Balkon abschleifen

    0
    15

    Balkongeländer aus Holz renovieren

    Ein Holzbalkon ist eine feine Sache. Das natürliche Material erzeugt einen tollen Kontrast zum Mauerwerk und den Glasfenstern. Holz hat aber einen entscheidenden Nachteil: Es verwittert mit der Zeit und wird immer unansehnlicher. Daher sollten Sie das Geländer regelmäßig renovieren und neu streichen.

    Die Renovierung dient dabei nicht nur der Optik, sondern auch dem Schutz des Holzes. Im Außenbereich ist das natürliche Material das ganze Jahr über verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt: Während es im Sommer durch die Hitze austrocknet, sind es im Winter Regen und Frost, die dem Holz zusetzen. Der neue Anstrich schützt das Holzgeländer vor den schädlichen Einflüssen der Witterung.

    Inhaltsübersicht

    • Lackieren oder Lasieren
    • Das brauchen Sie
    • Vorbereiten und Schleifen des Holzes
    • Grundieren und Einlassen

    Lasieren oder lackieren

    Entscheiden Sie sich zunächst, ob Sie das Holzgeländer lasieren oder lackieren möchten. In den meisten Fällen ist es am einfachsten, wenn Sie den gleichen Holzschutz wie bei der vorhergehenden Renovierung wieder verwenden. Bei einer Holzlasur scheint fast immer noch die Maserung des Holzes durch, was seine Natürlichkeit unterstreicht. Allerdings ist der Schutz nicht ganz so effektiv wie bei einem Lack und eine Renovierung wird häufiger nötig sein. Wenn Sie dennoch lieber lasieren möchten, verwenden Sie eine hochwertige Holzschutzlasur. Diese ist dem Lack sehr ähnlich und auch deutlich deckender als herkömmliche Varianten.

    Das brauchen Sie

    Für die Renovierung Ihres Holzbalkongeländers sollten Sie Folgendes besorgen bzw. bereitlegen:

    • Lasur oder Lack geeignet für den Holzschutz im Außenbereich
    • Pinsel und Farbrolle, Farbwanne
    • Akkubohrer zum Abschrauben der Geländerteile
    • Schwingschleifer
    • Bohrmaschine mit Drahtbürstenaufsatz
    • Holzklotz
    • Schleifpapier unterschiedlicher Körnung

    Grundsätzlich können Sie das Geländer auch streichen, wenn es montiert ist. Einige Stellen werden Sie dann aber nur schwer erreichen und nicht wirklich sauber renovieren und streichen können. Sie benötigen hierfür eine Leiter, die einen sicheren Stand bietet, oder noch besser ein Gerüst. Die Alternative ist, die Holzelemente abzuschrauben. So können Sie diese einzeln und plan liegend in Ihrer Heimwerkstatt oder im Garten renovieren. Dies ist grundsätzlich die sichere Variante, da Sie die Arbeiten nicht in der Höhe ausführen.

    Akkubohrer, Schleifer und Bohrmaschine mit Aufsatz können Sie, wenn Sie diese Werkzeuge nicht besitzen, unkompliziert in einem Online-Shop, zum Beispiel bei fmoser.at bestellen. Viele Anbieter so auch dieser haben sogar einen Mietservice, bei dem Sie sich die Werkzeuge leihen können. Da Sie Ihren Holzbalkon aber regelmäßig renovieren sollten, lohnt sich deren Anschaffung.

    Vorbereiten und Schleifen

    Nachdem Sie das Holzgeländer abgeschraubt haben, geht es ans Schleifen. War es bislang nur leicht lasiert, kann es sein, dass eine Vorbehandlung mit einer Bürste ausreicht, um die Lasur aufzuarbeiten. Sind gröbere Reste vorhanden und sind die Holzteile uneben aufgrund von Kratzern, Rissen oder Dellen, sollte Sie diese abschleifen. Alten Lack können Sie auch abbeizen oder mit der Heißluftpistole erhitzen und abspachteln. Da Sie aber auch hier Unebenheiten herausschleifen sollten, können Sie für das Abtragen der Lackreste auch gleich zum Schwingschleifer greifen. Dicke Lackreste lassen sich aber häufig am schnellsten und einfachsten mit einer Beize entfernen.

    Grundieren und Einlassen

    Informieren Sie sich am besten, wenn Sie den Holzschutz kaufen, ob eine Grundierung notwendig ist. Sie bereitet das Holz für Lack oder Lasur vor, sorgt dafür, dass es gleichmäßig saugt und bietet oft einen zusätzlichen Schutz gegen Holzschädlinge. Entfernen Sie zunächst den ganzen Schleifstaub sorgfältig von der Holzbrüstung, tragen Sie dann die Grundierung mit einem breiten Pinsel gleichmäßig auf und lassen Sie diese gemäß der Herstellerangaben trocknen. Wird Holz feucht, stellen sich die Fasern auf und es fühlt sich rau an. Deshalb ist nach der Grundierung ein weiterer Schleifgang notwendig, damit das Holz wieder völlig glatt ist.

    Am meisten gelesen

    Beliebte Themen:

    Neue Diskussionen im Forum

    Arbeiten im Haus
    Garten und Außenanlagen
    Basteln und Kreativität
    Mediadaten heimwerker.de

    Seit 1996 eines der größten und reichweitenstärksten DIY-Portale in deutscher Sprache. Das passende Umfeld für Werbung aus dem Bereich Haus und Garten. Gerne informieren wir Sie per Mail über unsere Buchungsmöglichkeiten.

    Unsere aktuellen Online-Nutzungszahlen können Sie bei der ivw abrufen.

    Den Balkon abschleifen

    Für das Holz an Balkonen ist ein regelmäßig neuer Schutzanstrich unerlässlich. Gleiches gilt für lackierte Metallteile wie Balkongeländer. Das setzt aber auch das Abschleifen des Balkons voraus. In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Balkon schnell und effizient abschleifen.

    Schützenswerte Baustoffe und Materialien am Balkon

    Verschiedene Bauteile vom Balkon bestehen auch aus unterschiedlichen Materialien. Insbesondere beim Balkongeländer herrschen die nachfolgenden Baustoffe und Materialien vor:

    Daneben kann aber auch der Balkonuntergrund aus einem Tragrahmen aus Metall und einer Beplankung aus Holz bestehen. Insbesondere bei angebauten Balkonen ist hier keine Kragplatte aus Beton.

    Holzboden am Balkon

    Holzböden am Balkon bestehen oft aus kesseldruckimprägnierten Bohlen. Aber auch die verschiedensten Holzverbundwerkstoffe kommen zum Einsatz. Das Abschleifen bei diesen Teilen ist meist nicht erforderlich, dafür aber das Reinigen. Nur, wenn Versiegelungen oder Lacke aufgetragen sind, die abplatzen oder Blasen werfen, sollten Sie die Oberfläche abschleifen. Bedenken Sie, dass gerade beim Balkonboden eine hohe Abriebbeständigkeit außerordentlich wichtig ist.

    Balkongeländer aus Holz abschleifen

    Beim Balkongeländer aus Holz ist das Abschleifen dagegen immer zu empfehlen. Hier kommt auch dazu, dass immer häufiger Schutzanstriche ohne Lösungsmittel verwendet werden sollen. Die alten Anstriche dagegen bestehen meist aus lösungsmittelhaltigen Produkten. Wollen Sie also auf lösungsmittelfreie Schutzanstriche umsteigen, ist das Abschleifen eine wichtige Voraussetzung.

    Lösungsmittelhaltige und lösungsmittelfreie Anstriche

    Das Abschleifen vom Balkon ist auch dann empfehlenswert, wenn Sie nichts über den Altanstrich wissen. So wissen Sie nicht, ob dieser Lösungsmittel enthält oder eben nicht. Schleifen Sie die Altanstriche ab, gehen Sie kein Risiko ein. Bei den Holzschutzlasuren sollten Sie genau auf die Eigenschaften achten. Verwenden Sie Holzschutzlasuren und Lacke für den Außenbereich. Achten Sie dennoch darauf, dass diese nicht gesundheitsschädlich sind.

    Lackierte Metalle auf dem Balkon abschleifen

    Alte Lacke auf Metallteilen am Balkon sollten Sie auf jeden Fall anschleifen. Das heißt, der Altanstrich muss nicht immer zwingend vollständig entfernt werden. Soll der Anstrich nur erneuert werden, reicht ein Anschleifen, damit der neue Anstrich gut hält. Eine wichtige Voraussetzung ist aber auch hier, dass Sie dieselbe Lackart wieder verwenden, also lösungsmittelfrei oder lösungsmittelhaltig.

    Ursachen für schadhafte Altanstriche beachten

    Platz der Lack dagegen ab, zieht sich auf dem Metall zusammen oder hält anderweitig nicht gut auf dem Untergrund, muss der alte Lack vollständig abgeschliffen werden. Überlegen Sie aber auch, weshalb der Lack nicht gehalten hatte und Sie den Balkon entlacken müssen. Das kann unterschiedliche Ursachen haben:

    • Untergrund nicht angeschliffen und aufgeraut
    • lösungsmittelhaltige und lösungsmittelfreie Lacke gemischt (vorhergehender Alt- und Neuanstrich)
    • Lackieren von verzinkten Metallen
    • Aluminium falsch lackiert
    • falsche Lackzusammensetzung (2-K-Lacke)

    Entfernen Sie Altanstriche also vollständig, wenn am Lack große Beeinträchtigungen zu erkennen sind. Nur so stellen Sie sicher, dass der neue Anstrich viele Jahre halten wird.

    Holz schleifen in 5 Schritten

    Holz können Sie entweder manuell mit Schleifpapier oder mit Schleifgeräten schleifen. Wie Sie am besten beim Holz schleifen vorgehen, erklären wir Ihnen in folgenden Anleitung.

    Für das Schleifen empfehlen wir Ihnen folgende Werkzeuge: Bei den Elektrogeräten haben Sie die Wahl zwischen dem Bandschleifer für sehr große Flächen, dem Schwingschleifer für das grobe Schleifen, dem Exzenterschleifer für feine Schleifarbeiten und dem Deltaschleifer für Ecken, Kanten und Zwischenräume.

    Bei den manuellen Werkzeugen ergänzen sich Schleifklotz und Schleifschwamm in ihrer Funktion: Der Schleifklotz ist für Flächen und Kanten, der Schleifschwamm für Profile und gewölbtes Holz geeignet. Die Werkzeuge können in der Regel mit Schleifpapier in 6 oder mehr unterschiedlichen Körnungsstufen ausgestattet werden, von grob (Körnung 6 bis 30) bis sehr fein (Körnung 220 bis 1000).

    Holz schleifen ist häufig die Vorbereitung beim Renovieren, Lackieren oder Lasieren, beim Möbelbau oder bei Bastelarbeiten.

    Schritt 1 – Grobschliff

    Legen Sie das Holz je nach Größe und Form auf Werkbank oder Arbeitsbock und fixieren Sie es mit Schraubstock, Zwingen oder Klemmen.

    Verwenden Sie für den Grobschliff Werkzeug mit mittlerem Schleifpapier in der Körnung 40 bis 60 und schleifen Sie das Holz längs zur Maserung. Üben Sie beim Schleifen nur wenig Druck aus, um zu vermeiden, dass sich Hitze entwickelt, die dem Schleifpapier und dem Klettverschluss bei Schwing- und Exzenterschleifern schaden kann.

    Die Annahme, die Arbeitszeit elektrischer Schleifmaschinen würde sich durch den erhöhten Druck verkürzen, erweist sich als falsch: Sie werden lediglich im freien Lauf gebremst. Entfernen Sie nach dem ersten Schliff Holzstaub mit Handbesen oder Lappen.

    Schritt 2 – Holz befeuchten

    Befeuchten Sie das Holz nach dem Grobschliff mit einem Schwamm und lassen Sie es trocknen – so erhalten Sie ein besonders feines Schleifergebnis. Durch das Wässern des Werkstücks richten sich die Holzfasern auf und können im Anschluss weggeschliffen werden. Das Wässern ist vor allem bei Holzstücken relevant, die später mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, z. B. Badezimmer- oder Gartenmöbel. Wässern Sie aber auch Werkstücke, die später mit einem Oberflächenmittel behandelt werden, das keinen anschließenden Schliff erlaubt, z. B. Beize.

    Schritt 3 – Mittelschliff

    Wählen Sie nach dem ersten Wässern und Trocknen mittleres Schleifpapier in Körnung 80 oder 120 aus und bringen Sie es am Schleifwerkzeug an. Schleifen Sie das Holz quer zur Maserung. Üben Sie dabei wenig Druck aus und gehen Sie gleichmäßig vor. Holzstaub mit Handfeger oder Lappen entfernen und Werkstück erneut mit feuchtem Schwamm wässern.

    Schritt 4 – Feinschliff

    Befestigen Sie nun feines bis sehr feines Schleifpapier mit Körnung 180 bis 240 am Schleifwerkzeug und schleifen Sie das Werkstück abschließend in gleichmäßigen Bewegungen längs zur Maserung mit wenig Druck. Entstehenden Holzstaub entfernen Sie wieder mit einem Handfeger oder Staubsauger.

    Schritt 5 – Ergebnis der Schleifarbeiten kontrollieren

    Kontrollieren Sie das Schleifergebnis, indem Sie mit den Fingern langsam über die Oberfläche streichen und Unebenheiten ertasten. Diese Stellen können Sie nun gegebenenfalls nachbearbeiten. Hierfür schleifen Sie die störenden Holzfasern mit Schleifpapier in der Körnung 180 bis 120 längs der Maserung weg. Auch eine Lampe kann bei der Überprüfung der Oberfläche helfen: Wird die Leuchtquelle seitlich an die Fläche gehalten, sind Unebenheiten mit bloßem Auge zu erkennen.

    Wenn Sie für das Holzschleifen das richtige Schleifwerkzeug gewählt haben und sorgfältig in mehreren Schritten arbeiten, erhalten Sie das gewünscht glatte Ergebnis – mit OBI.

    Materialliste

    Werkzeugliste

    Wissenswertes über Holz

    Informationen zu den verschiedensten Hölzern und viele Tipps und Services werden von OBI auf dieser Seite kompetent und verständlich dargelegt. mehr

    Wissenswertes über Schleifmaschinen

    Bei OBI werden hier verschiedene Arten von Schleifmaschinen aufgeführt und erklärt. Auch erhalten Sie Zugriff auf Angebote und Services von OBI. mehr

    Wissenswertes über Schleifscheiben

    Ratgeber & Wissenswertes zu Schleifscheiben finden Sie hier. Nützliche Informationen kompakt für Sie aufbereitet. Gut informiert besser schleifen. mehr

    Wissenswertes über Holz

    Informationen zu den verschiedensten Hölzern und viele Tipps und Services werden von OBI auf dieser Seite kompetent und verständlich dargelegt. mehr

    Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

    Weitere Ratgeber für Ihr Projekt

    Bodentreppe einbauen in 6 Schritten

    Dach dämmen in 8 Schritten

    Dämmstoff-Berater

    Dämmstoffe in der Übersicht

    Ratgeber zum Thema

    Aktuell beliebte Ratgeber

    Newsletter abonnieren & Coupon sichern

    Hafenstraße 56, 34125 Kassel (Markt ändern)

    Mo. bis Sa.: 8:00-20:00 Uhr

    Ihre Services vor Ort

    Wir helfen Ihnen gerne weiter

    Sie erreichen uns¹:

    Mo. bis Sa.: 7:00-22:00 Uhr

    Sonn- und Feiertags: 9:00-17:00 Uhr

    • Nach Hause bestellen
    • Reservieren und im Markt abholen
    • FAQ
    • Zahlarten
    • Lieferung
    • Rückgabe
    • Kreditkarte
    • Lastschrift
    • Sofortueberweisung
    • Paypal
    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Ratenzahlung
    • Bezahlen im Markt
    • Alle Services
    • OBI Mietgeräte-Service
    • OBI Top-Kunden-Karte
    • OBI Geschenkkarte
    • Mein Kundenkonto
    • Marken bei OBI
    • Über OBI
    • Karriere bei OBI
    • OBI Eigenmarken
    • Sichere Zahlmöglichkeiten
    • Kostenlose Rücksendung
    • Verfügbarkeit im Markt prüfen
    • Reservieren & im Markt abholen

    ¹Innerhalb Deutschlands zum Ortstarif, Mobilfunkkosten können abweichen

    Источники: http://www.heimwerker.de/wissen/heimwerker-news/details/balkongelaender-aus-holz-renovieren.html, http://www.hausjournal.net/balkon-abschleifen, http://www.obi.de/ratgeber/bauen/haus-und-dachbau/holz-schleifen-in-5-schritten/

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelWandsteine zum kleben
    Nächster ArtikelWandputz arten

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here