Balkon fliesen legen

    0
    35

    Auf Balkon oder Terrasse Fliesen verlegen

    Besonders im Außenbereich aus der Terrasse oder dem Balkon sehen Fliesen immer ausgesprochen schick aus. Zudem machen Sie den Boden langfristig stabiler und beständiger. Wichtig dabei ist nur die professionelle Durchführung unter Verwendung der darauf abgestimmten Baustoffe. Nachfolgend erhalten Sie eine schrittweise Anleitung zum fachmännischen Verlegen von Fliesen auf Balkon und Terrasse.

    Den Balkon fliesen bringt Wohnkomfort

    Gerade bei älteren Häusern und Wohnungen sind Balkone und Terrassen oftmals nicht weiter veredelt und der blanke Betonboden oder Estrich zeigt seine ganze Pracht. Im Winter mag man das vielleicht schnell vergessen, doch spätestens, wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen auf Balkon oder Terrasse locken, entsinnt man sich sehr schnell wieder des grauen Estrich- oder Betonbodens.

    Ein mit Fliesen verlegter Balkon bzw. Terrasse macht das Bauwerk widerstandsfähiger

    Im Lauf der Jahre entwickelt der sich auch noch zum perfekten Biotop für Moose, Käfer und andere Krabbeltiere. Mit dem Verlegen von Fliesen auf Balkon oder Terrasse ist damit Schluss und beim Draußensitzen kann man wieder richtig die Lebensfreude genießen. Außerdem bilden fachgerecht verlegte Fliesen auf Balkon und Terrasse eine sinnvolle Schutzschicht gegen die widrigen Witterungseinflüsse während des ganzen Jahres.

    Balkon und Terrasse sind der Witterung und den Temperaturschwankungen voll ausgesetzt

    Doch genau diese Witterungsverhältnisse sind auch dafür verantwortlich, dass Sie beim Fliesenverlegen auf dem Balkon oder der Terrasse zwingend geeignete Materialien und Baustoffe verwenden müssen. Es ist nicht nur der Frost, der einem Fliesenboden wie jedem anderen Boden zusetzt. Die extremen Temperaturen (von der direkten Sonneinstrahlung im Hochsommer bis zum Frost bei minus 20 Grad im Winter) sorgen für Spannungen in den Baustoffen – es ist ein ewiges Dehnen und Zusammenziehen. Risse, Brüche und Undichtigkeiten sind die Folge. Nachfolgend können Sie nachlesen, wie Sie Ihren Balkon oder Ihre Terrasse professionell und vor allem langlebig fliesen.

    Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verlegen von Fliesen auf Balkon und Terrasse

    • Flüssigdichtmittel
    • Dichtband
    • eventuell Haftgrund
    • Fliesen frostsicher
    • Fugenkreuze
    • Abstandkeile
    • Fliesenkleber flexibel und frostsicher
    • Fugenmörtel frostsicher und flexibel
    • Reinigungsgerät
    • Quast
    • eventuell Schleifmaschine
    • Mörteleimer
    • Bohrmaschine mit Rührquirl
    • Zahntraufel
    • Fliesenschneider
    • Fugenkelle
    • Fugbrett oder Fugengummi
    • Gummihandschuhe zum Verfugen
    • Knieschoner
    • Schlagschnur
    • Maurerbleistift

    1. Vorbereitungen vor dem Fliesen von Balkon oder Terrasse

    Zunächst einmal müssen Sie sicherstellen, dass der Estrich auf dem Balkon oder der Terrasse in Ordnung ist. Sind Balkon oder Terrasse professionell erbaut, sind darunter bereits eine Dampfsperre und eine Balkon- oder Terrassendrainage. Ob ein Estrichboden nass oder trocken ist, lässt sich recht leicht an dessen Optik erkennen.

    2. Abdichten und Grundieren vom Balkon oder der Terrasse

    Nun können Sie den Balkon oder die Terrasse mit dem liquiden Dichtmittel abdichten. An den Rändern können Sie Dichtbänder verwenden. Bei Bedarf können Sie nun, nachdem das Dichtmittel angetrocknet ist, auch noch einen Haftgrund auftragen. Ob das notwendig ist, hängt stark von dem aufgetragenen Dichtmittel ab. Der Hersteller gibt Ihnen darüber Auskunft.

    3. Die Fliesen auf dem Balkon oder der Terrasse verlegen

    Nun können Sie den Balkon fliesen. In einem anderen Artikel erklären wir ausführlich, wie Sie auf Flächen symmetrisch Fliesen verlegen. Hier sei erwähnt, dass Sie dafür immer in der Mitte des Raums beginnen müssen. Gerade bei so kleinen Flächen wie Balkonen wirken nicht symmetrisch geflieste Flächen nicht wirklich perfekt.

    Achten Sie beim Fliesenverlegen auf dem Balkon oder der Terrasse darauf, dass die Dehnungsfugen als auch die herkömmlichen Fugen großzügig bemessen sind (bei der Dehnungsfuge 0,8 bis 2 cm, bei den Fliesen abhängig von deren Größe). Den Fliesenkleber tragen Sie am besten direkt auf der Fliese auf. Mit der Zahntraufel bilden Sie dabei Stege.

    4. Die geflieste Balkon- oder Terrassenfläche verfugen

    Nun können Sie die Fliesen auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse verfugen. Auch hier gehen Sie wie bei einer herkömmlich gefliesten Fläche vor. Nach dem Auftragen lassen Sie die Fugenmasse kurz anziehen und waschen die Fliesen dann mit einem Schwamm oder Schwammbrett. Zum Schluss füllen Sie die Dehnungsfuge mit Silikon.

    Beim Fliesenkleber müssen Sie einen hoch flexiblen Kleber verwenden, der speziell für den Außenbereich verwendbar ist. Auch wenn es preislich erheblich teurer ist, sollten Sie gerade hier auf hochwertige Markenprodukte setzen, denn nur die gewährleisten auch das, was auf der Packung steht. Mit billigen Produkten werden Sie bald die doppelte Arbeit haben, wenn Sie alles entfernen und von Neuem beginnen müssen. Im Endeffekt wird es dann erst richtig teuer.

    Dasselbe gilt für den Fugenmörtel. Auch der muss als flexibel und für den Außenbereich gekennzeichnet sein und sollte ausschließlich vom renommierten Markenhersteller stammen. Kleber und Fugenmörtel für den Außenbereich beinhalten zumeist einen relativ hohen Anteil an Kunststoffen. Diese Vergütung wirkt sich maßgeblich auf thermisch bedingte Verspannungen aus, die dann weniger heftig ausfallen – weder Fugen noch Fliesen können dann reißen.

    Auf dem Balkon Fliesen verlegen – so wird´s gemacht Hot

    Wie verlege Ich Fliesen auf dem Balkon?

    Welche Materialien benötige ich?

    • Dichtanstrich mit Abdichtband
    • einen frostfesten, witterungsbeständigen und flexiblen Fliesenkleber
    • einen frostfesten, witterungsbeständigen und flexiblen Fugenmörtel
    • Fliesen, die für den Außenbereich geeignet sind
    • einen Fliesenschneider (den können sie meistens dort leihen, wo sie die Fliesen gekauft haben)
    • Fuggummi, Zahnspachtel und Fliesenkreuze

    So werden die Fliesen auf dem Balkon verlegt

    01 Zunächst einmal wird der ganze Estrich auf dem Balkon gründlich mit Reinigungsmittel gereinigt. Ist er wieder trocken, kann der Dichtanstrich aufgetragen werden. Bei den Eckfugen kommt das Abdichtband zum Einsatz und wird dort angebracht. Nun ist die Abdichtung des Untergrundes abgeschlossen. Hier nochmals der Hinweis: Sollte der Estrich Risse aufweisen oder nicht über das notwendige Gefälle verfügen, so ist vorher eine Restaurierung des Untergrundes notwendig!

    02 Ist der Dichtanstrich getrocknet, muss man sich erst über das Verlegemuster der Fliesen Gedanken machen. Sollte es notwendig sein, kann man mit Hilfe von gespannten Schnüren die Mittellinie markieren und sich dann beim Verlegen der Fliesen daran orientieren.

    03 Nun wird der Fliesenkleber mittels Zahnspachtel auf die Fliesen aufgebracht und diese auf den abgedichteten Estrich geklebt. Um einen gleichmäßigen Abstand zu erhalten, legt man Fliesenkreuze an die Ecken. Gelangt man an den Randbereich, kommt der Fliesenschneider zum Einsatz. Die Fliesen werden auf das notwendige Maß zurecht geschnitten und dann wie vorher verlegt. Für kleinere oder runde Ausschnitte benötigen Sie eventuell noch eine Brechzange.

    04 Sind alle Fliesen verlegt worden und der Kleber trocken, kann der Fugenmörtel angerührt und mit Hilfe des Fuggummis in die Fugen eingebracht werden. Überschüssiger Mörtel wird, nachdem er kurz angezogen ist, mit einem Schwamm entfernt.

    05 Zu guter Letzt kann nach dem Aushärten des Fugenmörtels der Boden mit einem trockenen Tuch poliert werden. Nun können Sie Ihren selbst verlegten Fliesenboden wieder betreten.

    Da sie nur Materialien verwenden, die frostsicher sind, müssen Sie sich über Frost und Witterung keine Gedanken mehr machen.

    • Es ist ratsam, sich Fliesen mit einer gewissen Rutschfestigkeit auszusuchen, um bei regennassem Balkon keine bösen Überraschungen zu erleben. Beachten Sie dann die oben angeführte Anleitung steht der Sanierung Ihres Balkons nichts mehr im Wege.

    Kommentare

    Kommentar schreiben

    Aus dieser Kategorie

    Aus dieser Kategorie

    Anleitungen und Tipps suchen.

    Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.

    Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks.

    TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.

    Außenfliesen und Terrassenfliesen verlegen

    Terrasse fliesen leicht gemacht

    Schöne Terrassenfliesen bringen ein traumhaft mediterranes Flair nach Hause – nicht nur in die heimischen vier Wände, sondern auch in den Außenbereich und den Garten. Was die Wenigsten wissen: Terrassenfliesen verlegen kann man mit einer genauen Bauanleitung, der richtigen Vorgehensweise, gutem Werkzeug und einem Qualitäts-Fliesenkleber relativ leicht selber erledigen.

    So kann sich der ehrgeizige Heimwerker einen großen Traum erfüllen – denn eine schöne Terrasse ist einfach ein Muss.

    Wie Sie Ihre Terrasse mit Ihren Wunschfliesen zu einer kleinen Oase der Erholung umgestalten, zeigen wir Ihnen ausführlich und bebildert in zwölf Arbeitsschritten. So erhalten Sie einfach und schnell ein "Zimmer im Freien".

    Inhaltsübersicht: Terrasse fliesen

    Untergrund vorbereiten

    Bevor im Außenbereich gefliest werden kann, muss der Untergrund einige wichtige Kriterien erfüllen. Dazu gehört, dass der Untergrund fest und tragfähig ist. Ebenso muss ausgeschlossen sein, dass er unterspült werden kann und sich senkt oder anderweitig bewegt. Aufsteigende Nässe darf nicht zu Frostschäden führen. Nur ein fachgerechter Aufbau ist die Grundlage für eine langjährige Freude an den verlegten Fliesen.

    Erste Reihe ausrichten

    Da Wände selten über einen längeren Bereich absolut gerade sind, sollte nicht mit der Reihe an der Wand begonnen werden, sondern mit der nächsten. Für die Ausrichtung dieser Reihe hilft ein kleiner Trick. Dazu wird mit einem Richtscheit geprüft, ab welchem Abstand eine Verlegung einer kompletten Reihe Fliesen möglich ist. Dieses Maß wird unter Zugabe der Fugenbreite auf dem vorbehandelten Terrassenboden übertragen. Abschließend wird der Anriss mit Klebeband abgeklebt. Da Papierklebeband unter Fliesenkleber schnell aufweicht, empfiehlt es sich Gewebeband oder anderes wasserfestes Klebeband zu nutzen.

    Fliesenkleber auftragen

    Ist der Fliesenkleber nach Herstellerangaben angerührt, kann er mit einer Kelle aufgetragen oder bei großen Flächen ausgegossen werden. Anschließend wird er mit der Fugenkelle gekämmt, bis sich ein gleichmäßiges Bild ergibt und die gesamte Fläche in Fliesengröße mit Fliesenkleber bedeckt ist. Dabei wird der Fliesenkleber bis auf das Klebeband verteilt.

    Je nach Fliesengröße sind unterschiedliche Zahngrößen der Zahnkelle nötig. Dafür gibt es empfohlene Richtwerte.

    Da gerade im Außenbereich keine Hohlräume unter den Fliesen bleiben dürfen, empfiehlt es sich eine Zahngröße größer zu verwenden oder im Buttering-Floating-Verfahren zu fliesen. Hierfür wird der Fliesenkleber auf der zu verfliesenden Fläche und zusätzlich auf der Fliesenrückseite aufgetragen. Das garantiert genug Fliesenkleber für eine vollflächige Auflage, aber auch einen gleichmäßigen Auftrag des Fliesenklebers.

    Fliesen verlegen

    Im nächsten Schritt wird das Klebeband abgezogen und hinterlässt einen Fliesenkleberauftrag mit einem exakten Abschluss. An diesem wird nun die erste Fliese angelegt und mit einer leicht drehenden Bewegung in den Fliesenkleber gedrückt. So fortlaufend werden die weiteren Fliesen der Reihe verlegt. Dabei ist es hilfreich die Fliesen genau an die Kante der vorherigen anzusetzen und danach auf den Fugenabstand zu ziehen. Dadurch verteilt sich der Fliesenkleber zu einem vollflächigen Auftrag und die Fuge bleibt frei von Fliesenkleber. Fugenkreuze bestimmen dabei den Fliesenabstand und damit die Fugengröße.

    Die weiteren Fliesenreihen werden an der ersten ausgerichtet und ein weiteres Markieren mit Klebeband ist nicht nötig. Auch wenn die einzelnen Fliesen mit Fliesenkreuze ausgerichtet werden, ist eine Kontrolle mit einem Richtscheit sinnvoll und ungleichmäßige Abstände können vermittelt werden.

    Fliesen verfugen

    Wie beim Fliesenkleber, kommt im Außenbereich nur flexibler Fugenmörtel zum Einsatz. Dieser wird nach Herstellerangaben angerührt und kann nach einer kurzen Reifezeit mit einem Fugengummi diagonal über die Fliesen verteilt und damit in die Fugen eingearbeitet werden.

    Ist der Fugenmörtel angetrocknet und bildet auf den Fliesen einen hellen Schleier, kann er mit einem feuchten Schwammbrett gewaschen werden. Dabei sollte nur überschüssiger Fugenmörtel entfernt werden und sich die Fugen nicht auswaschen. Erst nach vollständiger Austrocknung, werden die Fliesen mit reichlich Wasser gereinigt und mit einem trocknen Lappen könnte letzte Zementschleier entfernt werden.

    Übergänge mit Silikon verfugen.

    Nach vollständiger Trocknung der Fugen und einer abschließenden Reinigung, können alle Übergänge mit Silikon abgedichtet werden. Wichtig ist, dass alle Übergänge etwas Spielraum zum Ausgleichen von Bewegungen haben. Ist dieser Platznicht vorhanden, entstehen Spannungen, welche Fliesen reißen lassen und Wasser die Möglichkeit geben unter die Fliesen zu gelangen.

    Ungeübte sollten den zu verfugenden Bereich in Breite der gewünschten Silikonfuge mit Malerkrepp abkleben. Das schafft später eine exakte Silikonfuge.

    Mit einer Kartuschenpistole wird das Fugenmaterial in einer gleichmäßigen Raupe in die Fuge gelegt. Dabei sollten alle Hohlräume verschlossen werden. Anschließend wird überschüssiges Silikon mit einem Fugenglätter oder anderem Hilfsmittel abgezogen und die Fuge so in die richtige Form gebracht. Nach Entfernung des Klebebandes, kann das Silikon mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel eingesprüht und geglättet werden. Wichtig ist, dass das Silikon überall an der Wand und dem Boden flach ausläuft und Wasser keine Angriffs- oder Sammelstelle bietet.

    Mit freundlicher Unterstützung von Ceresit

    Terrassenfliesen online kaufen

    SAM® Terrassenfliese Variante 2 aus Akazien-Holz, 11er Spar-Set für ca. 1m² BeschreibungRobustes Akazienholz – Das hochwertige Akazien-Hartholz.

    Klickfliesen in Holzoptik aus WPC-Verbundmaterial als Terrassenfliesen oder Balkonfliesen. Die Fliesen bestehen aus WPC-Dielen, die auf einem.

    Weiterführende Informationen

    Hilfe benötigt? Dringende Fragen?

    Jetzt im Heimwerker-Forum beraten lassen!

    Bewertung: 3.3 von 5. 16 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Am meisten gelesen

    Diskussionen im Garten-Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Источники: http://www.hausjournal.net/balkon-fliesen-verlegen, http://www.tippsundtricks24.de/heimwerken/do-it-yourself/auf-dem-balkon-fliesen-verlegen-so-wirdas-gemacht/, http://www.heimwerker.de/garten/terrasse-und-balkon/aussenfliesen-verlegen.html

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelSchlafzimmer idee
    Nächster ArtikelSichtschutzmauer garten

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here