Badewanne streichen anleitung

    0
    25

    Badewanne streichen anleitung

    13.09.2013, 15:18 Uhr | mà (CF)

    Wenn Sie Ihre alte Badewanne lackieren wollen, können Sie dies relativ einfach selbst erledigen. Hier erfahren Sie Tipps dazu, wie Sie Ihre alte Badewanne richtig streichen.

    Badewanne lackieren: Vorbereitungen

    Wenn Sie Ihre alte Badewanne lackieren beziehungsweise streichen wollen, dann kommen Sie in der Regel günstiger damit weg, als wenn Sie eine neue kaufen. Besonders, wenn es sich bei den Verschleißerscheinungen nur um kleinere Kratzer oder aufgeplatzte Stellen handelt. Folgende Materialien benötigen Sie, um Ihre Badewanne lackieren zu können: Scheuermittel, Kalklöser, feines Nassschleifpapier, einen Mehrkomponentenlack für einen längeren Halt und eine Rolle oder einen Pinsel zum Auftragen der Lackierung sowie Malerklebeband, um die Armaturen zu schützen.

    Welcher Lack verwendet werden soll, hängt vom Material der Wanne ab: die meisten sind aus Acryl, emailliertem Stahl oder Keramik. Tipp: Je nachdem, wie stark die alte Badewanne in Mitleidenschaft gezogen ist, kann auch ein Reparatur-Lack zum Einsatz kommen. Dieser ist oftmals günstiger als ein Mehrkomponentenlack und gleicht perfekt alle kleineren bis mittelgroßen Lackkratzer aus. Wenn Sie Ihre Badewanne jedoch komplett streichen wollen, sollten Sie dies mit einem Mehrkomponentenlack tun, der für einen langfristigen Rundum-Schutz Ihres Plansch-Tempels sorgt.

    Badewanne streichen mit Mehrkomponentenlack: Tipps

    Bevor Sie mit der eigentlichen Lackierung beginnen können, muss die Badewanne sauber, fett- und kalkfrei sein. Die Silikonfugen am Rand beseitigen Sie am besten gründlich mit einem Teppichmesser und einem Silikonentferner. Nach der Lackier-Prozedur können Sie neues, sauberes Silikon in die Fugen einspritzen. Sind Armaturen und Ränder gründlich durch Malerklebeband abgedeckt, reinigen Sie die Badewanne mit Kalkreiniger und Scheuermittel. Verteilen Sie das Scheuermittel großflächig und schleifen Sie mit dem Nassschleifpapier die Oberfläche der Wanne sorgfältig ab. Danach muss die Wanne gründlich austrocknen. Das Badezimmer sollten Sie dabei geschlossen halten, damit kein Staub in die noch feuchte Wanne gelangt und das Ergebnis ruiniert.

    Nun wird der Mehrkomponentenlack angerührt und die Wanne gestrichen. Den Pinsel für die Ecken und Rundungen, die Rolle für die geraden und großen Flächen. Zum Schluss noch ein Tipp zum Austrocknen: Halten Sie alle Fenster und Türen im Raum für mindestens 24 Stunden geschlossen, um den Glanz der Beschichtung nicht durch äußere Einflüsse zu beeinträchtigen. Nach fünf Tagen ist die Badewanne vollständig trocken.

    KOMMENTARE (0)

    Mehr zum Thema
    Shopping
    Funktionswäsche – für die kalten Wintertage
    jetzt bei Lidl.de
    Festliche Looks für strahlend schöne Feiertage
    gefunden auf otto.de

    Newsletter bestellen

    Tagesanbruch:

    Jeden morgen wissen, was wichtig ist

    Abonnieren Sie den Newsletter unserer Chefredaktion und wir schicken Ihnen jeden Morgen einen Überblick über die Top-Themen des Tages.

    Molto Badewannen Lack Anleitung

    So geht es – Schritt für Schritt

    Überprüfen Sie den Untergrund auf Lösemittelfestigkeit.

    Achten Sie darauf, dass der Untergrund sauber, trocken und fettfrei ist. Beseitigen Sie bestehende Silikonverfugungen mithilfe von Molto Silikon Entferner und säubern Sie die zu lackierende Fläche gründlich mit Molto Keramik- und Chrom Reiniger.

    Kleine Beschädigungen können Sie mit dem Molto Reparatur Set ausbessern.

    Decken Sie angrenzende Flächen, Fliesen und Armaturen sorgfältig ab.

    Molto Badewannen Lack enthält zwei Dosen. Rühren Sie beide Dosen vor Gebrauch gut auf und vermischen Sie beide sorgfältig miteinander (ca. 5 Minuten).

    5

    Geben Sie das angemischte Material in eine Anstrichwanne.

    6

    Streichen Sie schwer zugängliche Stellen wie Ecken oder Kanten mit einem Pinsel vor. Tragen Sie dann mit einer lösemittelbeständigen Rolle das Material dünn und gleichmäßig auf. Arbeiten Sie „nass in nass“, d. h. immer ausgehend von noch feuchten Bereichen, um Ansätze und Blasenbildung vermeiden.

    7 Tipp:

    Rollen Sie Ihren Roller vorab über die klebende Seite eines Klebebandes um Fasern im Anstrich zu vermeiden.

    8

    Entfernen sie Farbspritzer sofort mit Aceton oder einer Nitro-Verdünnung.

    Die Mischung hat eine Topfzeit von ca. 6 Stunden, danach beginnt der Aushärtungsprozess.

    Nach einer Trockenzeit von ca. 1 Stunde kann ein zweiter Anstrich erfolgen, um die Deckkraft zu erhöhen.

    Verwenden Sie für die Reinigung der Oberfläche milde, haushaltsübliche Reiniger –verwenden Sie keine Scheuermittel.

    12 Reinigung der Werkzeuge

    Benutzte Werkzeuge können Sie mit Aceton oder Nitro-Verdünnung reinigen. Entsorgen Sie Reinigungsreste und Tücher anschließend ordnungsgemäß.

    Bitte lesen Sie vor Gebrauch die Kennzeichnung und Produktinformationen im technischen Merkblatt.

    anleitungen

    Einen Händler finden

    Finden Sie einen Händler für Molto Produkte in Ihrer Nähe. Tragen Sie einen Ort oder eine Postleitzahl ein:

    Produkte vergleichen

    Wählen Sie bis zu 3 Produkte aus und vergleichen Sie diese miteinander.

    Fliesen und Badkeramik lackieren

    Wenn das Bad hoffnungslos veraltet ist, hilft oft nur eine komplette Sanierung. Wen jedoch nur die Optik stört (z. B. Kacheln mit auffälligen Mustern oder Waschbecken in Knallfarben), der lackiert den „Charme der 60er und 70er Jahre“ einfach in anderen Farben über. Möglich machen das sogenannte 2-Komponenten-Lacke. Planen Sie für Ihre Arbeit allerdings etwa vier Tage ein, damit alles gut lüften und trocknen kann.

    Bei einer kompletten Neugestaltung Ihres Badezimmers hat sich der BÄDERWELT 360° Service in der Praxis bislang mehr als 2.500 Mal erfolgreich bewährt – Schritt für Schritt zu Ihrem Traumbad.

    1. Badewanne lackieren

    Egal ob aus emailliertem Stahl, Keramik, Porzellan oder Acryl – auch für Badewannen oder Waschbecken gibt es spezielle 2-Komponenten-Lacke, die auf diesen Materialien haften.

    Kleben Sie zunächst die Armaturen mit Folie ab oder – besser – entfernen Sie sie vorübergehend. Verschimmelte Silikonfugen kratzen Sie aus – diese müssen Sie nach dem Anstrich neu verfugen. Nun entfernen Sie gründlich alle Fett-, Kalk- und Seifenreste in der alten Badewanne und schmirgeln anschließend leicht über die Oberfläche (Schleifpapier Körnung 320).

    Rühren Sie die Lack-Komponenten eins und zwei jeweils gut durch und vermischen beide anschließend in der größeren Dose, etwa fünf Minuten lang gründlich durchrühren (Herstellerangaben beachten). Tragen Sie nun den Lack zügig, gleichmäßig und dünn auf die Oberfläche auf. Gehen Sie abschnittsweise vor und arbeiten sie nass-in-nass, um Ansätze zu vermeiden. Für ein optimales Ergebnis tragen Sie nach etwa einer Stunde eine zweite Lackschicht auf. Nach drei Tagen können Sie die Badewanne wieder benutzen.

    Beachten Sie: Während Sie mit Lack arbeiten, lüften Sie den Raum gründlich und tragen Schutzhandschuhe – denn Lack enthält Lösungsmittel.

    2. Fliesen lackieren

    Reinigen Sie die gesamte Fliesenfläche gründlich und bessern Sie Risse in den Fugen aus (z. B. mit einer gebrauchsfertigen Fugenmasse aus der Tube). Das Silikon in den Bewegungsfugen entfernen Sie komplett mit einem Cutter-Messer. Mit Abdeckfolie und Klebeband schützen Sie außerdem die Armaturen, Bade- oder Duschwanne sowie das Waschbecken und gegebenenfalls auch den Fußboden gegen herabtropfenden Fliesenlack.

    Tragen Sie nun eine Grundierung zügig mit einer Rolle auf und lassen Sie diese etwa 16 Stunden trocknen (Herstellerangaben beachten).

    Nach der Grundierung kommt der eigentliche Lack, den Sie ebenfalls anmischen müssen: Beide Komponenten in der größeren Dose fünf Minuten mischen, 15 Minuten wirken lassen und wieder gut durchmischen. Den Lack tragen Sie nun gleichmäßig von links nach rechts und von oben nach unten auf. Damit vom alten Fliesenbelag nichts durchschimmert, tragen Sie den Lack zweimal auf.

    Beachten Sie: Egal ob neu lackierte Badkeramik oder Fliesen – verwenden Sie zur Reinigung nur noch milde Haushaltsreiniger ohne Scheuermittel.

    3. Wandputz im Bad

    Alternativ zum Lackauftrag, können Sie die Fliesen auch mit einem sogenannten Feuchtraumputz überdecken. Dieser besteht aus den fünf Bausteinen Grundierung, Grundspachtel, Basis-Weiß, Farblasur und Versiegelung: Zunächst tragen Sie auf die sorgfältig vorbereitete Fliesenfläche die Grundierung auf. Nachdem diese trocken ist, ziehen Sie den mit Wasser angerührten Grundspachtel auf.

    Wenn Sie die Fläche unifarben haben wollen, tönen Sie nun das Basis-Weiß mit der Lasur direkt in der Dose und tragen anschließend das gefärbte Basis-Weiß mit einer Rolle auf die Fläche auf.

    Interessante Farbeffekte erzielen Sie hingegen, wenn Sie nach dem Auftrag von Basis-Weiß die Farblasur mit Schwamm, Quast oder Pinsel auftragen. Bringen Sie beispielsweise die Farbe mit einem Pinsel auf die Wand und entfernen Sie die Farbe direkt danach mit einem trockenen Schwamm von der Oberfläche der erhabenen Bereiche. Interessante Farbvariationen erzeugen Sie auch mit Effektrollen oder Wischhandschuhen.

    Zum Abschluss muss die Fläche noch versiegelt werden. Hier haben Sie wieder zwei Komponenten, die Sie gut miteinander vermischen müssen. Den Auftrag erledigen Sie mit einer Rolle.

    Bildergalerie Fliesen und Badkeramik lackieren

    Mit 2-Komponenten-Lack erhält Ihr Bad einfach eine Verjüngungskur – ohne Staub und Schmutz.

  • Eine sorgfältige Vorbereitung ist das A und O für die anschließenden Lackarbeiten: Badewanne gründlich reinigen, Silikonfugen gegebenenfalls auskratzen und Armaturen abschrauben oder mit Abdeckfolie vor Lackspritzern schützen.

  • Rauen Sie die Oberfläche der Badewanne mit Schleifpapier leicht an.

  • Die zwei Komponenten des Lackes anmischen und dann zügig, gleichmäßig und dünn auf die Oberfläche auftragen.

  • Nachdem Sie den Fliesenbelag ebenfalls gründlich gereinigt haben, bessern Sie gegebenenfalls Risse in den Fugen aus, entfernen Silikon in den Bewegungsfugen und kleben auch hier die Armaturen, etc. ab. Tragen Sie anschließend die Grundierung auf die Fliesenfläche auf.

  • Nach dem Trocknen der Grundierung und dem Anmischen des Lackes, tragen Sie diesen nun noch gleichmäßig von links nach rechts und von oben nach unten auf die Fliesenfläche auf.

  • Anstelle von Lack, können Sie das Bad auch mit Feuchtraumputz renovieren. Die wachsartige Versiegelung des Putzes macht die Oberfläche vollkommen wasserdicht. Reinigen Sie auch hier die Fläche, behandeln mit einer Grundierung vor und ziehen den Grundspachtel mit einer Kelle auf.

  • Nun folgt der Anstrich mit Basis-Weiß: Tönen Sie diese entweder direkt mit der Farblasur in der Dose oder tragen Sie die Lasur anschließend mit Schwamm, Quast oder Pinsel auf.

  • Zum Abschluss folgt die wasserdichte Kunstharzversiegelung des Putzes.

    Wandfarbe für das Bad

    Für Feuchträume gibt es auch spezielle Dispersionsfarben in vielen verschiedenen Farben. Sie haben eine vorbeugende Schutzwirkung gegen Schimmel- und Pilzbefall und sind außerdem scheuerbeständig.

    Werkzeug und Material:

    • 2-Komponenten-Lack/Fliesenlack (je nach Bedarf für Fliesen und/oder Badkeramik)
    • Abdeckfolie
    • Cutter-Messer
    • Farbwanne
    • ggf. Feuchtraumputz (je nach Bedarf Komplettpaket mit fünf Bausteinen)
    • ggf. Fugenmasse
    • Haushaltshandschuhe
    • Kelle
    • Klebeband/Kreppband
    • Schaumstoffrolle
    • Schleifpapier Körnung 320
    • Silikon
    • ggf. Silikonreiniger

    Das könnte Sie auch interessieren

    Online-Shop

    Wohlfühlen leicht gemacht

    Dampfdusche, Sauna, Whirlpool – für Ihre private Erholungsoase.

    Die ganze Welt des Bades

    Mit dem 360° Service bringt BÄDERWELT Sie in wenigen bequemen Schritten zum Bad Ihrer Wahl.

    Möchten Sie BAUHAUS Deutschland besuchen oder zu BAUHAUS Österreich wechseln?

    Ihre BAUHAUS-Vorteile

    • Kostenloser Paketversand
    • 30 Tage Rückgabe – auch im Fachcentrum
    • Kostenloser Rückversand
    • 5 Jahre Garantie für alle elektro- oder motorbetriebenen Geräte

    Sicher einkaufen

    Zahlungsarten

    Hauptversandpartner

    Kundenservice

    Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz. Montags bis freitags 8:00 – 18:00 Uhr und samstags 8:00 – 14:00 Uhr

    Источники: http://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_47580566/badewanne-streichen-und-lackieren-leicht-gemacht.html, http://www.molto.de/anleitung/molto-badewannen-lack-anleitung/, http://www.bauhaus.info/ratgeber/sanitaer-heizung/fliesen-und-badkeramik-lackieren

  • HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here