Alte fliesen neu verfugen

    0
    59

    Fliesen neu verfugen

    Während Fliesen ihren Glanz über viele Jahre erhalten, sind es die Fliesenfugen, die oftmals zahlreiche Beschädigungen aufweisen. Dann ist es an der Zeit, die Fliesen neu zu verfugen. Nachfolgend erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Fliesen mit modernen Baustoffen optimal und professionell verfugen.

    Schon lange nicht mehr wird Fugenmasse aus Zement und Sand selbst gemischt

    Vor zwanzig, dreißig Jahren war es durchaus noch gebräuchlich, Fugenmasse selbst aus Zement und Sand herzustellen. Um einen bestimmten Farbton des Fugenmörtels zu erhalten, wurden Farbpigmente beigemischt. Allerdings werden an die Fugenmasse enorme Anforderungen gestellt. So ist zwischen unterschiedlichen Baustoffen zu unterscheiden, aus denen Fliesen hergestellt werden. Dazu gehören Keramik-, Feinsteinzeug- oder Beton- und Zementfliesen ebenso wie Kunstharzfliesen.

    Das Neuverfugen ist eventuell auch deshalb notwendig, weil es früher nicht die richtige Fugenmasse gab

    Ergänzend kommen noch echte Natursteinfliesen und Natursteinplatten hinzu. Sämtliche Fliesen haben dabei unterschiedliche Saugeigenschaften. Das heißt, sie nehmen Wasser in unterschiedlichen Mengen auf. Damit einher geht auch ein entsprechendes Ausdehnen der Fliesen. Das wiederum bedeutet, das gerade bei stark saugenden Fliesen die Fugenmaße eher dynamisch zu sehen sind. Bei kaum saugenden Fliesen wie Feinsteinzeugfliesen sind die Fugen daher eher statisch. Viele dieser Unterscheidungen konnten vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gemacht werden, es musste immer Zement und Sand verwendet werden.

    Warten Sie mit dem Neuverfugen von Fliesen nicht zu lange

    Dieser Fugenmörtel neigt im Lauf der Jahre zum buchstäblichen Zerbröseln, außerdem sammelt sich Wasser in den Fugen. Dadurch bilden sich Keime und Schimmel. Damit ist es sogar ein absolutes Muss, beschädigte Fugenmasse zu ersetzen und die Fliesen neu zu verfugen. Neben den verschiedenen Fugenmassen, die der Fachhandel bietet, gibt es auch zahlreiche Werkzeuge, die Ihnen das Neuverfugen von Fliesen deutlich erleichtern. Nachfolgend erhalten Sie eine schrittweise Anleitung, wie Sie Fliesen professionell und mit dem richtigen Fugenmörtel neu verfugen.

    Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Fliesenneuverfugen

    • Fugenmasse den Fliesen entsprechend
    • Fugensilikon
    • eventuell Haftgrund für Fugenmasse
    • Wasser
    • Fräse mit Fräsvorsatz für Fugen
    • Fugenkratzer
    • Cutter- oder Stanley-Messer (Teppichmesser)
    • Bohrmaschine mit Quirl
    • Mörteleimer
    • Fugenspachtel
    • Spachtel
    • Traufel
    • Fugbrett (vorzugsweise Epoxifugbrett mit Hartgummi)
    • Gummihandschuhe
    • bei Bodenfliesen Knieschoner
    • Schwamm
    • Staubsauger
    • Abdeckfolie

    1. Vorbereitung

    a) Fugen säubern mit einer Fräse

    Den Vorbereitungsarbeiten beim Neuverfugen von Fliesen müssen Sie hohe Aufmerksamkeit und akkurates Arbeiten zuteilwerden lassen. Mit einer Fräse mit Fugenfräsvorsatz können Sie die Fugenmasse sehr schnell aus den Fugen schneiden. Allerdings sollten Sie Möbel vorab mit einer Folie abdecken. Außerdem müssen Sie mit sehr ruhiger Hand und großer Geduld arbeiten, da Sie ansonsten in die Fliesen fräsen könnten.

    b) Fugen mit einem Fugenkratzer auskratzen

    Denselben Effekt hat das Arbeiten mit einem Fugenkratzer, nur dass hier mehr Muskelkraft und entsprechend Zeit erforderlich ist. Ist das Neuverfugen von Fliesen für Sie jedoch die Ausnahme, lohnt die Anschaffung einer Fräse wahrscheinlich gar nicht. Fugenmörtelreste an den Fliesen können Sie nach dem Auskratzen mit einer Spachtel oder einem Cutter-Messer entfernen.

    2. Reinigen und Vorbereiten der Fliesenfugen

    Die Fugen müssen absolut sauber sein. Weder Mörtelreste noch Fugenmörtelstaub sollte in den Fugen nach dem Reinigen vorhanden sein. Säubern Sie die Fugen daher am besten mit einem leistungsfähigen Staubsauger. Nun können Sie bei Bedarf noch einen Haftgrund auf die Ränder der Fliesen auftragen oder diese mit dem Fugenkratzer ankratzen, um einen gut haftenden Untergrund zu erhalten. Kratzen Sie jedoch nur sehr behutsam dort, wo später tatsächlich Fugenmasse sein wird.

    3. Das Neuverfugen der Fliesen

    Nun verfugen Sie die Fliesen neu. Sie gehen dabei genauso vor wie beim erstmaligen Verfugen eines Fliesenbodens. Bringen Sie die Fugenmasse mit Traufel oder Kelle in die Fuge ein, mit dem Fugbrett streifen Sie diagonal zur Fuge.

    4. Das Auswaschen der überschüssigen Fugenmasse

    Je nach Fugenmörtel und Hersteller hat die Fugenmasse nach kurzer Zeit die optimale Konsistenz, damit Sie sie auswaschen können. Achten Sie darauf, die Fuge gleichmäßig und nicht zu tief auszuwaschen.

    5. Die äußere Dehnfuge erneuern

    Am nächsten Tag können Sie nun das alte Silikon an der um die Fliesenfläche laufenden Dehnungsfuge mit dem Stanley-Messer herausschneiden. Reinigen Sie die Fuge und füllen Sie sie mit der Silikonspritze mit Silikonfugenmasse neu auf. Nach dem Verfugen nässen Sie Ihren Zeigefinger regelmäßig in einem Schälchen Wasser, dann können Sie das Silikon besser und geschmeidiger in die Dehnungsfuge drücken und erhalten gleichzeitig eine perfekt geformte Silikonfuge.

    Achten Sie darauf, dass Sie in Bezug auf stark, wenig und nicht Wasser saugende Fliesen den richtigen Fugenmörtel benutzen. Bei nicht saugenden Fliesen ist es ein schnell trocknender Fugenmörtel.

    Eventuell können Sie eine geeignete Fräse mit Fugenfräsvorsatz beim Werkzeugverleih mieten.

    Fliesen neu verfugen!

    Wenn die Fliesenfugen nicht mehr ansehnlich sind

    Das Foto zeigt einen Fugenkratzer für Fliesen.

    Alte Fugen sind meist schnell unansehnlich und auch eine gründliche Reinigung kann hier den ursprünglichen Zustand nicht mehr herstellen. In diesen Fällen ist das Austauschen der kompletten Fugen die oft einzige Möglichkeit und die als erstes müssen die alten Fugen entfernt werden.

    Dies ist nicht immer eine leichte Aufgabe und der alte Fugenmörtel lässt sich oft nur schwer entfernen. Aus diesem Grund sollten die einzelnen Arbeitsschritte gut geplant werden.

    Alten Fugenmörtel entfernen und Fliesen neu verfugen

    Die sicherste Methode, um den alten Fugenmörtel zu entfernen ist das Herauskratzen aus den Fugen. Hierfür bietet der Baumarkt für wenige Euro einen Fugenkratzer, der eine gehärtete Stahlspitze besitzt. Vor Arbeitsbeginn sollten die Möbel und Oberflächen in der Nähe gut abgedeckt werden, denn durch die Entfernung des Fugenmörtels entsteht Staub und Dreck, der sich schnell wie ein Nebel verteilt.

    Der alte Fugenmörtel muss gründlich beseitigt werden, um das neue Verfugen gründlich und sauber vornehmen zu können. Im Idealfall sollte dieser komplett entfernt werden, wenn es möglich ist. Nach sollte die Fugen gründlich gereinigt und von Staub befreit werden. Dies funktioniert auch wunderbar mit einer Hochdruck-Luftpumpe. Aber auch ein Staubsauger ist hierfür sehr gut geeignet.

    Tipps zum verfugen

    Der Fugenmörtel sollte für die Verarbeitung eine cremige Konsistenz haben. Ist die Fugenmasse fertig gemischt, wird diese am besten mit einem großen Spachtel auf die Fläche aufgebracht und anschließend mit einem Gummispachtel abgezogen. Auf diese Weise bleibt genug Mörtel in den Fugen, jedoch nur wenig auf den Fliesen.

    Nun sollte der Fugenmörtel etwas aushärten und der richtige Zeitpunkt für das erste Waschen der Fugen ist entscheidend. Dieser ist, wenn der Mörtel auf den Fliesen schon trocken, in den Fugen aber noch etwas feucht ist. Danach sollte gewartet werden, bis auch der Mörtel in den Fugen ausgehärtet ist und das Abwaschen wird wiederholt. Am nächsten Tag die Flächen nochmals mit einem trockenen, rauen Tuch abwischen.

    Das könnte sie auch interessieren

    Fliesen neu verfugen!

    Wenn die Fliesenfugen nicht mehr ansehnlich sind

    Das Foto zeigt einen Fugenkratzer für Fliesen.

    Alte Fugen sind meist schnell unansehnlich und auch eine gründliche Reinigung kann hier den ursprünglichen Zustand nicht mehr herstellen. In diesen Fällen ist das Austauschen der kompletten Fugen die oft einzige Möglichkeit und die als erstes müssen die alten Fugen entfernt werden.

    Dies ist nicht immer eine leichte Aufgabe und der alte Fugenmörtel lässt sich oft nur schwer entfernen. Aus diesem Grund sollten die einzelnen Arbeitsschritte gut geplant werden.

    Alten Fugenmörtel entfernen und Fliesen neu verfugen

    Die sicherste Methode, um den alten Fugenmörtel zu entfernen ist das Herauskratzen aus den Fugen. Hierfür bietet der Baumarkt für wenige Euro einen Fugenkratzer, der eine gehärtete Stahlspitze besitzt. Vor Arbeitsbeginn sollten die Möbel und Oberflächen in der Nähe gut abgedeckt werden, denn durch die Entfernung des Fugenmörtels entsteht Staub und Dreck, der sich schnell wie ein Nebel verteilt.

    Der alte Fugenmörtel muss gründlich beseitigt werden, um das neue Verfugen gründlich und sauber vornehmen zu können. Im Idealfall sollte dieser komplett entfernt werden, wenn es möglich ist. Nach sollte die Fugen gründlich gereinigt und von Staub befreit werden. Dies funktioniert auch wunderbar mit einer Hochdruck-Luftpumpe. Aber auch ein Staubsauger ist hierfür sehr gut geeignet.

    Tipps zum verfugen

    Der Fugenmörtel sollte für die Verarbeitung eine cremige Konsistenz haben. Ist die Fugenmasse fertig gemischt, wird diese am besten mit einem großen Spachtel auf die Fläche aufgebracht und anschließend mit einem Gummispachtel abgezogen. Auf diese Weise bleibt genug Mörtel in den Fugen, jedoch nur wenig auf den Fliesen.

    Nun sollte der Fugenmörtel etwas aushärten und der richtige Zeitpunkt für das erste Waschen der Fugen ist entscheidend. Dieser ist, wenn der Mörtel auf den Fliesen schon trocken, in den Fugen aber noch etwas feucht ist. Danach sollte gewartet werden, bis auch der Mörtel in den Fugen ausgehärtet ist und das Abwaschen wird wiederholt. Am nächsten Tag die Flächen nochmals mit einem trockenen, rauen Tuch abwischen.

    Das könnte sie auch interessieren

    Источники: http://www.hausjournal.net/fliesen-neu-verfugen, http://www.biermann-web.de/ratundtat/fliesen-neu-verfugen/, http://www.biermann-web.de/ratundtat/fliesen-neu-verfugen/

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here