetzen der Türen können Sie die Regalböden einlegen. Zum Schluss vergessen Sie nicht die Möbelknöpfe an den Türen anzubringen.

    Zur Krönung der Partytheke wird noch ein Tresen benötigt. Diese wird aus einer Leimholzplatte mit den Maßen 2,7 x 35 x 180 cm gefertigt. Die Vorderkante sollte abgerundet werden. Die Ecken des Tresens sollte den Ecken der Außenregale angepasst werden. Beide Möglichkeiten haben wir auf unseren Zeichnungen dargestellt. Der Tresen wird mittels Möbelfüßen, die eine Höhe von 15 cm haben, an der Arbeitsplatte verschraubt.

    Ob Sie die Partytheke naturbelassen oder farbig gestalten, bleibt ganz Ihrem Geschmack überlassen. Falls Sie das Leimholz in Natur behalten wollen, sollten Sie die Arbeitsplatte und den Tresen mit Leinöl behandeln. Andernfalls sollten Sie das Holz mit einer umweltfreundlicher Lasur behandeln.

    Источники: http://www.heimwerker.de/bauanleitung/moebel/theke-tresen-bar-selber-bauen-bauplan.html, http://www.bauplan-bauanleitung.de/haus/bauanleitung-bar/, http://www.holzinfo.de/1186/Bauanleitung-Bar-Partytheke-fuer-Keller-oder-Wohnzimmer

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here